Mauersegler, Schwalben u. andere Gebäudebrüter

H

harzfeuer

Guest
Ja, es gibt drei Domizile, eines ist angenommen worden. Obwohl es erst im März, oder war es gar schon April, an der Giebelkante angebracht wurde.

Uns wurde geholfen von einer Tierauffangstation in Grevenbroich, also nicht beim Bau, aber beratend.

Ich kann mich säuberungstechnich absolut zurückhalten, wer will schon gerne
stören?

Ich werde aber auf jeden Fall später im Jahr einen Blick rein werfen.


Die Spatzenvillas hängen drei Meter darunter, und ich kann dir nur zustimmen, keine Chance!
Wobei ich glaube beobachtet zu haben, daß den Spatzen das Geschehen über ihnen auch herzlich egal ist.
Gut so!

Hälmchen und Federchen gibt es hier zu Hauf!
Hühner bei fast allen Nachbarn, wohlbemerkt freilaufende, und ich achte eh strikt darauf daß sämtliche Vögelchen genug Nistmaterial finden. Heißt: ich lasse ganz viel liegen, extra!
Heute waren auch die Distelfinken wieder futtern, sie mögen gerade die Samen des Muskatellersalbeis so gern.

Danke für die Links zu den relevanten Beiträgen!

Lieben Gruß
Anett
 
  • Est1288

    Est1288

    Gesperrt
    Anett, du bist mir richtig sympathisch :)
    Swift, du natürlich auch.
    Hast dir viel Mühe mit deinem Fred gemacht. Chapeau

    Schön, dass du extra viel liegen lässt. Ist ja nicht nur für die Vögelchen gut.
    Ich häge bei mir zusätzlich noch Wollfäden auf, dass wird auch gerne als Nistmaterial angenommen.
    An dem Reisig was hier rumliegt, scheint sich jeder zu bedienen :D

    Hast du Bilder deiner Spatzenvillen engestellt?
     
    H

    harzfeuer

    Guest
    Danke für das Kompliment, wenn ich dich und eben auch Herrn swift blöd fände,
    würd ich ja gar nicht hier schreiben!:grins:

    Nicht zuletzt möchte ich nichts falsch machen, und hier fühle ich mich am besten beraten.

    Ich hab noch keine Fotos eingestellt.
    Aber das hole ich schnellstmöglich nach, versprochen!

    Lieben Gruß
    Anett
     
    Est1288

    Est1288

    Gesperrt
    Ähh... auch danke.

    Die fundierten Kenntnisse hat aber eindeutig Swift und ich finde es schön, dass du dich hier gut aufgehoben fühlst.
    Spricht für die Menschen hier.

    Ja, möchte auch nichts falschmachen und gebe gerne das weiter was ich weiss und wenn ich es nicht genau weiss, dann halte ich mich da eher zurück.
     
  • H

    harzfeuer

    Guest


    Ja, möchte auch nichts falschmachen und gebe gerne das weiter was ich weiss und wenn ich es nicht genau weiss, dann halte ich mich da eher zurück.
    Kluger Satz, ich halte es genau so! Denn alles Andere würde den Federbällchen auch nicht helfen.

    Also wenn ich die Spatzenbrut mal fototec erwische, dann stell ich es auch ein.
    Die sind ja nicht nur frech, sondern auch ultraschlau.

    Klar, sie haben schon zweimal meine Kräutersaat geplündert.
    Weil sie mich beobachtet haben, und wahrscheinlich schon smalltalkmäßig ausgemacht haben: "Wenn die jetzt gleich weg ist, gehen wir mal gucken was es da Leckeres gibt."

    :cool::eek:
     
  • swift_w

    swift_w

    Mitglied
    von Harzfeuer:
    Allerdings zeigen sich die Segler zum Glück relativ unbeeindruckt.

    Es ist sehr schwierig das Geschehen von Nahem zu beobachten, ich höre immer nur ihre Rufe, wenn sie ums Haus rasen.
    Aber ein mir bekannter Optiker leiht ein Wahnsinns Fernglas aus.
    Hallo Harzfeuer u. Mitleser,

    rasante Mauersegler-Trupps zu fotografieren - inzwischen kein Problem mit modernen Digital-Kameras, wenn sie z.B. auf unsere Segler-Kleinkolonie zustürmen und ca. 5 schnelle Runden um die Gebäude drehen;
    siehe Beitrag Nr. 13 806 mit Fotos.




    3 ausgewachsene junge Mauersegler in unserer einsebhaben Segler-Nistkammer Nr.4, ca. 5 1/2 Wochen alt, wenige Tage vor dem Erstausflug; typisch sind die weißen Federsäume.


    Harzfeuer, sei bitte so gut und stell mal Fotos von deinen Mauerseglerkästen und Haussperlingskästen hier rein;
    dann haben alle was davon.
    Gebäudebrüter-Schutz ist in. :eek: :cool:

    VG
    Swift_w
     
  • Est1288

    Est1288

    Gesperrt
    Ich glaube wirklich das sie sich unterhalten und auch was abmachen und wenn sie dich beobachtet haben, dann haben sie sich gefreut über das "Futter" was du da unter/auf die Erde gebracht hast.

    Extra für uns... wie aufmerksam du doch bist haben sie gedacht ;)
    Hier lässt es sich leben :D
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    K.Roggel's Mauersegler-Kurzbericht 2014

    Hallo zusammen,

    Link zu K.Roggel's Mauersegler-Kurzbericht 2014 siehe hier
    Er bedauert dass er "nur" 5 Brutpaare hatte; redet gar von Rückgang in seinem Seglerrevier:

    VG
    Swift_w
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Hallo zusammen,

    zur Zeit laufen noch einige Mauersegler-Spätbruten.
    Die Hauptmasse der Segler ist wie immer bereits seit Ende Juli/Anfang August (je nach Gegend) auf dem Vogelzug nach Afrika.

    VG
    Swift_w
     
  • H

    harzfeuer

    Guest
    Ich fürchte nun sind sie weg.
    Habe keine mehr gesehen oder gehört.
    Es ist aber auch ein Ätzwetter, dauernd regnets!
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Hallo Harzfeuer,

    okay - das ist normal.
    Sobald die letzten späten jungen Mauersegler ausgeflogen sind,
    ziehen die Alten auch ab nach Afrika.
    Meistens ziehen die Segler-Männchen schon 2 Tage früher ab, wenn sie merken dass die Nestlinge ausgewachsen und flugfähig sind.
    "Wer fort fliegt kommt auch zumeist wieder"
    Überlebensquote / Rückkehrquote von Mauerseglern liegt bei extrem hohen 80 % !

    Wenn ich dich richtig verstehe hattet ihr eine Mauerseglerbrut in einem von euren 3 Seglerkästen ?

    VG
    Swift_w
     
    Zuletzt bearbeitet:
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Jungsegler schaut aus Naturnest Nr.2


    Hallo zusammen,

    am Samstagmorgen 9.8.2014
    war ein Mauersegler-Nestling (großes weißes Mehlgesichtsfeld) unten von der Straße aus in unserem Naturnest Nr.2 in 7 m Höhe zu sehen;
    und zwar in der Spaltöffnung über der waagrechten Unterdachverkleidung.



    Neugierig schaut er in die weite Welt - u.a. was der große Flügellose da unten treibt.


    Ca. 1 Tag danach müssen die Jungsegler ausgeflogen sein
    - wünsche allzeit guten Flug. :cool:

    VG
    Swift_w

    __________________
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Hallo Anett,

    Gratulation zur ersten Mauersegler-Brut in einem von euren 3 Mauerseglerkästen.
    :eek:

    Wie gefiel die sommerliche Flugschau ums Haus ?
    Und der Muckensturm hat "gelitten."

    Kannst du bitte mal ein Digital-Foto von euren "Segler-Hobbyhallen" / Standort an eurem Haus hier reinstellen ?

    VG
    Swift_w
     
    K

    Kapha

    Guest
    Seit über 3 Wochen üben bei uns in den Gärten recht viele Schwalben das Fliegen .
    Ist das nicht etwas früh ?
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Peti,
    ein alter Spruch besagt :
    „An Mariä Geburt fliegen die Schwalben wieder furt
    Das ist die Zeit um den 8 September rum.
    Da geht es dann wieder auf die lange Reise
    Also müssen die Kinder bis dahin ja auch richtig fliegen können . :)
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Hallo zusammen,

    sogar Ende August laufen noch einige späte Mauerseglerbruten.

    Das kommt im Durchschnitt wohl bei ca. 5 - 10 % aller Mauersegler-Brutpaare vor;
    je nach Bedingungen/Jahr.

    Die späten Segler "operieren" dabei völlig unauffällig - seltene und blitzschnelle Einflüge in die Nisthöhlen - und stumm;
    ohne ihre lautschallenden Rufe.
    Wenn sich beide Alten im Nest treffen gibt's manchmal kurze Begrüßungsschreie. :cool:

    VG
    Swift_w
     
    H

    harzfeuer

    Guest
    Oh, okay dann muß ich mich mal auf die Lauer legen!
    Obwohl ich bei diesem Dauerregen nicht so recht dran glauben mag!

    Lieben Gruß
    Anett
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Hallo Harzfeuer und Mitleser,

    Mi 27.8. Beobachtung der Mauersegler-Spätbrüter am Naturnest am Haus schräg gegenüber; letzte Einflüge am sommerlichen Abend:

    20:33 Uhr Einflug
    20:41 Uhr Einflug des 2.Mauerseglers - Pärchen komplett zur Übernachtung.

    Zum Glück ist das Wetter hier wieder besser nach diesen beiden regnerischen Tagen. Sie peilen tatsächlich den September an.


    Also - jetzt ab 20:15 bis 20:45 kann man solche heimlichen spätbrütenden Mauersegler bei letzten abendlichen Nesteinflügen"erwischen".

    Solche sehr späten Bruten kommen allerdings nur zu ca. 5 - 10 % aller Mauersegler-Bruten vor.

    Manche Spätbruten enden bereits Mitte August; einige - besonders in Norddeutschland, sowie Skandinavien - können sogar bis Anfang/Mitte September dauern !

    Die Hauptmasse der Mauersegler reist wie immer Ende Juli/Anfang August ab; je nach Gegend.

    VG
    Swift_w
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Hallo Harzfeuer,

    darf ich dich an dein Versprechen von den Beiträgen Nr. 515 u. 516 erinnern ? :)

    VG
    Swift_w
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Hallo zusammen,

    Infos von letzten späten Mauerseglerbruten 2014 - z.T. sogar bis Anfang September - siehe hier.

    VG
    Swift_w
     
    H

    harzfeuer

    Guest
    Hallo Harzfeuer,

    darf ich dich an dein Versprechen von den Beiträgen Nr. 515 u. 516 erinnern ? :)

    VG
    Swift_w
    Ja, darfst du!
    Ich hoffe sehr darauf, daß sich nächstes Jahr einige Paare dazu gesellen!
    Falls dann alles ausgebucht sein sollte, wird natürlich angebaut!;):pa:

    Ich muß aber mal was ganz anderes kundtun!
    Seit ca. acht Wochen sind Fledermäuse auf der anderen Hausseite eingezogen!
    Eigentlich waren die Domizile für Hornissen gedacht!:confused:

    Naja, auch gut!

    :cool:

    Lieben Gruß
    Anett
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Hallo Anett,

    okay; danke.

    Habt ihr 3 einzelne Mauerseglerkästen an der Giebelseite
    oder einen 3er-Kasten ?
    Wir sind gespannt auf's Foto.

    Off topic:
    Fledermäuse sind in euren Hornissenkasten eingezogen - auch gut; Gratulation. :eek:
    Stehen unter besonderem Schutz.
    Schon mal dem Nabu mitgeteilt ?
    Wer möchte bekommt eine Auszeichnung/Urkunde / Plakette "Fledermausfreundliches Haus"

    Infos/Fledermaus-Thread siehe:
    http://www.hausgarten.net/gartenforum/nuetzlinge/66884-fledermauskaesten-anbringen.html

    VG
    Swift_w
     
    H

    harzfeuer

    Guest
    Wir haben drei Einzelkästen, die aber nicht sehr weit voneinander entfernt sind!

    Sollten wir das dem Nabu mitteilen?
    Ich kapier das gerade nicht so ganz!
    Fledermäuse gab es schon immer, also ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern,
    daß sie jemals weg gewesen wären!
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Harzfeuer's 3 Mauerseglerkästen und Fledermausschutz / Plakette

    Hallo Anett u. Mitleser,

    prima - ihr habt 3 einzelne Mauerseglerkästen am Haus; davon 1 besiedelt in 2014. :cool:

    Fledermausschutz wird "ganz groß geschrieben."
    Die "Kobolde der Nacht" - leider starker Rückgang der Fledermausarten in Mitteleuropa.

    Wer Fledermäuse am Haus hat (wohnen läßt) oder in Kästen am Haus,
    kann dies dem Nabu mitteilen.

    Nur wer möchte kann dann die oben beschriebene Auszeichnung "Fledermausfreundliches Haus" erhalten.

    War einmal bei einer solchen Auszeichnung durch meinen Nabu-Vorsitzenden mit dabei; Urkunde, Geschenk und noble Plakette für Montage am Haus; Zweifamilienhaus an unserem Ortsrand.
    http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/saeugetiere/fledermaeuse/aktivwerden/14001.html

    Plakette/Auszeichnung "Schwalbenfreundliches Haus" hab ich zusammen mit Vereinsvorsitzend. hier in unserer Großgemeinde schon 7 x vergeben.

    VG
    Swift_w
     
    Zuletzt bearbeitet:
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Hallo zusammen,

    Infos von Mauersegler-Koloniebesitzern siehe hier.

    VG
    Swift_w
     
    H

    harzfeuer

    Guest
    Also hier sind sie weg, defeineiteif!
    Hab ich ja geschrieben, und seit dem ist auch wirklich Schicht.

    Da es aber jedes Jahr so war, mache ich mir keine Sorgen.
    Wie versprochen werden neue Kästen hinzukommen, bzw. sind schon da, und (was ich persönlich eigentlich bedaure) in der Einflugschneiße sind Bäume gefällt worden.

    Lieben Gruß
    Anett
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Hallo Anett,

    sehr gut dass ihr weitere Mauerseglerkästen am Haus anbringen wollt :eek:
    - zusätzlich zu den 3 vorhandenen; davon 1 mit Mauerseglern besiedelt. :cool:

    Zur Nachahmung für andere Vogelfreunde empfohlen.

    Dürfen wir auf Fotos von eueren vorhandenen Mauerseglerkästen am Haus hoffen ?

    Die Mauersegler machen so gut wie keinen Dreck an Hausfassaden,
    vertilgen jede Menge Mücken und begeistern durch ihre Flugkunst u. rasanten Gruppenflüge.


    Seglerkästen sind "Universalkästen".
    In solche Spezialnistkästen gehen außer Mauerseglern
    oft andere Gebäudebrüter/Höhlenbrüter rein:
    Sperlinge, Meisen, Trauerschnäpper;
    sogar oft Hausrotschwanz als Nischenbrüter.

    Beste Standorte für Seglerkästen:
    Direkt unter Dach- oder Giebelvorsprüngen im Schatten.
    Auch einfach zu erreichende Plätze sind möglich;
    z.B. auf oder unter Fensterbänken, am seitlichen Fensterrahmen;
    unter der Balkondecke/Vorderkante;
    keine stundenlange pralle Sonne.

    VG
    Swift_w

    P.S.: Hast Post; schau mal in deine PN
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Preisgünstiger Mauerseglerkasten

    Hallo zusammen,

    preisgünstiger Mauerseglerkasten aus Holz im Längsformat siehe hier.

    VG
    Swift_w
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Mauersegler-Kolonien

    Hallo zusammen,

    verschiedene Mauersegler-Kolonien siehe hier

    VG
    Swift_w
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Nistkästen- u. Nisthilfen-Baupläne vom BUND

    Hallo zusammen,

    verschiedene Nistkasten-Baupläne vom BUND siehe unten.

    Zitat BUND:
    Der Meisenkasten ist zwar häufig gerade für Kinder ein Lieblingsprojekt,
    uns geht es aber insbesondere auch darum, unbekanntere, noch bedrohtere Arten zu schützen.
    Dazu gehören besonders die Höhlen- u. Nischenbrüter-Zugvögel, Spätheimkehrer, Insektenfresser wie
    Gartenrotschwanz, Trauerfliegenschnäpper, Grauschnäpper, Mauersegler,
    Rauch- und Mehlschwalbe u.a.
    Deren Brutbestände haben zum Teil erheblich abgenommen; aus verschiedenen Gründen.

    http://vorort.bund.net/suedlicher-oberrhein/nistkaesten-nisthilfen-voegel.html

    VG
    Swift_w
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    von Asta:
    aus AW: Vogelmensa und Co
    @ swift

    Hallo,
    darf ich hier mal eine Zwischenfrage stellen?
    Verfolge schon lange alle Artikel über Mauersegler.Habe mir heute die Bauanleitung für einen Nistkasten ausgedruckt und hoffe,dass mein Mann Zeit findet, ihn zu bauen.
    Habe auch von "Anlocken" per CD gelesen und weiß jetzt nicht so recht, wie ich anfangen soll?? Habe hier noch nie Mauersegler gesehen, es gibt auch keine Schwalben.Somit bin ich unsicher, ob ich das überhaupt versuchen soll??
    Vor Jahren hatten wir noch sehr viel Schwalben im Ort, jetzt gibt es keine einzige!
    Ansonsten ist der Garten von Vögeln gut besucht.
    LG​


    Hallo Asta,

    Mauersegler sind ja auch nur von ca. 1.Mai bis 1.August in Mitteleuropa.

    In welcher Gegend lebt ihr;
    Dorf, Kleinstadt, Altstadt; Orstrand oder Ortsmitte ?

    Seglerkästen sind immer sinnvoll - fungieren als "Universalkästen" auch für andere Höhlenbrüter/Gebäudebrüter
    wie Haus- u. Feldsperling, Star, Meisen, Trauerfliegenschnäpper;
    sogar oft Hausrotschwanz als Nischenbrüter.

    Ich bevorzuge das Kasten-Querformat - Seglerlangloch in ner langen Kastenseite; kurze Seitenwand als schwenkbare Klappe ausgeführt zur Kontrolle/Reinigung.
    Seglerkästen am besten unter Dachvorsprung anbringen.
    Von Mauerseglern besetzte Kästen müssen nicht unbedingt gereinigt werden. Deren Naturnester an Gebäuden werden jahrzehnte lang besiedelt; kann auch keiner reinigen.

    Es geht aber auch an leicht zu erreichenden Stellen;
    auf oder unter Fensterbank; neben am seitlichen Fensterrahmen.
    Siehe Beispiel bei meinem Vereinsvorsitzenden:



    Im rechten Kasten an ner Dachlatte am Fensterrahmen angeschraubt seit 5 Jahren erfolgreiche Mauerseglerbruten.
    Am Kasten über Fenstermitte mal Hummelbrut und Brutversuch Hausrotschwanz.

    VG
    Swift_w


     
    asta

    asta

    Foren-Urgestein
    Hallo, danke für deine prompte Antwort!
    Lebe in einer Kleinstadt(eher Dorf) am Ortsrand. Der Garten ist sehr gro0 mir anschließendem Obstgarten. Viele alte Nussbäume, Apfel....Birnen...Zwetschgen....
    Kirschen...usw.....
    Es gibt ganz in der Nähe Storchennester, aber keine Schwalben?
    Was mir am meisten Gedanken macht, das Haus steht in Vollsonne und an der Nordseite -das einzige schattige Plätzchen- dort kann ich nicht hin.
    Es hängt an der Südost- Seite ein Fledermauskasten, der leider auch noch unbesetzt ist.
    Die anderen bereits erwähnten Vögel nisten teilweise nicht in den aufgehängten Kästen, nein sie nützen die Bäume und Hecken.
    Bin einfach unsicher, wohin ich die Mauersegler locken soll?
    Südseite zu heiß.......kein Dachvorsprung in der Höhe.......nur an einem niedrigen Gartenhaus.........Fragen über Fragen.:)
    LG
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Hausrotschwänzchem im Mauerseglerkasten

    Hallo Asta,

    z.B. sieht man hier mal einen Mauerseglerkasten (hier Doppelkasten mit 2 Nistkammern) auf ner Fensterbank
    - 2 niedliche junge Hausrotschwänzchen schauen aus der rechten Einflugöffung = Segler-Langloch 32 mm x 65 mm (zwei 32er Bohrungen nebeneinander)



    Empfehlung:
    1 Seglerkasten mal auf einer Fensterbank Richtung Norden oder Osten setzen, befestigen; in mind. 5 m Höhe und freier Anflugsmöglichkeit.
    Mitte März montieren oder Flugloch bis dahin verschließen damit auch mal Zugvögel zum Zug kommen; nicht alles dreht sich um Standvögel.

    Und dann schaust halt mal was sich tut, wer einzieht
    - und ob von Mai bis Ende Juli Mauersegler wenigstens ab und über eurem Ort im Luftraum sind.

    Schwalbenschutz siehe hier:
    http://www.ehlert-partner.de/Nistkast_Einbau.html#Schwalbe

    VG
    Swift_w
     
    asta

    asta

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    herzlichen Dank! Mit der Höhe wird das wohl ein Problem.
    Im Südosten gibt es einen Dachvorsprung und eine Höhe von knapp 3m.
    Im Norden gibt es keinen Dachvorsprung,also völlig ungeschützt und etwas mehr als 3m Höhe.????
    5m geht leider gar nicht.Mögen sie nicht tiefer fliegen?
    LG
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Baupläne für Mauerseglerkästen

    Hallo Asta und Mitleser,

    es gibt auch niedrige Mauersegler-Nistplätze in nur 2 bis 4 m Höhe;
    mir sind einige bekannt.

    Empfehlung:
    Halt einfach mal einen Seglerkasten anbringen an einer von dir genannten Stelle; halt so hoch wie möglich.
    Freie Anflugsmöglichkeit muß vorhanden sein.
    Flugloch bis Ende April verschließen damit auch mal Zugvögel zum Zug kommen.
    Nicht alles dreht sich um Standvögel wie Spatzen und Meisen, die bei Zählungen immer die ersten Plätze belegen.

    http://vorort.bund.net/suedlicher-oberrhein/nistkasten-mauersegler-mauerseglerkasten.html
    Die innere Kastenbodenfläche soll allerdings mind. 18 x 28 cm betragen für die Langflügeligen !

    http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/voegel/tippsfuerdiepraxis/nistkaesten/01103.html

    VG
    Swift_w
     
    Zuletzt bearbeitet:
    asta

    asta

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    herzlichen Dank! Ich werde es einfach versuchen und abwarten. So richtig freie Anfligsmöglichkeit gibt es nach Süden,aber wie ich las nicht sooo geeignet.
    Ich denke ich werde es auf 2 Seiten versuchen und wenn sich dann andere Vögel einfinden ,auch gut.
    Danke nochmals für deine Mühe!
    LG
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Seglerkästen mit Hitzeschutzdächern auf Fensterbänken

    Hallo Asta und Mitleser,

    prima. :eek: Eben - probieren geht über studieren. :)

    Möglichkeiten an Haus-Südseiten - wenn kein Nistkasten-Platz im Schatten unter Dachvorsprung möglich ist:
    Besiedelte Mauerseglerkästen mit zusätzl. weit überstehenden Hitzeschutzdächern (und Styropor unter Boden) auf Fensterbank
    siehe hier; Beitrag Nr. 9023 u.a.

    2er-oder 3er-Seglerkästen auf Fensterbänken - stilistisch schön und unauffällig "eingepaßt", gut erreichbar und einsehbar; größtenteils besiedelt;
    siehe hier

    "Drehschieber" an Nistkästen gegen "Fremdbesiedlung" in der Nebensaison (man kann die Fluglöcher natürlich auch mit Lappen verschließen);
    siehe hier

    Mauersegler sind die saubersten Gebäudebrüter.
    Sie machen so gut wie keinen Dreck an Hausfassaden und davor.

    VG
    Swift_w
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Offenbacher Feuerwehrturm = Mauerseglerturm

    Hallo zusammen,

    diese tolle Nistkasten-Aktion für Flugakrobaten sieht man hier.

    VG
    Swift_w
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Fotos Mauersegler-Ansiedlung

    Hallo zusammen,

    Bilder von Mauersegler-Ansiedlungen und verschiedenen Montagemöglichkeiten bzw. Kastentypen sieht man hier.

    VG
    Swift_w
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Mauerseglerschutz

    Hallo zusammen,

    Infos siehe hier

    VG
    Swift_w
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Mauerseglerkasten-Typen die bevorzugt angenommen werden

    Hallo zusamen,

    Mauerseglerkästen die besonders gern von den Seglern angenommen werden
    - wichtig für Erstbesiedlung in z.T. schwierigen Fällen -
    sieht man in folgenden Einzelbeiträgen:

    hier und auch hier

    VG
    Swift_w
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Für Bastler: Bauplan für Mauerseglerkasten

    Hallo zusammen,

    Skizze siehe hier; Mauerseglerkästen mit verschiedenen Flugloch-Anordnungen:

    http://bauen-tiere.ch/bteile/nih/nihmsg.htm

    Mauersegler bevorzugen Seglerkästen im Querformat, legen ihr Nest aus Sicherheitsgründen in der hinteren Ecke an, die am weitesten vom Flugloch entfernt ist.
    Bei Seglerkästen im Längsformat - Flugloch in der kleinen Stirnwand - scheint das Licht gerade in den Nestbereich; auch "guter" Durchblick für Beutegreifer.
    Ich bevorzuge ebenfalls das Kasten-Querformat, weil das je nach Aufhänge-Möglichkeit nicht so auffällig weit vom Gebäude weg ragt; dann auch stilistisch unauffälliger.

    Eine Kastenwand sollte als schwenkbare Klappe vorgesehen werden
    - zur Kontrolle und Reinigung an leicht zu erreichenden Stellen.
    Reinigung ist aber bei Mauerseglerkästen nicht unbedingt nötig;
    an Stellen die schwer zu erreichen (Dachvorsprünge) sind sowieso unmöglich.
    Segler-Naturnester reinigt auch niemand - werden jahrzehntelang von Seglerpaaren und deren Nachfolgern besiedelt.

    VG
    Swift_w
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Mauerseglerschutz in Frankfurt/M.

    Hallo zusammen,

    Link dazu siehe hier

    Wünsche allen Vogelfreunden einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    VG
    Swift_w
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Mauersegler-Doppelkasten, auch für Fensterbank

    Hallo zusammen,

    siehe Prinzip-Skizze

    Durch Verwendung der Fluglochgröße von nur 30 mm x 60 mm
    schaffen es Stare nicht dort einzudringen
    = einfachste direkte Starensperre

    - ohne Platzverlust im Gegensatz zu einem Starensperrentunnel im Innenraum.

    VG
    Swift_w
     
  • Top Bottom