Mein erster aufgesetzter mit Johannisbeeren

H

Holger

Mitglied
Ich habe mal einige Fragen an die "alten Hasen" zu folgendem Aufgesetzten:

Ich habe 250g Johannisbeeren in ein Weckglas gegeben, dann 200g braunen Kandis drüber und 0,7l Korn (32%) darauf. Dazu eine halbe Vanillestange. Nun hat sich der Kandis aufgelöst und befindet sich unter den Johannisbeeren. Schüttelt man das Glas, damit alles schön verteilt wird?
Hat mein Korn mit 32 % zu wenig Alkohol? Ich habe jetzt gelesen, dass man eher den Doppelkorn mit 38% nimmt.

Viele Grüße
 
  • S

    Schrankdackel

    Gesperrt
    Hallo Holger, also ich verwende für Aufgesetzten 150g Früchte und eben so viel Kandis. Dabei bevorzuge ich den hellen Kandis, weil dann der Likör keinen braunen Farbton annimmt. Ich wende die Flaschen zwischendurch immer wieder mal. Ach ja und ich nehme auch nur normalen Korn. Wichtig ist, dass der Aufgesetzte mindestens 6 - 8 Wochen steht, danach durch ein Sieb oder Tuch schütten und in Flaschen abfüllen, probieren ob er süß genug ist, sonst noch mal Kandis hinzu geben.
    Vorsicht! Der schmeckt so gut, dass man nicht aufhören kann und man bekommt mächtig einen im Tee davon.
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein

    hallo holger,

    ich machs wie du. der korn ist o.k.;)
    meiner stand dunkel im kühlen keller und 1x die woche bin ich runter
    und habe ihn sanft durchgeschüttelt.
    in meinem rezept stand mind. 3 monate lagern.
    ich habe das gefühl, je länger er steht, je besser schmeckt er.
    also mach dir keine sorgen. bis jetzt hast du alles richtig gemacht.;)

    liebe grüße von kathi:???:
     
  • -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    wenn unsa christa mir schon recht gibt, dann muss es stimmen.:D:D:D

    mein vater hat das mit schwarzen johannisbeeren gemacht
    und ich zum ersten mal im letzten jahr mit brombeeren.
    allerdings schmeckte mir der von pereli viiiel besser.:)
    und nu finde ich nach dem umzug die letzte flasche nicht wieder.:(

    liebe grüße von kathi:???:
     
  • S

    stilemie

    Guest
    Das kann am Ausgangsschnaps liegen Kathi!
    Je hochwertiger der Korn,Wodca oder Obstler ist ,um so besser schmeckt der fertige Likör.

    Ich habe auch jahrelang Aufgesetzten mit relativ preiswerten alkoholischen Wässern gemacht.Immer der Meinung,das was ich da reinmache sorgt für den guten Geschmack.
    Das stimmt aber nur zum Teil.Ein Korn oder Wodca ,der schon solo im Hals kratzt , einen unangenehmes brennen im Mund hinterläßt oder einen Nachgeschmack hat,wird das auch nach dem Ansatz als Likör machen.

    Seit ein paar Jahren habe ich mit mit den "alkoholischen Grundstoffen" rumexperimentiert (ich glaub ja lange nicht alles ,was da so geschrieben steht :D) und die Erfahrung gemacht,je edler das Ausgangswässerchen,um so leckerer der Likör!
    Hier noch ein Tipp für Johannisbeer -,Himbeer- und Brombeeraufgesetzten:immer 3 bis 5 Bläter der Pflanze mit in den Ansatz geben!

    Liebe Grüße
    Christa
     
  • S

    Schrankdackel

    Gesperrt
    Das mit den Blättern ist mir neu ...
    Meinst Du, ich kann die auch jetzt noch mit rein tun? Ich habe meinen Aufgesetzten seit Ende Juni stehen.
    Ach ja, ich gebe auch immer noch eine Wachholderbeere mit hinein, dann bekommt er einen leichten Geschmack nach rotem Genever.
     
    tina

    tina

    Mitglied
    Hi, ja, ich habe auch immer ein paar Blätter mit reingetan. Und Christa hat recht mit dem Ausgangsalk!
    Bei mir standen die Flaschen mit Aufgesetztem allerdings immer in der Sonne auf der Fensterbank und wurden im Vorbeigehen geschüttelt. Keine Ahnung, warum, aber das hat meine Oma auch so gemacht...vielleicht auch nur ein alter Familienaberglaube.:D

    Ich habe mich bei meinen ehemaligen Nachbarn schon zum Zierquittenernten im September angemeldet, damit ich auch dieses Jahr wieder Quittenlikör ansetzen kann!

    LG; Tina.
     
    S

    stilemie

    Guest
    Stimmt schon Tina,meine stehen auch auf der Fensterbank in der Sonne und werden im vorbeigehen geschüttelt.
    Durch die Sonnenwärme lösen sich die Farb- und Geschmacksstoffe besser aus den Zutaten (Beeren,Kräuter und Gewürze).

    Nach der Filterung wird dunkel und kühl gelagert,damit der Likör in Ruhe ausreifen kann.

    Was Johannisbeerlikör angeht,so setze ich den meist mit einem Stückchen Zimtstange an.Da soll es wohl Familienrezepte ohne Ende geben.

    Dieses Jahr habe ich eine ein Stückchen Zimtstange ,3 kleine Scheibchen Ingwer und ein Stück Orangenschale von einer Bioorange mit in den Ansatz gegeben.
    Von allem nicht zuviel,damit die Gewürze den Johannisbeergeschmack nicht erschlagen ,sondern nur fein abrunden.

    Und ganz wichtig:In Ruhe ausreifen lasen!
    Viele Liköre gewinnen durch eine Reifezeit!

    Macht doch mal den Vergleich ,einen frischen Likör probieren und ev. auftrinken...aber rettet euch ne kleine Menge und lagert die.Die probiert ihr nach 3 Monaten,6 Monaten und 1 Jahr nochmal!
    Es lohnt sich wirklich !
    Entweder lagert man beim nächsten Ansatz direkt alles ein oder macht eine größere Menge Ansatz.....zum Direktverzehr und zur Lagerung!:D:D:D
     
    Zuletzt bearbeitet:
    S

    stilemie

    Guest
    Das mit den Blättern ist mir neu ...
    Meinst Du, ich kann die auch jetzt noch mit rein tun? Ich habe meinen Aufgesetzten seit Ende Juni stehen.
    Ach ja, ich gebe auch immer noch eine Wachholderbeere mit hinein, dann bekommt er einen leichten Geschmack nach rotem Genever.
    Entschuldigung :vergessen!

    Ja sicher mach noch ein paar Bläter mit rein.
    Es schadet dem Ansatz nicht wenn er etwas länger steht.
    Er gewinnt höchstens und verderben kann ja durch den Alkoholgehalt nichts
    (vorausgesetzt alle Zutataen sind mit Alk bedeckt):
     
  • -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein

    ach christa, nun habe ich ein ganz schlechtes gewissen.

    ich habe den günstigeren wodka genommen.
    sie hatten zwei zur auswahl.:(

    da ich keine ahnung von diesen schnäpsen habe,
    dachte ich, der ist o.k.:)

    soll ich lieber einen besseren wodka holen?
    noch habe ich den himbeerlikör nicht angesetzt.:D

    ja tina, nach christas rezept soll der likör auch an einem warmen,
    hellen ort stehen. so werde ichs auch machen.
    nur unsa vatta hat ihn immer im keller gelagert...:rolleyes:
    er wusste wohl schon, warum.:D:D

    liebe grüße von kathi:???:
     
    S

    stilemie

    Guest
    Jo Kathi,wenn Du ein "fein Likörchen" willst,dann nimm eine bessere Qualität Wodca!
    Aber mach Dir mal ne kleine Menge mit dem preiswerten zum Vergleich.
    Muß ja nicht die ganze Flasche sein.
    Du wirst erstaunt sein welchen Unterschied das ausmacht.

    Psssssssssst.....sonst setze mit dem billigeren Alk an und verschenke den Likör ....am besten an Alkoholiker oder Abstinenzler :D:D:D

    Ersterem ist es eh wurscht und Zweiter merkt den Unterschied nicht. :D:D:D
     
    S

    Schrankdackel

    Gesperrt
    Hat schon mal jemand Hagebuttenlikör versucht?
    Meine wilde Rose bildet immer unzählige Hagebutten, da könnte ich glatt ein paar Fläschchen zubereiten. :D
     
    S

    stilemie

    Guest
    Ja habe ich :D

    Hagebuttenlikör braucht eine sehr lange Reifezeit.

    Im Geschmack erinnert er etwas an Martini.

    Bei voll ausgereiften Hagebutten (sie haben am besten schon den ersten Frost abbekommen) nicht soviel Zucker zugeben.
    Hagebutten haben eine hohen Fruchtzuckergehalt und bringen selbst eine gewisse Süße mit.

    Etwas nachsüßen geht immer noch.

    Der Ansatz sollte mindestens 6 Wochen stehen.8 Wochen sind besser und die Reifezeit beträgt mindestens 12 Wochen,aber auch hier je länger der Likör ruht ,um so intensiver schmeckt er.

    Besonders fein im Geschmack wird Hagebuttenlikör wenn man ihn mit 1/4 Liter Cognac und 3/4 Liter guten Obstler ansetzt.
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Hat schon mal jemand Hagebuttenlikör versucht?
    Meine wilde Rose bildet immer unzählige Hagebutten, da könnte ich glatt ein paar Fläschchen zubereiten. :D
    Hallo Schrankdackel!

    Das ist eine geniale Idee. Unsere Wildrose hat dieses Jahr auch viele Hagebutten. Das muß ich unbedingt ausprobieren.

    @Christa, danke für die Tips zum Hagebuttenlikör.

    Lg Luise
     
    echterengel

    echterengel

    Mitglied
    hmmmmmmmmmmmmmm...hier riecht es aber legga.......

    lach, nun ich wollte Euch mitteilen, dass ich dieses Jahr auch das erste Mal mich mit Likör versuche. Ich habe Erdbeeren fein zerkleinert, mit Honig gesüsst und dann mit Wodka aufgegossen. Davon hab ich jetzt 3 Punika-Flaschen im Keller zu stehen....da bekam ich wenigstens die Stücke durch. Dachte, dass wenn es fertig ist, das ganze durchzusieben...aber: Wann ist er fertig???
    Habt Ihr schon Erfahrungswerte von Kumpeln oder so???? :rolleyes:
    Lieben Gruß Marina....die oft die Flaschen durchschüttelt
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Mir scheint, hier haben sich die richtigen Schluckspechte zusammen gefunden ...:D:D:D
    Wieso Schluckspechte? Wir haben das doch nicht nötig, es schmeckt halt nur so lecker!

    Kann mir einer ein paar ungefähre Maßangaben zum Hagebuttenlikör geben, nicht in g oder ml. Mir reichen ungefähre Angaben wie Krug halb mit Hagebutten füllen, dann ungefähre Menge Zucker + Alkohol. Müssen die Hagenbutten zerkleinert werden?

    LG Beate, die nur Erfahrung mit Brombeerlikör hat
     
    S

    Schrankdackel

    Gesperrt
    Ich habe vorhin mal im Net gesucht und dieses Rezept sagte mir am meisten zu:

    750 g Hagebutten 2 Stange/n Zimt 1,5 Liter Schnaps (Obstler) 500 g Zucker oder Kandis 1 Tasse/n Wasser

    Die Früchte sollten VOR dem ersten Frost geerntet werden, da der Likör sonst zu süß wird.
    Früchte waschen, trocknen und halbieren. Die Früchte zusammen mit der Zimtstange und dem Obstler in ein weithalsiges Glas geben und gut verschließen. 14 Tage ziehen lassen, dabei immer wieder gut schütteln, damit sich der Kandiszucker (falls verwendet) gut auflösen kann.
    Nach der Ruhezeit Wasser mit Zucker aufkochen und erkalten lassen. Flüssigkeit und Zuckerlösung mischen und den Likör in Flaschen abfüllen. Nochmals ca. 4 Wochen ruhen lassen.

    Quelle: Chefkoch.de


    Alle anderen verwenden Weinbrand für diesen Likör und DEN mag ich absolut nicht.
     
    S

    stilemie

    Guest
    hmmmmmmmmmmmmmm...hier riecht es aber legga.......

    lach, nun ich wollte Euch mitteilen, dass ich dieses Jahr auch das erste Mal mich mit Likör versuche. Ich habe Erdbeeren fein zerkleinert, mit Honig gesüsst und dann mit Wodka aufgegossen. Davon hab ich jetzt 3 Punika-Flaschen im Keller zu stehen....da bekam ich wenigstens die Stücke durch. Dachte, dass wenn es fertig ist, das ganze durchzusieben...aber: Wann ist er fertig???
    Habt Ihr schon Erfahrungswerte von Kumpeln oder so???? :rolleyes:
    Lieben Gruß Marina....die oft die Flaschen durchschüttelt

    Erdbeerlikör ca. 2 bis 3 Wochen auf dem Ansatz lassen,dann abfiltern.
    Ca. 2 Monate Reifezeit und dann Porscht!
     
    S

    stilemie

    Guest
    Ich habe vorhin mal im Net gesucht und dieses Rezept sagte mir am meisten zu:

    750 g Hagebutten 2 Stange/n Zimt 1,5 Liter Schnaps (Obstler) 500 g Zucker oder Kandis 1 Tasse/n Wasser

    Die Früchte sollten VOR dem ersten Frost geerntet werden, da der Likör sonst zu süß wird.
    Früchte waschen, trocknen und halbieren. Die Früchte zusammen mit der Zimtstange und dem Obstler in ein weithalsiges Glas geben und gut verschließen. 14 Tage ziehen lassen, dabei immer wieder gut schütteln, damit sich der Kandiszucker (falls verwendet) gut auflösen kann.
    Nach der Ruhezeit Wasser mit Zucker aufkochen und erkalten lassen. Flüssigkeit und Zuckerlösung mischen und den Likör in Flaschen abfüllen. Nochmals ca. 4 Wochen ruhen lassen.

    Quelle: Chefkoch.de


    Alle anderen verwenden Weinbrand für diesen Likör und DEN mag ich absolut nicht.
    Boah wat ein Rezept.Aber viel
    Glück damit.
    Ich ziehe die einfache Fariante vor.....
    Früchte nach dem ersten Frost ernten (weil mehr Fruchtzucker :D)
    Flasche 3/4 voll mit unzerkleinerten Früchten (nur geputzt,also Blütenänsätze entfernen)
    1 Tasse (normale Tasse kein Pott) Gelierzucker 1:1
    1 Flasche guten Doppelkorn (z.B. Zinn 40)

    Alles 4 bis 6 Wochen an einem warmen Ort ziehen lassen,immer wieder mal schütteln.
    Danach filtern und mindestens 6 Monate an einem dunklen kühlen Ort reifen lassen.
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Brombeer-Likör ist immer ganz lecker. Dieses Jahr hab ich noch keinen angesetzt, Beeren sind erst im August reif. Die erste Kostprobe gibt es dann immer zu Weihnachten.

    LG Beate
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Hi zusammen,

    was für ein vers.... Haufen, da will ich auch Haufen sein...:cool:

    Habt ihr schon mal etwas von Walnußlikör gehört? Also, Retschept geht so:

    150 gr frische Walnüsse
    2 Nelken
    Zitronenschale
    300 br. Zucker
    1L Korn

    4 Wochen Reifezeit an einem warmen Platz.

    Ich würd das sehr gern mal ausprobieren, aber irgendwie habe ich das Gefühl, als würde dieser Likör lieber ein Walnuß-Sahne-Likör werden. Das paßt irgendwie besser.

    Habe diese Rezepte, die mir eine Freundin vor Jahren schenkte, leider noch nie ausprobiert. Unter anderem auch ein Ananas-Schnäpsle, ein Bierlikör, Danziger Goldwasser...Meine Schwester kam letztes Jahr mit einem Schlehen-Schnaps an, auch erst nach dem ersten Frost gesammelt. Beeren schmeckten fürchterlich, aber das Wässerchen war hervorragend süß und fruchtig.

    Beste Grüße
    Doro:cool:
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    hi sabine,

    ich war ganz begeistert von meinem brombeerlikör...
    bis ich den von pereli probiert habe.:)

    der ist sowas von lecker. ich weiß nicht, ob sie das rezept von christa hat.
    frag sie mal. falls ich wieder welchen machen sollte, dann nur
    nach peres rezept. einfach perfekt:D

    liebe grüße von kathi:???:
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Na dann können wir nur hoffen, dass Pere diesen Fred entdeckt und uns das Rezept offenbart. Schließlich brauchen die Brombeeren nicht mehr so lange.

    LG Beate
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Hallo Doro,

    Walnusslikör haben wir uns immer aus Ungarn
    mit gebracht.
    Sehr lecker. Selber gemacht hab ich ihn allerdings noch nie.


    LG Feli .. die sowieso kaum Likör trinkt
     
    S

    stilemie

    Guest
    Gini ist hier die Expertin für Walnußlikör.Sie hat da wohl ein Spitzenrezept :D:D:D

    Schlehenlikör mache ich nach 2 verschiedenen Rezepten,weil sich die Freunde und Familie nicht einigen können welches besser schmeckt :D
    Ananaslikör kann ich auch nur empfehlen.
    Dann habe ich gemacht:
    Sommerlikör,Herbstlikör,Sanddornlikör,Hollunderblütenlikör,Hollunderbeerenlikör,Himbeer,Brombeerlikör,Exotiklikör,Hopfenlikör,Quittenlikör,Rosenlikör ,Dahlienlikör und diverse Kräuterliköre.
    Dieses Jahr habe ich einen Nelkenlikör von Landnelken angesetzt,dann noch einen Fliederlikör ,einen Tulpenlikör und Buchenblätterlikör auf 2 verschiedene Arten.
    Ganz erstaunt war ich vom Basilikumlikör......der schmeckt sehr gut.
    Vollständig ist die Liste meiner Ansatzlikörchen bestimmt nicht :D:D:D,das war mal das was mir spontan eingefallen ist.

    Christa
     
    hemaru53

    hemaru53

    Mitglied
    Gini ist hier die Expertin für Walnußlikör.Sie hat da wohl ein Spitzenrezept :D:D:D

    Schlehenlikör mache ich nach 2 verschiedenen Rezepten,weil sich die Freunde und Familie nicht einigen können welches besser schmeckt :D
    Ananaslikör kann ich auch nur empfehlen.
    Dann habe ich gemacht:
    Sommerlikör,Herbstlikör,Sanddornlikör,Hollunderblütenlikör,Hollunderbeerenlikör,Himbeer,Brombeerlikör,Exotiklikör,Hopfenlikör,Quittenlikör,Rosenlikör ,Dahlienlikör und diverse Kräuterliköre.
    Dieses Jahr habe ich einen Nelkenlikör von Landnelken angesetzt,dann noch einen Fliederlikör ,einen Tulpenlikör und Buchenblätterlikör auf 2 verschiedene Arten.
    Ganz erstaunt war ich vom Basilikumlikör......der schmeckt sehr gut.
    Vollständig ist die Liste meiner Ansatzlikörchen bestimmt nicht :D:D:D,das war mal das was mir spontan eingefallen ist.

    Christa
    Hallo Christa,
    wie machst Du den Basilikumlikör und den Rosenlikör?
    Und wo find ich den Walnusslikör von Gini ? Ich kann ihn hier nicht finden:sad:
     
    S

    stilemie

    Guest
    Basilikumlikör

    viellllllllllllll Basilikum (grins)
    ein Stück Orangenschale
    1 Tasse Gelierzucker 1:1
    1 Flasche Wodca

    alles 4 Wochen ziehen lassen und dann abfiltern.
    Der Likör kann ruhig 2 bis 3x gefiltert werden,er hat viele Trübstoffe.
    Dann nochmal 3 Monate reifen lassen.
    Viel..heißt,ich stopfe eine Flasche zu 3/4 voll mit Basilikum und drücke mit einem Eßstäbchen nach.
    Die erste Kostprobe war überraschend gut,ich hätte nie gedacht,das Basilikum sich so gut mit feiner Süße verbindet.


    Rosenlikör
    Hihi ,mach ich ähnlich wie Basilikumlikör:
    vielllllllllllle stark duftende Rosenblätter
    2 bis 3 kleine Scheibchen Ingwer
    1/2 Vanillestange
    1 Tasse Gelierzucker 1:1
    1 Flasche Wodca

    Die Rosenblätter stopfe ich sogar relativ fest zu 4/5 in die Flasche.
    Den Ansatz lasse ich mindestens 5 Wochen besser 6 Wochen vor dem Filtern ziehen.
    Rosenlikör braucht eine lange Nachreifezeit,(6 Monate) dadurch gewinnt der Likör nur an Aroma.

    Liebe Grüße
    Christa
     
    hemaru53

    hemaru53

    Mitglied
    Dank Dir meine Liebe,
    nun weiß ich doch wie ich meine nächsten Tage ausfüllen werde.
    Ich hab bis jetzt noch keinen Likör angsetzt, aaber das was Du hier so verbreitest klingt soooo lecker, dass mich daran wagen werde....:rolleyes:
    Werde natürlich die kommenden Monate über das regelmäßige Prüfergebnis ausführlichst berichten ( falls jemand daran interessiert ist !)
     
    S

    stilemie

    Guest
    Ich bitte ausdrücklich drum Helga :D:D

    Über Rückmeldungen freue ich mich immer.

    Achja,ich habe Gini gebeten ihr Rezept hier reinzustellen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    gini

    gini

    Mitglied
    Und schwupps da isse.
    Vorab muss ich sagen das ich mein Original Rezept einen Koch gegeben habe dem schmeckte der Likör so super) und der Depp hats natürlich verbummelt daher bin ich mir beim Kandis nicht so ganz sicher mit der Menge. Auf dem Bild sieht man ja am Hals den Zettel kleben ich hab probiert es zu vergrößern ich kanns einfach nicht lesen auch nicht mit ner Lupe.

    Also.....
    640 gr. Walnüsse
    3 Btl. Vanillezucker
    1 Fl. Wodka
    1 Fl. Obstler
    240 gr. braunen Kandis

    3 Monate an einen hellen, warmen Ort stellen und wöchentlich einmal schütteln, dann abseihen und durch die Kehle laufen lassen.

    LG Gini
     

    Anhänge

    S

    stilemie

    Guest
    Hui....Danke Gini.

    Jetzt warte ich nur auf Deine Walnüße :D:D:D

    dann leg ich los.
     
    Z

    zaubernuß

    Mitglied
    Hi Gini !
    Nimmst du Walnußkerne oder grüne Walnüsse ?

    Ich kann jedem nur empfehlen noch schnell Erdbeeren
    und auch Himbeeren einzulegen,der nächste Winter kommt
    bestimmt.
    200 gr.trockene Himbeeren /Erdbeeren
    150 gr.weißer Kandis 1/2 Vanillestange ,1 Flasche weißer Rum. 6-8 Wochen auf der Fensterbank stehen lassen gelegentlich durchschütteln,dann abfiltern.
    Die Früchte kann man mit etwas Eiscreme genießen.

    LG Zaubernuß
     
    gini

    gini

    Mitglied
    Hallo Zaubernuß,

    dieser Likör wird mit den Kernen gemacht und wer Lust hat (und kann :rolleyes:) der nimmt hinterher die Kerne als Kuchen-Stollenfüllung, die sind echt legga.

    Und noch ne Frage, kennt jemand irgedwas mit Stachelbeeren? Gibt davon bestimmt auch nen legga Gesöff und wenn nicht müssen wir wohl eins erfinden :D

    LG Gini
     
    S

    stilemie

    Guest
    Hmmmm ,jaaaaa Gini Du hast doch jetzt nicht wirklich gedacht,das ich da kein Rezept habe?
    Likör
    500 Gramm Stachelbeeren
    300 Gramm Zucker
    500ml Weingeist
    6 Wochen als Ansatz stehen lassen und täglich schütteln.
    Dann 500ml abgekochtes und gut abgekühltes Wasser zufügen.
    Nochmal 1 Woche stehen lassen und dann kann abgefiltert werden.

    Ich denke alle Rezepte mit Weingeist lassen sich prima mit einem Wodca ansetzen.Da würde nur die Verdünnung mit Wasser wegfallen.
    Außerdem könnte ich mir zu Stachelbeere ein winziges Stückchen Ingwer oder 2 -3 dünne Scheibchen Ingwer (mit in den Ansatz geben) prima zur Geschmacksabrundung vorstellen.

    Liebe Grüße
    Christa...die auch noch ein Rezept für Stachelbeerwein hat :D
     
    gini

    gini

    Mitglied
    Boh Christa nu bin ich wirklich platt hatte nicht wirklich damit gerechnet das es nen Likör mit Stachelbeere gibt.
    Also Zettel schreiben Wodkan kaufen.... lach
    Supi danke

    Gini

    PS was war nochmal Weingeist? :confused:
     
    H

    Holger

    Mitglied
    Nach all den Beiträgen weiß ich, dass noch weitere Aufgesetzte folgen werden. Sehr leckere Rezepte sind dabei.
     
    S

    sabine65

    Guest
    Hallo Ihr Lieben!

    Hui, bin ich ja vom Lesen schon ganz angedudelt.
    Sagt mal, hat hier jemand ein gutes Rezept, um aus blauen Weintrauben was läggares zu zaubern - am besten Likör - grins!

    Hab ca. 100 Kilo Weintrauben an meiner Pergola hängen, die im September reif sind.

    Vorweg - mit Rotwein hab ichs gar nicht.
    Und mit Marmelade kannst mich auch jagen.
    Aber so ein lägga Likörrezept wär super.

    Bin auch schon fleissig am Flaschen sammeln!
     
    S

    stilemie

    Guest
    Och joooo Sabine ,jetzt gibst Du mir aber Gelegenheit :D:D:D:...drängel ich mich wieder vor :D

    Traubenlikör:

    Trauben entsaften bis man 1 Liter naturbelassenen Traubensaft hat.
    Diesen Traubensaft mit 1,5 Litern guten Cognac mischen.
    Etwas warmen Honig (nach Geschmack ) zufügen und gut durchmischen.
    In Flaschen abfüllen.
    Das ist ein Likör der sofort trinkfertig ist,aber durch eine Lagerung von 2 bis 3 Monaten einen feineren ,weicheren Geschmack bekommt.

    Traubenlikör 2

    1 Liter Traubensaft
    2 Flaschen weichen Weinbrandt
    1/2 Liter Wodca
    Schale von 1 Bioorange
    3 bis 5 Nelken (das Rezept sagt 5 Nelken,aber Vorsicht die sind sehr Geschmacksintensiv)
    1/2 Eßl. Korianderkörner
    1kg brauner Kandiszucker

    Alle Zutaten in Fest verschließbare Flaschen oder Gläser füllen.6 Monate kühl und dunkel lagern.Ab und zu schütteln ,damit sich der Kandiszucker auflöst.
    Nach dieser Zeit wird gefiltert.
    Dann auf saubere Flaschen gezogen und 2 bis 3 Monate nachreifen lassen.


    Traubenlikör 3

    1 Flasche mit halbierten Weintrauben füllen
    2 Lorbeerbläter dazugeben
    5 Pimentkörner
    5 Wacholderbeeren
    3 Nelken
    1 Tasse warmer Honig
    mit gutem Weinbrandt übergießen,so das alle Zutaten bedeckt sind.

    6 bis 8 Wochen an einem warmen hellen Ort ausziehen lassen,ab und zu schütteln.
    Flitern und 3 Monate nachreifen lassen.


    Liebe Grüße Christa
     
    Zuletzt bearbeitet:
    S

    sabine65

    Guest
    Mensch suuuupi Christa!!
    Vielen Dank


    Das einzige Problem ist jetzt nur, dass ich noch 1 1/2 Monate warten muss, bis sie reif sind.:confused:
     
    gini

    gini

    Mitglied
    Lach Sabine ich auch mein Wein is Ende Okt. reif aber bis dahin kümmer ich mich um den Stachelbeerlikör....
    Gini
     
    S

    Schrankdackel

    Gesperrt
    Mädels!
    Ich habe grad mal etwas herum gesucht - auf Flaschenland.de - gibt es die passende Verpackung für unsere Liköre!!! Leider haben die eine solch große Auswahl, dass man sich nur schlecht entscheiden kann. :(

    Ach ja, eine Extraseite mit Likör-Rezepten haben die auch! :)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    S

    stilemie

    Guest
    Ja die Flaschen ...*grins*.....die kauf ich bei Ikea!

    Da nennen sie sich "Blumenvasen",sind meist lang und schmal......eignen sich prima um Liköre schön abzufüllen.


    Liebe Grüße
    Christa......die die Korken im Haushaltswarengeschäft kauft
     
    gini

    gini

    Mitglied
    Sooo ihr lieben ich hab jetzt die Stachelbeeren geträngt und dabei festgestellt, das meine Flaschen oder Weckgläser zu klein sind...
    (Gini muss dringend shoppen gehen)
    Bin gespannt was raus kommt.... Danke Christa

    LG Gini
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Hab Ihr jetzt vielleicht auch noch ein lecker Likör-Rezept für Mirabellen. Werden jetzt reif und "wollen" verarbeitet werden.

    LG Beate
     
    S

    stilemie

    Guest
    Mirabellenlikör

    500 Gramm Mirabellen
    5 aufgeschlagene Mirabellenkerne
    1 Liter Wodca
    1 Tasse Gelierzucker 1:1

    Dieser Likör muß mindestens 4 Wochen ziehen und mehrmals gefiltert werden damit er sich klärt.


    Mirabellenlikör

    500Gramm Mirabellen kurz überbrühen un d häuten
    250Gramm brauiner Kandis
    1/2 Zimtstange
    1 Flasche Gin

    Auch hier 4 bis6 Wochen Ziehzeit und mehrmals filtern.


    Mirabellenlikör
    500Gramm Mirabellen
    250 Gramm brauner Kandis
    10 geschälte Mandelkerne
    1 Flasche Mirabellenwasser (Obstler)

    4 Wochen ziehen lassen.

    Klären sich die Mirabellenliköre nicht gibt man eine Prise Zitronensäure dazu,läßt die Liköre nochmal 2 Wochen stehen und filtert erneut.


    Liebe Grüße
    Christa
     
    Dino

    Dino

    Mitglied
    Mensch Christa,
    du bist wirklich unglaublich! Auf jede noch so aussergewöhnliche Frage hast du ein Rezept parat...bin echt beeindruckt!:)

    LG
    Dino:cool:
     
    S

    stilemie

    Guest
    Och Dino.....ich habe ein paar nette Bücher ,I-net und kann außerdem noch lesen :D:D:D

    Also alles halb so schlimm ,das könnte jeder andere auch.

    Liebe Grüße
    Christa
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom