Mein neuer Teich verliert mal Wasser, Mal nicht! HILFE

A

abc.gonzales97@yahoo.de

Neuling
#1
Hallo,

ich hatte über 20 Jahre einen Teich und habe vor 1,5 Jahren mir gegönnt, mir den Teich fachmännisch vom Teichbauer komplett erneuern zu lassen.

Das ging 1,5 Jahre gut, auf einmal verlor der Teich NACH der extremen Hitzeperiode der letzten Wochen massiv Wasser.

Zuerst haben wir alle Zu- und Ableitungen geprüft und abgebaut. Der Teichbauer kam vorbei und empfahl uns, den Teich bis zu einem gewissen Punkt abzupumpen und zu sehen , wie es weiterginge.

Ab diesem Punkt verlor der Teich kein Wasser mehr. Kapilareffekt, Beschädigung, Pflanzen oder "Wildtrinker" können ausgeschlossen werden.

Nun habe wir bereis einen Termin zur Reparatur. Wie mit dem Teichbauer abgestimmt, füllten wir das Wasser wieder bis oben auf.

Jetzt die Überraschung: Der Wasserstand sinkt nicht mehr.

Wie kann das sein, vorher verlor er Wasser, nun nicht mehr? Zur Sicherheit haben wir jetzt Pumpen usw. wieder aktiviert. Hätte ja sein können.....

Nichts, kein Wasserverlust mehr.

Das kann doch nicht sein!

Hat jemand anders auch schon so etwas erlebt? Oder hat da eine Idee?

Das einzige, was mir einfällt wäre, das es mit dem Temperaturunterschied zu tun haben kann.

Am Tag, als der Teich Wasser verlor, war die Außentemperatur von 38 Grad auf knapp 20 Grad gefallen.

Poröse Folie die bei extremen Temperaturschwankungen Wasser verliert?

Ich weiß nicht mehr weiter!

Danke im voraus für Eure Hilfe!!!
 
  • Rommi

    Rommi

    Mitglied
    #2
    Hallo,
    dazu müsste man wissen wie der Teich angelegt ist z.B. ob er eine Sumpfzone hat, ohne bild ist das immer schlecht zu beurteilen.

    Durch eine evtl. Sumpfzone die mit dem Teichverbunden ist kann es schon sein das die Erde im Sumpfbereich viel Wasser verdunstet hat und sich dann das Wasser verstärkt aus dem Teich gezogen hat, da können dann schon einige Liter drauf gehen.
     
    A

    abc.gonzales97@yahoo.de

    Neuling
    #3
    Hallo,

    erst mal danke für die Antwort. Nein, mein Teich hat keine Sumpfzone und keine Erde bzw. Pflanzen, die über den Rand hinaus wachsen. Das ist ausgeschlossen. Das haben wir schon alles zusammen mit dem Teichbauer ausgeschlossen.

    Ich habe zwar Flachzonen im Teich aber nur minimale Bepflanzung, alles ziemlich "clean (Hängt auch damit zusammen, dass mein letzter Teich völlig verkrautet war).

    Heute war ich auch nochmal bei dem Fachmann, der sich das aber auch nicht erklären kann. Nur gut, dass er sich alles selbst angesehen hat, sonst würde er mich für verrückt halten........

    Aber das Problem ist weiterhin ungelöst.

    Schönen Sonntag noch.
     
    Swenny

    Swenny

    Mitglied
    #4
    Wieviel ist den "viel"? Teichfläche, Wasserstand, Abfall des Wasserstands, Teichtiefe, wie weit habt ihr abgepumpt?
     
  • elis

    elis

    Mitglied
    #5
    Hallo !

    Der Teich ist ja nicht tief, das Wasser erwärmt sich schon sehr stark und verdampft dadurch Wasser. Ich wenn Du wäre, würde ich die Hitzephase abwarten, wieder ganz auffüllen und dann beobachten. Vielleicht ist es ja gar nicht schlimm wie von Dir befürchtet.

    lg. elis
     
  • Top Bottom