Mein Paradies - Elis Garten !

elis

elis

Foren-Urgestein
Heute habe ich meine Strauchrose Juanita zurückgeschnitten. Die steht ja ganz an der Terasse. Da mußte ich erst viele Kübelpflanzen wegräumen, damit ich die Stafflei aufstellen konnte. Das zurückschneiden hat ganz schön lang gedauert mit hin u.wegräumen und kehren usw. ca. 2 Stunden. Aber jetzt sieht es wieder ordentlich aus. Wie ich fertig war sind gleich wieder die Bienen gekommen. Habe ja schon morgens um 6 Uhr angefangen. So sah sie noch vor 1 Woche aus. Durch die starke Hitze ist sie viel schneller verblüht, das gilt natürlich für alle Rosen. Aber die blüht noch mal sehr gut nach.

lg. elis
 

Anhänge

  • Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Donnerwetter! o_O Wenn man die Bilder anschaut kann man ja den Blumenduft schon riechen. :love:
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Traumhaft, @elis
    Die Blütenpracht ist beeindruckend. Wie @Winterfalke schon richtig schreibt, kann ich auch den Blumenduft förmlich riechen.
    (y)
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich wäre auch den den Schnittbilder Deiner Juanita interessiert gewesen, also vorher (ich vermute das ist sie vor dem Schnitt) und das Ergebnis nachher. Ich hab immer das Gefühl ich bin zu zaghaft.
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Beate !

    Jetzt habe ich ja nur die verblühten abgeschnitten. Im Frühling habe ich nur ca. 1/3 der Rose runtergeschnitten. Aber nächstes Jahr nehme ich mehr weg, so 1/2. Da wird sie noch hoch genug. Heute abend mache ich mal ein Foto,wie sie momentan aussieht.

    Gestern war ich ja bei den Tüsslinger Gartentagen und da habe ich endlich die Hl.Elisabeth gefunden, eine Kletterrose von Mark, einem ungarischen Rosenzüchter. Der hat sehr robuste gesunde Rosen gezüchtet, ist 2012 verstorben. Ich habe zwar vor etlichen Jahren über Berlin die Rose bestellt, habe sie als Hl.Elisabeth bekommen, aber es war sie nicht. Die haben mir noch etliche Sorten als Wurzelware als Geschenk mitgeschickt. Habe sie alle getopft und dann auch etliche eingepflanzt. Die falsche die ich bekommen habe, heißt auf ungarisch "Erzsebet kiralyne emleke", ein unaussprechlicher Name. Die heißt auch Elisabeth auf deutsch und wurde mir scheinbar geschickt. Das habe ich erst heute rausgefunden,wie ich im Internet gesucht hatte. Die will ich jetzt versetzen im Herbst, dann einen großen Erdaustausch machen und die richtige Hl.Elisabet als Kletterrose an mein Sommerhäusl hinsetzen, da wo jetzt die falsche sitzt. Die falsche ist eine Floribundarose . Ich freue mich so, das ich die jetzt gefunden habe. Der Vierländer Rosenzüchter vermehrt die jetzt.
    siehe LInk. Rosenporträt / Rose Portrait

    Auf dem Bild ist die verkehrte Elisabeth mit dem unaussprechlichen Namen.

    lg elis
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Beate !

    So schaut meine Juanita momentan aus. Aber die treibt schon wieder neue Blüten. Dann ist noch ein Bild von meiner neuen Glockenblume, sie heißt Campanula punctata Elfenblut, sie wird ca. 30 cm hoch, also relativ klein. Habe sie in einem Beet in den Vordergrund gepflanzt. Dann sind noch einige Bilder von der Kletterrose Hl.Elisabeth. Die ist so schön.

    lg elis
     

    Anhänge

  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    meine Phloxe blühen auch so schön. Das letzte Bild ist der neue Phlox, die Farbe ist schwierig für die Kamera zur Wiedergabe. Der Phlox mit den Blüten die sich nicht öffnen, ist eine russische Sorte vom Sarastro. Der hat sich ein Phloxmuseum -Phloxschaugarten mit laute russischen Sorten gemacht. Da will ich mal hinfahren und die anschauen. Das muß schon so schön sein.

    lg elis
     

    Anhänge

    Lebräb

    Lebräb

    Mitglied
    Von so einer Blütenpracht kann ich nur träumen, denn durch den fehlenden Regen wächst eigentlich nichts richtig.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Lebräb, ich mußte heuer schon 2 mal durchdringend wässern, das heißt so 45 Minuten auf eine Stelle den Regner laufen lassen. Das sind so ca. 20 l Regen pro qm. Das hat erst Sinn. Dann haben die Stauden mal ein bißchen was davon. Das hält dann ein paar Wochen wenn es nicht regnet. Meine Pflanzen sind nicht verwöhnt, die müssen nach unten gehen mit den Wurzeln. Die bekommen erst im äußersten Notfall was. Mein Rasen bekommt nicht viel davon ab. Der sieht schon schlechter aus wie sonst. Aber jetzt regnet es ganz leicht, das tut ihm dann auch mal gut. Heute habe ich schon aus dem Fenster vom 1.Stock aus Foto gemacht. Siehe hier, das erste Foto.

    lg. elis
     

    Anhänge

    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Heute habe ich mal wieder Bilder vom Gemüsegarten gemacht.
     

    Anhänge

  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Das sind meine Tomaten, die stehen auf der Ostseite unter dem Balkon, damit sie vor Regen geschützt sind. Die haben vormittag volle Sonne, das reicht denen. Im Gemüsegarten stehen auch 5 Tomatenstöcke. Die sollen freilandtauglich sein. Voriges Jahr waren auch welche dort von der Sorte, da hat es funktioniert. Aber da war ja auch ein heißer trockener Sommer. Bin gespannt wie es dieses Jahr funktioniert. Die Ringelblumen habe ich extra dort stehen, erstens ist es gut für den Boden. Zweitens trockne ich mir ja meine Kräutertee-Zutaten selber, da gehören auch Ringelblumen dazu. Das funktioniert gut, je mehr ich Blüten ernte, desto mehr kommen. Irgendwann bekommen die dann Mehltau, dann werden sie ausgerissen. Aber bis dahin habe ich genug Blüten geerntet. Die Erde in den Gefäßen bleibt ja drinnen, die wird nur mit Kompost und Terra-Preta und Wurmkompost aufgewertet. Das klappt gut.

    lg. elis
     

    Anhänge

    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Was soll man zu so viel Pracht & Üppigkeit sagen! (y) Deine Pflanzen sind dir wohlgesonnen, die tun wirklich ihr Bestes, dich zu erfreuen. :giggle:

    Auf Bild 7 vom Gemüsegarten sehe ich Sellerie, richtig? Ist aber kein Knollensellerie, oder doch? Ich wunder mich nämlich über meinen, der einfach keine Knollen machen will, dafür aber jede Menge Grün produziert, das demnächst sogar blühen zu wollen scheint. Letztes Jahr ist mir Knollensellerie ganz gut gelungen, aber diesmal scheint es nichts werden zu wollen. Wo ich den doch so gern als Salat mit Äpfeln und Walnüssen esse! Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe.

    Was hast du da für appetitliche Salatburschen auf Bild 4 stehen? Ist doch Salat, oder?
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    @elis
    Ich bin wie immer von Deinem Prachtgarten begeistert, der unbeschreiblich schön ist!

    Wie heißt das Blümchen, welches bei der Rose Erzsebet blüht?
    Diese habe ich auch im Spatzen-Garten, allerdings fehlt mir der Pflanzenname.
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Danke für Deine Infos
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    @elis
    Ich bin wie immer von Deinem Prachtgarten begeistert, der unbeschreiblich schön ist!

    Wie heißt das Blümchen, welches bei der Rose Erzsebet blüht?
    Diese habe ich auch im Spatzen-Garten, allerdings fehlt mir der Pflanzenname.
    Hallo Spatzl !

    Das ist das Mutterkraut, das liebe ich sehr. Es geht immer selber auf und ich lasse es dort stehen wo es hinpaßt. Heuer habe ich wieder besonders viel davon. Aber jetzt wenn es hässlich wird schneide ich es unten ab, es treibt wieder neu aus und blüht nochmal.

    lg. elis
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Was soll man zu so viel Pracht & Üppigkeit sagen! (y) Deine Pflanzen sind dir wohlgesonnen, die tun wirklich ihr Bestes, dich zu erfreuen. :giggle:

    Auf Bild 7 vom Gemüsegarten sehe ich Sellerie, richtig? Ist aber kein Knollensellerie, oder doch? Ich wunder mich nämlich über meinen, der einfach keine Knollen machen will, dafür aber jede Menge Grün produziert, das demnächst sogar blühen zu wollen scheint. Letztes Jahr ist mir Knollensellerie ganz gut gelungen, aber diesmal scheint es nichts werden zu wollen. Wo ich den doch so gern als Salat mit Äpfeln und Walnüssen esse! Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe.

    Was hast du da für appetitliche Salatburschen auf Bild 4 stehen? Ist doch Salat, oder?
    Hallo Rosabelverde !

    Ja, das ist Staudensellerie. Ich habe soviel angebaut, weil ich eine Kur machen will. Dann muß man den entsaften und den Saft trinken. Der muß furchtbar scheusslich schmecken, vertreibt aber die Parasiten aus dem Körper. Das will ich versuchen. Mein Knollensellerie macht auch noch keine Knollen, aber das kommt noch. Das ist ein starker Zehrer, der will immer Dünger haben.
    Ja, das ist Salat. Gewaltig gell ? Das ist eine alte Sorte. Den haben Bekannte angesät und da habe ich mir Pflanzen gekauft. Den kann man als Pflücksalat ernten. Ich muß den jetzt nacheinander schnell wegessen. Der schmeckt sehr gut, auch ein bißchen bitter, aber Bitterstoffe sind ja wichtig für den Menschen. Hätte nie gedacht, das der so groß wird. Da werde ich nächstes Jahr wieder versuchen den zu bekommen. Das ist so eine Pflanzgemeinschaft, die übrigen Pflanzen verkaufen sie dann. Sie ziehen alles sortenechte Gemüsesorten.

    lg. elis
     
    M19J55

    M19J55

    Mitglied
    Nabend Elis, es ist einfach wunderschön.bei Dir(y)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ja, das ist Salat. Gewaltig gell ? Das ist eine alte Sorte.
    Also wenn der etwas bitter ist, trifft er genau meinen Geschmack! Wo kann man den denn kaufen, und überhaupt: wie heißt er? Ich kenne mich mit alten Salatsorten gar nicht aus. Als bittere Zutat im gemischten Blattsalat hab ich immer nur Rucola, denn ohne den ist mir ein Salat zu langweilig. Radicchio geht auch, nur hab ich den noch nie selbst angebaut, ich weiß nicht, ob das hier klappt. Da wär so ein schöner bitterer Pflücksalat das Richtige für mich.

    Dann werde ich meinen Knollensellerie doch wohl etwas besser düngen müssen. Der steht im Hochbeet, da flutschen Wasser & Dünger oft einfach so durch. (Ich kann nicht behaupten, dass deine geplante Sellerie-Kur in meinen Ohren verlockend klingt ... aber hört sich sehr sinnvoll an, nur muss man dafür wohl auch etwas tapfer sein. ;))
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Hallo Spatzl !

    Das ist das Mutterkraut, das liebe ich sehr. Es geht immer selber auf und ich lasse es dort stehen wo es hinpaßt. Heuer habe ich wieder besonders viel davon. Aber jetzt wenn es hässlich wird schneide ich es unten ab, es treibt wieder neu aus und blüht nochmal.

    lg. elis
    Vielen Dank, @elis, für die Info.
    Jetzt weiß ich endlich, wie das hübsche Pflänzchen heißt.
    Gut zu wissen, dass es erneut austreibt, wenn es gekürzt wird. (y)

    Ich mag Mutterkraut sehr, es blüht wunderschön buschig im Vorgarten.
    Einige Pflanzen werde ich im Garten einpflanzen, sie sind immer schön anzusehen.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Also wenn der etwas bitter ist, trifft er genau meinen Geschmack! Wo kann man den denn kaufen, und überhaupt: wie heißt er? Ich kenne mich mit alten Salatsorten gar nicht aus. Als bittere Zutat im gemischten Blattsalat hab ich immer nur Rucola, denn ohne den ist mir ein Salat zu langweilig. Radicchio geht auch, nur hab ich den noch nie selbst angebaut, ich weiß nicht, ob das hier klappt. Da wär so ein schöner bitterer Pflücksalat das Richtige für mich.

    Dann werde ich meinen Knollensellerie doch wohl etwas besser düngen müssen. Der steht im Hochbeet, da flutschen Wasser & Dünger oft einfach so durch. (Ich kann nicht behaupten, dass deine geplante Sellerie-Kur in meinen Ohren verlockend klingt ... aber hört sich sehr sinnvoll an, nur muss man dafür wohl auch etwas tapfer sein. ;))

    Ich werde mal nachfragen,wie der Salat heißt.
    Ja, ich glaube auch, das ich bei der Staudenselleriekur tapfer sein muß. Aber ich bin ja tapfer;), wenn ich von was überzeugt bin.
    Das mit dem Knollensellerie hat mir mal ein Bio-Gärtner gesagt. Die stehen auch gerne auf einem Hügelbeet und auch gerne alleine, also ohne einen Sellerie-Nachbarn. Damit sie alle Nährstoffe für sich haben. Sie wachsen auch noch spät im Jahr, also Okt.-Nov. also auch nicht zufrüh ernten.

    lg. elis

    Heute habe ich meine Kletterrose auf dem Friedhof zurückgeschnitten, bzw. das verblühte abgeschnitten. Es war ein ganzer Schubkarren voll. Habe so 2 Stunden dafür gebraucht mit aufräumen und sauber machen. Aber jetzt ist das wieder erledigt. Jetzt kommt der gemütliche Teil...... faulenzen.....
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Spatzl !

    Bei uns in Bayern heißt das Mutterkraut auch "Hemadknöpfe", auf hochdeutsch Hemdknöpfchen, so wie ein kleines Hemdknöpfchen aussieht. Das ist doch passend, oder ;). Es gibt es auch ungefüllt. Aber das habe ich leider nicht. Das sieht auch in Blumensträußen schön aus. Auf dem Bild das weiße ist die Kalimeris, also kein Mutterkraut.

    lg. elis
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Winterfalke !

    Danke für den LInk. Mein Mutterkraut schaut anders aus, ich weiß nicht ob die Wirksamkeit genau so ist. Es ist die gefüllte Art. Ich hätte ja gerne die einfache Art, bei mir ist halt das gefüllte Art da, siehe Bild.

    lg. elis
     

    Anhänge

    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Sehen gar nicht gefüllt aus die Blüten von Deinem Mutterkraut. Da sind doch die Staubblätter mit den Pollen zu sehen @elis. :unsure:
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    na das "einfache" Mutterkraut hat doch nur eine Reihe weißen Blütenblätter, aber mit gefällt diese gefüllte Sorte
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Mir gefällt sie auch sehr gut. Vor allem, weil die Insekten an die Pollen kommen. (y):)
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    @elis
    Mein Mutterkraut sieht auch so aus, vielmehr sah so aus, denn gestern habe ich es gekürzt.
    Jetzt hoffe ich darauf, dass es nochmal austreibt.

    @Winterfalke
    Danke für den interessanten Link.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Heute früh bin ich schon um 6 Uhr raus und habe auf der Straßenseite meine Hecke geschnitten. Die ragt in den Gehsteig rein, das muß ich immer dahinter sein. Frühmorgens geht es am besten, da ist niemand unterwegs. Da geht das ratzfatz. Unten rum kann ich schön von unten schneiden. Oben einkürzen, da habe ich eine Stafflei. Die Hecke habe ich mir schon so geschnitten, das sie nicht zu hoch wird und ich mit meiner Stafflei überall hinkomme. Dann noch von innen. Dann noch am Bach, da ist ein Liguster, den lasse ich nicht hoch werden so ungefähr1,50m. Von innen gehts gut, aber von der Bachseite muß ich in den Bach runter, da ist aber so ein betonierter Weg da kann ich gut gehen. Wenn man die Hecke immer klein hält, ist das kein Problem. Das ist ja kein Bach im normalen Sinn, sondern ein betonierter Teil, wie eine Flutmulde, sehr breit und die Wände sind betoniert und hoch, dann so ein Weg als Abstufung. Ich weiß gar nicht wie ich das beschreiben soll. Auf alle Fälle war ich bis um 10 Uhr beschäftigt. Es war heute angenehm von den Temperaturen her. Morgens hatte es nur 4 Grad, ja ihr habt Euch nicht verlesen. Es war ganz schön frisch, aber zum arbeiten sehr angenehm. Dann war wieder Feierabend für mich. So ist Gartenarbeit schön, nicht zu viel und immer jeden Tag was machen, dann schafft man alles. Ich mache ja meine Gartenarbeit noch alles selber, Gott sei Danke kann ich das noch alles. Muß mal ein Bachbett-bild suchen, damit ihr Euch das vorstellen könnt. Da sieht man ein Hochwasserbild, aber das sieht man die Breite.

    lg elis
     

    Anhänge

    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    So früh und schon sooooo fleißig, ich bin zwar auch kein Langschläfer aber vor 8 Uhr bin ich irgendwie noch zu träge. Aber vielleicht wird es ja später besser, wenn ich Rentner bin und nicht mehr um 6.45 Uhr aus dem Haus muss.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Winterfalke !

    Das Bild glaube ich von 2016. Das kommt öfters vor. Bis jetzt ( ich wohne seit 1972 hier) ist es noch nicht über die Ufer getreten. Wir sind ein langes Tal, der Bach führt dann viel Wasser. Dann kommt er durch unser Dorf, deshalb ist diese Flutmulde bei mir hinterm Haus entstanden. Damit die viel Wasser fassen kann. Vor 2 Jahren haben wir im Tal hochwärts noch ein Regenrückhaltebecken dazu bekommen. Das bewahrt uns auch vor mehr Schäden. Wir hatten zwar schon Wasser im Garten das war 2013, da kam das Hochwasser aber über die Straße rein. Da hat es in der nächsten höher gelegenen Gemeinde in kurzer Zeit 100 l pro qm geregnet, das kam dann in unser Tal runter. Es konnte nicht mehr in die Rohre die unter der Straße in den Bach gingen rein,weil es zu war durch Holzstücke. Da lief es auf die Straße voll rein, wie ein Fluß. Alles was tiefer lag würde überschwemmt. Da waren wir auch dabei. Da zeige ich mal ein paar Bilder. Frage nicht was das für Arbeit war, den Lehm wieder aus dem Garten und vom Pflaster zu bekommen. Das war ein regelrecher Schock. Ich danke Gott oft, das mein Haus keinen Keller hat. Mein Sohn hat in sein neues Haus auch keinen Keller gemacht, aus diesen Gründen.
    Ich saß im 1.Stock am PC, mit Blick auf das Gartentor. Bei uns war ein starkes Gewitter, es hat 30 l geregnet. Aber das ist ja nicht so besonders. Auf einmal kam durch das Gartentürl eine gelbe Schlange(Lehmwasser) rein und verbreitete sich in Windeseile im ganzen Garten und vor dem Haus. Du kannst Dir unseren Schreck vorstellen. Es war gerade Maisanbauzeit. Es kam natürlich auch gleich das Glyphosat kostenlos mitgeliefert:mad: und sonstige Gifte. Wenn ich die Bilder sehe, dann graut mir nachträglich noch. Auf dem vorletzten Bild ist rechts ein Teich, von dem war nichts mehr zusehen, alles voll Lehm u.Schlammwasser gelaufen.

    lg. elis
     

    Anhänge

    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Auf dem letzten Bild ist der Teich, der mußte dann ausgepumpt werden und der Schlamm rausgeholt werden. Wir haben gleich in der ersten Nacht bis um 3 Uhr morgens nur um die Häuser (meins und von meinem Sohn) rum mit dem Hochdruckreiniger den Schlamm runtergewaschen, damit er nicht so fest wird. Der wird wie Beton. Das Wasser konnte nicht ablaufen, aber wir haben dann in meinem Rasen ein Loch gemacht, da konnte das Wasser rein, wir haben es dann in den Bach per Pumpe geleitet. Vom Garten habe ich in den Beeten den Lehm eingehackt, das ging eigentlich ganz gut, aber vom Rasen konnte ich ganze Platten Lehm abheben. Ich hatte ja Gott sei Dank eine Elementar-Versicherung, deshalb habe ich auch sofort Bilder gemacht um Beweise zu haben. Wir hatten solches Glück. 1-2 cm unter den Eingangsstufenunserer beiden Häuser blieb der Wasserspiegel stehen, hinten am Bach auch genau so. Das war eine Nacht:cry:. Dann bei jedem Hochwasser hinten kam diese Erinnerung wieder hoch. Da waren wir froh, das wir keinen Keller hatten, der wäre so schön vollgelaufen. Jetzt haben wir Sandsäcke daheim. Mein Sohn hat eine Kiste gebaut, die sind außen schön verstaut, die konnten wir 2016 wieder brauchen. Da konnten wir schnell reagieren, denn durch den abgesenkten Gehsteig bei der Garage kam wieder Wasser rein, aber durch die Sandsäcke konnten wir schlimmeres verhindern.
     

    Anhänge

    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Erstmal danke für den Link, liebe Elis! (Mir gefällt schon der Name GrünerTiger :grinsend:.)

    Aber ich bin grad noch geschockt von deinen Hochwasserbildern - was für eine irre Schweinerei! :eek: Und wie dein armer Garten aussieht!!! :eek::eek: Ja, manchmal schleicht im Paradies der Teufel rum. Aber in dein Haus hinein hat er sich denn doch nicht getraut - diese 2 cm, das war wirklich Glück im Unglück. Ich wünsche dir, dass so ein feindlicher Überfall nie mehr vorkommt! :paar:

    Ich würd ja gern 'gefällt mir' klicken, nämlich für deine gute Dokumentation der Lage, aber dann kommt vielleicht jemand auf den falschen Gedanken, ich hätte das Hochwasser damit gemeint ...
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Keine Sorge Rosabelverde, sowas würde keiner von Dir denken. Aber wie ich heute wieder die Bilder sah, bin ich froh, das es Vergangenheit ist. Da haben wir echt Glück gehabt. Ich hatte ja schon alle Bötte für die einjährigen auf der Terasse stehen. Dann stand überall Wasser. Um überhaupt sauber machen zu können mußte ich das alles erstmal wegräumen.
    Ja, der grüne Tiger ist so eine Firma, die viele sortenreine Sämereien hat und auch besondere Bücher. Bei den Tüsslinger Gartentagen waren sie auch da. Da kaufe ich gerne ein.
    Jetzt hat es zu regnen begonnen:), freue mich so. Heute habe ich noch restliches verblühtes abgeschnitten, jetzt habe ich wieder den Garten durchgepflegt;), sage ich immer. Jetzt nehme ich mir wieder Zeit für drinnen. Muß mal meinen PC durchforsten. Die Bilderkapazität dezimieren. Da gehören etliche Ordner gelöscht, damit ich wieder Platz auf meiner Festplatte habe. Dann auch mal wieder meine externe Festplatte durchforsten. Da hat wieder Lust auf solche Arbeiten bei schlechten Wetter. Es ist auch wieder kühler geworden. Wir hatten gestern nacht nur 4 Grad, heute waren es 8 Grad.

    lg elis
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    @elis
    Schrecklich mit der Überschwemmung.
    Der sich überall verteilende und getrocknete Schlamm ist besonders eklig, das kenne ich noch aus meiner Kölner Zeit, wenn der Rhein über die Ufer trat.
    Hoffentlich hat Euer Schlamm nicht so gestunken wie der vom Rhein.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Nein, Gott sei Dank hat er nicht so gestunken. Das war praktisch von den Feldern weggeschwemmte Erde mit sämtlichen Giftrückständen drinnen. Gut das man sich nach sovielen Jahren nicht mehr so genau daran erinnern kann;).

    Wir haben leider nur 6 l Regen bekommen, hätte ruhig mehr sein können. Es scheint schon wieder die Sonne. Könnte ja noch was kommen heute.

    lg elis
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    So eine furchtbare Überschwemmung hatten wir nur 2012. Und auch nur, weil sie die Staumauer zu spät aufgemacht haben die Trottel. Zum Glück ist das meiste in die Donauauen gegangen, wofür die ja eigentlich da sind. Nur nicht für so viel auf einmal... Die tiefgelegenen Regionen hat es aber erwischt. Auch die Ortschaft, wo wir seit Januar 2016 wohnen. Unsere Bekannten hatten danach Koi-Karpfen im Teich.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Heute habe ich wieder was erfreulicheres. Bin heute früh, bevor die Sonne kommt mal wieder mit der Kamera durch den Garten. Im Schatten werden die Bilder viel schöner. Habe heute früh schon wieder alle Kübelpflanzen gegossen, dann trockene Tulpenzwiebeln abgepoppelt. Da habe ich voriges Jahr im Herbst welche in Töpfe gesetzt. Die habe ich im Frühling wieder rausgenommen,weil ich die Töpfe für andere Pflanzen brauchte. Die Tulpenzwiebeln lagere ich nun trocken für den Herbst. Ob es sich wirklich lohnt werde ich im Frühling sehen. Die haben viele kleine Kindlein gemacht.
     

    Anhänge

    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Meine Terasse ist jetzt auch schön wild und bunt. Die grüne Pflanze neben der Haustüre ist eine Weihrauchgeranie. Die riecht richtig nach Weihrauch. Auf dem vorletzten Bild die weißbunte Pflanze ist ein Knolau. Den könnte man auch essen, das ist Schnitt-Knoblauch. Aber den schneide ich nicht weg, der sieht so gut aus, den habe ich noch in grün im Gemüsegarten zum abernten.
     

    Anhänge

    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Das sieht wunderschön bei Dir aus! Du investierst sehr viel Zeit und Liebe in Deine Pflanzen. Kein Vergleich zu meinen Chaosgarten.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Wenn ich ins Forum komme, gehe ich die neuen Posts der Reihe nach durch, nur deine hebe ich mir immer bis zuletzt auf, weil ich weiß, dass da was Schönes auf mich wartet ... deine Bilder nehme ich dann immer mit, wenn ich mich hier wieder ausklinke. Die haben einen so wohltuenden Nachhall im Kopf!

    Mit den neuen Like-Smilies kann ich deinem herrlichen Garten auch viel besser gerecht werden als nur mit dem biederen Like zuvor. ;)
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Danke für Euere Worte. Aber das ist mein Ziel mir selber und auch Euch Freude zu machen. Mein Garten war immer mein Therapieplatz und ist es immer noch. Die Liebe die man da investiert bekommt man doppelt und dreifach wieder zurück. Ich weiß, das es Naturgeister gibt. Die freuen sich auch wenn man sie beachtet und die geben die Liebe zurück in Form von guten Wachstum usw. Ich habe ja 30 Jahre als Bankangestellte gearbeitet, am Schalter mit allen möglichen und unmöglichen Kunden...., da habe ich meinen Garten gebraucht um runter zu fahren und außerdem habe ich mich immer "eingesperrt" gefühlt, den ganzen Tag. Dann oft viele negative Geschichten mir anhören müssen usw.

    Das freut mich Rosabelverde, was Du da schreibst. Dann habe ich ja mein Ziel erreicht.

    Tubi, mit der Zeit ist es nicht so schlimm. Das ist wie im Haushalt, wenn man täglich immer ein bißchen tut, dann ist es nicht viel Arbeit. Weil alles auf dem Laufenden ist. Ich habe ja eigentlich ein Handwerk gelernt, da mußte man so arbeiten, das alles ineinander fließt um soviel wie möglich zu erreichen. Dieses Denken bei der Arbeit (hat mein Seniorchef) immer gesagt, kann man sein ganzes Leben brauchen. Das kommt mir immer noch zugute. Da ist eine gewisse praktische Struktur immer dabei. Bei mir läuft soviel nebenbei in wenig Zeit.

    Vorher habe ich Ringelblumenblüten geerntet und habe sie gerade abgezupft. Die kommen in meine selbstgemachten Teemischungen. Habe schon allerhand Grundstoffe dazu gesammelt und getrocknet und schon in Büchsen verstaut. Wie Spitzwegerich, Lindenblüten, Brennessel, Zitronenmelisse, Pfefferminze, Zinnkraut, Himbeerblätter und Ringlblumen. Da fange ich schon immer zeitig damit an, wenn die Blätter noch schön frisch sind. Jetzt wenn die Goldrute blüht, pflücke ich die auch noch ab. Holunderblüten und noch etliche andere kaufe ich mir immer zu , dann wird das immer eine schöne Mischung.

    lg elis
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Warum kommt der Text jetzt immer in Englisch bei den Likes ? Kann man das ändern ? Wer bitte kann mir helfen ?

    Hoffentlich habe ich die Bilder nicht schon geschickt. Vorher habe ich gerade gesehen das ich etlich doppelt geschickt, habe sie gerade gelöscht. "Mit Brille wär das nicht passiert", sage ich immer bei der Gelegenheit;).
     

    Anhänge

    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Du wohnst echt im Paradies! Herrlich.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Warum kommt der Text jetzt immer in Englisch bei den Likes ? Kann man das ändern ? Wer bitte kann mir helfen ?
    Ändern kann man das schon, aber nicht als User, sondern nur als Admin.

    Seit dem Update der Forensoftware vor ein paar Tagen ist halt einiges wieder in den alten Originalzustand zurückgefallen; die Forensoftware ist ja ursprünglich englisch. Marcel hat aber schon geschrieben, dass er daran arbeitet und demnächst wieder alles deutsch sein wird. Hier werden die Änderungen diskutiert:

     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Elis, ich glaube, du hast den schönsten Garten des Forums! Obwohl ... ich muss zugeben, dass ich nicht alle Gärten kenne. Für alle Gärten hier fehlt mir einfach die Zeit. Aber bei dir möcht ich nichts verpassen. :)

    Sag mal, dein Bild 4 in Post #745, die hohen rosa Blumen am rechten Bildrand, was ist das? Der Wuchs erinnert mich an Königskerzen.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Rosabelverde !

    Die rosa Blumen ist das Leinkraut. Das sät sich immer selber aus, das gibts auch in lila. Ich mag das sehr, das steht schön gerade, fällt nicht um und blüht immer so dahin. Wenn es verblüht ist schneide ich die Rispen einfach ab, es setzt dann seitlich wieder an und blüht weiter. Der einjährige Rittersporn in lila gleich nebenan, der sät sich auch immer selbst aus. Den liebe ich auch. Der liegt am Boden, deshalb ist er so dicht, weil er seitlich austreibt, wie bei den Kletterrosen.
    Rosabelverde, jeder Garten ist schön. Ich will gar nicht mit niemanden konkurieren, sondern einfach nur sein.

    Heute regnet es so schön leise vor sich hin, hoffentlich recht lange. Habe angefangen um 7 Uhr meine Kübel zu gießen, es stand schon ganz schwarz da. Mußte dann aufhören weil es zu regnen anfing. Freie mich ja über jeden Tropfen. Aber hinten die Tomaten konnte ich fertig gießen, da kommt ja kein Regen hin, weil die unter Dach stehen. Am Haus auf der Terasse, wo kein Regen hinkommt konnte ich auch noch gießen. Habe schon nasse Haare bekommen. Aber das düngt ja;););) den Kopf......

    lg elis
     

    Anhänge

  • Top Bottom