Mein Paradiesapfelbonsai-Versuch

  • Ersteller des Themas Lieschen M
  • Erstellungsdatum
R

Rentner

Guest
Du musst dir unbedingt die Wurzeln ansehen.
Ich hoffe, dass dein Bäumchen keine Bakterien- oder Pilzerkrankung hat.
 
  • Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Und wie kann ich das an der Wurzel erkennen?

    Faulig? Schwarz?

    Und dann?
     
    R

    Rentner

    Guest
    Die Wurzeln müssen fest sein und hellbraun aussehen, die Wurzelspitzen dagegen idealerweise weiß.

    Wenn das geklärt ist, müssen wir weitersehen. Anscheinend gibt es ein Problem mit den Leitungsbahnen der Pflanze, so dass der Saftstrom beeinträchtigt ist.

    Möglicherweise liegt es an den Wurzeln, an einer bakteriellen (ich will jetzt nicht an den Feuerbrand denken) oder einer Pilzerkrankung.

    P.S. Ich denke übrigens, dass du da keinen Paradiesapfel, sondern eher eine Hybride á la Eleyi, Rudolph, Royalty, usw. hast.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Welcher Zierapfel es nun genau ist, weiß ich nicht. Verkauft wurde er in zwei Varianten. Eine hatte rote Äpfel, die andere gelbe. Ich habe die mit den roten Äpfel gewählt.

    Hoffentlich öffnen sich noch die Blüten. Dann kann man es vielleicht erkennen.

    Die Wurzeln sind leider nicht weiß. Riechen aber auch nicht faulig. Trotzdem hoffe ich, dass es "nur" ein Gießfehler ist. Zwar kann keine Staunässe entstehen, weil das überflüssige Gieswasser gut ablaufen kann. Trotzdem war das Substrat für mein Gefühl zu naß.

    Jetzt muß der Topf mal abtrocknen.

    Vielleicht sollte ich etwas trockene Vulkanasche untermengen?

    Habe das Bäumchen jetzt vorsichtig in das alte Substrat gesteckt.
     
  • R

    Rentner

    Guest
    Du kannst momentan nur abwarten und den Baum beobachten. Zusätzliche Maßnahmen wie Düngen, Zugabe von Bodenhilfsstoffen und dergleichen würde ich derzeit unterlassen.
     
  • Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Ich hatte es befürchtet.
     
  • Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Ich habe ihn, den Übeltäter. Auf alles wäre ich gekommen, aber darauf nicht.

    An meine großen Bäume habe ich Leimringe gebunden (und inzwischen verbrannt). Aber dass so ein kleiner Baum Opfer des Kleinen Frostspanners wird - auf den Gedanken bin ich nicht gekommen.

    Hier der Beweis:

    DSC_4578_Kleiner_Frostspanner_Raupe.jpg

    Für die wenigen Blättchen am Baum war eine Raupe ausreichend, um sämtliche Blätter und auch die Blüten abzufressen.

    Ob er wohl noch einmal neu austreibt?


     
    G

    gardener02

    Guest
    Bei mir wurde letzten Sommer ein Japan. Ahorn von einer winzigen Raupe total Kahlgefressen. Er hat dann leise wieder ausgetrieben, jetzt im Frühling wieder richtig. Gelitten hat er aber schon, Äste sind teilweise verdorrt.
    Vielleicht ist dein Paradiesapfel diesbezüglich robuster?

    LG gardener
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Die Zweige sind immer noch elastisch, deswegen ja meine Hoffnung, dass er neu austreiben könnte.
     
  • R

    Rentner

    Guest
    Apropos Frostspanner, vorhin habe ich den Kameraden hier entdeckt:

    Ein Aschgrauer Rindenspanner (Hypomecis punctinalis), gut getarnt.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Diese Tierchen haben aber auch eine Tarnung!

    Ist es der "Verbindungsast"?
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Genau das Teil meinte ich mit Verbindungsast. Das ist auch der einzige verräterische Aspekt. Es könnte auch ein abgeschnittener, inzwischen vertrockneter Ast sein.

    Schon irre, was es in der Natur so alles gibt. Denk nur mal an die Mimikry der Schrecken - Blattschrecken oder Stabschrecken.

    In der freien Natur würde ich die bestimmt nicht entdecken. Im Terrarium mit Namensschild vorne dran schon eher.
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Eine Schönheit ist es ja nun nicht, aber doch irgendwie faszinierend.

    Ich habe inzwischen mal unter die Rinde von meinem Apfelbaum geschaut. Nee, grün ist da nichts. Es ist rosa. Aber die Blätter von dem Bäumchen waren schließlich auch rot.

    Wahrscheinlich ist er aber hie. :(

    Mit diesen Zwergen habe ich wohl kein Glück.
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Dann werde ich ihn weiter pflegen und besser aufpassen, dass ihn keine Raupen, Käfer und sonstige Plagegeister quälen.

    Lassen wir ihm Zeit, sich zu erholen.
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Gar nicht gug, Pit. Genau gesagt, ihn gibt es leider nicht mehr. Irgendwas muß ich wohl falsch gemacht haben.

    Den nächste Versuch werde ich wohl lieber im Frühling und nicht im Herbst starten.

    Ich glaube, dass das Bäumchen zu schwach in den Winter gegangen ist.
     
    Rasendidi

    Rasendidi

    Mitglied
    Hallo Lieschen,

    habe gerade den Threat gelesen, tut mir aber leid für Dich, ist mir leider auch schon passiert allerdings nach ein paar Jahren und das ist bitter.

    Gruß Didi
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Danke, Didi, für deine Anteilnahme.

    Ist ja noch nicht aller Tage Abend. Nächstes Mal klappt's besser.
     
  • Top Bottom