meine Aloe Vera entwickelt Anomalien

A

arrgoii

Neuling
Sehr geehrte Damen und Herren des Hausgartenforums!

Früher als mir lieb ist, bitte ich um Euren Rat.

Meine Aloe Vera ist etwa 1 Jahr alt, wenn nicht jünger.
(Scheinbar sind es sogar zwei Pflanzen, die sich hier ein kleines Töpfchen teilen müssen.)

img_20200403_114040-jpg.641218


(Ich vertraue darauf, dass die erfahrene Züchterin, von der ich sie über eine Ecke als Geschenk erhalten und zu der ich leider keinen persönlichen Kontakt habe,
eine geeignete Erdmischung verwendet hat.
Welche genau das wäre, kann ich leider nicht beurteilen.
Das Wasser fließt jedenfalls hinreichend schnell ab.)

Kurz zu den Gießgewohnheiten:
Ich vergönne meiner Lieblingspflanze lange Durststrecken und wässere sie dafür sehr großzügig. (Mangels Gießkanne in der Dusche mit lauwarmem Wasser.
Ich lasse auch immer schön abtropfen.... Einmal habe ich das nicht getan und eine leichte Staunässe kassiert, wovon sich die Pflanze aber glücklicherweise schnell erholt hat. Ein kleiner 'Einzeltrieb' wurde nach kurzem Zögern wegen eindeutiger Überlebensunfähigkeit allerdings abgeschnitten. ich schätze das war spätestens im November.) Seither gab es großen Wachstum.

Heute habe ich ihr nach zwei Monaten wieder einen Regentag beschert und hernach ein paar unerfreuliche Anomalien entdeckt.

img_20200403_113911-jpg.641219


img_20200403_113921-jpg.641220

Das war der letzte ihrer beiden sogenannten Einzeltriebe.
(Sofort abgeschnitten)

img_20200403_114149-jpg.641221

Hier sieht man gut, was ich mit Einzeltrieb meinte.


Schlussendlich zu denjenigen Anomalien, die gerade fortbestehen und mir erkennbar sind:

img_20200403_114428-jpg.641222


img_20200403_114248-jpg.641223



Ich habe schon mehrere Runden auf Google gedreht, bin allerdings nicht schlau daraus geworden. Meine Hoffnung ruht bei Euch und Fortuna.
 
  • H

    hofergarten

    Mitglied
    Bei meiner 0815 Aloe habe ich sowas auch, wenn die Sägezähne anderer Blätter ins ein Blatt schneiden.
    Ich kann mich aber auch täuschen, die Lösung ist mir natürlich auch Sympatisch da ich nicht schuld bin :)
     
    A

    arrgoii

    Neuling
    Hmm ja das wäre schon erfreulich ^^

    Beim abgeschnittenen Stück hätte es durchaus zur Aufreibung kommen können.

    Doch die Flecken am vorletzten Bild ruhen ungehalten an der Topfkante
    und
    das im letzten gezeigte steht in sicherer Entfernung zu anderen Zähnen...


    Ich werde die weitere Entwicklung Tag und Nacht überwachen!
     
    S

    Smiernoff

    Mitglied
    Waren es die Zähne oder von kamen die Stellen nun ? :)
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom