Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

M

michaelz

Mitglied
Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

Soooo.

Ich konnts ja mal überhaupt nicht abwarten und hab bei meinem Eltern mal was abgeschnibbelt.

Zu sehen sind links im Topf zwei jämmerlich anzusehende Tomatensteckerlies. Die hab ich recht weit oben an den Pflanzen abgeschnibbelt, so aussehn tun die wohl weil die im Gewächshaus zu dicht am Dach waren und zuviel Sonne bekommen haben. Oder vielleicht Nässe? Schwitzwasser das innen am Dach abläuft? Keine Ahnung. Die Sorte hab ich jetzt vergessen, es sollen Kirschtomaten sein, sinds aber nicht.

Teilen tun sie sich den Topf für ein zwei Tage noch mit einer Paprikapflanze :)

Hab dort eine Handvoll Brennesselblätter mit eingegraben, das soll ja wie ich gelesen habe genug Dünger für ein Jahr sein?


Im rechten Topf sind einmal Wein und zweimal Brombeere. Auch dort hab ich auf blauen Dunst eine Handvoll Brennesselblätter untergemischt.

An der Brombeere sind ganz oben ein paar kleine grüne Beeren, wenn die weiter reifen sollte das doch ein gutes Zeichen sein? Aber ich glaub Brombeeren kann man auch so aufn Boden legen und dann wuchern die los :D

Die Töpfe sind Pflanztöpfe mit Löchern. Die Tüten hab ich zwecks Autotransport drumgemacht aber nu dacht ich mir statt Untersetzer kann ich die Tüten dran lassen. So bleibt Feuchtigkeit erhalten und die Sonne knallt nicht direkt in den Topf rein. Stehen tun die Töpfe jetzt an der Ostseite unterm Dachvorsprung. Vor Regen geschützt, bis Mittags sonnig. Pfeift manchmal zwar ganz schön Wind durch aber die Rankeligen können sich ja gut am Geländer festhalten.


Ich hatte bei einer Bestellung auch Bewurzelungspulver mitbestellt das noch nicht da ist, dann werd ich die Steckies einmal einstiepen und in einzelne Töpfe umsiedeln.


Isch hoff das wird was mit den Steckies, ausser bei der Brombeere hab ich ja noch so meine Zweifel ne.


Habt ihr da Tips für mich? :)

Grüße,
Micha
 

Anhänge

  • Z

    ziggi stardust

    Neuling
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    Das pflanzen von Wein Stecklingen ist verboten Reblaus Gefahr.
    Man muss auf amerikanischen wurzeln veredeln.
     
    M

    michaelz

    Mitglied
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    Hab ich auchn paarmal gelesen jetzt. Aber hier ist kein Weinbaugebiet und die sind ja schon von einer veredelten Pflanze. Ich leb in NRW nähe Niedersachsen, in OWL.

    Aber andersrum, ich bin ja experimentierfreudig. Wie kann ich die denn veredeln?
    Die werden gestopft auf eine Unterlage oder?

    Wie geht das?? Ich hab da noch keine Anleitung gefunden, so mit ein zwei Bildchen wär auch gut, so als Anfänger ist das ja allet schwieriger zu verstehn.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • fruitfarmer

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    die sind ja schon von einer veredelten Pflanze
    Der war gut!

    Die werden gestopft auf eine Unterlage oder?
    Der war um Längen besser!

    Also, Weingegend hin oder her, als 1868 die Reblaus aus Nordamerika nach Frankreich eingeschleppt wurde war die Entfernung nur ein Hauch größer als von Dir zum nächsten Weinanbaugebiet. "Aber die Deppen dort pflanzen doch nur Pfopfreben, da kann doch nix passieren!" Leider falsch, die Reblaus wurde bereits in den 90´ern an amerikanischen Propfreben gesichtet, ebenso wie an Hybriden. Und weißt Du wo? Genau in dem für Dich nächsten Weinanbaugebiet, leider kein Witz.

    Das ich also nix von Stecklingen halte, scheint sich erübrigt zu haben hier zu erwähnen.

    Da ich aber keine Schelte von Stecklingsjüngern hier erfahren möchte, zu Deinen Fragen:

    + falsche Zeit für Stecklinge, falscher Zuschnitt des Stecklings zudem, das Laub hat nun wirklich nix am Steckling zu suchen, das Holz ist nicht ausgereift, etc.
    + Deinen "Steckling" kannst Du weder für Stecklingsvermehrung noch für´s Stopfen, ähmm, ich mein Pfropfen verwenden
    + gestopft, ach verflickst, gepfropft wird auf amerikanische Rebunterlage, die besorgst Du Dir in einer Rebschule,
    + dann besorgst Du Dir noch einen Edelreis, der fällt im Jan./Feb. beim Rebschnitt an
    + und nun veredeln! in 20 cm Höhe ca. führst Du den Veredlungsschnitt durch, dafür gibt es verschiedene Schnitttechniken, guckst Du HIER (1-2 Bildchen). Lamellenschnitt wird ausschließlich maschinell erzeugt, Omegaschnitt sowohl als auch, dafür gibt es u.a. Stanzzangen, welche man sich auch mal in Baumschulen ausleihen kann. Hat den Vorteil, dass der Schnitt immer hundertprozentig passt und der Edelreis praktisch schon ohne Verschluss hält. Natürlich kann man auch div. Korpulationsschnitte anwenden, mit Gegenzungen, ohne, usw.
    +Veredlungsstelle verbinden, am besten mit einem Veredlungsband.

    Oder aber, man kauft sich eine Pfropfrebe nach seinem Geschmack für so 5 - 9 EUR.

    Nicht desto trotz kann ich Deinen Drang nach Experimenten im Garten durchaus verstehen und wünsche Dir auch viel Erfolg, nicht das Du mich jetzt falsch verstehst!

    Deine Tomi-Stecklinge aus Geiztrieben könnten, wenn Du sie vorher im Wasserglas bewurzelt hast lassen, durchaus wachsen, will jetzt um diese Jahreszeit aber nicht mehr von Früchten reden.

    Und Deine Bromis, mh, auch der falsche Zeitpunkt. Stecklinge werden im Herbst geschnitten. Was aber jetzt zu diesem Zeitpunkt klappen kann, sind so genannte Augenstecklinge von Brombeeren. Also, sollte ich Dich nicht ganz verärgert haben mit meiner Art und Du daran Interesse hast, kann ich Dir das gern erklären.
     
  • M

    michaelz

    Mitglied
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    Hi,
    ja ne hast mich nich verärgert, ich frag ja damit ich ne Antwort bekomme.

    Ok das es noch nicht ganz die richtige Zeit ist wusste ich schon. Aber gut, ich wollts trotzdem mal probiern. Die Stecklinge sind holzig, das holzige steck inner Erde drin. Oder soll ich den Rest grün vorher abmachen? Hab irgendwo gelesen das wär okay so?!?

    Die Tomis hab ich auch im Wasser zum wurzeln, hab ja noch mehr als nur das in die Töpfe gesteckte. Da wart ich mal ab was von wird.

    Augensteckling bei der Brombeere?
    Ok kann ich ja noch machen, Reicht da ein paar cm Kurzes Stück mit auge unten dran?? Muss dasn holziges Stück sein oder is das egal?

    Das mit dem veredeln probier ich mal, aber erst wenn ich Urlaub und bisschen mehr Zeit hab.
     
  • T

    Tomatenzüchter

    Guest
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    Das wäre mir viel zu viel Umstand erst die Unterlage zu kriegen und dann noch Edelreiser - und als Anfänger hat man sehr schlechte Chancen auf einen Zusammenwachs... kauf dir lieber ne vereits gepropfte Rebe...
    LG Marius
     
    M

    michaelz

    Mitglied
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    Hmmm,
    was für Weintrauben sind denn empfehlenswert für den Balkonanbau im Kübel?
    Ich hab ne Südseite und ne Westseite zur Verfügung.
     
    fruitfarmer

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    Hallo,

    also das Thema Tomaten und Wein erachte ich als abgeschlossen. Paprika, mhhh als Steckling? Keine Ahnung, für mich abgehakt.

    Bleibt also die Brombeere.

    Nun Stecklinge sind in der Regel um die 30 cm lang, blattlos und werden jeweils über dem obersten, bzw. dem untersten Auge schräg angeschnitten. Danach werden die Stecklinge zu 2/3 in die Erde gesteckt. Und zwar im Herbst.

    Du hast jetzt so eine Art Krautige Stecklinge, was für Brombeeren eher untypisch ist. Ob das funktioniert kann ich Dir nicht sagen. Aber schau mal, die ganze Blattmasse will ernährt sein, und das z.Zt. ohne Wurzelsystem. Ist wie ´ne Blume in der Vase, denke mal gleiche Haltbarkeit.

    Brombeeren werden hauptsächlich durch Absenkern, Wurzelabrisse (Ausläufer), o.g. Steckhölzer oder gelegentlich auch durch Augenstecklinge vermehrt.

    Absenkern (Trieb in die Erde biegen) und Wurzelausrisse (Abstechen mit Spaten) sowie Stecklingsmethode haben wir erledigt.

    Also Augensteckling.

    Das sogenannte Auge entwickelt sich in der Blattachsel. Du benötigst also eine gesunde, schöne kräftige junge Rute von diesem Jahr mit Blättern und somit genügend Augen. Nun schneidest Du ähnlich wie beim Okulieren das Auge samt Blatt (das Blatt muss erhalten bleiben, im Gegensatz zum Okulieren) aus der Rute. Die Basis sollte Schiffchenförmig aussehen. Schau mal HIER. ist zwar ein Foto vom Okulieren und auch keine Brombeere, aber der Schnitt ist der Gleiche. Dann setzt Du den Augensteckling schräg in einen kleinen Topf Erde, so dass der Blattstiel ruhig am Rand aufliegt als Entlastung, da Du nur so tief einpflanzen darfst, dass das Auge noch über der Erde ist. Feucht halten und kühl stellen, nicht in die pralle Sonne! Du kannst ruhig 3-4 Stecklinge pro Topf machen, denn die Hälfte dürfte , nun ja, halt hopps gehen.

    Wie gesagt, ist nicht grad typisch diese Methode aber durchaus einen Versuch wert. Werden schöne Jungpflanzen.
     
    fruitfarmer

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    Hmmm,
    was für Weintrauben sind denn empfehlenswert für den Balkonanbau im Kübel?
    Ich hab ne Südseite und ne Westseite zur Verfügung.
    Das ist eigentlich allein Geschmackssache, welche Tafeltraube Du möchtest. Natürlich gibt es Sorten (vorrangig blaue), welche einen verstärkten Wuchs haben. Die sollte man eventuell meiden. Aber selbst diese sind nicht ganz auszuschließen.

    Größeres Augenmerk gilt dem Kübel. 90 Liter ist Minimum, meiner Meinung nach. Und Südseite ist Pflicht, Westseite Kür.
     
  • M

    michaelz

    Mitglied
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    Also die Paprika ist eine Pflanze kein Steckling. Hab die Steckies jetzt nur dazugetan.
    Ich muss noch einige Töpfe fertigmachen wo ich noch nit zu gekommen bin dank Arbeit.

    Also ich könnt von der Brombeere noch solche Stecklinge machen ne?
    Das ist eine Rute von diesem Jahr die ich da habe. Da sind ja einige Augen mit blättern dran die ich nehmen könnt wenn ich das richtig verstehe. Ich gugg heut Abend nochmal nach an der Brombeere.

    Wär es nicht einfacher die im Wasser wurzeln zu lasen? Oder geht das auf diese Art mit diesem Schnitt nicht?
     
    fruitfarmer

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    Wär es nicht einfacher die im Wasser wurzeln zu lasen? Oder geht das auf diese Art mit diesem Schnitt nicht?
    Nun, es kann Erfolg haben, ich zweifel aber dran. Es wird auch nicht aus jeder Schnittblume eine Pflanze.

    Aber selbstverständlich könntest Du die Rute nehmen. Und wenn Du auf Nummer Sicher gehen möchtest wende beide Techniken an. Wünsch Dir den Grünen Daumen.
     
    M

    michaelz

    Mitglied
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    Ohne es eigentlich extra erwähnen zu wollen...ich wollt beides ausprobieren. sicher ist sicher :D

    Grüner Daumen ist so ne Sache bei mir. Ausser in Hydrokultur hat bei mir noch nie was lange gehalten. Aber ich glaub das wird nix mit Hydro bei Obst und Gemüse.
     
    T

    Tomatenzüchter

    Guest
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    Ich finde es eh immer so halb gepfutscht, Wein, oder auch anderes Beerenobst in Kübeln halten zu wollen... warum nicht in richtigen Boden?
    LG Marius
     
    M

    michaelz

    Mitglied
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    Ohne Garten wird das aber nix. Also bleiben mir nur Kübel.
     
    T

    Tomatenzüchter

    Guest
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    Ok - das ist dann was andres, aber ich denke das beste für eine Pflanze ist immer noch der richtige Boden...
    LG Marius
     
    M

    michaelz

    Mitglied
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    Da geb ich dir wohl Recht. Aber bevor ich gar nix hab möchts ich aufm Balkon versuchen. Gibt ja einiges das sich auch für Kübel eignet.
     
    M

    michaelz

    Mitglied
    AW: Meine Steckerlis. Tomate, Wein, Brombeer, und ne Paprikapflanze

    An dem Brombeersteckerli der an sich voll verwelkt aussah hat sich son ganz kleiner millimetergrosser Trieb gebildet mitn ganz kleinen Blatt. Ich bin begeistert.

    Leider hab ich übers Wochenende vergessen nach dem Wasser in der Schale zu gucken und da ist es trocken geworden, zwei Steckies haben die Blätter eingerollt. Aber sie sind noch grün, vielleicht klappts ja noch und die beiden wenn ich Glück hab.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    H Hilfe, meine Tomatenpflanzen sterben. Tomaten 42
    Rosabelverde Wer ruiniert meine Pieris japonica? (Andromeda-Netzwanze) Schädlinge 4
    J Was hat meine Melonenpflanze? Obst und Gemüsegarten 12
    G Warum sind meine Blaubeeren so mickrig? Was mache ich falsch? Obst und Gemüsegarten 7
    K Wie bekommt meine chinesische Feige wieder Blätter? Pflanzen allgemein 10
    T Suche meine alten Balkantomaten! Tomaten 9
    J Ist meine Pumpe zu schwach? Bewässerung 26
    UweKS57 Thujas selbst ziehen, wie ? Meine Hecke stirbt und ich brauche Ersatzpflanzen Hecken 36
    T Was hat meine Buratino? Tomaten 7
    B Meine Alocasia macht mir große Sorgen Pflanzen allgemein 6
    UweKS57 Gartenteich: Nur meine Erfahrungen in Sachen Invasion Pflanzen und Tiere Gartenpflege allgemein 6
    F Regenwald - Meine Bäume Tropische Pflanzen 0
    M Hilfe, meine Pflanze stirbt Zimmerpflanzen 3
    A Meine Planung - alles OK? Bewässerung 5
    M Hilfe, meine Zucchini Keimlinge welken!!! Obst und Gemüsegarten 38
    B Was hat meine Lorbeerfeige? Zimmerpflanzen 8
    S Meine unbekannte Pflanze (flammendes Käthchen?) ist krank :( Zimmerpflanzen 12
    C Wie kann ich meine Monstera retten Zimmerpflanzen 3
    H Hilfe für meine Herzblattblume (Anthurium clarinervium) Zimmerpflanzen 5
    W Hilfe, was hat meine Monstera? Pflanzen allgemein 2

    Ähnliche Themen

    Top Bottom