Meine unbekannte Pflanze (flammendes Käthchen?) ist krank :(

S

Shikowa

Neuling
Schönen guten Tag,

ich habe vor einigen Jahren eine Pflanze von meiner Mutter geschenkt bekommen und sie ist über die Jahre gut gewachsen. Seit einigen Monaten habe ich bemerkt, dass die Blätter sehr schnell abfallen und sich etwas auf des Zweigen und Blättern bildet, das aussieht wie Schimmel.

Leider weiß ich nicht mal was das für eine Pflanze ist, meine App sagt "flammendes Käthchen" das könnte gegebenenfalls zutreffen.

Wie man den Bildern entnehmen kann haben einige Zweige die Kraft verloren und die Blätter weisen eine Schimmelähnliche Beschichtung auf.

Ich hatte gedacht es könnte evtl. Mehltau sein?

Ich kenne mich leider gar nicht mit Pflanzen aus, möchte diese aber unbedingt retten, sie bedeutet mit etwas.

Deshalb hoffe ich hier auf Hilfe!!
 

Anhänge

  • Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Ja das müsste ein flammendes Käthchen sein.
    Ist es möglich, dass es zu nass stand? Nasse Füße mag es gar nicht, also keine Staunässe.
    Sieht das schon lange so gaggelig aus?

    Meine stehen immer am Südfenster und im Sommer draußen in der Sonne,
    ich würde es mal zurück schneiden und ganz wenig gießen, weil es ja auch kaum
    Blätter hat und so hell wie möglich stellen.
    Vielleicht erholt es sich ja wieder.
     
    S

    Shikowa

    Neuling
    Ja das müsste ein flammendes Käthchen sein.
    Ist es möglich, dass es zu nass stand? Nasse Füße mag es gar nicht, also keine Staunässe.
    Sieht das schon lange so gaggelig aus?

    Meine stehen immer am Südfenster und im Sommer draußen in der Sonne,
    ich würde es mal zurück schneiden und ganz wenig gießen, weil es ja auch kaum
    Blätter hat und so hell wie möglich stellen.
    Vielleicht erholt es sich ja wieder.
    Hi :),

    der Topf ist unten halt auch zu. Ich habe den Boden mit Granulat gefüllt und darüber die Erde. Ist das vllt eine falsche Entscheidung gewesen?

    Die Pflanze steht dauerhaft in der Sonne und wird seit längerem trocken gehalten. Es kann aber durchaus sein, dass ich eine Weile lang zu viel gegossen habe, dann verstehe ich aber nicht, warum sie jetzt erst Probleme macht, da ich sie schon mehrere Jahre habe.

    Ich versuche sie dann mal zurückzuschneiden und hoffe das hilft.

    Danke dir :)
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Ein geschlossenes Pflanzgefäss ist schon mal ganz schlecht. Es erlaubt kaum Kontrolle über den tatsächlichen Wasserstand im Gefäss, gerade bei Pflanzen, die wenig brauchen.
    Zurückschneiden und in einen offenen Topf setzen wäre so mein Vorschlag.
    Von mir aus dann in einen Schmuckübertopf stellen und nach jeder Wassergabe auf stehendes Wasser kontrollieren.
     
  • Fjäril

    Fjäril

    Mitglied
    Gibt es auch Spitzen, die gesund sind? Die auf dem ersten Bild ganz links schaut mir danach aus.
    Ich würde versuchen sie zu bewurzeln und in Hydrokultur setzen.
     
  • Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Hydrokultur ist keine schlechte Idee.

    Die Kalanchoe mag nicht über der Heizung stehen.
    Im Halbschatten wachsen und gedeihen sie am besten,
    das ist meine Erfahrung mit dieser Pflanze.
    Zuviel Feuchtigkeit mag die Pflanze überhaupt nicht,
    Die Blätter fallen ab, Schimmel bildet sich.
    Im Sommer steht die Pflanze draußen im Halbschatten und regengeschützt.

    Feli stimme ich zu, schneide die Kalanchoe zurück, topfe sie um,
    gebe ihr einen anderen Standort, wenn das möglich ist.
    Volle Sonne lässt schnell die Blätter rotbraun werden.
    Sehr wichtig ist auch, das der Topf ein Abzugsloch hat.
     
  • S

    Shikowa

    Neuling
    Hydrokultur ist keine schlechte Idee.

    Die Kalanchoe mag nicht über der Heizung stehen.
    Im Halbschatten wachsen und gedeihen sie am besten,
    das ist meine Erfahrung mit dieser Pflanze.
    Zuviel Feuchtigkeit mag die Pflanze überhaupt nicht,
    Die Blätter fallen ab, Schimmel bildet sich.
    Im Sommer steht die Pflanze draußen im Halbschatten und regengeschützt.

    Feli stimme ich zu, schneide die Kalanchoe zurück, topfe sie um,
    gebe ihr einen anderen Standort, wenn das möglich ist.
    Volle Sonne lässt schnell die Blätter rotbraun werden.
    Sehr wichtig ist auch, das der Topf ein Abzugsloch hat.
    DANKE!! Das werde ich dann heute machen. :D
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Sorry aber für so eine einzelne Pflanze, die auch noch dazu in jedem Supermarkt für
    1,99 zu kaufen ist, würde ich nicht so viel Geld für einen extra Topf für Hydrokultur
    ausgeben, dazu noch das Granulat.
    Auch muss dann die ganze Erde aus den Wurzeln ausgespült werden bevor man sie in
    Hydrokultur setzen kann.

    Zurückschneiden, umtopfen in neue Erde und einen Topf wo das Wasser ablaufen kann,
    und nicht so viel gießen. Entweder sie schafft es dann, oder du holst dir halt ne neue
    Pflanze.
     
    *Mirjam*

    *Mirjam*

    Mitglied
    Würde das Käthchen mir gehören, würde ich es gaaanz stark zurückschneiden. Mit etwas Glück treiben alle Ästchen wieder aus. Nur wenig gießen. Sollten sich Neutriebe zeigen, erst ein wenig wachsen lassen und schließlich in neues Substrat pflanzen. Von Zeit zu Zeit kann man durchaus mal durchdringend gießen. Dann aber wieder längere Zeit kein Wasser geben. Insgesamt lieber trockener halten.

    Die 4 Ästchen links ( bei einem radikalen Schnitt) nehmen und separat in Töpfe mit frischer, evtl. abgemagerter Erde einpflanzen. Da sind zum Teil schon Wurzelansätze zu sehen. Schäbige Blätter einfach abbrechen.

    Sollte dein Käthchen oder die Ableger durchkommen und irgendwann blühen: Nach der Blüte wieder beherzt zurückschneiden, damit gar nicht erst diese Peitschentriebe entstehen (es sei denn, dir gefällt das 😉)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Die Chance, dass du aus einer dermaßen aus dem Ruder gelaufenen Kalanchoe wieder eine ansehnliche Pflanze hinkriegst, ist ziemlich gering, zumal es da auch irgend einen Pilzbefall und (Woll-?)Läuse zu geben scheint.

    Ich würde ebenfalls versuchen, aus den beiden linken Ästen neue Pflanzen zu ziehen. Die könnten dann auch von Anfang an in Hydrokultur leben - zumindest eine. Aus Sicherheitsgründen käme die andere bei mir in Erde, in der Hoffnung, dass eine von beiden ganz sicher überlebt. (Ich weiß nicht, wie gut Kalanchoes mit Hydrokultur klarkommen.)
     
  • Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Vielleicht noch zur Ergänzung... das flammende Käthchen ist eine sogenannte "Kurztagspflanze", möchte man es nochmal zum Blühen bringen sollte man darauf achten, dass es über einige Wochen moderate Temperaturen und kurze Tage bzw. lange Nächte hat.
    (Ist in den Wintermonaten eigentlich gut machbar)
    Hier ein Tipp dazu: Kalanchoe nicht einfach wegwerfen

    Dann gehört es immer wieder geschnitten, damit es nicht so verkahlt.
    Zudem schließe ich mich @Lavendulas Tipps an, sonnig muss das flammende Käthchen nicht stehen, und es sollte nicht im Nassen stehen.
    Kakteenerde ist für diese Sukkulente gut geeignet und für Pflanzen-Einsteiger leichter zu handeln als Hydrokultur, wo man sich ein wenig mit Düngung auskennen sollte.

    Ich würde der Pflanze auf jeden Fall noch eine Chance geben. Wenn die Pflege stimmt, werden auch die Krankheitserscheinungen zurückgehen.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Leute, das ist richtig, das bis jetzt verkümmerte Pflänzchen
    würde ich auch nicht in Hydrokultur setzen, das funktioniert erst,
    wenn eine gesunde kräftige Pflanze daraus geworden ist.
    Das Kätchen erholt sich sicher wieder, wenn es frische Erde bekommt
    und das ständige Gießen nachlässt.
    Für den Anfang sollte die Pflanze, wie schon erwähnt, einen günstigen Standort bekommen,
    im Halbschatten klappt das wunderbar. Regelmäßige Fingerprobe ist ziemlich wichtig,
    bevor das Kätchen gewässert wird.
     
    Fjäril

    Fjäril

    Mitglied
    Ich schrieb von einer gesund aussehenden Triebspitze, die man in Hydrokultur setzen könnte, nicht von der ganzen Pflanze. Davon würde ich auch abraten.
    Ist natürlich eine kleine Geldausgabe, ein bisschen Blähton zu kaufen und in einem Provisorium auszuprobieren ob der Steckling anwurzelt, und dann gegebenfalls einen kleinen hübschen Topf dafür .. ..
    Oder gleich ein Starterset (also Blähton, Topf mit Wasserstandsanzeiger, Übertopf) um 12 Euro
    Kakteenerde ist sicher auch eine gute Idee, aber das mit der Düngeproblematik kann ich nicht gelten lassen. Düngung verlangt bei Hydrokultur nicht mehr Gefühl dafür als bei Kakteenerde, und wenn man zu viel davon erwischt hat, kann man das Hydrokulturgefäß aus dem Übertopf nehmen und das Wasser mit der Düngerlösung wegschütten, ggf. auch den Blähton noch durchspülen.
    LG
    Fjäril
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Janine1509 S.O.S. Bitte helft mir, meine unbekannte Lieblingspflanze stirbt. Wie heißt diese Pflanze? 4
    T Suche meine alten Balkantomaten! Tomaten 9
    J Ist meine Pumpe zu schwach? Bewässerung 25
    UweKS57 Thujas selbst ziehen, wie ? Meine Hecke stirbt und ich brauche Ersatzpflanzen Hecken 36
    T Was hat meine Buratino? Tomaten 7
    B Meine Alocasia macht mir große Sorgen Pflanzen allgemein 6
    UweKS57 Gartenteich: Nur meine Erfahrungen in Sachen Invasion Pflanzen und Tiere Gartenpflege allgemein 6
    F Regenwald - Meine Bäume Tropische Pflanzen 0
    M Hilfe, meine Pflanze stirbt Zimmerpflanzen 3
    A Meine Planung - alles OK? Bewässerung 5
    M Hilfe, meine Zucchini Keimlinge welken!!! Obst und Gemüsegarten 38
    B Was hat meine Lorbeerfeige? Zimmerpflanzen 8
    C Wie kann ich meine Monstera retten Zimmerpflanzen 3
    H Hilfe für meine Herzblattblume (Anthurium clarinervium) Zimmerpflanzen 5
    W Hilfe, was hat meine Monstera? Pflanzen allgemein 2
    S Hilfe! Meine Physalis bekommt seltsame Flecken! Tropische Pflanzen 25
    C Meine Zebrina stirbt - Wie Rette ich sie? Zimmerpflanzen 1
    K Verstehe meine Avocado nicht Tropische Pflanzen 14
    G Meine Monstera stirbt - kann ich sie retten? Zimmerpflanzen 3
    A Wie heisst meine Pflanze? Wie heißt diese Pflanze? 3

    Ähnliche Themen

    Top Bottom