Melonen, Physalis und Co

kungfu

kungfu

Mitglied
ich war heute die letzten samenpackerl besorgen, die mir noch gefehlt haben, nun hab ich eigentlich alles beinander was ich im sommer unbedingt ausprobieren möchte. unter anderem eine zuckermelone und eine wassermelone, so wie eine andenbeere. hat hier jemand bzgl diesen sachen schon erfahrungen gesammelt?

wird das bei uns überhaupt was?

lg kathrin
 
  • Inkalilie

    Inkalilie

    Foren-Urgestein
    AW: melonen, physalis und co

    Habe im letzten Jahr Andenbeeren gesäet. Bei mir waren sie sehr pikiert vom Pikieren - entweder habe ich zu früh pikiert oder sie sind da empfindlich. Keine einzige ist kaputt gegangen, es hat aber tatsächlich ca. 2 Monate gedauert bis sie weiter gewachsen sind!

    Ich werde dieses Jahr ein Korn pro Topf nehmen und nicht pikieren. Mit den anderen habe ich keine Erfahrungen.
     
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    AW: melonen, physalis und co

    ok, gut zu wissen und wann hast du die in etwa ausgesät?

    Hallo kungfu,

    ich weiß es zwar nicht mehr sooo genau, aber ich denke es war ungefähr März. Hier kannst du u.a. noch mehr lesen: klick

    Ich war letztes Jahr sehr zufrieden mit meinen Physalis-Pflanzen. Dieses Jahr starte ich allerdings früher (die ersten Samen sind bereits auf der Fensterbank unter der Erde).

    LG
    Gabi

    @ Silke: Hast du deine denn überwintert und hat es geklappt???
     
  • -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    AW: melonen, physalis und co


    darf ich dir auch antworten, liebe gabi :D

    ich bin nämlich grad´feste dran, am überwintern meiner andenbeere.;)

    bevor ich sie ins haus gestellt habe, habe ich sie um ein drittel gekürzt.
    sie steht hell und kühl...nicht kalt.;)

    nun habe ich beim wöchentlichen gießen festgestellt,
    dass sie überall frische triebe bekommen hat. ich hoffe, es ist ein gutes zeichen.:D

    @kungfu,
    die andenbeere kannst du ruhig schon aussäen, denn sie brauchen schon ne weile,
    bis sie keimen...und noch viiiel länger, bis sie früchte tragen.
    im vorletzten jahr hatte ich total viele dran, aber dann war es vorbei mit
    sonne und wärme und sie vergammelten am strauch.

    im letzten jahr hatte ich mehr glück. viele leckere früchtchen.:D

    liebe grüße von kathi:cool:
     
  • kungfu

    kungfu

    Mitglied
    AW: melonen, physalis und co

    ok, dann setz ich die heut noch - und melonen?
    die brauchen doch auch recht lange oder?
     
  • Calliandra

    Calliandra

    Mitglied
    Ich würder die Andenbeere auch schon sähen. Wie oben schon gesagt brauchten die letzes Jahr auch bei mir sehr lange.
    Ich habe meine dieses Jahr auch überwintert im Wohnzimmer. Meine treibt auch schon aus.
     
    blitz

    blitz

    Foren-Urgestein
    AW: melonen, physalis und co

    ok, dann setz ich die heut noch - und melonen?
    die brauchen doch auch recht lange oder?
    Hallo.

    Ich habe Melonen erst im März gesäht. Wenn die erst mal loslegen, sind sie kaum zu bändigen...

    Melonen habe es gerne warm - ich hoffe das Klima bei Dir ist entsprechend.

    Hier eine meiner letzten geernteten Früchte:
    124115 264.jpg124115 224.jpg

    Grüße Blitz
     
    B

    barisana

    Guest
    hallo blitz
    toll, deine melone. ich bin beeindruckt.
    war die im freien oder gewächshaus ? denn draussen kann ich mir das nicht vorstellen.
    und wie hat sie geschmeckt? hättest mal die melone aufgeschnitten fotografieren sollen.
    wieviel melonen hast du geerntet?
    gruss barisana
     
    blitz

    blitz

    Foren-Urgestein
    hallo blitz
    toll, deine melone. ich bin beeindruckt.
    war die im freien oder gewächshaus ? denn draussen kann ich mir das nicht vorstellen.
    und wie hat sie geschmeckt? hättest mal die melone aufgeschnitten fotografieren sollen.
    wieviel melonen hast du geerntet?
    gruss barisana
    Das war im Freilandanbau. Nach den Eisheiligen gepflanzt und Ende August geerntet. Pro Pflanze 1 Melone (insgesamt 4 Stück). Geschmeckt haben sie gut waren allerdings nicht zu süß - der August war zu kühl. Da ich sie fast alleine essen mußte baue ich diesmal keine an - da müssen die Kinder noch ein Jahr warten.

    Grüße Blitz
     
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    • Die Andenbeeren würde ich ebenfalls jetzt schon anziehen. Sie brauchen wirklich sehr lange bis zur Fruchtreife. Aber es lohnt sich! Werde auch noch welche aussäen, habe jedoch auch eine überwintert.
    • Bei den Melonen kannst du mit der Aussaat noch ruhig abwarten (siehe Post von Blitz). Bei den Melonen finde ich die Sortenwahl entscheident, so gibt es welche die mit kälte besser zurecht kommen. Außerdem kann man so einiges tun, damit das mit der Melonen-Anzucht auch in unseren Breiten gut funktioniert. Zwar ist Gewächshauskultur unproblematischer aber es geht auch im Freiland: Beispielsweise schwarze Folie unter den Pflanzen, oder durchsichtige Folie über den Pflanzen (damit sich die Wärme staut) oder Steine, die Wärme speichern (für die Nacht) sind solche Möglichkeiten. Und nach Möglichkeit niemals mit kaltem Wasser gießen.
    Grüßle, Michi
     
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    AW: melonen, physalis und co


    darf ich dir auch antworten, liebe gabi :D

    nun habe ich beim wöchentlichen gießen festgestellt,
    dass sie überall frische triebe bekommen hat. ich hoffe, es ist ein gutes zeichen.:D

    liebe grüße von kathi:cool:

    Ja aber sicher, liebe kathi darfst du!

    Supi, frische Triebe kann doch nur ein gutes Zeichen sein.

    Hüstel, räusper.... Du hättest nicht zufällig ein klitze-kleines Fotochen???? Nicht denken, dass ich neugeirig wäre...., halt einfach nur mal so,.... zum Gucken halt....

    Liebe Grüße
    Gabi
     
    Inkalilie

    Inkalilie

    Foren-Urgestein
    Ich hatte die Andenbeeren letztes Jahr Mitte/Ende Februar ausgesäet.

    Jupp, habe welche überwintert. Habe zwei direkt auf der Fensterbank stehen, denen geht es auch gut, sind auch über den Winter reell gewachsen. Die anderen hatte ich wegen Platzmangel in die 2. Etage gestellt, da sind nur 2 Dachschrägenfenster. Dort hat das Licht wohl nicht gereicht, die sind ganz langsam aber sicher kaputt gegangen.
     
    Heidelbeere86

    Heidelbeere86

    Mitglied
    Für dieses Jahr hab ich mir auch Samen von der Andenbeere und Zuckermelonensamen zugelegt. Letztes Jahr hab ich im Gartencenter vorgezüchtete Wassermelonen gekauft, leider waren die nach recht kurzer Zeit von Schimmel befallen und sind eingegangen, kann mir das immer noch nicht so recht erklären, woran das lag:(. Ich hoffe ich hab mit den Zuckermelonen mehr Glück.
     
    kungfu

    kungfu

    Mitglied
    hmm also vom klima her müsste es eigentlich gehen, wir wohnen quasi in einem weinbaugebiet, alle kleinen orte neben uns bauen eigentlich wein an, muss grad mal so 10 km fahren, dann beginnt es schon. also von dem her denke ich, sollts schon klappen, natürlich, wenns viel regnet, wirds eher nix werden oder auch, wenn der sommer zu kalt ist.

    ich hab gestern noch ein wenig gegoogelt - was haltet ihr von so pflanzenlampen? hab letztens im elektrogeschäft so etwas gesehen, eine glühbirne, glaub von philipps.

    lg kathrin
     
    green

    green

    Mitglied
    Hallo an alle anderen Physalisliebhaber!!

    Ich hab die letztes Jahr auch angebaut und war BEGEISTERT!
    Im Februar hab ich ausgesät. Ich glaube dabei ist es wichtig, dass sie nur ganz wenig mit Erde "bedeckt" sind. Mit dem Pikieren hatte ich keine Probleme.
    Sie wachsen nur wirklich langsam (wurde hier ja jetzt häufig genug erwähnt :D ) aber die Ernte war gigantisch. Zuerst immer mal eine Frucht über die ich mich gefreut hab und plötzlich konnte ich sogar welche weiterverschenken, weil es so viele waren!! Leider kamen dann auch bald die kühlen Temperaturen und die restlichen Früchte sind vergammelt.

    Ich wusste garnicht, dass man die überwintern kann aber die Pflanzen wären auch viel zu groß dafür gewesen. Außerdem standen sie ja im Freiland.


    Gruß
    green
     
    Inkalilie

    Inkalilie

    Foren-Urgestein
    Meine waren dadurch, dass sie nach dem Pikieren sehr lange nicht gewachsen waren, noch recht klein. Haben auch ein paar Früchte getragen aber die meisten sind leider nicht mehr reif geworden. Wir haben nur ganz schmale Fensterbänke aber da passen sie auch jetzt noch ganz locker rauf... :rolleyes:
     
    P

    Petrasui

    Guest
    Ich habe eigentlich jedes Jahr Andenbeeren , aber noch nie selber ausgesät. Das ist dieses Jahr Premieren :))) Schauen schon hervor auf der Fensterbank.

    Hatte immer gute Ernte und leckere Marmelade und Liköre davon :))

    Die Melonen pflanze ich auch jedes Jahr an.
    Die Honigmelone setzte ich aber letztes Jahr mit ins Tomatenhäuschen , wo sie auch super ranken konnte. Sie wurden süss und lecker.

    Die Wassermelone hatte ich bis jetzt immer die Sugar baby (die kleine) , welche ich , wie erwähnt , auch erst ca. März aussäe.
    Am Anfang , decke ich sie besonders Nachts noch mit Folie ab , damit die Pflänzchen noch vor temperaturschwankungen geschützt sind.

    Dieses Jahr werde ich es mal mit einer gossen Sorte probieren.
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ich wusste garnicht, dass man die überwintern kann aber die Pflanzen wären auch viel zu groß dafür gewesen. Außerdem standen sie ja im Freiland.
    Was sich da auch anbietet, wäre Stecklinge von den Andenbeeren zu machen. Die Stecklinge kannst du dann einfach an der Fensterbank überwintern. Die Stecklinge sind dann den gesäten natürlich um einiges vorraus...

    Grüßle, Michi
     
    Calliandra

    Calliandra

    Mitglied
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    Was sich da auch anbietet, wäre Stecklinge von den Andenbeeren zu machen. Die Stecklinge kannst du dann einfach an der Fensterbank überwintern. Die Stecklinge sind dann den gesäten natürlich um einiges vorraus...

    Grüßle, Michi
    Na prima, das hätte ich mal letztes Jahr wissen sollen:rolleyes:
    Meine waren auch definitiv zu groß für die Fensterbank, obwohl ich schon wirklich große Fensterbänke habe...

    .... die Stecklinge jedoch nicht zu spät machen, da sie dann nicht mehr so gut bewurzeln.
    Wann mache ich die denn dann am besten? Und bitte auch gleich beschreiben wie, denn mit Stecklingen klappt es irgendwie bei mir nicht so richtig....:( Einfach in die Erde stecken oder erst im Wasser bewurzeln?

    Dankende Grüssli von
    Gabi
     
    blitz

    blitz

    Foren-Urgestein
    Hallo.

    Von Euch inspiriert, mache ich nun in diesem Jahr auch Physalis - gerade gesäht.

    Könnt ihr mir sagen wie groß die Pflanzen eigentlich werden? Kann man Physalis eigentlich im Mischanbau machen, oder wachsen die Pflanzen zu schnell? Ich dachte da an die zweijährigen Erbeeren. Wenn diese abgerntet sind (Juni) kommen sie eh raus - sind da die Physalispflanzen schon zu groß?

    Grüße Blitz
     
    Calliandra

    Calliandra

    Mitglied
    Wann mache ich die denn dann am besten? Und bitte auch gleich beschreiben wie, denn mit Stecklingen klappt es irgendwie bei mir nicht so richtig....:( Einfach in die Erde stecken oder erst im Wasser bewurzeln?

    Dankende Grüssli von
    Gabi
    Im September einfach mal ein paar Triebe, so 20 - 30 cm lang, abschneiden und ins Wasser stellen. Sobald sie Wurzeln bekommen in die Erde.
     
    Calliandra

    Calliandra

    Mitglied
    Hallo.

    Von Euch inspiriert, mache ich nun in diesem Jahr auch Physalis - gerade gesäht.

    Könnt ihr mir sagen wie groß die Pflanzen eigentlich werden? Kann man Physalis eigentlich im Mischanbau machen, oder wachsen die Pflanzen zu schnell? Ich dachte da an die zweijährigen Erbeeren. Wenn diese abgerntet sind (Juni) kommen sie eh raus - sind da die Physalispflanzen schon zu groß?

    Grüße Blitz
    Ich habe meine im Topf auf dem Baldon, sie war letztes Jahr so ca. 2m groß. Die wachsen ganz gut im Topf, dass sie doch so lange drin bis dein Beet abgeräumt ist. Im ersten Jahr sind die frisch gesähten noch nicht so groß.
     
    zweiraumwohnung

    zweiraumwohnung

    Neuling
    Darf ich fragen, wie groß dein Topf war?
    Hab noch nen 22er Topf stehen, ob das reicht?! Mit etwa 2m hab ich nicht gerechnet...
     
    Calliandra

    Calliandra

    Mitglied
    blitz

    blitz

    Foren-Urgestein
    Hallo Calliandra.

    Dann werde ich die Pflanzen zwischen die Erdbeeren setzen wenn diese für die Töpfe zu groß werden.

    Danke für die Auskunft.

    Grüße Blitz
     
    momolucymonty

    momolucymonty

    Mitglied
    Ja von den vorherigen Beiträgen ,angepikst habe ich soebend meine Melonensamen in die erste Aussaatschale getan . :):) Nun hoffe ich sehr das da was raus kommt , stehen im kalten Zimmer - Mache melonen das erste mal . Schade das ich keine Physalis-Samen habe sonst hätte ich die auch gleich ausges. -- na muss ich in den nächsten Tagen mal schauen wo ich die bekommen kann und dann ab in die Erde .

    freue mich schon aufs erste Pflänzchen-rausblinzeln .
    bis bald molumo
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Aber du weist schon: Wir haben noch lange keine Melonen-Aussaat-Zeit...? :confused:

    Grüßle, Michi
     
    momolucymonty

    momolucymonty

    Mitglied
    na uppps :(:( da waren Andenbeeren gemeint . Tja wer lesen kann ist doch im Vorteil ---Schluchzzzz was nun ? :(
    Egal Versuch macht klug - mal sehen was wird . Habe sie ja hier in der Wohnung und wenn sie zu gross werden muss ich sie in Foliengewächshaus umstellen - (was erst noch aufgestellt wird) :rolleyes::cool: Dann muss sich der Frühling ebend meinetwegen etwas beeilen .
    Gruss molumo
     
    kungfu

    kungfu

    Mitglied
    ich hab das mit den melonen nur zum testen gemacht, die keimen echt flott, jetzt stehen sie auch in einem kühlen zimmer und wachsen ganz langsam vor sich hin, dafür tut sich bei den physalis absolut gar nix :confused: da ist noch keine einzige gekeimt.
     
    P

    Petrasui

    Guest
    Meine brauchen auch sehr lange.

    Obwohl sie warm haben , aber eben , geduld .......geduld ;):D
     
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    Meine Physalis habe ich am 23.01. gesät. Ist auch noch nichts zu sehen. Wird schon noch...

    @ Calliandra: Vielen Dank für Deine Antwort, werde ich dann hoffentlich dieses Jahr anwenden können!:eek:

    Liebe Grüße
    Gabi
     
    P

    Petrasui

    Guest
    Ich nehme es zurück.

    Soeben habe ich nach meinen Pflänzchen geschaut und die Andenbeerenpflänzchen schauen tatsächlich vor.

    Hatte sie auch so um den 20 . Januar ausgesät.

    Brauchen also shcon eine gewisse zeit
     
    kungfu

    kungfu

    Mitglied
    habe auch am nachmittag gesehen, dass ein kern aufgegangen ist. der keim ist noch ganz winzig klein aber es wird! ich bin zuversichtlich.

    allerdings habe ich so angst, dass mir die sachen alle ausschießen (vergeilen), die pflanzen sollten es hell haben und nicht zu warm. ich glaub ich erfülle die voraussetzungen nicht so ganz, also der raum, wo sie stehen (also die gekeimten pflänzchen) ist leider nicht ganz so hell, dafür aber kühl - haut das auch irgendwie hin?

    lg kathrin
     
    Calliandra

    Calliandra

    Mitglied
    Kühl und nicht so hell, hmm ich weiß nicht ob das klappt.
    Dann würde ich schon lieber so hell wie möglich, auch wenn es warm ist stellen.
     
    KASCHU

    KASCHU

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    also ich habe es auch mal versucht mit Melonen und Andenbeeren und auch Feigen, so vor vier Wochen.
    Obwohl ich die Melonen eingeweicht hatte, haben sie sehr lange gebraucht, jetzt sind zwei aufgegangen. Bei den Andenbeeren hat sich eine getraut und bei den Feigen tut sich nütsch.
     
    kungfu

    kungfu

    Mitglied
    bei mir hat bis jetzt alles gut funktioniert, ich hab schon 5 mini-physalis, die ganz gut gedeihen - haben aber sehr lange gebraucht, bis sie aufgegangen waren. melonen haben auch funktioniert und meine feige war ein steckling - der hat aber mittlerweile wurzeln und steht in einem topf mit normaler erde.

    aber das mit den physalis wird sicher noch werden, nur es dauert halt lange... was mich irgendwie beschäftigt, die balkontomaten und die normalen tomaten schauen super aus, aber die gelben irgendwie komisch....
     
    Willem

    Willem

    Mitglied
    Hallo,

    also ich habe es auch mal versucht mit Melonen und Andenbeeren und auch Feigen, so vor vier Wochen.
    Obwohl ich die Melonen eingeweicht hatte, haben sie sehr lange gebraucht, jetzt sind zwei aufgegangen. Bei den Andenbeeren hat sich eine getraut und bei den Feigen tut sich nütsch.
    Meine Feigensamen sind nach ungefähr zwei bis drei Wochen gekeimt, und zwar eine ganze Menge davon, und man hat es auch gleich gesehen, denn es sind ja Lichtkeimer. Ist immer die Frage, wie warm es bei dir ist, wo du die Samen herhast und wie du sie ausgesät hast.
     
    KASCHU

    KASCHU

    Foren-Urgestein
    Hallo Willem,

    also ich habe den Samen von Feigen genommen die ich gegessen habe,
    frische. Hatte es im Dezember schon mal versucht, hat auch nicht funktioniert. Aber vielleicht müssen die Samen ja auch eine Weile liegen
    bevor man sie neu säen kann, habe diesbezüglich keine Ahnung, wollte es nur mal testen ob es geht.
     
    momolucymonty

    momolucymonty

    Mitglied
    jetzt mal ne dooofe Frage von Laien der noch nie Physalis gepflanzt hat ..... da ich keine Samen habe und im Handel keine gefunden hab , wurde bei meiner Tochter aus dem Kühlschrank gemopst .;)
    Nun frage ich Euch gehen die kleinen pussligen Samen da drin auch ? und wie muss ich dass anfangen ????
    lg molumo
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Klar gehen diese Samen aus den Früchten von Tochter's Kühlschrank auch...
    Im Gegensatz zu so manchem Gemüse wie bei Tomaten & Paprika gibt es bei den Andenbeeren (Physalis) keine F1-Hybriden. Man kann also bedenkenlos davon Samen gewinnen. Physalis-Samen sind klein, also nicht wundern. Einfach rauspulen, reinigen & trocknen. Fertig!

    Grüßle, Michi
     
    KASCHU

    KASCHU

    Foren-Urgestein
    jetzt mal ne dooofe Frage von Laien der noch nie Physalis gepflanzt hat ..... da ich keine Samen habe und im Handel keine gefunden hab , wurde bei meiner Tochter aus dem Kühlschrank gemopst .;)
    Nun frage ich Euch gehen die kleinen pussligen Samen da drin auch ? und wie muss ich dass anfangen ????
    lg molumo
    Also ich habe sie auch aus einer Frucht rausgepuhlt, die Samen, ein paar Tage trocknen lassen und ganz leicht mit Erde bedeckt,gut feucht gehalten. Eine ist aufgegangen.
     
    momolucymonty

    momolucymonty

    Mitglied
    Danke dann versuche ich es mal habe sie im Sieb gut ausgespült und aus Küchenpapier ausgelegt - mal sehen ob es dann auch was wird --danke nochmals für die Info --
    lg molumo:)
     
    Cathy

    Cathy

    Foren-Urgestein
    So, jetzt habe ich mich mal hier in das Thema Andenbeere eingelesen.
    Ich muss zugeben, das ich oft vergesse, die Suchfunktion zu nutzen. Hätte ich das zuerst gemacht, dann hätte ich mir meine eigene Frage schenken können.
    Sorry!!
    Ich werde dann mal schauen, ob ich doch einen Platz im Freiland finde. Viel Platz habe ich ja nicht, aber diese Pflanze auf dem Balkon unterzubringen, das kann ich leider auch nicht. Ich habe auch echt nicht gewusst, das sie sooo große wird.
    Ich habe noch ein Plätzchen frei unter einer großen Tanne. Da hätten die Beiden so bis Mittags volle Sonne und wären vom übermäßigen Regen geschützt.
    Nachteil von der Stelle ist nur, das der Boden schnell austrocknet und ich an trocknen Tagen reichlich gießen müsste.
    Wäre die Dauer der Sonneneinstrahlung wohl ausreichend???

    Viele Grüße von Cathy
     
    B

    Blackbird

    Guest
    Hallo Cathy ich nochmals... :D

    Im anderen Thread schrieb ich bereits das sie "buschig" werden ;)

    Meine Physalis (3 Stück jedes Jahr) stehen vollsonnig...

    Am besten wird sein, du probierst das mal aus unter der Tanne...
    Aber ich denke mal, das sie weniger groß und auch weniger Früchte haben wird...

    Was dann den Geschmack angeht kann ich leider nix dazu sagen (Tanne = saurer Boden)

    ciao
    Marco
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Mama von Lara Biete Physalis, Tomaten und Melonen Pflänzchen Grüne Kleinanzeigen 1
    Wasserlinse Gurken-, Melonen-, Kürbis- & Zucchinizöglinge 2022 Obst und Gemüsegarten 645
    aurinko Gurken-, Melonen-, Kürbis- & Zucchinizöglinge 2021 Obst und Gemüsegarten 494
    P brauchen Melonen stützen? Obst und Gemüsegarten 22
    abelonee Gurken- & Melonen-Zöglinge 2018 Obst und Gemüsegarten 62
    Pyromella Gurken- & Melonen-Zöglinge 2017 Obst und Gemüsegarten 430
    Sunfreak Gurken- & Melonen-Zöglinge 2016 Obst und Gemüsegarten 466
    B Wassermelone Mini Sugar Baby - Melonen wachsen nicht Obst und Gemüsegarten 2
    B Gurken und Melonen.! Obst und Gemüsegarten 1
    Tomatenchili Melonen und Gurken veredeln -Wo sind die "Fachleute" :) Obst und Gemüsegarten 16
    Cathy Kübel-Melonen Obst und Gemüsegarten 15
    S Eure Sortenempfehlungen für Kürbisse, Melonen, Gurken u Obst und Gemüsegarten 2
    M Melonen pflanzen Obst und Gemüsegarten 37
    T Wühlmaus? Maus? oder anderes? Wer frisst meine Melonen???? Obst und Gemüsegarten 34
    J Melonen Keimlinge schrumpeln Obst und Gemüsegarten 2
    T Melonen vor der Fäulnis retten? Obst und Gemüsegarten 3
    T Melonen Aufzucht Obst und Gemüsegarten 18
    B Wieso werden meine aufgezogene tomaten hell/Und wieso gehn meine Melonen Pflanzen ein Obst und Gemüsegarten 2
    Stupsi Melonen - Pflege im Garten/Gewächshaus Obst und Gemüsegarten 16
    Cathy Kürbisse und Melonen ohne Früchte Obst und Gemüsegarten 6

    Ähnliche Themen

    Top Bottom