Mexikanische Minigurke

  • Ersteller des Themas blümchenpflücker
  • Erstellungsdatum
B

blümchenpflücker

Mitglied
Hallo,
zufällig habe ich von der Mexikanischen Minigurke erfahren und dachte das versuche ich auch mal, weil sie mir so gut gefiel. Da ich aber keine veredelten Pflanzen gefunden habe, habe ich mir ein Tütchen mit Saat gekauft und im April nach Anweisung in Anzuchterde ausgesät. Nun sind die Pflänzchen so megaschnell gewachsen, dass ich sie gar nicht mehr bändigen kann, weil sie sich überall "festkrallen". Sie sollten eigentlich in große Kübel mit entsprechender Kletterhilfe, aber es ist leider noch viel zu kalt draußen und drinnen kann ich so große Kübel nicht stellen. Außerdem sind die Pflänzchen so filigran und dünn, dass ich nicht weiß, ob die mir nicht beim umpflanzen abbrechen. Ich denke sie hatten zu wenig Licht, obwohl sie an einem großen Fenster Richtung Süden stehen. Kann ich die noch irgendwie retten? :fragend:
LG Blümchenpflücker
 

Anhänge

  • Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Ich würde in jedes Töpfchen drei lange Holzspieße stecken, oben zusammenbinden, damit sie Pyramidenform haben und dann die dünnen Stängel einfach drumrum wickeln. Die sind ja richtig biegsam. Da geht das gut.
     
    B

    blümchenpflücker

    Mitglied
    Danke Lycell, das wäre eine Idee. So ähnlich mache ich das nachher auch in den großen Kübeln, wenn die in den Garten kommen. Bin mir nur nicht sicher, ob die Pflänzchen auch irgendwann mal kräftiger werden und nicht nur immer länger und ob ich sie noch von dem Pyramidengestell wieder ab bekomme, wenn sie sich erst einmal mit ihren "Tentakeln" um die Stäbe gewickelt haben. Aber Versuch macht ja bekanntlich kluch.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Wieso willst du sie denn noch mal von ihrer Pyramide losreißen? Ich würde sie dann mit dem Gerüst pflanzen und maximal noch ein größeres Konstrukt darüber stecken, was dann von den weiteren Seitenranken bewachsen werden kann.
     
  • M19J55

    M19J55

    Mitglied
    Tagchen.also ich beneide Dich etwas:cautious:. Auch ich habe Saatgut erworben.
    In 6 Töpfchen ist eine einzige Pflanze gekommen. Nun habe ich es noch mal versucht...
    Wenn sie kommen setze ich sie dann in einen größeren Blumentopf und stecke 3 Stäbe mit rein.
    Laut Bild sind das ja reine Kletterer . Aber Deine Bilder machen mir Mut und ich hoffe auf ähnliche Ergebnisse.
    Wir beide werden dann im Sommer von unseren Minigurken berichten...:giggle: Gruß
     
  • Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Genau so, wie Pyromella sagt. Das Ganze kommt später mit dem Gerüst in den großen Topf und, tja, dann musst die was einfalalen lassen. Ich hatte damals bei meiner Mexikanerin ganz lange Bambusstäbe in den Topf gesteckt und diese mit Hasendraht verbunden. Gab am Ende eine undurchdringliche dichte Wand mit unzähligen Früchten.

    Die Pflänzchen werden noch deutlich kräftiger und stabiler, aber sie bekommen niemals so dicke Triebe wie andere Gurken.
     
  • B

    blümchenpflücker

    Mitglied
    Meinst du die werden nix mehr, oder warum neue säen? Wenn dann tatsächlich alle Pflänzchen durch kommen sollten, kann ich sie nicht mehr unterbringen. So viel Platz habe ich nicht und ich kann einfach keine intakten Pflanzen wegschmeißen:cry:.
    Ich wollte gerade anfangen Gestelle zu basteln. Sollte ich vielleicht etwas größere Töpfe nehmen? Z.Zt. sind sie noch in diesen kleinen 8cm Töpfchen, da bekomme ich wohl kein pyramidenförmiges Gestell hinein.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Die neuen werden vermutlich schöner und kräftiger. Dann verschenke halt welche von diesen.
     
    B

    blümchenpflücker

    Mitglied
    Die Geschichte meiner Mexikanischen Minigurken ging tatsächlich noch weiter. Nachdem es wärmer wurde, habe ich sie in größere Kübel gesetzt und an eine geschützte Hauswand gestellt. Dort standen sie einige Wochen ohne dass sich dort viel getan hätte. Sie hatten komplett das Wachstum eingestellt und ich hatte Mühe sie überhaupt am Leben zu halten und hatte sie eigentlich schon aufgegeben. Vor ca. 2 Wochen sind sie dann "förmlich explodiert" und jetzt muss ich versuchen jeden Tag die langen Arme irgendwie in die richtige Richtung zu leiten. Auch Fruchtansätze sind einige zu sehen. Zeigt mal wieder :
    Geduld ist das Vertrauen, dass alles kommt, wenn die Zeit reif ist.
    Einen schönen Restsonntag wünscht
    Blümchenpflücker:freundlich:P1040829.JPG
     
  • Top Bottom