Moechte Hydrangaes einpflanzen

dwcdv

dwcdv

Mitglied
#1
Hallo,

ich bin aus Zufall hier gelandet, leider ich habe von Gaerten null Ahnung.
Ich habe einen Mini Garten vor meinem Haus : genau 160 cm x 72 cm (bitte nicht lachen...leider ist in Tokyo oft nicht mehr Platz) und moechte die Lieblings Blumen meiner kuerzlich verstorbenen Frau, Hydrangeas, dort einpflanzen.
Ich nehme an, dass 3 bequem reinpassen.

Ich musste mich erst schlau machen in einem Homecenter wie man so etwas ueberhaupt macht.
Dann hab mir eine Schaufel gekauft und so einen Unkrautrupfer und habe erst mal das ganze Unkraut rausgerupft.
Jetzt habe ich so ziemlich die oberste Schicht, die meist aus einer Mischung aus Steine und Erde besteht, abgeschaufelt und werde das wegwerfen.
Mir haben sie klargemacht, das ich pro Pflanze ein Loch von ca. 50 cm tief und im Durchmesser buddeln muss um dann eine Pflanze aus dem Topf uebertragen muss. Dann auf der Seite - wahrscheinlich Fertilizer oder aehnlich dazupacken und den Rest mit frischer Erde auffuellen.
Ausserdem soll ich die gesammte Erde des ganzen Gartens ca. 30-40 cm umwaelzen. So weit habe ich das verstanden. Ich muss mich beeilen, den die Blumen sind schon bald am bluehen.
Mein Garten ist voll von Unkraut. Meine Frage jetzt: wenn ich da die Pflanzen einpacke, da muesste doch in Kuerze wieder das Unkraut wie verrueckt spriessen, vor allem wenn ich da noch Fertilizer reinmache.
Habe ein Video gesehen, wo jemand erst ein Black Sheet reinmacht um das Unkraut zu blockieren und dann Erde drauf...... aber ich muss das Loch doch 50 cm tief graben damit ich die Pflanze einsetzen kann.

Noch etwas: wie wir eingezogen sind, war ein Baum, den ich mal abgesaegt habe. Jetzt ist nur noch ein ca. 25 cm Stumpf da. Den habe ich gestern in der Mitte durchgesaegt. Kann man den irgendwie wegbekommen?

Ich haenge 2 Fotos dran um zu zeigen wie mein Garten aussieht.

Viele Gruesse

Dorian aus Tokyo


 

Anhänge

  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    #2
    Hallo Dorian,
    herzlich willkommen hier im Forum. Wie schön, dass man auch von ganz weit weg hierher findet. Es tut mir sehr leid, dass Du den Verlust Deiner Frau zu verkraften hast.

    Zu den Hortensien:

    Dann auf de Fertilizer oder aehnlich dazupacken und den Rest mit frischer Erde auffuellen.
    Ausserdem soll ich die gesammte Erde des ganzen Gartens ca. 30-40 cm umwaelzen.



    Die Pflanzen brauchen Halbschatten und sauren Boden. Ich nehme für meine Rhododendronerde. Du solltest also das Beet damit auffüllen, zumindest großräumig um die Pflanzplätze drumrum. Vorher würde ich wirklich versuchen, nach Möglichkeit alles Unkraut mit den Wurzeln zu entfernen. Ob es nötig ist, dazu den ganzen Boden umzugraben, weiss ich nicht.
    Düngen würde ich beim Pflanzen noch nicht, da die Rhododendronerde meist vorgedüngt ist. Anschließend solltest Du den Beetboden mit Rindenmulch bedecken, das schützt und verhindert etwas das Unkraut. Trotzdem wird das eine oder andere den Weg an's Licht schaffen, was sich aber im Einzelnen leicht rausholen lässt.
    Wie der Name schon sagt - Hydrangeas sind Säufer, die brauchen sehr viel Wasser, dürfen nie austrocknen.

    Hab hier mal einen Link, wo Du alles noch mal nachlesen kannst:

    https://www.hortensie.de/hortensien-pflanzen


    Noch etwas: wie wir eingezogen sind, war ein Baum, den ich mal abgesaegt habe. Jetzt ist nur noch ein ca. 25 cm Stumpf da. Den habe ich gestern in der Mitte durchgesaegt. Kann man den irgendwie wegbekommen?
    Entweder wirklich ausbuddeln oder weiter einsägen und anbohren, also auf die natürliche Verrottung warten. (Das dauert aber ewig...) Ansonsten könnte man mit einer Fräse den Stumpf entfernen (lassen).

    Ich wünsche gutes Gelingen beim Anpflanzen und richtige Blüherfolge.
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #3
    Hallo Orangina, vielen Dank fuer deine schnelle Antwort.
    Du sagst: Hydrangeas sind Säufer.... ich bin 1x eine Woche weg und dann gleich 3 Wochen. Das ist aber vor der Regenzeit. Und da ich alleine wohne, koennte niemand die Blumen giessen. Meinst du, das gibt Probleme?
    Ausserdem muss ich erst sehen, ob es Rhododendronerde hier gibt. Das selbe mit dem Rindenmulch... den hab ich erst 1x in einem Park gesehen, sonst nie. Die schwarzen Plastik Planen gibt es ueberall. Wuerde das funktionieren:
    Ich schaufle vielleicht 10 cm Erde weg, mach die Plane drauf , schneide Loecher fuer 3 Pflanzen aus setze sie da rein und den Rest bedecke ich wieder mit der weggeschaufelten Erde? Ich bin auch am ueberlegen, ob ich nicht etwas neben den Pflanzen ansetzen soll? Vielleicht Grass oder Kieselsteine....?

    Liebe Gruesse

    Dorian
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    #4
    Du sagst: Hydrangeas sind Säufer.... ich bin 1x eine Woche weg und dann gleich 3 Wochen. Das ist aber vor der Regenzeit. Und da ich alleine wohne, koennte niemand die Blumen giessen. Meinst du, das gibt Probleme?
    Hm, das kommt auf den Standort an. Zu viel und zu lange Sonnenbestrahlung tolerieren Hortensien nicht gut. Ich hab eine im Garten, für die ich dummerweise nicht den optimalsten Platz ausgesucht hatte. Sie bekommt leider am Vormittag bis Mittag zu viel Sonne und erst danach steht sie schattig. Da muss ich im Sommer wirklich täglich viel wässern, sonst lässt sie ganz schnell Blüten und Blätter hängen.
    Ich wollte sie schon mal umsetzen, sie ist aber schon recht groß und ich hatte das Gefühl, dass ich sie nicht so einfach aus der Erde bekomme, ohne das Wurzelwerk zu beschädigen. Also bleibt sie am Ort.:rolleyes:
    Die anderen stehen alle im Halbschatten, da passiert das nicht. Trotzdem, drei Wochen nicht gießen könnte zum Problem werden.
    Oder Du müsstest eine Sorte kaufen, die sonnenverträglich ist. Aber reichlich Wasser braucht die auch.


    Ausserdem muss ich erst sehen, ob es Rhododendronerde hier gibt. Das selbe mit dem Rindenmulch... den hab ich erst 1x in einem Park gesehen, sonst nie. Die schwarzen Plastik Planen gibt es ueberall. Wuerde das funktionieren:
    Ich schaufle vielleicht 10 cm Erde weg, mach die Plane drauf , schneide Loecher fuer 3 Pflanzen aus setze sie da rein und den Rest bedecke ich wieder mit der weggeschaufelten Erde? Ich bin auch am ueberlegen, ob ich nicht etwas neben den Pflanzen ansetzen soll? Vielleicht Grass oder Kieselsteine....?
    Ich glaube schon, dass es in Japan Rhododendron- und Azaleenerde gibt, wo diese Pflanzen doch unbedingt zur japanischen Gartenkultur gehören.
    Du kannst ja die Folie (wasserdurchlässig?) auslegen, an den Pflanzstellen ausreichend ausschneiden, wo Du vorher großzügig die saure Erde eingemischt hast und anschließend mit Kieseln bedecken. Ziergräser dazu ist bestimmt auch eine gute Idee. Das mutet dann wie ein japanischer Garten an und passt doch absolut zu Deinem Wohnort.:cool:
     
  • dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #5
    Vielen Dank fuer deine Informationen!
    Noch etwas, was mich etwas irritiert.... in unserer Umgebung haben wir eine Menge Hortensien, die am Wegrand wachsen. So viel ich mich erinnern kann, bluehen die Mitte Mai bis Juni.
    Auch einer meiner Nachbarn hat eine im Topf. Aber die, die ich im Home Center kaufen kann, sind schon seit ein paar Wochen in voller Bluete.
    Wenn ich solche kaufe, wer weiss, wie lange die noch bluehen.....?

    Oder funktioniert das anders?

    Liebe Gruesse

    Dorian
     
  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    #6
    Ich denke, die blühen schon länger als nur paar Wochen, wobei ich persönlich auch den Farbwechsel während der Blüte sehr apart finde.
    Bestimmt sind die, die in den Läden stehen, bereits vorgezogen. Ich würde nach welchen schauen, wo noch nicht so viele Blüten offen sind oder überhaupt noch eine Menge Triebe dabei sind. Die halten mit Blühen schon bis in den Herbst hinein durch, wenn auch im allmählichen Verblassen...
    Finde ich toll, dass die bei Euch einfach so am Wegesrand wachsen.:cool:

    Hab hier zwei Bilder: Das erste von heute, das zweite vom letzten August.





    Aber sag mal, Dorian, hättest Du nicht mal Lust, bei den Mitglieder-Vorstellungen was über Dich mitzuteilen? Schließlich wohnst Du ja nicht gerade nebenan und Japan, Tokio und die Gartenkultur find ich sowieso sehr interessant. Andere bestimmt auch.:) Habt Ihr nicht zur Zeit das tolle Kirschblüten-Fest?

    https://www.hausgarten.net/gartenfo...-mitgliedervorstellungen-200.html#post1861947
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #7
    ich habe mich vorgestellt und auch etwas ueber die Kirschblueten erwaehnt, das sie dieses Jahr sehr sehr kurz gebluet haben-nicht mal eine Woche. Das kam wahrscheinlich dadurch, das wir einen furchtbaren Wetter umschwung hatten, erst sehr warm und sie fingen an zu bluehn und dann am Fruehlingsanfang hat es geschneit. Die ganzen Feiern fielen dadurch ins Wasser..... oder sie feierten unter einem kahlen Baum. Ich war am ersten Wochenende unterweg und da war das meiste der Blueten schon abgefallen


    Liebe Gruesse

    Dorian
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #8
    Hallo Orangina,

    Ich habe noch eine Frage an dich:
    bin erst letzte Woche aus den Philippinen gekommen, habe bis jetzt noch keine Pflanzen gekauft. Die Loecher habe ich schon gegraben, nur.... ich fliege Mittwoch auf 2 Wochen nach Europa.
    Wuerde es sich noch lohnen, sie vor meiner Abreise einzupflanzen?
    Ich komme Ende Mai zurueck, waere das zu spaet?

    Was wuerdest du mir raten?

    Liebe Gruesse

    Dorian
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #9
    Hallo nach Tokio!

    Wenn du jetzt so lange weg sein wirst, würde ich deinen Pflanztermin verschieben bis nach deinem Europaaufenthalt.
    Gerade in der Anfangszeit brauchen Pflanzen etwas mehr Zuwendung, wenn sie gesetzt worden sind.

    Deine "Black Sheeds" sind hier warscheinlich unter dem Namen Mulchfolie bekannt.
    Diese würde ich schon vor deiner Reise auf dein Boden legen-damit verhinderst du, dass Unkräuter in deiner Abwesenheit wieder neu auflaufen.

    Home Center=Gartenmarkt?
    Wenn die Pflanzen dort jetzt schon blühen bekommst du nach deinem Aufenthalt vielleicht etwas günstigere Exemplare
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    #10
    Hi Dorian,
    Supernovae hat absolut recht. Ich würde Dir auch raten, die Hydrangas erst nach Deiner Rückkehr aus Europa zu erwerben. Die brauchen wirklich nach der Neuanpflanzung erst mal jede Menge Aufmerksamkeit, damit sie sich einleben und gut anpassen - gerade weil sie in der warmen Jahreszeit sehr oft gewässert werden wollen. Wäre doch schade, wenn Du nach Deiner Rückkehr eine böse pflanzliche Überraschung erleben würdest.
     
  • dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #11
    Vielen Dank fuer eure schnellen Informationen!
    Ich denke mir nur, wenn ich die Pflanzen erst nach meiner Rueckkehr kaufe, dann sind sie vielleicht schon welk?
    Bitte was bedeuted "eine Menge Auferksamkeit"? 1x taeglich giessen? Im Juni sollte die Regenzeit anfangen..... Aber wann ist auch nicht gewiss.

    Ich werde mal sehen wie ich das mit dem black sheet machen kann.
    Dummerweise ist der schon sowieso so kleine garten noch mehr geschrupft, weil da 1. das gas rohr vergraben ist und 2 runde toepfe von dem Abfluss. Jetzt kann ich hoechstens 2 Pflanzen eingraben


    Liebe Gruesse

    Dorian
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #12
    Hortensien sind Stauden. Selbst wenn sie aus dem Gartencenter welk bei dir ankommen hast du noch genügend Zeit, damit sie sich bis nächstes Jahr gut erholen.

    Regenzeit-damit habe ich als Europäerin keine Erfahrungen. Was fällt denn da so an Regen pro Tag? Und v.a. wie lange im Jahr.

    Wenn Hortensien einmal Fuß im Boden gefasst haben-sind sie hier in Europa- schwer kaputt zu bekommen.
    Ich habe die Pflanzen im Norden stehen-da bekommen sie so ca. zwei Std. Sonne in der früh und weiter im Jahr dann nochmal so drei Stunden Sonne am Abend.
    Wie sieht das bei dir aus? Wie viel Sonnenstunden liegen bei dir im Garten?

    Edit: du könntest theoretisch auch jetzt schon Pflanzen kaufen. So als Idee: Jedoch würde ich die dann in eine Wanne etc. mit Wasser in der Wohnung lagern...
    Ich weiß aber nicht ob das funktioniert!
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    #13
    Ich schließe mich Orangina und Supernovae an, und wollte auch nur sagen - herzlich Willkommen im Forum! :)

    Ich habe deine Vorstellung gelesen und finde wunderbar, dass du die Hortensien zu Ehren deiner Frau setzen möchtest.
    Da ich (bestimmt nicht als Einzige) dein Projekt und deinen Wohnort sehr interessant finde und mich auch sehr über weitere Fotos (gerne von Pflanzen aus deiner Umgebung) freuen würde (ich schreibe es, da du es in deiner Vorstellung erwähnt hattest) wollte ich den Vorschlag machen, ob dein Projekt nicht im "mein-Garten"-Bereich gut aufgehoben wäre? :)
    Zitat von dwcdv:
    Bei uns werden viele Blumen am Strassenrand gepflanzt. Anfang Mai bluehen eine Blumenart, die auch sehr schoen ist, aber leider sehr kurz. Wenn interesse besteht, mach ich gerne ein paar Fotos und lade sie hochAuch Baueme, die besonders schoen im Herbst sind, wenn sich die Blaetter gold gelb faerben.
    Dort würden bestimmt gerne einige mitverfolgen, was aus deinen Hortensien wird und sich sehr über Fotos der oben erwähnten Blumen und Bäume freuen - die "exotischen Gärten" aus anderen Teilen der Welt sind für uns "Daheimgebliebene" immer ein besonderes Schmankerl. :lol:

    So oder so wünsche ich eine gute Reise und ein sehr gutes gelingen für die Hortensien (y)
    - wenn sie bei euch in der Umgebung so gut wachsen, selbst am Straßenrand, werden sie sicherlich gut an euer Klima angepasst sein.
    Vermutlich werden dann auch in euren Gartencentern etwas andere Sorten verkauft als hierzulande.
    Vielleicht könntest du die Gartencenter-Mitarbeiter einfach darauf ansprechen? Gerade wegen der Regenzeit/Sonneneinstrahlung?
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #14
    Hallo meine Lieben, es ist nett so viele Vorschlaege zu bekommen.
    Ich werde sehen, ob ich die Blumen die jetzt am Strassenrand geblueht haben, noch erhaschen kann Um ein Foto zu machen. So viel ich weiss sind die in hoechster Bluete um den 1.Mai rum und fallen dann sehr schnell ab.
    Seit ich zurueck bin war ich kaum ausser Hauses, weil ich an einem Memorial Video meiner Frau vollzeitig gearbeitet habe.
    Ich kann mich nur erinnern, das es in meiner Wohnnaehe viele Hortensien gibt. Ich habe auch mal gelesen, das man eventuell einen ast abschneiden kann um ihn einzupflanzen....?

    Das mit dem Sonnenlicht weiss ich gar nicht, aber wir leben sozusagen auf Tuchfuehlung und da gibt es bestimmt nicht viel Sonne.
    In meiner "Strasse" kann man 4 Fahrraeder nebeneinander stellen, dann kommt kaum mehr einer vorbei.

    Ich habe auch hinter meinem Haus ein Stueck Garten, aber ich glaube nicht, dass ich da hin komme, weil der abstand zum naechsten Haus zu knapp ist.

    Ich lade mal ein paar Fotos von dem letzten Sakura Festival hoch.
    Die Fotos habe ich am Samstag gemacht, man kann sehen, das schon viel abgefallen ist. Die Blueten kamen zu einem full bllom am Montag

    Liebe Gruesse

    Dorian
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #16
    Mich macht das vermeintliche Abfallen der Blüte stutzig...
    Meine Hottas:
    getrocknete Blüten
    Neuaustrieb
    Buschansicht

    Reden wir von der selben Pflanze?
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #17
    Bekomme die Fotos nicht hochgeladen...... mal sehen, ob das nur geht wenn man hier text hat..?
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    #18
    Sehr schön! :)

    Die rosa Hortensie im letzten Bild mit den leicht sternförmigen Blüten finde ich auch sehr hübsch.
    Vor kurzem hatte meine Mutter mir auch eine blaue Hortensie mit richtig kleinen, sternförmigen Blüten geschenkt - hatte ich bis dato noch nicht gesehen. Es ist faszinierend, wie viele verschiedene Sorten/Blütenformen es gibt!

    Die abfallenden Blüten bezogen sich aber schon auf andere Blumen, nicht auf die Hortensien, oder?
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #20
    Die abfallenden Blueten bezogen sich auf die kirschblueten, am ersten Foto links oben kann man es deutlich sehen
    Ich habe noch keine Moeglichkeit gesehen, wie man hier Fotos rotieren kann. 2. Serie oberstes Foto, ansich ein schoener Baum gleich bei uns um die Ecke, aber leider....... das ist das Crematorium, wo meine Frau verbrannt wurde
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    #22
    Dorian, die Anhänge kann ich leider nicht öffnen, aber bei Deinen Fotos in #17 sehen die im letzten Bild gezeigten Hortensien so aus wie bei uns in den Geschäften. Blau, weiß - normal halt.
    Wenn der Platz in Deinem kleinen Garten noch zusätzlich durch Rohre u.ä. eingeschränkt wird - hast Du schon mal über Kübelhaltung nachgedacht? Ausreichend große hübsche Gefäße mit schönen winterharten Hortensien drin, die Folie auf dem Erdboden ausgelegt, Kieselsteine drauf verteilt, ein paar hübsche Ziergräser dazwischen - so könnte ich mir das Gärtchen sehr gut vorstellen.

    Hier sind noch ein paar Tipps dazu. Natürlich muss man da besonders drauf achten, dass der Kübel immer gut durchfeuchtet ist.

    https://www.gartentipps.com/hortensien-im-kuebel-pflanzen-so-wirds-gemacht.html

    Glaub mir, die Blüten der Hortensien halten wirklich den Sommer durch und sind sogar im verblühten Zustand im Winter noch hübsch.

     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #23
    Seltsam was mit den Fotos passiert Das ist der Eingang des Crematoriums

    aber ich werde probieren sie anders hochzuladen.

    Das ist ein belebter Spazier Ort. Entland des Sumigawa Flusses mit dem neuen Skytree



    das ist der Busch am Wegrand, den meine Frau so geliebt hat

     
    Zuletzt bearbeitet:
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #24
    Aha, wird schon besser, langsam komme ich auch dahinter.... meine stueberer tut mir leid, aber das ist das erste mal, dass ich in einem deutschen Forum bin.

    Liebe Gruesse

    Dorian
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #25
    Ahh... wenigsten ist mein Foto hochgekommen ....und nicht verdreht!
    Werde in naechster Zeit mal bewusst ein paar Fotos von unserere Umgebung machen und hochladen.
    Danke Orangina..... an eine kuebelhaltung habe ich auch gedacht, den da liegt vor meinem Eingand ein relative grosser Topf.
    Aber das mit dem Wasser macht mir gedanken...... nur Regenwasser zu verwenden..... wie soll das den gehn? Im Sommer regnet es ja fast so gut wie nie!
    Liebe Gruesse

    Dorian
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #26


    Tulpen im Showa Kinnen Park ausserhalb Tokyo
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #27

    Hier ein paar Screen shots von meinen Lotus Videos


    Alle Videos sind in 5k (5120x2700 Pixel)


    Diese Aufnahmen stammen vom Shinobazu Pond in Ueno



    Es war sehr heiss an diesem Tag
     

    Anhänge

    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #28


    Ein Tulpen Feld ausserhalb Tokyo



    noch eines
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #29


    ein Feld mit Iris





    2 Panorama Fotos (Setsamerweise kommt das 2. als Mini am Ende)



    Der Garten



    Mein Camera Setup



    Ich bei der Arbeit



    Noch mal




    Camera am Boden
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #30


    Noch ein schoenes Foto von dem Garten
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    #31
    Danke Orangina..... an eine kuebelhaltung habe ich auch gedacht, den da liegt vor meinem Eingand ein relative grosser Topf.
    Aber das mit dem Wasser macht mir gedanken...... nur Regenwasser zu verwenden..... wie soll das den gehn? Im Sommer regnet es ja fast so gut wie nie!
    Dorian, da frage ich mich aber, wie denn die Hortensien am Straßenrand überleben können? Oder gibt es Leute, die das Wässern übernehmen?
    Du könntest vielleicht rauskriegen, wie kalkhaltig Euer Wasser in Tokio ist; also wenn es ganz weiches ist, kann man sicher auch Leitungswasser verwenden.
    Sprichst Du Japanisch? Vielleicht gibt es Hortensienfreunde (im Netz bei Euch), mit denen man sich austauschen könnte?

    Deine Fotos gefallen mir. :cool: Man bekommt hier auch nicht jeden Tag den Alltag in Japan gezeigt.
    Da fällt mir ein, unsere Kia ora aus dem Forum lebt in Neuseeland und zeigt ihre Welt in einem eigenen Thread. Vielleicht wäre das auch was für Dich? Vor allem würden bestimmt mehr Leute da reinschauen.

    ...und das ist meine Welt....

    Lauren hatte es auch schon erwähnt, wenn Du möchtest kannst Du auch gern in unseren privaten Gärten vorbeischauen.

    https://www.hausgarten.net/gartenforum/mein-garten/

    2 Panorama Fotos (Setsamerweise kommt das 2. als Mini am Ende)
    Diese Miniaturansichten am Ende erscheinen immer für ein oder mehrere Fotos, dem oder denen Du keinen Platz in Deinem Text zugewiesen hast. Ich hab auch eine Weile gebraucht, bis ich das verstanden hatte. Glücklicherweise gibt's viele User, die einem hilfreich zur Seite stehen, wenn was mal nicht klappt.

    Arbeitest Du beruflich als Fotograf? Das sieht für mich schon sehr nach Profiausrüstung aus.:cool:
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #32
    Dorian, da frage ich mich aber, wie denn die Hortensien am Straßenrand überleben können? Oder gibt es Leute, die das Wässern übernehmen? Nein, das glaube ich nicht... den die wachsen Wild. Wenn ich zurueckkomme, werde ich das mal illustrieren.
    Ich habe heute eine Frau gefragt ob Leitungswasser ok ist fuer ihre Blumen, sie meinte keine Probleme.
    Hier ein Foto von ihrem mini Garten:


    Ich bin heute mal raus un d habe mich bewusst etwas umgesehen und ein paar Fotos gemacht:


    einer meiner Nachbarn


    Diese Blumen sind km weit am Gehsteig gepflanzt. Leider halten sie nicht lange... fast so kurz wie die Sakura. Bluehen Ende April und am 6. sind schon alle weg... die scheint ein spaetling zu sein. Den alle anderen Straeuche sind schon ohne Blueten.



    Blumengeschaeft bei uns in der Naehe


    Noch eines


    weitere ansicht


    und zum schluss mein trauriger Garten

    Ja, ich mache Videos beruflich.

    Ich koennte stundenlang Fotos (Screen grabs) von meinen Videos (Natur) hochladen.

    Brauch aber jemand, der mir erklaert wie ich " und das ist meine Welt" bzw meinen eigenen Thread machen kann.
    Liebe Gruesse

    Dorian
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #33
    Du, das ist ganz einfach mit dem Erstellen von deinem Garten/ deinen Natureindrücken.

    Du gehst in den Bereich "mein Garten" und dort machst du einen neuen Beitrag auf.
    Benen' ihn in einer tolle Überschrift, die deinen Garten umschreibt.

    (schaue doch mal in ein paar andere Gärten, da bekommst du einen Eindruck!)
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    #34
    Ich habe heute eine Frau gefragt ob Leitungswasser ok ist fuer ihre Blumen, sie meinte keine Probleme.
    Hier ein Foto von ihrem mini Garten:
    Den Anhang 590212 betrachten
    Hm, sie hat aber, soweit ich das erkennen kann, keine Hortensien dabei. Und der andere Nachbar auch nicht. Sieht aber trotzdem hübsch aus.

    Diese Blumen sind km weit am Gehsteig gepflanzt. Leider halten sie nicht lange... fast so kurz wie die Sakura. Bluehen Ende April und am 6. sind schon alle weg... die scheint ein spaetling zu sein. Den alle anderen Straeuche sind schon ohne Blueten.
    Das sind entweder Rhodos oder Azaleen in Deinem 3. Bild und da gibt es frühblühende und späte Sorten. Ich habe eine sehr frühe Azalee im Garten, die will immer schon Ende März/Anfang April loslegen. Mittlerweile ist die auch schon vollständig verblüht.

    Die verkaufen Hortensien, also müssten sie sich doch damit auskennen. Dort würde ich mal wegen der Gießerei, Haltung u.s.w. nachfragen.


    Oh ja, der schreit förmlich nach Aufhübschung. Also, wenn Du mich fragst, ich würde mich an japanischen Gärten orientieren, die sind doch auch immer so schön zurückgenommen und auf Wesentliches konzentriert. Ich würd den Boden ebnen, dann die gesamte Fläche mit der Folie auslegen, schöne helle Kieselsteine drauf, zwei oder drei Kübel mit Hortensien bepflanzen und drauf stellen. So müsstest Du die saure Erde nicht extra vorher verteilen. Sollte noch Platz sein, würde ich mir ein paar Gräser dazu kaufen, die Folie einschlitzen und diese dann in die Erde eingraben. Vielleicht gibt es bei Euch auch spezielle Bewässerungssysteme für Pflanzen in Kübeln zu kaufen, wo man bissel unabhängiger von der Gießerei wird?

    Ich koennte stundenlang Fotos (Screen grabs) von meinen Videos (Natur) hochladen.
    Dorian, das wäre sehr intressant, sich Deine Fotos anzuschauen.

    Du, das ist ganz einfach mit dem Erstellen von deinem Garten/ deinen Natureindrücken.

    Du gehst in den Bereich "mein Garten" und dort machst du einen neuen Beitrag auf.
    Benen' ihn in einer tolle Überschrift, die deinen Garten umschreibt.

    (schaue doch mal in ein paar andere Gärten, da bekommst du einen Eindruck!)
    Einen solchen Thread aufzumachen ist wirklich ganz einfach. Vor allem, wenn Du noch Anderes (außer Hydrangeas) zeigen möchtest. Die Lotus-Bilder z.B. find ich wunderschön.:cool:

    Ach ja, Du könntest die Foris auch gezielt in Deinen (neuen) Thread locken, wenn Du eine Signatur einstellst, die dann mit jedem Deiner Beiträge unten erscheint. Hat Supernovae auch, Kia ora ebenfalls.(y)
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #35
    Aber toootal! Wunderbare Fotos, Himmel und weite Flächen! Gigantisch gutes Tulpenfeld, und sind das Irise auf dem letzten Foto? Ach, ist das toll!

    Ich hüpf mal rüber in Deinen anderen Thread....
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #36
    Orangina, DASS waere vielleicht eine Loesung....... schwarzes sheet, Kieselsteine drauf und dann im Topf einsetzen......
    Ich habe noch einen grossen Topf rumstehen und weiss nicht was ich damit machen soll.

    Etwas ganz anderes..... da du dich ja wirklich mit Pflanzen auskennst.....unser Familien Grab bzw. Nische braucht unbedingt etwas schoeneres.
    Der Baum (habe mir sagen lassen, der heisst Lebensbaum) is schon verfault und muss weg. Die Platte wird rausgemacht, weil die Urne meiner Frau noch dazu kommt.
    Wir haben uns entschieden wieder so einen Lebensbaum einzupflanzen. Aber noch etwas dazu?
    Es muss etwas sein das keine Pflege braucht, weil weder mein Bruder noch ich dort leben.
    Ausserdem muss er die Winter gut ueberstehen.


     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    #37
    Etwas ganz anderes..... da du dich ja wirklich mit Pflanzen auskennst
    Oh danke, aber das ist zu viel der Ehre. In Wahrheit kenn ich mich nur bissel mit den Pflanzen aus, die ich selber im Garten hab. Und da weiss ich nicht mal von allen den Namen...:confused:

    ....unser Familien Grab bzw. Nische braucht unbedingt etwas schoeneres.
    Der Baum (habe mir sagen lassen, der heisst Lebensbaum) is schon verfault und muss weg. Die Platte wird rausgemacht, weil die Urne meiner Frau noch dazu kommt.
    Wir haben uns entschieden wieder so einen Lebensbaum einzupflanzen.Es muss etwas sein das keine Pflege braucht, weil weder mein Bruder noch ich dort leben.
    Ausserdem muss er die Winter gut ueberstehen.
    Ich möchte Dir nicht zu nahe treten (vielleicht hat ein Lebensbaum für Dich eine besondere Bedeutung), aber ich persönlich bin absolut kein Freund von Thujen. Wir haben leider einige davon im Garten, noch seinerzeit von meinem Vater gepflanzt, von denen wir uns bereits mühsehlig getrennt haben. Gerade für kleine Stellen werden die viel zu groß.
    Ich würde bei der Grabstellengestaltung hier auch auf das japanische Prinzip setzen, gerade, wenn Ihr nicht ständig vor Ort sein könnt zum Pflegen. Unkrautfolie, Kiesel und niedrige Bepflanzung. Weniger ist manchmal mehr - grade bei geringem Platz.
    Dann kommt es noch drauf an, wie die Grabstätte liegt - sonnig oder eher schattig, möchtest Du eine jahreszeitlich wechselnde Bepflanzung oder lieber was Pflegeleichtes, Dauerhaftes?
    Bei uns auf dem Friedhof haben manche Leute auch Lebensbäume gepflanzt und wenn die Zwischenräume zwischen den einzelnen Grabstätten sehr eng sind, kommt man fast nicht vorbei.
    Lass Dir mal von Google pflegeleichte Grabstätten zeigen, vielleicht findest Du was, was Dir gefällt.
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #38
    Danke Orangina, werde das tun!
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #39
    Hallo Orangina,
    ich bin gerade erst aus oesterreich zurueckgekommen.
    Jetzt geht es an die Garten Arbeit!
    ich werde deinen Rat befolgen und die Blumen im Topf pflanzen und die Erde mit Kieselsteinen bedecken.
    Ich arbeite noch an dem Baumstumpf, der rausmuss! 1/2 ist schon weg.
    Gleich eine wichtige Frage:
    Wie muss das gehen:
    1. auf die flache Erde die schwarze Plane (habe spezielle "Naegel" um die Plane an die Erdoberflaeche zu nageln.
    Kommt dann noch frische Erde drauf oder gleich die Kieselsteine?
    2. Ich kann die Wurzeln nicht ausgraben, nur vom Stumpf trennen.
    Wird das schwarze Plane auch verhindern, dass die Wurzeln weiter wachsen?
    Ich war nur 2 Wochen weg, und da wuchs schon wieder etwas am Stumpf!
     

    Anhänge

    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    #40
    Hi Dorian, schön, dass Du wieder da bist.
    Da steht ja jetzt 'ne Menge Gartenplackerei äh -arbeit an. ;) Ich würd erst mal mit dem Unangenehmen anfangen: Baumstumpf.:d Du hast ja schon ordentlich gewütet. Solange der nicht absolut gekillt ist, wird der immer wieder austreiben. Sieh zu, dass Du ihn so ziemlich mit der Bodenoberfläche auf ein Level bringst; falls Du Wurzeln siehst, kannst Du die kappen. Den dann noch sichtbaren Stumpf zerstörerisch bearbeiten (einsägen, Löcher reinbohren) und auf die natürliche Verrottung warten. Das dauert zwar lange, aber unter der Folie und dem Kies ist das ja egal.
    Falls Du noch Gräser einpflanzen möchtest, solltest Du überlegen, wo die hin sollen und dort den Boden bissel verbessern, z.B. ordentliche Erde beimischen.
    Wenn Dein Boden relativ eben und geglättet ist, legst Du die wasserdurchlässige Folie flächig aus. Mit Nägeln dafür kenn ich mich nicht aus, aber Du wirst ja sehen, wie's am günstigsten ist. Auf keinen Fall Erde auf die Folie - da schaffst Du Dir sonst wieder nur Gelegenheit für neue Unkräuter.
    Anschließend schlitzt Du die Folie für die Gräser ein, pflanzt sie - oder sparst Dir die Prozedur, wenn Du keine willst - und verteilst die Kiesel großzügig auf der Fläche. Zum Schluss kommt dann der Lohn für die ganze Mühe, das Setzen der Hortensienkübel.:cool:

    Ich wünsch Dir viel Erfolg und hoffe auf 'ne fotografische Erfolgsmeldung in Deinem Tokio-Thread.:D
    Und ansonsten, falls Du Fragen hast - jederzeit gerne wieder.:)
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #41
    Hallo Orangina,

    habe wieder ein paar kleine Probleme.......
    Der Garten ist soweit mit Steinen bedeckt....... Baumstumpf habe ich rausgewuergt.
    Nur..... keine Hortensienmehr erhaeltlich. Ich duese von einem Homecenter zu einem anderen.....(da wo man hier alles fuer den Garten bekommt) mir wurde gesagt, ich soll naechstes Jahr kommen, die Zeit ist vorbei. Und heute sah ich einen Topf, der 5x so teuer war wie Anfang Mai und zum teil schon verblueht.
    Nur, draussen sind sie jetzt in voller Bluete.
    Was mach ich da? Einfach einen Ast abschnippen und in einen Topf stecken?
    Liebe Gruesse

    Dorian


     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    #42
    Nur..... keine Hortensienmehr erhaeltlich. Ich duese von einem Homecenter zu einem anderen.....(da wo man hier alles fuer den Garten bekommt) mir wurde gesagt, ich soll naechstes Jahr kommen, die Zeit ist vorbei.
    Dorian, das tut mir leid. Bei uns gibt's die noch überall zu kaufen.
    Hast Du es schon mal in einer Gärtnerei versucht? Bestimmt kann man in Japan doch auch Ware online bestellen und kaufen. Guck doch mal in die Seiten der online-Pflanzenanbieter. Ich hoffe, dass Du da fündig wirst.

    Dein Beet sieht übrigens schon allein mit den Kieseln gut aus. :cool:Falls Du wirklich keine Hortensien, die Dir zusagen mehr bekommst und bis nächstes Frühjahr warten müsstest, könnte ich mir so für den Übergang erst mal paar größere, dekorative Steine hübsch gruppiert und angeordnet dort vorstellen - ich mein, eh' man den letzten Schrutz oder was total Überteuertes kauft. Solche Steine findest Du auf Deinen Fototouren vielleicht am Wegesrand?

    Einfach einen Ast abschnippen und in einen Topf stecken?
    Das wird nicht funktionieren. Hortensien bewurzeln nicht auf diese Weise. Leider! Du müsstest schon die ganze Pflanze ausgraben, aber das soll man eigentlich im zeitigen Frühjahr machen, bevor sie voll erblüht sind. Und leicht ist das auch nicht, kann passieren, das man die Pflanze dabei himmelt.:( Weiss auch nicht, ob das bei Euch gut käme, wenn sich jeder mal einfach so öffentlich was ausgräbt.:rolleyes:

    Probier einfach, ob Du Dir Hortensien bestellen kannst. Die sind schon mal im (provisorischen) Topf und dann kannst Du sie in einen (oder mehrere) ordentlich große(n) Kübel mit Rhododendronerde umsiedeln. Wird eventuell bissel teurer als im Laden durch die Versandkosten...

    Oder - wie gesagt - Du wartest noch. Das Gröbste hast Du ja geschafft, das Beet ist sozusagen bezugsfertig und durch die Folie dürfte auch erst mal kein Unkraut wachsen. Dann kannst Du Dir im Center was Schönes aussuchen.

    Ich drück Dir trotzdem die Daumen, dass Du jetzt noch tolle Pflanzen erwischst.:)
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #43
    Hallo Dorian!
    Erst heute lese ich hier mit und gebe mal meinen Kommentar dazu ab.
    Alle Pflanzen, die im Topf stehen, müssen ganz regelmäßig gegossen werden.
    Direkt in die Erde gepflanzt überstehen sie Zeiten, in denen du unterwegs bist. Doch vielleicht findest du jemand, der in deiner Abwesenheit giessen kann. Folie auf der Erde und Kiesel darauf halten die Erde länger feucht.
    Also Kiesel und Folie wieder weg, Hortensien in gute Erde einpflanzen, Folie und Kiesel wieder drauf.
    Nachdem bei dir in der Gegend die Hortensien wild wachsen, hast du auch passendes Erdreich und Giesswasser und mußt deshalb nur
    Humus = Blumenerde dazu mischen.

    In Homecentern (Gartencenter) bekommt man immer nur die Pflanzen, die gerade blühen, also Saison haben.
    Nur in richtigen Gärtnereien bekommt man von Frühjahr bis Herbst alle Pflanzen (ich weiß gar nicht, ob in Tokyo auch mal Winter ist mit Eis und Schnee). Es gibt sicherlich auch in Japan die neueren Hortensiensorten, die den ganzen Sommer lang blühen.
    Zum Beispiel die Serie Endless Summer.
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #44
    Hallo Orangina,
    Die Blumen habe ich noch gefunden, wenn auch nicht bei mir um die Ecke, sondern 1 1/2 stunden mit Zug, 30 min Bus und dann 15 min zu Fuss. Nicht ein Haendler, sondern der 2. groesste Blumenmarkt der Welt.....haha.... durch zufall da drauf gestossen. Ich habe -natuerlich fuer euch Blumenfreunde einige Fotos gemacht, die werde ich aber in meiner anderen Seite hochladen.
    Wie ich sie gekauft habe, waren sie schoen blau


    Der Verkaufer erklaerte mir folgendes:
    Nicht der Sonne aussetzen... nur im Schatten halten und 2x am Tag giessen und auf keinen Fall jetzt umsetzen in einen anderen Topf. Erst in Sept/Oct.
    Alles das getan, aber jetzt werden die Blaetter schon sehr braun:
    Ausserdem sehen manche Blaetter nicht so gut aus und die gefleckten Stengel habe ich erst heute entdeckt! So ziemlich alle. Was ist deine Meinung darueber?


     
    Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    #45
    Aaah.., hier kann ich ja sehen, was Du gekauft hast!
    Schoen, dass Du was passendes gefunden hast!

    Kia ora
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    #46
    Hallo Dorian, ich freu mich auch erst mal grundsätzlich, dass Du noch Hortensien erwischt hast.
    Aber so richtig kann ich die Aussage des Verkäufers nicht nachvollziehen. In einem Verkaufsmarkt sollen die Pflanzen doch verkauft werden, deswegen stehen sie ja erst mal in billigsten Plastiktöpfen in einem Substrat, dass eine Zeit zur Überbrückung gut ist. Beim neuen Besitzer sollten sie dann alsbald an ihren Bestimmungsort mit allem Pipapo eingepflanzt werden. Was Deine Hydrangeas zeigen, scheinen Mangelerscheinungen zu sein. Die Verkaufstöpfe sehen auch ziemlich klein aus. Wie lange stehen sie denn so, seit Du sie gekauft hast?
    Ich hatte vor zwei Jahren im Sommer mal eine blaue Tellerhortensie von Sohn und Schwieto geschenkt bekommen und die nach paar Tagen erst mal in einen großen Topf in Rhododendronerde gesetzt. Gedüngt noch nicht. Im Herbst hab ich sie dann in's Beet umgepflanzt. (Meine stehen ja alle im Beet.) Im Jahr darauf gab's dann die erste Frühjahrsdüngung.
    Zweimal am Tag gießen scheint mir auch sehr viel. Da würde ich mich eher auf mein "Fingerspitzengefühl" verlassen und lieber die Feuchtigkeit so prüfen. Man soll die Pflanzen ja nur nie austrocknen lassen, aber nicht ertränken. Kommt natürlich drauf an, wie schnell bei Euch die Erde austrocknet.
    Noch was: Ich würde keine Untersetzer unter die Töpfe stellen. Du hast doch eine wasserdurchlässige Folie unter den Kieseln. Da kann das überschüssige Gießwasser gleich versickern und die Pflanzen kriegen keine nassen Füße.
    Jetzt hab ich aber mal 'ne dumme Frage zu Deinen Fotos aus dem Markt: Kann man dort auf den "Einkaufswagen" sitzen und fahren?
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #47
    Hallo Orangina,
    danke fuer deine schnelle Antwort.
    Der Topf in der die Pflanzen sind sieht auch etwas seltsam aus!
    Aussen Topf:


    Innerer Topf, der in den auesseren hineinpasst



    Nein am Markt gibt es keine Einkaufswagen, da geht man zu Fuss.

    Kannst du dir denken, was die Punkte an den Staemmen sind?
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    #49
    Kannst du dir denken, was die Punkte an den Staemmen sind?
    Könnten das Tierchen sein? Läuse oder so?
    Googel mal nach Hortensienkrankheiten, im Netz werden etliche aufgelistet und Maßnahmen dagegen genannt.

    Solch einen Topf hab ich noch nie gesehen, aber er scheint zu gewährleisten, dass die Pflanze nicht im Wasser steht. Trotzdem, Du kannst den ja locker mit einr Hand nehmen - also recht klein. Dass die Blütenfarbe im Lauf der Zeit allmählich verblasst, ist normal. Aber jetzt schon? Wie sehen denn die Freiland-Hortensien am Straßenrand bei Euch aus?
    Weisst, was ich machen würde? Erst mal im Internet gucken, ob ich was zu den braunen Blättern fände. Und dann doch irgendwie in neue Rhodo-Erde und große Töpfe setzen.
    Aber Dorian, eine Geling-Garantie kann ich leider nicht übernehmen. Ich kann nur das sagen, was ich durch die Erfahrung mit meinen Hortensien habe.
    Aber vielleicht melden sich ja noch andere User, die Genaueres wissen.
     
    dwcdv

    dwcdv

    Mitglied
    #50
    Ich habe mir die Stengel genauer angesehen, die Flecken gehen von der Erde bis zu den Blueten. Auf beiden Stoecken.
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom