Mohn-Parade

Elkevogel

Elkevogel

Foren-Urgestein
Hallo Pepino,

lach, Schlaf-/Puschelmohn hatte ich hier auch 1 Jahr - woher auch immer der kam.
Ich habe ihn aussamen lassen, aber er tauchte nicht wieder auf.

Und wenn noch mal jemand behauptet, Klatschmohn gedeiht nur auf ungedüngten, unbearbeiteten Flächen .....
Hier gedeiht der wie Unkraut in allen Gartenecken:d:D

Türkischer Staudenmohn, der sich angeblich auch versamt, blüht seit 8 Jahren zuverlässig. Aber Sämlinge gab es leider noch keine.

Klatschmohnblüte liegt in den Startlöchern.

LG
Elkevogel
 
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Den Schlafmohn holt man sich meistens durch Vogelfutter.

    Ich habe in meinem Beet im väterlichen Garten dieses Jahr viele Mohnsämlinge entdeckt - mal abwarten, was das wird. Vielleicht sind ja doch noch welche von den Sämlingen dabei, die ich letztes Jahr verteilt hatte? Da wusste ich noch nicht, dass Mohn Kaltkeimer ist.

    Zur Überbrückung zwei Bilder aus dem botanischen Garten:

     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Oweh, Kaltkeimer...ich wollt noch mehr Mohn säen... *am Kopf kratz* Den fressen mir nun wohl die Vögel weg, wenn ich ihn ausstreue. Muss ich halt warten. Oder mit der Hälfte der Samen rumprobieren?

    Heute früh schon blühen neue Mohnblüten auf...die Patty hat noch ihre tiefe Farbe, wenn sie noch nicht sonnengebleicht ist. Und der Türkenlouis (was für ein ausgesprochen doofer Name!) ist ein echt gefranster Mohn, ich hatte Sorge, dass die Sorte nicht stimmt. Schön!








    Nun warte ich noch auf zwei: Die hellrosa Queen Dingsa (Victoria? Elizabeth?) und die rotweiße Polka.
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Doch der "Türkische Staudenmohn" versamt sich zuverläsig. Kann ich bestätigen. Nur umsetzen mag er ganr nicht. Da schwächelt er.

    Der Türkenlouis gefällt mir sehr und die Patty sieht fast aus wie Manhattan.
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Pyro, dein zweites Mohnfoto ist umwerfend! :d:D
    Macht nichts, dass der nur im botanischen Garten wächst.

    Billa, hier mohnt noch gar nichts. :(
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Luise, wenn man dein Bild vergrößert, explodiert der Bildschirm! Was für ein Rot! :dHerrlich!

    Billa, die stilvoll-edle Kombi von Blütenfarben und -Formen auf deinem Bild 4 ist mir erst vorhin richtig bewusst geworden. Ist dieses purpurfarbene Mohngewächs etwa das mit dem Namen Türkenlouis?!? Aaaaber die weiße Clematis dazu! Der Hammer!!!

    Und noch immer keine Mohnblüte geschlüpft. Ich lauere jeden Tag! :rolleyes:
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Danke, Rosabel, lieb von dir, dass du sowas bemerkst. :pa:

    Die purpurfarbenen Mohnblüten gehören zu 'Patty's Plum', der Louis ist der dunkelrot gefranste Mohn.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ach so, hätt ich mir denken können sollen, dass Patty's Plum diese Farbe hat. ;)

    Gestern noch über Nullblüten lamentiert, heute dann dies hier:



    Noch verzauselt und nicht ganz entfaltet, aber ohne Vorwarnung erschienen, denn die Knospen sahen tagelang unverändert aus, da ging nichts langsam auf. Diese eine Knospe muss nachts plötzlich die Geduld verloren haben und geplatzt sein.

    Ich liiiiebe diese Farbe! :grins:

    Sortennamen gibt's leider nicht. Wenn das so blüht wie im letzten Jahr, kommen noch grellpinke Blüten dazu, was ich als ziemlich brutale Farbkombi in Erinnerung habe. Aber die waren nun mal zusammen in einer Tüte ... naja abwarten. Sind noch erfreulich viele Knospen dran!
     
  • Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Hehehe...kein bisschen gierig oder so. :grins:


    Toll, eure Mohnblüten! Ist grade eine sehr schöne Zeit, die Mohnzeit!

    Konnte auf dem Gartenmarkt nicht widerstehen und hab eine hochgedüngte Großmarktmohnpflanze erstanden. Lila hab ich zwar schon, aber sie sieht dunkelrot/lila gemixt aus, und das in einer Blüte zugleich. Hoffentlich tritt dieses Farbphänomen regelmäßig auf.



    Hier nochmal Fotos der bereits gezeigten Verdächtigen. ;)





    Patty setzt sich auch mal darnieder :grins:



     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Gell? Da wärst du wohl auch nicht dran vorbeigekommen...hihihi. Halt die Daumen, dass sie im nächsten Jahr...und so. :pa:
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Doch der "Türkische Staudenmohn" versamt sich zuverläsig. Kann ich bestätigen.
    Nee, tut er nicht:( - jedenfalls bei mir nicht. Und glaube mir, ich bin echt faul, was jäten angeht:p - Da hätte sicherlich schon mal der eine oder andere Sämling überlebt.

    Nur umsetzen mag er gar nicht. Da schwächelt er.
    Das weiß ich. Funktioniert die Vermehrung über Wurzelstecklinge?
    Das habe ich kürzlich gelesen und fand die Möglichkeit machbar.

    Auf jeden Fall will mein türkischer Mohn noch gar nicht blühen. Bisher habe ich noch nicht mal Knospen gefunden:(
    Klatschmohn ist aber schon fleißig:


    Den sieht man hier immer seltener an Feldrändern und daher freue ich mich wirklich ganz doll, dass er jedes Jahr zuverlässig wieder erscheint und blüht.

    LG
    Elkevogel
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Nee, tut er nicht:( - jedenfalls bei mir nicht. Und glaube mir, ich bin echt faul, was jäten angeht:p - Da hätte sicherlich schon mal der eine oder andere Sämling überlebt.........l
    Bei mir samt er sich nur an Stellen aus, die nie bearbeitet werden.

    Stimmt, Wurzelsteckling hatte ich vor Jahren mal gemacht. Die Pflanze brauchte über ein Jahr bis sie sich richigt berappelt hatte. Aber nun blüht sie zuverlässig bei meiner Mutter im Garten.

    Mohnsämlinge kannst du auch versetzen, wenn du so ein großes Stück Erde mit aushebst, dass die Wurzel nicht verletzt ist und wenn du ihn dann sofort umsetztst.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Mir gefallen aber auch deine blassen, Rudi, die sehen so elegant aus! Diese zarte Lachsfarbe hab ich ja auch, aber leider keinen weißen Mohn dazu, sondern knallorange. Sieht zusammen sehr doof aus! :(
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Genau dieser schöne Mohn kommt bei mir nimmer! Frechheit! :mad:

    Hab mir gestern einen neuen besorgt. :rolleyes: Abgeblüht und reduziert. Ich kann warten...
     
    R

    Randolph

    Mitglied
    Hab mir gestern einen neuen besorgt. Abgeblüht und reduziert. Ich kann warten...

    Absolut ... Dank Gewächshauskultur schon abgeblüht, nehme ich an. So hat er
    immerhin mehr Zeit, sich nach der Sommerruhe im Herbst für den Winter zu
    stärken. Man muss nur dieses fiese Industrie-Torf-Kultursubstrat vor dem Pflanzen
    möglichst vollständig loswerden, sonst vertrocknet er im Winter ... und schön
    etwas Sand untermischen, sonst droht das Vergammeln durch Feuchte.

    Aber wem sage ich das ... ??? ,-)
     
    R

    Randolph

    Mitglied

    Zurück noch einmal ...

    Rosabel,

    also DAS ist ja wohl das Problem schlechthin, auf das ich auch immer wieder
    stoße! Manches geht einfach nur schwer zusammen ... ich finde den normalen
    orange-roten Türkenmohn beispielsweise wunderschön! Der aber passt nicht mit
    den Blässlingen zusammen, Du sagst es!

    Den orangeroten Mohn dagegen mit kleinerwüchsigen warmgelben Taglilien und
    dem Filzigen Hornkraut am Rande, absolut genial! Mir fehlt schlicht der Platz ...

    Gruß, Rudi
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Rudi, du bist ein Ästhet, wie schön! Du verstehst was von Farben, danke, endlich komm ich mir nicht mehr albern vor! :pa:

    Wenn ich meinen dicken feisten Mohnhorst zartlachs/knallorange nur gezielt auseinandernehmen könnte!, aber leider kann ich nichtmal die Samenkapseln sortieren für gezielteren Anbau an anderen Stellen ...


    Billa, bei mir kommt der türkische Mohn aus der Samentüte. Spart ein bisschen Geld (für andere Pflanzen ;)), und wenn du ihn demnächst ausstreust (zB auf deiner Schrägwiese), hast du nächstes Jahr zumindest schon mal eines deiner vielen Blühwunder! (Aber das hast du doch sicher schon versucht, oder?)


    Derzeit warte ich auf meinen Seidenmohn.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ja, es gibt auch in der Natur Farbkombinationen, die furchtbar zusammen aussehen - auch wenn meine Tante immer behauptet, dass bei Blumen alles zusammen passe.

    Ich hoffe, dass ich jetzt am Wochenende wieder eine meiner Lieblingskombinationen bewundern darf: Den gelben Waldscheinmohn mit blauen Akeleien. Fotos folgen nach Pfingsten.
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Absolut ... Dank Gewächshauskultur schon abgeblüht, nehme ich an. So hat er
    immerhin mehr Zeit, sich nach der Sommerruhe im Herbst für den Winter zu
    stärken. Man muss nur dieses fiese Industrie-Torf-Kultursubstrat vor dem Pflanzen
    möglichst vollständig loswerden, sonst vertrocknet er im Winter ... und schön
    etwas Sand untermischen, sonst droht das Vergammeln durch Feuchte.

    So isses. Mein neuer hat schon fast das Zeitliche gesegnet, total trocken. Hoffe, der Wurzelstock ist intakt! Wenn ich den hochpäpple, ist er ganz mickrig, hmpf.

    Hier noch mein nächster Liebling, und das war's dann auch mit meiner Mohnblüte, die war ob der Hitze heuer kurz: Polka, diesmal nur 2 Knospen

     
    R

    Randolph

    Mitglied
    2015

    2017

    ... und den habe ich seit ich diesen Thread entdeckt habe, genauer Deine Bilder
    von 2015, auch auf meiner Wunschliste ... mir ist der Picotee im letzten Frühjahr
    nämlich erst gar nicht angewachsen. Vielleicht ein besserer Ersatz!

    Andererseits hört sich "Picotee" so schööön an ... =)
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Och, ich bin überzeugt, es ist der gleiche Mohn mit 2 verschiedenen Namen. ;)

    Mir gefällt Picotée auch besser...allerdings kannst du dir auch Helleboruspflanzen kaufen, die Picotée heißen, zB die Double Ellen Picotée...
     
    Guiseppe

    Guiseppe

    Foren-Urgestein
    Schnell noch vor dem Gewitter geknipst,
    Perry White und Brilliant feuerrot


    Grüße Guiseppe
     
    Guiseppe

    Guiseppe

    Foren-Urgestein
    Der lachsfarbene Mohn faltet seinen Schirm zusammen. :)



    Bleibt die Farbe des Mohns bei Samenvermehrung erhalten
    oder kommt wieder die Grundfarbe rot durch?
    Ich mein, sowas mal gelesen zu haben, find den Artikel aber nimmer.
    Grüße Guiseppe
     
    scilla

    scilla

    Mitglied
    Darauf weiß ich nun auch keine Antwort.

    Mein rosa angehauchter Mohn ändert nun nach Jahren seine Farbe.
    Lachsfarben ....habe ich ihn noch nie gesehen ...sehr schön.
     

    Anhänge

    R

    Randolph

    Mitglied
    DAS ist auch auch eine spannende Farbkombination, Weiß mit diesem
    Pink ... Guiseppe!
    So eine Farbe muss ich auch noch einmal finden oder besser aus einer
    Saatmischung ziehen und die passenden "Möhne" weiterkultivieren ... zu
    kaufen habe ich so einen noch nicht gesehen.

    Gruß, Rudi
     
    R

    Randolph

    Mitglied
    Bleibt die Farbe des Mohns bei Samenvermehrung erhalten oder kommt wieder die Grundfarbe rot durch?

    Die Samenvermehrung geht ja auf Fremdbestäubung oder Selbstung (Selbst-
    befruchtung) zurück. In jeden Fall handelt es sich um sexuellen Fortpflanzung
    und die bewirkt im Prinzip wie bei uns Menschen eine große Vielfalt ... !
    Bei Fremdbestäubung kommt es auf die Genvarianten (Allele) an, die der Pollen
    bringt - und die können, je nach dem, die gewünschten Genvarianten durch
    Dominanz überlagern. Pech gehabt ... ,-)
    Aber auch bei Selbstung kann es sein, dass die von uns gewünschten Farbvari-
    anten mischerbig sind (heterozygot). Auch dann kommt es auf die jeweilig kombi-
    nierten Genvarineten an ... nur die mischerbigen Merkmalsausprägungen würden
    dann unserem Ziel entsprechen, alle anderen nicht. In dem Fall dann wieder Pech
    gehabt =)

    Selbstung, wenn möglich, erhöht natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass geeignete
    bzw. gewünschte Pflanzen entstehen.

    Und ganz spannend: bei alten Kultursorten, die immer nur vegetativ und damit
    sortenrein vermehrt wurden (Rittersporn u.a.), können nach Jahrzehnten zuneh-
    mend Gendefekte auftreten, die die Pflanzen immer empfindlicher erscheinen
    lassen. Nicht immer, aber es kann passieren ... und hier kann die Samenvermeh-
    rung, natürlich Sortenrein (oder auch nicht), helfen, um sie wieder zu stabilisieren.
    In Kombinantion mit entsprechend harter Auslese, klar ...

    Gruß, Rudi
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Mein rosa angehauchter Mohn ändert nun nach Jahren seine Farbe. Lachsfarben ....habe ich ihn noch nie gesehen ...sehr schön.

    Feiner Mohn, den du da hast, Scilla, aber lachsfarben ist der für mich nicht - das war eher Guiseppes Mohn im Post vor deinem. Deiner ist deutlich rosa in Richtung pink. (Einen Lachs in der Farbe würd ich lieber nicht essen. ;))
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Und ganz spannend: bei alten Kultursorten, die immer nur vegetativ und damit
    sortenrein vermehrt wurden (Rittersporn u.a.), können nach Jahrzehnten zuneh-
    mend Gendefekte auftreten, die die Pflanzen immer empfindlicher erscheinen
    lassen. Nicht immer, aber es kann passieren ... und hier kann die Samenvermeh-
    rung, natürlich Sortenrein (oder auch nicht), helfen, um sie wieder zu stabilisieren.
    In Kombinantion mit entsprechend harter Auslese, klar ...

    Rudi, mein Biounterricht ist zu lange her, als dass ich noch wüsste, was vegetative und Samenvermehrung sind ... kannst du das bitte nochmal für Dummies erklären?

    Denn einerseits versteh ich den Kult um alte Sorten nicht, andererseits interessiert er mich aber. Help, please!
     
    Guiseppe

    Guiseppe

    Foren-Urgestein
    Die Erklärung überlasse ich gern Randolph.

    Mir genügt die Antwort, daß eine Farbänderung möglich
    jedoch nicht zwingend sein muß.
    Danke dafür.
    Grüße Guiseppe
     
    R

    Randolph

    Mitglied

    Liebe Rosabel, für Dich, also vor allem ... ,-)

    Vegetativ heißt in diesem Fall "nichtgeschlechtlich", was wiederum bedeutet,
    dass Ableger gnommen werden, Stecklinge gezogen oder, wie hier beim
    Staudenmohn, Wurzelstecklinge genommen werden ... (muss ich unbedingt einmal
    versuchen!). Alle Nachkommen sind damit gengleich, Klone sozusagen ... =)

    Bei der sexuellen Fortpflanzung kommt es im Gegensatz dazu durch die
    Bestäubung (Pollen durch Wind oder Tiere auf die Narbe des Stempels) und die
    anschließende Befruchtung (ein Pollenkörnchen wächst sich über den
    Pollenschlauch zu einer Eizelle im Inneren des Fruchtknotens aus und entlässt
    seine Chromosomen in die Eizelle) zu einer Mischung von Erbgut ... damit ist die
    Folgegeneration ggf. nicht mehr gengleich, nämlich dann, wenn die Gentik der
    beiden Elternpflanzen unterschiedlich ist. Die sich entwickelnden Samen (die ja
    den noch ruhenden Embryonen + Nährgewebe entsprechen) sind somit variabel,
    also mit unterschiedlichen Merkmalsausprägungen ausgestattet ...

    Und die alten Sorten, naja, sie sind häufig einfach reizvoll ... und sie können
    jederzeit unwiederbringlich verschwinden, nämlich, wenn sie nicht weiterkultiviert
    werden! Das ist wie mit Tier- und Pfanzenarten ... einmal weg, immer weg =)

    Liebe Grüße

    Rudi
     
    scilla

    scilla

    Mitglied
    wie schön......meiner ist noch nicht soweit. Er ist auch eher lila .

    Das ist Schlafmohn... Papaver somniferum
    Die Samen kann man zum Backen verwenden....Opium wird man in unserem Klima nicht gewinnen können :)
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom