Mohn-Parade

  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ich probiere seit 2 Jahren erfolglos californischen Mohn zu ziehen. Nach der Keimung ist immer wieder Schluß.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Und ich hab ihn wieder ausgerottet, weil er dauernd wiederkam und ich die knallorange Farbe an der falschen Stelle im Garten nicht aushielt!

    Hab ihn beim erstenmal gleich ins Beet gesät und das erfolgreicher, als mir lieb war.

    Inzwischen gibt es eine neue Sorte, halbgefüllt und in Pastellfarben, der gefiel mir auf dem Foto so, dass ich es mit ihm probieren wollte: hab ihn in größere Töpfe mit Anzuchterde gesät. Dort keimt er schlecht bis sehr schlecht und die wenigen Sämlinge haben nach 4 cm aufgehört zu wachsen. :(

    Wie hast du deinen denn gesät, Marmi?
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Rosabelverde !

    Den normalen Mohn sät man ja an Ort und Stelle aus. Der läßt sich nicht verpflanzen. Vielleicht probierst es mal aus. Meiner geht ja immer von selber auf, wo ich ihn haben will lasse ich ihn stehen, wo nicht reiße ich den einfach aus. Wie es beim californischen oder Waldscheinmohn ist weiß ich nicht. Beim Mohn spüre ich auch eine große Suchtgefahr...... Jedes Jahr ist die große Lotterie, welche Farben erscheinen. Da sind Bilder von 2017, heuer ist er noch nicht so weit, aber bald:cool:

    lg. elis
     

    Anhänge

  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ja, danke, Elis, ich weiß schon, dass man den normalen Mohn nur im Freiland aussät, aber der, den ich vorziehen wollte und der das offenbar nicht mag, obwohl es auf dem Tütchen stand, ist eine neue Sorte kalifornischer Mohn.

    Deine Fotos sind wieder mal herrlich! :)
     
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Es sind etwa 4 Wochen her. Hatte extra eine Stelle freigehalten. Es zeigten sich auch Keimlinge , die sind aber wieder verschwunden. Schneckenkorn zur Absicherung war im Einsatz.

    Kann ich es noch in einem Topf versuchen?
    Habe nur noch wenig Saatgut übrig .
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Hm, da hat einer gegrast, Marmi ... ich hatte meine damals sogar ohne Schneckenkorn ausgesät, und sie kamen in Massen. Das war aber auch in der gücklichen Phase, als ich vorübergehend mal den Giersch im Griff hatte. Jetzt macht der leider wieder dichte Teppiche, so dass es bei mir keinen Sinn hat, Mohn direkt ins Freiland zu säen.

    Ob du jetzt noch was im Topf säen könntest, kann ich nicht sagen - bei mir hat's wie gesagt nicht geklappt. Da sind in zwei 25-cm-Töpfen vielleicht 10 Pflänzchen gekommen, die aber im Wachstum stagnieren. :(
     
  • S

    Schwarzdrossel

    Mitglied
    Hallo,

    Schön, dass ich das Thema gerade zufällig gesehen habe und auch sehr schöne Fotos. :) Wie lange benötigt (Zier-)Mohn denn ungefähr von der Aussat bis zur Blüte? Ich habe mir dieses Jahr ohne jede Vorkenntnis eine Sorte bestellt, die (wenn sie mal blüht) ähnlich aussehen dürfte wie auf dem letzen Foto unten Links von Elis.

    Die Pflänzchen sind noch aber nur 2-3 cm groß, sehen aber gesund aus. Der klassische rote Mohn, der hier immer im Garten ist, hat die Blüte dagegen schon hinter sich.

    Auffällig ist außerdem, dass die Pflanzen eine extrem dünne und empfindliche Wurzel haben. Ist das typisch für Mohn?
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Schwarzdrossel !

    Ja, die Wurzeln sind sehr empfindlich, deshalb kann man ihn nicht versetzen. Lasse ihn einfach wachsen. Bei mir ist er auch sehr unterschiedlich. Mancher ist schon kurz vor dem blühen, die anderen kommen erst jetzt richtig Licht und fangen an zu wachsen. Sie blühen halt dann später, aber das ist ja kein Problem, im Gegenteil. So zieht man die Schönheit in die Länge. Heuer gibt´s nicht so viel Mohn wie früher, habe wahrscheinlich die kleinen Pflanzen mit dem hässlichen Frühlingsblüher-Laub ausgerissen. Das sind alles alte Bilder, der neue Mohn fängt bald an zu blühen. Freue mich schon drauf.

    lg. elis
     

    Anhänge

    S

    Schwarzdrossel

    Mitglied
    Ich musste ihn leider versetzen, da ich in Töpfen vorgezogen hatte. Aber ich war sehr vorsichtig, scheint überwiegend gut gegangen zu sein. :)

    Was denkst du aus Erfahrung, wie lange die kleinen Pflanzen ab jetzt bis zur Blüte brauchen?
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Warte einfach ab, wenn das Umsetzen erfolgreich war dann wächst sie flott dahin. Wenn nicht, dann welkt sie schnell und Du weißt Bescheid, das sie nichts wird. Man kann da schlecht einen bestimmten Zeitraum sagen. Geduld ist das beste, die Pflanze und Dich nicht unter Druck setzen, das hilft immer.

    lg. elis
     
    S

    Schwarzdrossel

    Mitglied
    Ja, das mit dem Welken habe ich bei einigen leider schon erlebt (hatte sehr viele vorgezogen). Dann weiß ich für das nächste Jahr, dass ich Mohn am besten nur noch direkt säe. Danke. :)


    PS

    Wieviel Platz benötigen denn solche Ziermohn-Arten ungefähr nach links und rechts?
     
    H

    Heiter

    Mitglied
    Will dann auch mal meinen Mohn zeigen, obwohl nicht soviel da ist wie ich mir gewünscht hätte. Letztes Jahr hatte ich mehr Sorten aber scheinbar einjährig, da nicht mehr zu sehen.
     

    Anhänge

    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Zu viel Waldscheinmohn - darf ich mich da eventuell auch gleich für Samen vormerken lassen?

    Ist notiert. Ich sage meinem Vater Bescheid, dass er Mohnkapseln ausreifen lassen muss und nicht alle halbreif schneiden darf. Das tut er sonst nämlich, damit in seinem Garten auch noch etwas anderes als gelber Waldscheinmohn wächst. Wenn ich Kapseln abschneiden soll, bin ich manchmal bewusst nicht so gründlich, damit sich immer mal welcher versamt. Ich finde nämlich, dass der Garten durchaus noch ein paar mehr Mohnpflanzen und Akeleien und Glockenblumen und Schlafmützchen und.... brauchen kann.

    Hallo Rosabelverde !

    Den normalen Mohn sät man ja an Ort und Stelle aus. Der läßt sich nicht verpflanzen. Vielleicht probierst es mal aus. Meiner geht ja immer von selber auf, wo ich ihn haben will lasse ich ihn stehen, wo nicht reiße ich den einfach aus. Wie es beim californischen oder Waldscheinmohn ist weiß ich nicht. Beim Mohn spüre ich auch eine große Suchtgefahr...... Jedes Jahr ist die große Lotterie, welche Farben erscheinen. Da sind Bilder von 2017, heuer ist er noch nicht so weit, aber bald:cool:

    lg. elis

    Beim Waldscheinmohn ist das Verpflanzen auch nur mit viel Glück und in sehr jungem Zustand möglich. Er bildet eine empfindliche Pfahlwurzel. Das scheint wohl verbindendes Element der Mohnsorten zu sein, oder?

    Ja, danke, Elis, ich weiß schon, dass man den normalen Mohn nur im Freiland aussät, aber der, den ich vorziehen wollte und der das offenbar nicht mag, obwohl es auf dem Tütchen stand, ist eine neue Sorte kalifornischer Mohn.

    Deine Fotos sind wieder mal herrlich! :)

    Kalifornischen Mohn umpflanzen habe ich auch schlechte Erfahrungen mit. Es hat bei mir auch nur bei ganz kleinen Pflänzchen geklappt und auch nur dann, wenn jemand die Muße zum regelmäßig gießen in der Anwachszeit gefunden hat, oder ohnehin gerade eine Regenphase anstand.

    Wir hatten sonst immer welchen irgendwo in den Beeten, der kalifornische Mohn gehörte zu den netten Pflanzen, "die für sich selbst sorgen" und im nächsten Jahr einfach wieder auf der Matte stehen. Dieses Jahr nicht. Mein Vater hat vor ein paar Wochen dann welchen gesät, ich hoffe, er wird was, denn ohne kalifornischen Mohn (heißt bei uns auch Schlafmützchen) kann es ja kaum Sommer werden.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Bei mir gehen die immer von selber auf. Dort wo ich sie haben will, lasse ich sie einfach stehen, wo nicht reiße ich sie aus. Anders funktioniert das nicht. Das sind meine Erfahrungswerte. Der Mohn erscheint immer an anderen Stellen. Das ist ja gerade das schöne dran. Genau wie die Verbena bonariensis,die wandern auch rum wo sie wollen.

    lg elis
     
    S

    Schwarzdrossel

    Mitglied
    Jetzt hatte ich auch noch Glück mit meinen wenigen Mohnpflanzen:


    Aber die Blütezeit ist ja schon sehr kurz. Haben Insekten davon überhaupt etwas?
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Na, die leben doch teilweise auch nur sehr kurz ... und Hummeln fliegen auch gern in Mohn, wart's ab!

    Freut mich für dich, dass es mit deinem Mohn noch geklappt hat. Schöne Farbe! Ich hab seit gestern auch einen neuen: endlich ist die erste Blüte des gefüllten kalifornischen Goldmohns erschienen. Foto kann ich erst morgen machen, denn der ist schon sehr früh am Abend schlafen gegangen.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    So, da ist er:



    Die Blüte sieht genau aus, wie ich es aufgrund des Fotos auf dem Samentütchen erwartet habe. Hätte ich bloß noch mehr ausgesät!
     
    S

    Schwarzdrossel

    Mitglied
    Na, die leben doch teilweise auch nur sehr kurz ... und Hummeln fliegen auch gern in Mohn, wart's ab!

    Freut mich für dich, dass es mit deinem Mohn noch geklappt hat. Schöne Farbe! Ich hab seit gestern auch einen neuen: endlich ist die erste Blüte des gefüllten kalifornischen Goldmohns erschienen. Foto kann ich erst morgen machen, denn der ist schon sehr früh am Abend schlafen gegangen.
    Glaube ich hatte wirklich eine Hummel an dem Mohne gesehen. :) Aber die Blütezeit war weniger als 8 Std. Blüht der klassische rote Mohn nicht länger, oder ist es immer so kurz?

    Die Farbe gefällt mir auch sehr, ist aber glaube ich identisch mit der des Mohns, den Giuseppe davor gezeigt hat. Nur mit dem Unterschied, dass die Blütenblätter hier aufgeteilt sind. Das gefällt mir ganz gut.

    Bei deinem hätte ich als erstes an eine Rose gedacht. Wäre dabei nicht auf Mohn gekommen. :) (Kenne mich aber auch gar nicht aus).
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Wenn ich den nicht selbst gesät hätte, wär ich wohl auch nicht auf Mohn gekommen. ;) Das ist eine Neuzüchtung des kalifornischen Goldmohns, die ich vorher auch noch nicht kannte; hatte zufällig in einem Gartenmarkt das Samentütchen entdeckt. Die Blüte hält immerhin knapp 3 Tage - trotz oder wegen der Hitze weiß ich nicht - und jetzt gibt es auch weitere Knospen. 8 Std. Blütezeit bei deinem Mohn kommt mir wirklich etwas kurz vor.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Danke dir! Noch schöner wär's ja, wenn ich den Mohn ins Freiland hätte säen können, aber leider ist das hier ein Gierschgarten ... mal sehen, ob mir für's nächste Jahr was einfällt, so ein kleines Feld mit diesen Blüten stell ich mir wunderschön vor.
     
    Chrisel

    Chrisel

    Foren-Urgestein
    Rosa,

    der Mohn sieht echt toll aus und Kalifornischer Mohn sät sich eigentlich problemlos selber aus.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ja, der gelbe, den ich mal hatte, hat das gemacht, wurde aber in 2 Jahren immer weniger und verschwand dann. Giersch lässt da nichts hochkommen, am Schluss hat der wieder mal gewonnen. :mad:

    Wie sich der neue Mohn verhält, keine Ahnung. Da er bei mir im Topf lebt, muss ich mir langsam eine Stelle überlegen, wohin ich den Topf stelle, wenn die Samen reif sind. Versuchen will ich das mit dem Selbstaussäen auf jeden Fall!
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Sorry, Leute, ich habe vergessen, wer von mir Samen vom gelben Waldscheinmohn haben wollte. Mittlerweile habe ich schon die erste ordentliche Portion hier liegen, wahrscheinlich kann ich am Wochenende noch mal ein Gläschen voll ernten.

    Wäre es möglich, dass sich diejenigen, die Samen haben wollten, noch mal bei mir melden? Am besten mit Adresse per PN, dann mache ich die Briefe fertig. Es wird ausreichen Saatgut da sein, auch, wenn sich jetzt noch jemand überlegt, dass er etwas haben möchte.

     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom