Monstera deliciosa

L

Lmsr__

Neuling
Hallo Freunde der Sonne!

Ich habe ein Anliegen - und bevor es zu spät ist, benötige ich schnellstmöglich Hilfe!

Wie es sich schon vermuten lässt, geht es um meine Monstera. Ich habe soeben festgestellt, dass das erste Blatt anfängt, gelblich-braune Punkte zu bekommen. Einen ähnlichen Fall hatte ich bei einem Bekannten, wo seine gesamte Pflanze innhalb weniger Tage komplett voll war mit diesem "Befall/- der Mangelerscheinung(?)". Ich habe sie seit dem Kauf nicht umgetopft und ganz wenig gegossen. Wurzeln dürften keine Fäulnis vorweisen. Sie hat jetzt auch letzte Woche ihr neues Blatt komplett ausgerollt und bekommt auch schon das nächste.. also kann man dem entnehmen, dass es ihr "eigentlich" gut geht. Ihr Standort ist an einem Südfenster, weil Winter. Allerdings ist knapp zwei Meter zur rechten die Balkon Tür.. vermute ich, dass sie Zugluft nicht abkann und das Blatt beschädigt hat? Das gesamte Wurzelwerk ist ziemlich kompakt. Es befindet sich wahrscheinlich nur noch ganz wenig Erde im Topf. Ich habe sie so in einem Übertopf gegesellt und meine andere Vermutung ist, dass die Wurzeln, die bereits unten ausschlagen, keinen Sauerstoff bekommen haben? Es kann viele Ursachen haben! Nährstoffmangel(Dünger), Umtopfen? Umtopfen? ich sprühe sie regelmäßig mit weichem Wasser ein. Raumtemperatur ist constantly bei 21 C+ ,die Luftfeuchtigkeit bei 30-40%+.

Wäre euch sehr verbunden, wenn ihr mit mir zusammen die erleuchtende Lösung finden könntet.

bis dahin noch einen schönen restlichen Donnerstag. Liam :)
 

Anhänge

  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ich würde es für eine Nekrose halten, aber @Tinchenfurz‘ Tochter kennt sich aus.
    Evtl auch mal am kranken Blatt die Unterseite genau anschauen (Spinnmilben?)
     
    D

    Dorotheatalk

    Mitglied
    :unsure:Ich würde es auch für eine Nekrose halten
     
    M19J55

    M19J55

    Mitglied
    Guten Morgen, was sie hat ,kann ich nicht sagen. Aber ich vermute ,das sie dringend einen neuen Topf benötigt.
    Wenn Wurzeln einen Weg nach -draussen- suchen ,wir es höchste Zeit. Gruß
     
  • Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Guten Morgen,
    Ja das Schadbild an sich ist eine Nekrose. Die Frage ist aber doch, wodurch diese entsteht.
    Als erstes bitte dringend umtopfen. Da könnte schon mal die Ursache liegen.
    Eine andere Möglichkeit ist jedoch ein Pilz (den wohl die Pflanze deiner bekannten hatte). Gerade wenn die Flecken sich schnell ausbreiten, wirst du mit einem Fungizid eingreifen müssen.
    Wie viel ist denn wenig Gießen bei dir im Moment? Denn: generell ist dein Substrat ist heimtückisch. Das ist sehr fest und kompakt. Unter der ersten Schicht Erde könnte es noch sehr nass sein. Auf der anderen Seite läuft extrem viel Wasser einfach dran vorbei, wenn der Bällen komplett trocken ist. Jetzt ist Ich empfehle bei Monstera und Philos eine lockere, durchlässige Erde aus kokoshumus, seramis und Pinie.
    Ich würde dir ebenfalls raten, die Luftfeuchtigkeit etwas zu erhöhen. 30-40% ist sehr wenig. Auf 50 solltest du schon mindestens kommen.
    Viel Erfolg mit deiner Pflanze ☺
     
  • Katha92

    Katha92

    Neuling
    Die Pflanze sieht sehr gut aus. Woher kommt denn dieser Name? Könnte mir diese Pflanze in einem Dschungel vorstellen oder gar in der Urzeit als es "Monster" gegeben hat. Kommt es daher?
     
  • L

    Lmsr__

    Neuling
    Guten Tag! Erstmal vielen lieben Dank, dass du - ich darf ja "du" sagen - dir da die Zeit genommen hast.

    Zu dem Pilzbefall muss ich beifügen, dass ich sie fast täglich mit weichem, sprich; abgekochtem Wasser besprühe. Hat die hohe Luftfeuchtigkeit dazu beigetragen, dass sie dann eventuell jetzt von der Pilzkrankheit heimgesucht wurde? Wobei das ja eigentlich keinen Sinn macht. Aber gut.. ich werde die gleich schnellstmöglich Umtopfen - das betroffene Blatt habe ich großzügig angeschnitten. Hoffen wir mal, dass es klappt!
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Hi,

    meine Deliciosa steht direkt neben dem Diffuser (bis zu 70% Luftfeuchte). Sie lieben das. Topf erst mal um, und misch bitte das Substrat, wie meine Tochter beschrieben hat.
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Die Pflanze sieht sehr gut aus. Woher kommt denn dieser Name? Könnte mir diese Pflanze in einem Dschungel vorstellen oder gar in der Urzeit als es "Monster" gegeben hat. Kommt es daher?
    Der Name bedeutet so viel wie „Köstliches Fensterblatt“. Köstlich kommt daher, dass man die Früchte der Pflanze tatsächlich essen kann. Schmeckt wohl ein bisschen wie Ananas/Banane Bei uns als Zimmerpflanze ist die Blütenbildung jedoch nur unter besten Bedingungen möglich und damit sehr unwahrscheinlich.

    Zum Besprühen kann ich sagen, dass ich komplett davon weg bin, die Blätter zu besprühen, sondern nur noch die Rankstäbe und Luftwurzeln.
    Zu schnell haben die Pflanzen sonst einen Pilz. Außerdem benutze ich echt nur Regenwasser. Aquarienwasser würde auch gehen. Gefiltertes ist soweit auch in Ordnung. Man kann ein besprühen aber nicht mit höherer Luftfeuchtigkeit vergleichen. Eventuell würde ein kleiner Diffusor für dich in Betracht kommen. Wenn es sich nur um eine Pflanze handelt, stellt man den in direkter Nähe auf. Das hilft schon.

    Ich wünsche dir viel Spaß und Kraft beim Umtopfen. Wir haben letzte Woche ein 2 Meter Monster Umtopfen müssen. Ich glaub, du wirst deinen Topf auch komplett aufschneiden müssen 😅

    An deiner Stelle würde ich das Blatt auch noch ein wenig dran lassen. Da wir die Ursache nicht zu 100% kennen, kann man beobachten, wie der Schaden sich verhält.
     
  • Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Danke, für mich war das das Gleiche. :paar:
     
    L

    Lmsr__

    Neuling
    Ihr seid lieb! Danke für die ganzen tollen Antworten! Habe mir soeben einen großen Topf besorgt: nach dem einpflanzen sofort gießen? Habe Angst, dass ich da was falsch mache.. mit dem Gießen noch nicht ganz im Taktgefühl. Gerade im Winter.. :p wie viel soll ich an Wasser in L ungefähr drauf packen? Und wie oft /w/m? Meine Raumtemperatur ist permanent bei 20+ und um die 30-40% Luftfeuchtigkeit. Habe Fußbodenheizung.. deswegen steht sie auf einem Sockel. Wenn die Frage beantwortet ist, kann nichts mehr schief gehen. Danke im Voraus :)))
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Je nachdem wie feucht die Erde, die du jetzt benutzt ist, würde ich maximal 500-1000ml auf den Topf verteilt Gießen. Ist die Erde noch recht nass, dann erst morgen oder übermorgen angießen. Durch die Fußbodenheizung wirst du etwas öfter Gießen müssen.
    Überschüssiges Wasser aus dem Topf abgießen.
    Ich bin konkret auf Wachstum meiner Pflanzen hinaus, deswegen sag ich alles unter 65% Luftfeuchtigkeit ist kritisch für die Pflanze und erhalte mit Mühe und Not derzeit 67% bei (zu kühlen) 19 grad.
    50% wären schon nicht verkehrt, es könnte sonst passieren, dass die Blätter anfangen sich ein wenig einzurollen und bekommen braune Spitzen. An sich nichts tödliches aber trockene Heizungsluft hinterlässt gerne ihre Spuren und macht die Pflanze anfällig für Schädlinge.
    Ich hoffe, das hilft dir.
     
    L

    Lmsr__

    Neuling
    Super! Danke! - wird genau so umgesetzt. Topf hat einen Durchmesser von 34 cm, also relativ groß. Bei mir bleibt nach dem Gießen nie Wasser über: nach einigen Wochen ist die Erde teilweise so trocken und ganz tief noch sehr feucht, deswegen weiß ich nie, ob ich gießen muss oder nicht. :p
     
  • Top Bottom