montbretien überwintern

S

schweden-geli

Guest
hej zusammen,

:( :(
ich hab mir dieses jahr eine montbretie gekauft, nun seh ich sie in den gartenzeitungen immer als staude im beet. auf der beschreibung stand
man soll sie im winter ins haus nehmen.
das hab ich...jetz wird sie braun...muß man montbretien abschneiden?
oder vielleicht gar ausbuddeln??

da ich von der pflanze bis dato noch nie was gehört habe, hab ich auch null
ahnung von der pflege.

kann jemand helfen?


danke schon mal...liebe grüße von geli..die die neue pflanze sehr gern mag
 
  • tigrib

    tigrib

    Mitglied
    Hallo Geli,

    die Monbretien kannst Du eigentlich wie die Gladiolen behandeln. Jetzt Laub abschneiden, trocken überwintern. Und im Mai wieder rauspflanzen, so dass die nicht vor den letzten Nachtfrösten austreiben.
    Bei uns sind die teilweise sogar winterhart - das will hier im Vogtland was heißen-, kannst Du ja nächstes Jahr mal probieren. Evtl. mit etwas Abdeckung. Wir haben die eigentlich so lange ich denken kann, oftmals jahrelang und dann frieren sie doch mal einen Winter weg!
    Ich habe dieses Jahr mal den Samen ausreifen lassen, muß ich noch säen, mal sehen, ob das was wird.

    Liebe Grüße
    Birgit
     
    UTE

    UTE

    Foren-Urgestein
    Hallo Schweden-Geli,


    meine Montbretien waren eine der ersten Pflanzen, die ich vor 4 Jahren angeschafft habe. Ich setzte die Zwiebeln, sie wuchs und gedieh wunderschön, ich teilte sie und pflanzte sie um, wo sie heute noch steht und gedeiht.

    Aber eingelagert oder abgedeckt habe ich sie ( aus unwissenheit ) noch nie.
    Auch dieses Jahr wird sie bleiben, wo sie ist, weil ich gar keine möglichkeit habe, sie über den Winter irgendwo zu lagern.....



    Alles Liebe und Gute

    UTE,
    die sie dieses Jahr vielleicht mit Laub bedeckt
     
    H

    herbizid

    Neuling
    UTE, das stimmt
    sogar bei uns in den Alpen gedeiht sie gut im Garten meiner Schwiegermama ... hat den tollen Namen Luzifer (heizt wohl im Winter besonders stark?)

    LG
    herbi
     
  • B

    bolban

    Foren-Urgestein
    Richtig Ute, meine bleiben auch seit Jahren draussen, keine Frostausfälle!
    In extremen Lagen kann das aber anders sein.
     
  • kleine_waldfee

    kleine_waldfee

    Mitglied
    dito

    habe erst durchs Forum hier erfahren, dass die Pflanze "Montbretie" heißt ... die bei mir seit ein paar Jahren wuchert wie verrückt. Ich mache da nichts dran, dieses Jahr musste ich auslichten. Ich habe allerdings auch die einfache Sorte "Luzifer" ...
    Google mal, es gibt auch weniger winterharte Züchtungen, deren Zwiebeln ( oder Knollen? - wie heißt es ?) reinholen sollte. Habe ich letztens irgendwo im WorldWideWeb gelesen!

    Liebe Grüße

    waldfee
     
  • B

    bolban

    Foren-Urgestein
    Großblütigere Sorten sind weniger winterhart. Die "Luzifer" ist auch die meinige "Knolle".
     
    Kylemore

    Kylemore

    Foren-Urgestein
    Gut, dass es den Frost gibt da sich Crocosmia sonst wie Unkraut ausbreitet.
    Wer diese Pflanze mag koennte auch mal Schizostylis ausprobieren. Ich habe meiner Mutter dieses Jahr ein par Pflanzen gegeben. Sie wird nun versuchen sie draussen zu ueberwintern.
    take care be good
     
    Marie

    Marie

    Foren-Urgestein
    Hallo! Meine Montbretien bleiben auch im Grund und kommen immer wieder. Aber ich hatte auch schon Frostausfälle nämlich dort wo der Boden sehr naß ist. Grüße von M
     
    S

    schweden-geli

    Guest
    hallo an alle,


    vielen dank für die tipps...ja ich werd wohl noch nach ner anderen sorte ausschau halten...ich mag sie wirklich sehr.


    liebe grüße geli
     
  • Top Bottom