Moos hat Überhand genommen

J

Jüppchen

Neuling
Guten Tag,
ich möchte das Forum für ein paar Tipps und Anregungen nutzen.

Ich habe 2 Rasen, die am Waldrand und daher in den Monaten Oktober bis Ende Februar mehr im Schatten liegen.
Inzwischen hat sich recht viel Moos gesetzt, sodass ich nun eine Rasenpflege starte.
Gras ist auf jeden Fall auch noch vorhanden :)
Es sind 60 und 150 qm Rasen.

Ich habe nun die beiden Flächen mit einem Vertikutierter überarbeitet und recht viel Moos rausgeholt.
Danach habe ich mit einem Rechen noch weiteres Moos entfernt.
Alles konnte ich jedoch nicht entfernen

Der Rasen sieht recht gerupft aus.

Nun würde ich , wenn feuchte Tage anstehen, die Fläche ordentlich düngern und 1 Woche später ,wenn es die Temperatur erlaubt, neuen Rasensamen sähen.

Wäre die Vorgehensweise so korrekt oder was würdet ihr empfehlen ?

Gruss und Danke
Jüppchen
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ja, so kannst du es machen. Und dann alle 4 - 6 Wochen wieder düngen. Das mag das Moos nicht so sehr, der Rasen dafür eher und so gewinnt er gegen das Moos.

    Im Oktober bringst du dann noch einen Herbstdünger aus, das hilft dem Rasen auch über den Winter.
     
    J

    Jüppchen

    Neuling
    Welcher Dünger wäre empfehlenswert ?
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Nimm am besten einen Starterdünger oder einen mit höherem Phospat- und Stickstoffanteil (die ersten zwei Zahlen, oft stehen drei Zahlen auf der Packung, das sind Stickstoff - Phosphat und Kalium. Jetzt solltest du einen mineralisch-organischen Dünger nehmen, später kannst du auf organischen Dünger umsteigen.
     
  • B

    BenB

    Neuling
    Hi, vielen Dank für die tollen Beiträge, ich hab das gleiche Problem und werde das mal probieren. Euch ein schönes Wochenende ;)
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom