Nachbarschaftsrecht, was soll ich machen?

bonifatius

bonifatius

Foren-Urgestein
#1
Hallo zusammen,

Ich habe ein für mich unlösbares Problem, zu den Gegebenheiten,
Unsere Straße liegt in der Mitte des Ortes, etwa die hälfte der Häuser wurden um 1750 gebaut, ich habe so ein Haus, es ist 6m breit, und etwa 30m tief. Die ersten 6m sind Fachwerk und die dann anschließenden 24m wurden um etwa 1930 angebaut, und genau so alt ist das Dach. Ich lasse es jährlich von unserem Dachdecker kontrollieren, es ist in Ordnung.
Ich hätte es längst erneuert aber es hat so viele Ecken und Verwinklungen, es würde sehr teuer.
Das hab ich vergessen, das Haus ist 2 stöckig.
Jetzt zu meinem Problem, mein nächster Nachbar hat ein um 1900 gebautes Haus aus roten Ziegeln, er sagte mir beiläufig vor einigen Wochen, dass er die Fugen erneuern müsste, das wird dann etwas laut werden.
Das Haus ist 4 stöckig, der Giebel bis in die Dachspitze über meinem Haus noch so 15m hoch, die Hausbreite etwa 13m.
Jetzt kommt er zu mir und fragt ob sie das Gerüst auf meinem Dach befestigen können, bis dahin ist von der Sanierung des Giebels noch nichts gesagt worden, das geht nun mal garnicht, was er und die Baufirma dann auch eingesehen haben.
Aber eine Möglichkeit werden sie finden, und wenn ich sehe, was an der Rückseite des Hauses an Sand und größeren Fugenstücken liegt, und sie haben erst das obere Drittel der Fugen bearbeitet, wenn das auf mein Dach fallen würde, da darf ich nicht drüber nachdenken, die Regenrinnen und auch die Abwasserrohre würden verstopfen.
Wie verhalte ich mich jetzt, will nicht sofort einen Anwalt einschalten.
Mache ich mir da umsonst Sorgen, gibt es da was womit sie das Ganze auffangen können?.

Hermann
 
  • jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #2
    Hermann,
    ich würde das Ganze fotografieren.
    Erst einmal den Istzustand Deines Daches, und dann den Arbeitsablauf.
    Falls etwas beschädigt wird, hast Du den Beweis dafür.
    Auf jeden Fall sind Dein Nachbar und der Handwerker dazu verpflichtet,
    Schäden von Deinem Haus fernzuhalten, bzw dafür aufzukommen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #3
    Hast du ein halbwegs vernünftiges Verhältnis mit deinem Nachbarn, so dass du mit ihm über deine Sorgen um dein Dach reden kannst und ihr quasi zu dritt - du, dein Nachbar und der Bauunternehmer - eine Lösung finden könnt, dass dein Haus und Grund nicht zu Schaden kommt?
    Ich habe von Nachbarschaftsrecht keine Ahnung, kann mir aber nicht vorstellen, dass bei Bauarbeiten an einem Haus das Nachbargebäude in Mitleidenschaft gezogen werden darf. Wenn die Baufirma etwas an deinem Haus kaputt macht, dann muss sie es wieder reparieren. (Und zwar ordentlich, nicht provisorisch geflickt.) Fotos vom Ist-Zustand, wie Anne vorschlug, würde ich aber zur Sicherheit auch machen.

    Liebe Grüße, Pyromella
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    #4
    Danke für eure Antworten,
    Ich hab mit allen Nachbarn ein Gutes Verhältnis, Den Nachbarn selbst sehe ich nur selten, er hat das Haus vor etwa 20 Jahren gekauft wohnt aber nicht hier.
    Ich habe in der Zwischenzeit mit meinem Bruder telefoniert der selbst Handwerker war, ein Problem wird die Firma sein, die die Arbeiten durchführt.
    Der Nachbar hat mehrere Kostenvoranschläge machen lassen und dem günstigsten genommen, er hat einen Festpreis ausgemacht, der Betrieb besteht aus 2 Handwerkern, was bringt mir da ein Schriftstück in dem sie erklären, dass sie für Schäden aufkommen.
    Ich möchte diese Erklärung vom Nachbarn haben, wer weiß wie lange dieser Betrieb noch existiert, wenn ihr den Wagen sehen würdet, also vertrauenswürdig sind die Leute nicht.
    Mein Bruder meint, es gibt für alle Maschinen Absaugsysteme, das werde ich beim nächsten Gespräch zur Sprache bringen, die Gefahr, dass sich bei mir die Rohre zusetzen, sie laufen bei mir schräg durch die Wohnz. und Treppenhauswand werde ich nicht eingehen, dann lasse ich die Baustelle eher still legen und die Justiz entscheiden.

    Hermann
     
  • S

    Sandor 2

    Mitglied
    #5
    Ein Dach, das ca. 85 Jahre alt ist und noch in Ordnung ist ? Kann ich mir bei einer Ziegeleindeckung nicht vorstellen. Evtl. bei Blech oder Ölschiefer. Aber ohne Bilder ist schlecht zu raten. Beste Möglichkeit wäre Dein Dach, das an die zu sanierende Giebelseite grenzt, die ersten paar Meter neu machen, dann könnte der Nachbar sein Gerüst stellen, die Sanierung duchführen ohne dabei grössere Schäden zu verursachen und Du dann die geschriebenen ca.4 Meter Dach neu eindecken lässt.

    Im Gegenzug könnte sich der Nachbar bei der Ziegelabdeckung und der Neueindeckung finanziell am Stundensatz beteiligen.

    Mögliche Beschädigungen müssen natürlich vom Nachbarn oder der auszuführenden Firma getragen werden.
     
  • Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    #6
    Du musst unbedingt persönlich mit Deinem Nachbars sprechen, noch bevor die Arbeiten richtig los gehen.
     
  • P

    Puglio

    Mitglied
    #7
    Hallo,

    so wie ich dich verstehe, hast du grundsätzlich nichts dagegen, dass der Nachbar das Gerüst auf deinem Grund/Gebäude aufbaut. Du hast nur Angst, dass dein Dach dabei beschädigt bzw. alles ziemlich verschmutzt wird.

    Erstmal die schlechte Nachricht:
    Nachbarrecht ist Landesrecht. Meines Wissens haben sämtliche Länder Nachbargesetze, die solche Probleme regeln. In der Regel darf der Nachbar das Grundstück betreten, um Arbeiten an seinem Gebäude vorzunehmen. Stichworte: Hammerschlagsrecht und Leiterrecht. Dieses Recht könnte der Nachbar sogar gerichtlich durchsetzen. Du wirst dich also nicht grundsätzlich weigern können.

    Allerdings darf der Grundstückseigentümer durch die Rechtsausübung des Nachbarn nicht benachteiligt werden. D.h. der Nachbar muss Schäden und Verschmutzungen beseitigen.

    Wenn du mir das betreffende Bundesland sagst, könnte ich mal im betreffenden Gesetz nachschauen.

    Gruss

    P.
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    #8
    Die Sache hat sich erledigt, ich habe mit dem Nachbarn nochmal gesprochen, er wollte mit dem Gerüst ja auch noch auf das Flachdach des nächsten Nachbarn und der hat es verweigert.
    Ich hab ihm dann gesagt, dass der frühere Eigentümer diese Arbeiten auch schon machen wollte, er wollte es mit einer Hebebühne statt Gerüst machen.
    Jetzt wird es mit so einer Hebebühne gemacht, die kosten sind noch ein drittel niedriger wie das Gerüst kosten sollte.

    Hermann
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    #9
    Ein Dach, das ca. 85 Jahre alt ist und noch in Ordnung ist ? Kann ich mir bei einer Ziegeleindeckung nicht vorstellen. Evtl. bei Blech oder Ölschiefer. Aber ohne Bilder ist schlecht zu raten. Beste Möglichkeit wäre Dein Dach, das an die zu sanierende Giebelseite grenzt, die ersten paar Meter neu machen, dann könnte der Nachbar sein Gerüst stellen, die Sanierung duchführen ohne dabei grössere Schäden zu verursachen und Du dann die geschriebenen ca.4 Meter Dach neu eindecken lässt.

    Im Gegenzug könnte sich der Nachbar bei der Ziegelabdeckung und der Neueindeckung finanziell am Stundensatz beteiligen.

    Mögliche Beschädigungen müssen natürlich vom Nachbarn oder der auszuführenden Firma getragen werden.
    Der Anbau ist 1930 gebaut und das Dach dann gedeckt worden. Ich lasse das Dach jährlich nachsehen und jeden Ziegel mit der kleinsten Macke auswechseln, das Dach wurde so garantiert schon erneuert, glaube nicht das da Ziegel die älter wie 40 Jahre sind drauf liegen.
    Latten und Gebälk haben aber das Alter und der vordere Teil ist Fachwerk von etwa 1750, deshalb hatte ich Angst wenn da ein 15m hohes Gerüst drauf gestellt würde.

    Hermann
     
    Pulangao

    Pulangao

    Neuling
    #10
    Hermann,
    ich würde das Ganze fotografieren.
    Erst einmal den Istzustand Deines Daches, und dann den Arbeitsablauf.
    Falls etwas beschädigt wird, hast Du den Beweis dafür.
    Auf jeden Fall sind Dein Nachbar und der Handwerker dazu verpflichtet,
    Schäden von Deinem Haus fernzuhalten, bzw dafür aufzukommen.
    Dieses Vorgehen halte ich auch für sehr sinnvoll. So hast du direkt Beweise an der Hand, falls was passiert. Im Zweifel kannst du auch noch mal mit deinem Nachbar reden und ihm deine Sorge erklären.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #11
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    #13
    Da ich mich von oben nach unten "vorarbeite" hat er ähnliches im Goldfischthread von mir gelesen....:rolleyes:
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom