Narzissenblüte im Oktober

P

Pluto

Mitglied
#1
Zwei Narzissensorten meinen hier im Herbst blühen zu müssen. Es sind die Sorten Geranium und Erlicheer. Die Geranium hat im Frührjahr normal geblüht, jetzt blühen 2 von 5 wieder. Von der Sorte Erlicheer haben im Frühjahr nur 2 von 7 geblüht, jetzt alle.

Die Narzisse Erlicheer wird gern auch als Sommer-Narzisse verkauft, soll dann erst im Frühjahr gepflanzt werden um im Sommer zu blühen und wäre angeblich nicht winterhart. Das kann ich für die letzten beiden Winter nicht bestätigen. Ich hatte sie wie bei Narzissenzwiebeln üblich und auch von manchen Händlern empfohlen im Herbst 2015 in die Erde gebracht, worauf sie im April 2016 üppig geblüht haben. In diesem Herbst ist die Blütefülle eher gering. Die Blätter wurden nach der schwachen Frühjahrsblüte ab August langsam gelb, um im September wieder neu auszutreiben. Bei der Geranium war der Verlauf ähnlich, nur dass sie erstmals im Herbst 2016 gepflanzt wurde.

Ich habe noch nie zuvor Narzissen im Herbst blühen sehen. Kommt das häufiger vor?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #2
    Ist schon lustig, was in der Natur alles möglich ist.
    Vielleicht hat der außernormale Aprilfrost in diesem Jahr die Narzissen innerlich durcheinander gebracht.
    Freu Dich an den hübschen Blüten.
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #3
    Hehehe...echte Spinner. :grins:

    Bei Villadoluca blüht schon eine Christrose, hab ich neulich gelesen. Bei mir und einigen anderen blühen einige Primeln. Und bei mir blüht glatterdings das erste Schneeglöckchen, hab ich gestern entdeckt!

     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    #4
    Bei mir treiben die Blütenknöpe der Christrosen auch schon ganz dick aus dem Boden, außerdem blühen Ackerhornveilchen, Primeln und ganz vermehrt die Erdbeeren. Verrückte Welt!
     
  • P

    Pluto

    Mitglied
    #5
    Was ist in diesem Jahr anders als sonst, dass einige Frühjahrsblüher jetzt schon in Stimmung sind? Hier war der Sommer etwas nasser als im Durchschnitt, aber das hatten wir ja schon öfter. Oder habe ich früher der Natur einfach weniger Beachtung geschenkt, oder ein zu schlechtes Gedächntis?

    Aber da fallen mir gerade die vereinzelten Blüten der Zieräpfel im Herbst vor ein paar Jahren ein. Passiert wohl doch häufiger.

    Ich freue mich zwar über den unerhofften Blütensegen, aber habe Bedenken, dass die Frühjahrsblüte, wenn überhaupt, nur mikrig ausfällt.
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    #6
    @billabong

    die pfalz läuft hier außer konkurrenz :grins:

    aber verrückt ist das schon.
    ich glaube, es hat was mit den vielen witterungswechseln bes. im september/oktober zu tun: mal kalt und regnerisch, mal warm und sonnig und der september war sicher im schnitt zu kalt. vielleicht hat der für frühblüher so eine art spätjanuar vorgegaukelt. :d
     
  • Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #7
    Und wie das häufiger passiert. Letztes Jahr gab es zB auch eine Schneeglöckchen-Herbstsichtung, glaub ich - war's bei Hero? Und war's das G. elwesii, das sowas öfter macht? Bei Narzissen müsst ich googeln, Primeln machen das oft, und was mir noch einfällt, ist unser Fliederbusch, der jeden Herbst ein paar seltsame Blüten an zwei, drei Triebspitzen produziert - keine großen Dolden, nur ein paar Blütchen eben.
    Meine Herbst-Veilchen-Nachblüte ist heuer zwar besonders üppig, aber auch die sind dafür bekannt.

    Angst vor einer mickrigeren Blüte im Frühjahr hab ich nicht mehr. ;)

    PS: Schneeglöckchensichtung 2016 gefunden: http://www.hausgarten.net/gartenforum/zwiebelpflanzen/75479-schneegloeckchen-bluehen.html
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #8
    Das besagte Schneeglöckchen blüht auch schon seit gestern, also 4 Wochen früher als normal. Jeden Tag sehe ich neue Spitzen von Schneeglöckchen.
    Die Sorte habe ich extra notiert: Galanthus elwesii var. monostictus Hiemalis Group.
    Da ist die Blütezeit ab Mitte November angegeben.
     
    TK76

    TK76

    Mitglied
    #10
    Hi,

    also! :d Was soll das?? Vor ca. drei Wochen habe ich Blumenzwiebeln gepflanzt, und JETZT (Wir haben Oktober) kommen schon die ersten (ich glaube Krokusse) raus? :confused:
    Da stand März drauf! Soll ich ihnen einen Kalender hinhängen oder was? ;)

    Gruß
    Tanja
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #11
    Vielleicht wollen die Krokusse den Winter überspringen?

    Hier das einsame Schneeglöckchen und die kommenden Kandidaten:

    proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F30742516fv.jpg&hash=23d71749fef26f44e6ed1c48dc970027


    proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F30742517lq.jpg&hash=db9c7257b4e73c20bf66762d79401090
     
    TK76

    TK76

    Mitglied
    #12
    Hi,

    ja sieht so aus!
    Hab mich aber wohl getäuscht, scheinen Hyazinthen und Muscari zu sein!
    Die blühen dann im Frühling nicht noch mal, oder?

    LG
    Tanja

     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    #13
    Die treiben oft schon Blätter im Spätherbst und blühen erst im Frühjahr.

    Bei mir singen die Vögel den ganzen Tag um die Wette, als wäre es Frühling.
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #15
    Hi,

    also! :d Was soll das?? Vor ca. drei Wochen habe ich Blumenzwiebeln gepflanzt, und JETZT (Wir haben Oktober) kommen schon die ersten (ich glaube Krokusse) raus? :confused:
    Da stand März drauf! Soll ich ihnen einen Kalender hinhängen oder was? ;)

    Gruß
    Tanja

    Mach mal! :grins: Und zeig ein Bild davon...

    Jupp, Team Pepino, Muscari schiebt sein Laub im Herbst raus. Deins ist noch nicht sehr weit.

    Cool, Hero, die Glöckchen!
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #16
    Hallo Tanja,

    Muscari treibt hier schon seit Wochen das Laub in Beeten und Fugen.
    War 2016 auch so und nach einem der letzten Einsätze der Motorsense von GöGa im Herbst meinte er ganz stolz: "das komische dicke Gras unter der Hecke habe ich auch abgemäht".
    Der gesamte Muscari-Austrieb auf gut 2m war somit Geschichte:schimpf:
    Aber die sind unkaputtbar und haben dieses Jahr trotzdem geblüht wie doof.

    Und GöGa hat seitdem Motorsensenverbot im Wohngarten. Er darf sich nur noch außerhalb des Zauns austoben:grins:

    @all
    hier hat bis vor wenigen Tagen die Forsythie an 2 Ästen geblüht - auch seltsam:eek:rr:

    LG
    Elkevogel
     
    TK76

    TK76

    Mitglied
    #17
    Hallo Tanja,

    Muscari treibt hier schon seit Wochen das Laub in Beeten und Fugen.
    War 2016 auch so und nach einem der letzten Einsätze der Motorsense von GöGa im Herbst meinte er ganz stolz: "das komische dicke Gras unter der Hecke habe ich auch abgemäht".
    Der gesamte Muscari-Austrieb auf gut 2m war somit Geschichte:schimpf:
    Aber die sind unkaputtbar und haben dieses Jahr trotzdem geblüht wie doof.

    Und GöGa hat seitdem Motorsensenverbot im Wohngarten. Er darf sich nur noch außerhalb des Zauns austoben:grins:

    @all
    hier hat bis vor wenigen Tagen die Forsythie an 2 Ästen geblüht - auch seltsam:eek:rr:

    LG
    Elkevogel
    Hi Elke,

    oh, Danke!
    Scheint wohl viel verrückt zu spielen! :d

    GöGa Wohngartenverbot :D scheint eine gute Idee zu sein!

    Gruß
    Tanja
     
    P

    Pluto

    Mitglied
    #18
    Ich möchte über die weitere Entwicklung der beiden Narzissen informieren.

    Die Sorte Geranium ist eingegangen. Nachdem die Blätter im Winter gelb wurden und abgefallen sind habe ich im Frühjahr nach den Zwiebeln gegraben und nur noch abgestorbene Reste gefunden.

    Die Narzisse Erlicheer hat sich gehalten. Die Blätter sind nie eingezogen worden, es wurden einige neue gebildet. Geblüht hat sie im Frühjahr nicht. Vielleicht wieder im Oktober.

     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom