Natur in Mario´s Garten

Frau Spatz

Frau Spatz

Foren-Urgestein
Du warst fleißig, @Winterfalke
Zeigst Du uns ein Foto der neuen Terrassenüberdachung?
Kann mir gut vorstellen, dass die Plüschis es lieben unter der Überdachung zu sitzen, um den Garten zu beobachten.
 
  • Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
  • Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Eine wirklich schnelle Terrassendach-Lieferung!
    Sehr schön, darunter lässt es sich aushalten. (y)

    Und der Terrassendach-Chef hat ein kühlendes Getränk in der Hand, sehr gut!(y)
     
  • Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Hast du die Verlegeplatten denn nach oben/außen mit irgendwas abgedeckt? Dachpappe, Dachschindeln? Denn sonst hat du womöglich nicht lange Freude daran, die sind ja nicht wetterfest ... hm? Muss ich mir Sorgen machen?
     
  • Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Hast du die Verlegeplatten denn nach oben/außen mit irgendwas abgedeckt? Dachpappe, Dachschindeln?
    Japp, mit besandeter Dachpappe. An den Rändern sind abgewinkelte Blechkanten (sog. Ortrandbleche) mit Tropfkante drauf geschraubt und die Ränder quer, wo sich die Bahnen überlappen, die habe ich mit Lochband gesichert, so dass der Wind überhaupt keinen Angriffspunkt mehr hat. Den Sturm gestern hat das Dach schon einmal unbeschadet überstanden. :)
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Mario, das ist echt klasse geworden, da kann man nicht meckern. (y)

    Sollstest du Sonnenblumen benötigen, ich schicke gleich welche rüber,
    einpflanzen und wässern nicht vergessen. :D:D
    dsc_1071-jpg.630824
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Er war nicht wirklich verschreckt, aber es war stockfinster. Dann die Taschenlampe und das Blitzlicht. Da hat er doch schon etwas den Kopf eingezogen. Unser Kater Timmi, der unmittelbar daneben saß, war ihm scheinbar recht vertraut. Ich hab ihm dann nur noch schnell eine Portion Katzenfutter hingestellt und dann in Ruhe gelassen. Er ist schließlich ein wildes und gefährliches Raubtier. Zumindest, wenn man ein Insekt oder ein Wurm ist. o_O
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Was für ein Goldkerlchen, der Igel wird besimmt bald zahm, das wäre auf jeden Fall super. (y)
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Das war er schon. Weil er als Baby mit noch weichen Stacheln zu uns kam. ;) Aber er ist ein frei lebendes Wildtier geworden. :)
    Natürlich hätte man ihn auch gern zutraulich und es war schon schwer genug, ihn frei zu lassen. Aber so ist es besser. Er scheint gut zurecht zu kommen und ich habe ihm ja auch ein tolles Winterquartier gebaut.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Eine sehr gute Einstellung, Winterfalke. Man muss nicht jedes Tier "zähmen", nur, weil man es so niedlich findet. Das tut den Tieren so gar nicht gut.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Meist bleibt ja bei den Handaufzuchten oft sowieso so eine Art "Restvertrautheit". Meine Frau ist vor Kurzem unserem ehemaligen Feldhasen-Pflegefall Freddy (den wir auch mit der Flasche aufgezogen haben) begegnet auf der Pferdekoppel. Den erkennt man vom Nahen gut, weil er eine markant verfärbte kleine Fellstelle hat. Er hat eine Distanz von weniger als 2m zugelassen, bevor er gemächlich davongehoppelt ist. Unser anderer Pflege-Igel, der Benni, der lässt sich sogar aufheben ohne dass er sich einrollt. Das Fauchen und Spucken, das er als Igelkind schon gemacht hat, das macht er aber immer noch.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Von Herbst ist noch nicht viel zu sehen bei uns im Garten.
    IMG_8544.JPGDie Löwenmäulchen haben lange gebraucht dieses Jahr.
    IMG_8542.JPGDie Dahlien kommen auch erst jetzt.
    IMG_8543.JPGDie Herbstastern sind pünktlich und zahlreich wie immer.
    IMG_8546.JPGKartoffelkäfer sehe ich hier das erste Mal seit über 10 Jahren. Scheinen selten geworden zu sein.
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Ich bin auch ein großer Käfer-Fan! Es gibt so viele wunderschöne Exemplare...
    Kartoffelkäfer habe ich leider auch schon sehr lange nicht mehr gesehen... überhaupt sehr viele Käferarten nicht. :(

    Sehr hübsch blüht es noch bei euch, Mario!
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Kartoffelkäfer sind sehr hübsche Tiere.
    Find ich auch. Elegant gekleidete Burschen in idealer Käferform.

    Kartoffelkäfer habe ich leider auch schon sehr lange nicht mehr gesehen...
    Lieben muss ich sie trotzdem nicht/darf ich sie leider nicht. Voriges Jahr erst ein paar wenige ... amüsiert als lebendige Kindheitserinnerungen begrüßt ... dieses Jahr schon so viele, dass das Absuchen allein nicht mehr geklappt hat.

    Ich möchte jetzt lieber nicht wissen, wie ein erwerbsmäßiger Kartoffelbauer die Wiederkehr der Streifenjungs so erlebt. :eek:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Wenn man mal gesehen hat, wieviel Kraut so Kartoffelkäfernachwuchs in sich reinmampft, kann man der chemischen Keule eines Kartoffelbauern, der immerhin von seinem Ertrag leben muss, nicht mehr mit vollem Unverständnis begegnen.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Kartoffelbauern, der immerhin von seinem Ertrag leben muss
    Die wenigsten unserer Bauern hier müssen bzw. können das. Billigimporte haben die Preise niedergetrampelt, die Zwischenhändler bzw. der Vertrieb ist ausgelagert und will kräftig mitverdienen, die Neben-/Betriebskosten sind enorm gestiegen und so können die meisten Bauern den Ackerbau nur noch im Nebenberuf ausüben. Deswegen schmeißen sie auch erst am Wochenende den Trecker an. Deswegen steigen viele auf Pflanzen um, aus denen Bio-Kraftstoffe gewonnen werden können. Raps, Rüben, Sonnenblumen usw..
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Und genau deshalb kaufe ich meine Kartoffeln (und auch sehr viel anderes) auf dem Markt bei einem Stand, bei dem ich weiß, dass es der Bauer selbst ist, der da seine eigene Ernte verkauft. Ganz ohne Zwischenhändler, dafür immer mit Beratung, welche Sorte für welches Gericht am besten passt.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Wer das kann, sollte es auf jeden Fall tun, ja. Wir werden sonst nur noch durch Rapsfelder fahren und irgendwann keine vernünftigen Kartoffeln mehr bekommen.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Wir werden sonst nur noch durch Rapsfelder fahren und irgendwann keine vernünftigen Kartoffeln mehr bekommen.
    So sieht es aus. Ich erinnere mich noch sehr gut an die Kartoffeln, die wir früher als Kinder beim Ernteeinsatz gelesen haben. Solche, wie man z.T. heutzutage teuer im Supermarkt angeboten bekommt, die haben wir als Gründünger liegen lassen müssen oder die Bauern haben nachgelesen und sie den Schweinen verfüttert. Wo kommen denn die großen, schönen Kartoffeln hin? Sag ich Euch. Die liefern die Zwischenhändler für unverschämte Preise ausschließlich an 5-Sterne-Hotels, Nobel-Restaurants und reiche Großabnehmer.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Am Samstag kann man hier bei verschiedenen Bauern an ihren Ständen ihre eigenen Kartoffeln kaufen (Gemüse aus Eigenproduktion noch dazu). Wird fleißig genutzt, da muss man ganz früh dran sein - schon nach 8 Uhr bilden sich Schlangen...

    wilde Gärtnerin
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Wer das kann, sollte es auf jeden Fall tun, ja. Wir werden sonst nur noch durch Rapsfelder fahren und irgendwann keine vernünftigen Kartoffeln mehr bekommen.
    Tank oder Teller ?
    Sollten die EU-Pläne zu den sogenannten iLUC-Faktoren umgesetzt werden, wird Raps seinen Status als Öko-Energielieferant kaum halten können.



    So sieht es aus. Ich erinnere mich noch sehr gut an die Kartoffeln, die wir früher als Kinder beim Ernteeinsatz gelesen haben. Solche, wie man z.T. heutzutage teuer im Supermarkt angeboten bekommt, die haben wir als Gründünger liegen lassen müssen oder die Bauern haben nachgelesen und sie den Schweinen verfüttert. Wo kommen denn die großen, schönen Kartoffeln hin? Sag ich Euch. Die liefern die Zwischenhändler für unverschämte Preise ausschließlich an 5-Sterne-Hotels, Nobel-Restaurants und reiche Großabnehmer.
    Ja genau " Die da oben " :rolleyes:

    Je nachdem welcher Verwendungszweck für Kartoffeln vorgesehen ist werden diese in zwei Kategorien eingeteilt werden: Speisekartoffeln und Kartoffeln für die Industrie. Für die industrielle Verarbeitung sind neben den Inhaltsstoffen auch die Form und vor allem die Größe wichtig. Für lange Pommes , braucht es große Kartoffeln , beim industriellen Schälen ist eine glatte Oberfläche wichtig.Und der Verbraucher, der hätte gerne die Einheitsgröße von 10 cm


    Am Samstag kann man hier bei verschiedenen Bauern an ihren Ständen ihre eigenen Kartoffeln kaufen (Gemüse aus Eigenproduktion noch dazu). Wird fleißig genutzt, da muss man ganz früh dran sein - schon nach 8 Uhr bilden sich Schlangen...

    wilde Gärtnerin
    regionale Produkte sollten immer den Vorrang haben , aber leider ist Geiz ist geil immer noch angesagt .
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Je nachdem welcher Verwendungszweck für Kartoffeln vorgesehen ist werden diese in zwei Kategorien eingeteilt werden: Speisekartoffeln und Kartoffeln für die Industrie. Für die industrielle Verarbeitung sind neben den Inhaltsstoffen auch die Form und vor allem die Größe wichtig. Für lange Pommes , braucht es große Kartoffeln , beim industriellen Schälen ist eine glatte Oberfläche wichtig.Und der Verbraucher, der hätte gerne die Einheitsgröße von 10 cm
    Fürs Schälen bin ich hier GsD nicht zuständig, das erledigt GG.
    Somit ist es mir wurscht, wie eine Kartoffel ausschaut:sneaky:
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Am Samstag kann man hier bei verschiedenen Bauern an ihren Ständen ihre eigenen Kartoffeln kaufen (Gemüse aus Eigenproduktion noch dazu). Wird fleißig genutzt, da muss man ganz früh dran sein - schon nach 8 Uhr bilden sich Schlangen...
    Da würde ich mich gern mit anstellen. Wir haben aber leider so einen Markt nur sehr unregelmäßig und dann verpassen wir ihn, weil es keine Info gibt. Aber immerhin kann man in unserer Region etliche landwirtschaftliche Produkte direkt ab Hof kaufen. Oft sogar mit Kasse des Vertrauens.
    Man muss sich nur die Zeit dafür nehmen oder nehmen können.

    aber leider ist Geiz ist geil immer noch angesagt
    Das war mal echt der blödeste Spruch des Jahrhunderts.

    Ob "die" nun immer oben sind, das weiß ich nicht. Aber klar, wenn ein Teil der Ernte teurer verkauft werden kann und es Abnehmer gibt, wird man es tun.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Der "blödeste Spruch des Jahrhunderts" spiegelt lediglich das Verhalten und vor allem Denken der Menschen wider. Das Schlimme, parallel dazu: Die Leute merken nicht mal, wenn sie schlechtes Essen erhalten, schlicht weil sie selbst gar nicht mehr wissen, wie gute Lebensmittel schmecken, geschweige denn, wie man kocht.
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    So läuft es bei mir auch, ich kaufe direkt beim Bauern die eigenen Kartoffeln,
    etwas Bessesres gibt es kaum. (y)

    Mario, das ist ja dämlich, ihr bekommt nicht al eine Info, das finde ich nicht gut,
    schlechte Chancen, diesen Markt zu stürmen, könnte aber auch Verluste
    für die Bauern einbringen.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Liebe Gartenbesucher, bitte nicht erschrecken. Ich habe einen Troll im Garten. Der will aber nur spielen.
    Troll.png

    Der Handel ist in festen Händen und diktiert überall die Preise. Das ist das übergeordnete Problem, dass fast alle Bauern haben. Sie bekommen oft viel zu wenig Geld für Ihre Produkte und selber vermarkten ist viel zu teuer. Also müssen sie an einen Großabnehmer verkaufen. Natürlich kosten Weiterverarbeitung, Vertrieb, Gütesiegel und Logistik Geld. Manchmal frage ich mich aber, wieso Milch eine halbe Weltreise machen muss, um Käse zu werden oder wie es sich überhaupt lohnt, Nordsee-Krabben zum Pulen nach Marokko zu schaffen und sie dann doch an der Nordseeküste zu verkaufen.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Ich ärger mich momentan tierisch, das ich wegen den blöden langen Arbeitstagen - mit anschließenden Besorgungen auch noch - gar keine Zeit mehr habe am Abend...
    Emot.angry.jpg
    ...mit einem Bierchen noch ein wenig draußen zu sitzen und vllt. sogar Feuerschale zu kokeln.
    Vor allem, weil von dem angekündigten Regen gar nichts gekommen ist und es draußen zwar kühl, aber trotzdem schön ist.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Na bitte, unser jährlicher Pflege-Igel. Wurde vorhin im Pferde-Heu aufgegriffen und scheint irgendwie nicht ganz fit oder krank zu sein. Wenn er auch gut genährt ist und den passenden Namen bekommen hat.
    Darf ich vorstellen - Moppel...
    2019_Moppel.jpg
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ein hübsches Kerlchen.
    Das mit dem Ärgern kann ich verstehen. Gerade, wenn die sonnige Zeit nicht nur langsam, sondern sicher dem Ende zugeht, wäre es schön, die letzten Reste noch genießen zu können. Vielleicht schaffst du es ja heute.
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Och Mario, so ein süßer, kleiner Kerl. 💕 Lasst ihr ihn vom Tierarzt anschauen?
    Ich drücke die Daumen, dass ihm nichts ernstes fehlt.

    Edit - und dir drücke ich natürlich auch die Daumen dass du noch etwas Sonne abbekommst...
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Wir schauen erst erstmal, ob er nur verschreckt war und heute in der Abenddämmerung munter wird und wie er wirkt. Meine Frau hat da sehr viel Erfahrung, auch wenn sie keine studierte TA´n ist. Verletzt scheint er nicht zu sein. Die Igel am Pferdehof fressen leider den Katzen immer das Futter (billiges Dosenfutter) weg und davon bekommen sie auf Dauer Bauchweh. Jetzt kriegt er erstmal Bio-Mehlwürmer und Wasser. Wenn er die mit Appetit isst und munterer wird, darf er wieder für sich alleine sorgen. Die Flöhe bekommt er natürlich noch abgesammelt.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Dann sei vorsichtig, dass die Flöhe nicht das Fahrzeug wechseln und auf dich umsteigen. Ich geh den Stacheltieren jetzt lieber etwas weiter aus dem Weg als früher. :rolleyes:

    Für deinen Ärger hab ich volles Verständnis & Mitgefühl! Sooo eine blöde Zeit, wenn der Sommer sich schleicht und die Finsternis sich wieder breitmacht! :mad:
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Hallo Mario, nun hab ich auch deinen Garten entdeckt :)
    Hab noch nicht alles durch gesehen aber bin so begeistert wie liebevoll sich deine Frau um die Igel kümmert :)
    Der Baby Igel war ja süß als der klein war und schön das er immer noch vorbei kommt euch besuchen.
    Natürlich sollte man Wildtieren auch irgendwann wieder ihre Freiheit geben auch wenns schwer fällt....seh ich auch so.

    Werde gern weiter hier rein sehen, toll was ihr so alles macht und anpflanzt und der Hammer ist ja echt die Katzen und Kaninchen zusammen, Leo hieß er richtig?
    Total süß :)
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Hallo @Stupsi, schön das Du mal vorbeischaust! :)
    Ich würde auch gern regelmäßiger in vielen Gärten vorbeischauen, aber das schaffe ich zeitlich gar nicht.

    eine blöde Zeit, wenn der Sommer sich schleicht und die Finsternis sich wieder breitmacht
    Hat ja auch Vorteile. Draußen wird es ruhiger, die Luft klarer und gestern habe ich ca. eine Stunde lang im Garten gestanden, den tollen Sternenhimmel bewundert und einzelne Sterne und Planeten mit der Sternenhimmel-App bestimmt. Jupiter und Saturn kann man gerade sehr gut im Süden beobachten.

    wie liebevoll sich deine Frau um die Igel kümmert
    Ja, Sie ist sehr empathisch und hat sich über Jahre viel Wissen und Können angeeignet. Igel, Hasen, verschiedene Vögel und verwaiste Katzenbabys hat sie schon erfolgreich aufgepäppelt.

    Der Leo ist unser Kater mit der Ataxie. Der findet alle andere Tiere toll. Auf dem durften sogar unsere Feldhasenbaby´s herumklettern. Die haben ihn für ihre Ersatzmama gehalten und in seinem Bauchfell nach den Zitzen gesucht. Das war zum Wegschmeißen. :ROFLMAO:
     
  • Top Bottom