Natur in Mario´s Garten

Rosabelverde

Rosabelverde

Foren-Urgestein
Hört sich gut an, Mario, Schwanzmeisen und bald auch noch Eulenkinder! :) Elis hat schon mal ein paar schöne Schwanzmeisenfotos aus ihrem Garten gepostet, hast du die gesehen? Hier hat sich leider noch nie eine sehen lassen.

Willst du die Tomatenpflanzen alle im Freien wachsen lassen?
 
  • Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Na schaumamol.... Die Ästlinge wird man nur in dem riesigen, hohen Baum kaum ausmachen können. Aber man kann es versuchen. ;)

    Jetzt hat es mir aber aus den Ohren geraucht, was das sein könnte. :rolleyes:
    :ROFLMAO:(y)

    Huh singt nicht mehr. Sie machen jetzt ganz andere Töne und auch beim Herumfliegen klappt Huh nicht mehr mit dem Schnabel, weswegen sie nun viel schwerer auszumachen sind im Dunkeln. Ich nehme an, dass sie am Nest bauen und mit Nistmaterial im Schnabel geht das eben nicht.

    vielleicht kannst du sie ohne Probleme von der Tomatenwiese begeistern
    So richtig begeistert war sie nicht, aber ja. Irgendwo müssen die Pflanzen hin und da ich dort an der Stelle irgendwelche Rhizome ausgebuddelt habe und alles umgewühlt ist, kann das mit Tomatenpflanzen nur besser aussehen.

    Elis hat schon mal ein paar schöne Schwanzmeisenfotos aus ihrem Garten gepostet, hast du die gesehen?
    Ja, daher kannte ich die Art u.a. bzw. hatte eine Vermutung. Weil sie ja auch an den Knödeln gegessen haben.

    Willst du die Tomatenpflanzen alle im Freien wachsen lassen?
    Ja, die kommen ausnahmslos alle raus, weil nur dort kriegen sie genug Licht und Luft. Draußen hab ich ja auch mehr Platz als drin. So ein Tomatenfeld habe ich mal im TV gesehen. Ich glaub, es ging um Perma- oder zumindest Biokultur. Das ist ein Tomatenbauer im österreichischem Burgenland, der seine Tomatenpflanzen eigentlich nie gießt (ich gieße schon), weil es viel zu teuer und aufwändig wäre. Die Pflanzen, die in der Lage waren, sehr tief zu wurzeln überleben und die vermehrt er dann weiter.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Das ist Erich Stekovics. Bei den Mengen an Pflanzen kann kein Mensch großartig gießen oder aufbinden. Im Erwerbsanbau geht das einfach nicht.
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Den Stepkovics kenne ich auch. Der pflanzt ja seine Tomaten alle liegend. Legt ganz viel Stroh drunter, da bleiben die schön trocken und faulen nicht so leicht. Das geht auch nur, weil im Burgenland schon das pänonische (oder so) Klima herrscht. Heiße trockene Sommer, kühle Nächte, wenig Luftfeuchtigkeit. Bei uns ist das schwierig, da brauche sie meist ein Dach.

    lg. elis
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein

    Ich kaufe ja auch Samen bei Irina, das ist eine Russin, die auch viele alte Sorten hat und auch auf Stepkovic verweist. Die Qualität bei ihr ist auch sehr gut, sie hat auch viele Chiliesorten auch als Pflanzen. Bin gespannt wie es ihr heuer geht mit dem Pflanzenverkauf. Wie sie das organisieren will, bzw. muß oder aufhört damit. Das wäre echt schade.

    lg. elis
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Eine wirklich tolle Seite. Da in der Gegend zwischen Regensburg und Schwandorf bin ich früher sehr oft langgefahren als Montage-Pendler. Aber lustig, dass Sie einen Link zum Stekovics hat auf ihrer Seite. :)
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Deine Huhus müssten von der Zeit her eigentlich schon am Brüten sein. Normalerweise legen sie bis spätestens Mitte März ihre Eier.
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Ich war ja auch schön öfters bei ihr zum Tomatenfest. Das war ja immer besonders schön, man konnte so richtig viel Tomaten direkt probieren, sich den Sortennamen aufschreiben, Samen bestellen. Die Irina ist mit schuld, das ich den Tomatenvirus ;) bekommen habe. Der ist ja unheilbar ;);). Auch in der Arche Noah bei Euch in Österreich in Schiltern war ich schon. Das ist ja auch so ein wertvoller Verein.
    Habe gerade mit der Irina telefoniert, wir sind befreundet miteinander. Sie hat mir gerade erzählt, sie produzieren Pflanzen wie immer, man weiß ja nicht wie es im Mai ausschaut, wegen Pflanzenverkauf. Aber es ist halt ein Risiko für sie. Wer weiß, bis dahin kann der ganze Spuk ja schon vorbei sein. Den Versand haben sie ja vor einigen Jahren eingestellt, weil er so aufwendig ist und auch teuer ist für den Kunden. Die Pflanzen konnte ja man auf bestimmten Märkten kaufen oder zu ihnen kommen. Wie es heuer wird, das steht noch in den Sternen. Wir werden sehen was kommt. Sie hat mir erzählt, das heuer sehr viele Samen gekauft werden, viel mehr wie die letzen Jahre. Die Leute sorgen vor.

    lg. elis
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Deine Huhus müssten von der Zeit her eigentlich schon am Brüten sein. Normalerweise legen sie bis spätestens Mitte März ihre Eier.
    Gut möglich. Aber vielleicht hat sich das verschoben wegen der langen Kälte.

    Auch in der Arche Noah bei Euch in Österreich in Schiltern war ich schon.
    Ich noch nicht. :rolleyes: Auch nicht in der Arche 3 Orte weiter. Viel nachzuholen...
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Die Arche Noah in Schiltern hat mir sehr gut gefallen. Da war ich zur Tomaten-Reifezeit dort:p:D. Habe mir gleich ein paar Samenpackerl mit heimgenommen. Die Sorten habe ich heute noch. Da habe ich das erste mal auch so braune Sorten gesehen, so alte russische.

    lg. elis
     
    verbus

    verbus

    Foren-Urgestein
    So süß, Mario! Hatten die überhaupt einen ausreichenden Winterschlaf? Und haben sie jetzt genug zu fressen? Hoffentlich bekommen wir auch bald Igelbesuch. Wäre schön, ich liebe "Stachelritter" ;)
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    @Winterfalke
    Wie schön, dass der Kleine schon aufgetaucht ist. Wie warm/mild ist es denn bei Euch? Von meinen pieksigen Lieblingen ist noch nichts zu sehen, denen ist es anscheinend noch zu kalt. :love:
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Hatten die überhaupt einen ausreichenden Winterschlaf? Und haben sie jetzt genug zu fressen?
    Wir hatten uns schon gefragt, wann sie endlich aus ihren Winterquartieren kommen. Ich denke schon, dass die Igel genug geschlafen haben. Zu essen finden sie genug. Unter dem - absichtlich liegengelassenen - Laub unter den Sträuchern und Gehölzen hört man am Abend die Regenwürmer rascheln. Dort schnüffeln auch die Igel gern herum. Sie haben so um die 100m abzusuchen plus die wilde Ecke und die Obstwiese. Und sie sind ja nicht nur bei uns auf dem Grundstück unterwegs. 😉

    Die letzten Tage war es sehr angenehm. Fast schon frühsommerlich mit Schattentemperaturen von um die 17 Grad. Aber die nächsten Tage wird es - wieder einmal 🙄 - kälter. 😩
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Wir haben in diesem Jahr scheinbar auch viele Amseln. Und mutige noch obendrein. Wenn einer der Kater draußen zu sehen ist, gibt es ein Riesenspektakel, aber auf erstaunlich kurze Distanzen. Zum Glück sind unsere Kater faul, mögen lieber fette Mäuse und kümmern sich gar nicht um die Amseln.
    Manchmal fliegen sie unter dem Terrassendach durch, während wir dort sitzen. Laut spektakelnd knapp über unsere Köpfe. Ein Paar nistet scheinbar in der großen Zypresse. Sie fliegen mit Nistmaterial dort rein.
     
    verbus

    verbus

    Foren-Urgestein
    Solche Kamikamseln haben wir hier auch. Sie nisten bei uns in der Efeuhecke, direkt neben der Terrasse. Allerdings ist unser Kater nicht so gutmütig, da muss ich aufpassen wie ein Schießhund!
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Mario, der stachelige Geselle kommt schon zum Vorschein,
    erstaunlich, oder?:unsure: Der hat sich sicher durch die verlockenden fast frühsommerlichen Temperaturen
    täuschen lassen, jetzt isses echt ungemütlich und kalt,Schnee ist auch in Aussicht.
    Die Amseln haben schnell geschnallt, das der Kater ziemlich träge ist, schilpend
    und für alle Fälle flügelschlagend, leben sie sich auch.:D
     
    Zuletzt bearbeitet:
    verbus

    verbus

    Foren-Urgestein
    Hier ist der Schnee in leichten Hagelschauer übergegangen. Jetzt schneit es leicht.
    Ich hoffe, dass die Küken in den Nestern das überstehen und dass die Apfel- und Kirschenknospen keinen Schaden nehmen. Dieses Jahr freue ich mich ganz besonders auf frische Früchte.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    So isses, freuen wir uns über die Sonne, wer weiß, wie lange sie sich heute sehenlässt.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Genau, armkalt isses bei wunderschönem Sonnenschein.:wunderlich:
    Ich begebe mich demnächst auf mein gemütliches Sofa und genieße den
    heißersehnten Abend.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Kann man die hören????
    Hab ich ja noch nie, du verkohlst uns, hahahah, das war bestimmt ne Maus ;)
    Nee wirklich Stupsi. Ich veräppel Euch nicht. 🙂 Wenn die oberen Erdschichten wärmer werden, kommen die Regenwürmer an die Oberfläche und dabei bewegen sie das Laub. Wenn es am Abend sehr ruhig ist, hört man es überall in der Hecke rascheln. Ich dachte auch erst an Mäuse oder große Käfer und hab mich dann irgendwann mal angeschlichen mit der Taschenlampe und vorsichtig das Laub an einer Stelle angehoben, wo es sehr deutlich zu hören war. Darunter verschwand ein großer Regenwurm.
    Mäuse hab ich gleich ausgeschlossen, weil sich die Kater überhaupt nicht dafür interessiert haben.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Interessante Geschichte, Mario.
    Das Erlebnis hatte ich noch nicht, öfter mal was Neues.:giggle:

    Kaffee lasse ich mal hier, für alle Fälle. :coffee::coffee::coffee::coffee:
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Moin Mario,
    einen Feiertag haben wir noch, dann ist das Hasenfest schon wieder Vergangenheit.
    Einen netten fröhlichen Osterhasenfeiertag wünsche ich dir. :giggle:
     
    Hermine

    Hermine

    Mitglied
    Also ich glaub Dir die Geschichte mit den Regenwürmern. So doof es sich anhört! :D
    Ich bilde mir manchmal ein, wenn ich abends bei Regen durch den Garten gehe, dann fängt es im Gras rundum zu knistern an. So, als ob sich Regenwürmer wegen der Bodenerschütterung durch mein Schritte, zurückziehen würden. Lacht´s Ihr jetzt? ;) Vielleicht nehme ich auch einmal die Taschenlampe mit, falls es einmal wieder regnet! :rolleyes:
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Moin Mario,
    was tut sich in deinem Garten, bestimmt ist jetzt allerhand los, oder?
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Na es geht so. Hab mich erstmal um die Umwälz-Technik im Natur-Pool gekümmert, einen Außen-Stromanschluß gebaut, eine Wasserleitung in die "wilde Ecke" verlegt und den Bachlauf geplant. Im Teich selber tut sich allerhand. Drei Lurcharten haben abgelaicht und die Molche auch. In den Büschen und Bäumen geht es auch zu wie im Affenhaus. Ich merke hier nichts von wegen wenig Vögel. Vor allem an der Geräuschkulisse. Wildtauben, Amseln und die Spatzen. Kohlmeisen, Blaumeisen, Schwanzmeisen, Grünfinken, Bachstelzen, Gartenrotschwanz, Rotkehlchen, Stieglitze und Zilpzalps haben wir im und um das Grundstück herum. Und die ersten Schwalben sind vor ein paar Tagen auch angekommen. Viele Vögel kommen zum Trinken und Baden an den Pool, wo man sie gut beobachten kann. Den Tomatenpflanzen, Gurken und Zucchini im Gewächshaus geht es hervorragend, die Radieschen wachsen und alle Frühjahrs-Blumen blühen wie verrückt.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Da hast du dich ziemlich ins Zeug gelegt, eine Menge Arbeit auf jeden Fall.

    Ich wusste es, bei euch ist auch der Frühling eingekehrt, alles was Schnäbel hat,
    summen und brummen kann, ist jetzt unterwegs.
    Spaß macht es, wenn die Vögel baden, sie plustern und schütteln ihr Gefieder auf
    und fühlen sich dabei pudelwohl. Die kleinen Blaumeisen sind zu niedlich.

    Wer sagt es denn, das Gemüse und die schönen Blumen wachsen und gedeihen um die Wette, super!!
    Hier geht es auch zur Sache, noch macht es Spaß, draußen etwas zu tun.
    Auf die Schweinehitze freue ich mich überhaupt nicht, hoffentlich regnet es öfter mal.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    So isses, ein ziemlich melodisches Konzert, der Eintritt ist frei. :D
    Einige Bienchen haben es darauf abgesehen, ins Haus zu fliegen,
    sie schwirren vor den Fenstern und suchen einen geeigneten Platz für ihr Nest,
    bei aller Liebe, dafür habe ich kein Verständnis. :unsure:
    Die Rasenmäher laufen ohne Pause, es wird überall gesägt und geschnippelt,
    trotzdem müsste es endlich mal regnen. :wunderlich:
    Wenn ich eine Runde durch den Garten drehe, finde ich jedesmal ein paar Osterdekos,
    hier ein Ei am Strauch, da ein paar Eier im Beet, also wirklich, voll lustig.:D

    Was hast du für Gurken angebaut, Schlangenguken, oder eher Snackgurken?
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Moin Mario,
    die Spreewald Gurken mag ich unheimlich gerne, egal welche Sorte,
    sie sind am Geschmack nicht zu überbieten.
    Ich hatte mit meinem Gurkenanbau nicht viel Glück, im Gewächshaus war der Erfolg Käse,
    im Freiland nicht anders. Der Pilz hat sich sehr schnell ausgebreitet, venito.
    Frische Gurken vom Fass habe ich mir desöfteren am Stand geholt,
    eine Fahrt durch den Spreewald war wunderschön, die zauberhafte Landschaft dazu,
    ein Augenschmaus erster Güte. Ferienwohnungen gibt es direkt im Spreewald,
    Urlaub machen möchte ich nicht dort, die Mücken und anderes Getier würden mich
    ziemlich pieksen. Sollte ich mal wieder durch einen Zufall in der Nähe unterwegs sein,
    eine Spreewaldfahrt ist mit Sicherheit drin, frische Gurken nehme ich selbstverständlich mit. (y):giggle:
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Ja, den Spreewald vermisse ich gerade auch. Da haben wir viel Zeit verbracht. Auf den Fließen und daneben. Die Mücken sind nun wirklich das einzig Lästige. Da kann man nur innerlich und äußerlich mit Spreewaldbitter gegen vor gehen. 🍷
    Bei uns gibt es eine Stelle auf dem Grundstück, da wachsen bzw. wuchern die Gurken wie irre. Im Blumenbeet vor dem Haus. Dort wollte ich vor 2 Jahren mal ein paar Pflanzen "parken", die zu viel waren. Und dann gingen die ab wie Schmidts Katze. Aber da will ich sie nicht haben. 😐
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Ein Naturgarten, wo alles kreuz und quer wächst, ist ja ganz nett anzusehen,
    es gibt doch einige Stellen, wo es nicht angebracht ist. Das leckere Gemüse
    zwischen den Blumen sieht zwar toll aus, wenn alles ein bisschen gepflegt rüberkommt,
    ideal sind solche Stellen nicht.
    Was für eine Vorstellung, jetzt Spreewaldbitter, hinterher ein Sonnenbad, was wird das
    für ein feiner Tag. :D:D
    Bis zur Unkenntlichkeit angefressene Tomaten wollte ich in diesem Jahr nicht in die Tonne kloppen.
    Es sind wenigstens ein paar Flaschen Ketchup gereicht, Tomatensuppe hatte ich auch,
    der Spaß hat sich nicht aufhalten lassen, der Rest war schweigen.
    Einen riesigen Kübel habe ich noch, eine ausgefallene Sorte wollte ich mir doch gönnen.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Mario, das ist auch super, mit dem Kanu durch die Landschaft schippern.:love:

    Ende Apil schaue ich mich mal nach dem Rest des Grünzeugs um,
    mir fehlt doch noch ein bisschen was, einige Gefäße sind leer,
    Ananas und Mandarinensalbei stehen auf dem Programm, sehr lecker zu süßen Salaten,
    Desserts und Soßen wollte ich mir auch nicht entgehen lassen. :D

    Bitte ein Spreewaldbitter, damit ich das Unkraut schneller in den Griff kriege.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Freiland Gurken versuch ich dieses Jahr auch mal, dann weiß ich ja wer mir Tipps geben kann ;)

    mal angeschlichen mit der Taschenlampe und vorsichtig das Laub an einer Stelle angehoben, wo es sehr deutlich zu hören war. Darunter verschwand ein großer Regenwurm.
    ....und Du bist sicher das ihm nicht ein Igel auf den Fersen war um ihn zu fressen? Hahaha, Igel rascheln und fauchen das hab ich auch schon gehört aber ich werde das mal Beobachten, das wäre ja Interessant :)

    Einige Bienchen haben es darauf abgesehen, ins Haus zu fliegen,
    Nicht nur Bienen, bei mir ist letzte Woche eine Taube direkt ins Wohnzimmer geflogen wo es noch mal so kalt war, ích hab sie zuerst vom kl. Futterhaus weggejagt aber sie hatte so einen hunger das sie im zweiten Anlauf dachte nee ich geb nicht auf, setzt mich dann direkt ins Wohnzimmer, grins, hab ihr dann was gegeben, bin ja kein Unmensch :)
     
  • Top Bottom