Natur in Mario´s Garten

  • Chrisel

    Chrisel

    Foren-Urgestein
    Oh ja, die Wärme der Hauswand wird oft unterschätzt.
     
    verbus

    verbus

    Mitglied
    Leider nicht von mir das Bild. Die sind echt schwer zu fotografieren, weil der große Schwarm immer relativ weit oben im Baum herumbrummt und wenn eine weiter unten unterwegs ist, dann nur mit Vollgas.:rolleyes:
    Vor kurzem habe ich zum ersten Mal eine Holzbiene "live" in unserem Garten gesehen. Faszinierend! Und unglaublich schwer zu erwischen, die Brummers. Ich habe es gerade so geschafft, sie abzulichten, das Blauschwarze kommt leider nicht ganz rüber:
    holzbiene-1.jpgholzbiene-2.jpg
     
  • Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Liebe Leute, Geduld ist gefragt. :D

    Mir ist es auch schon gelungen, die Blauschwarze auf dem Mönchspfeffer zu schnappen,
    der blüht noch nicht, auch der Sommerflieder hat sehr viel Anziehungskraft.
    Die Blüten an den Zitrusgewächsen werden auch sehr gerne besucht. (y)
    Ab und zu ist sie ziemlich schnell vorbeigezischt, schwups, und schon war sie weg.
    Schaun mer mal, vielleicht habe ich das Schwein, bei passender Gelegenheit
    ein Foto zu machen. :giggle:
     
  • Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    @verbus
    Schöne Aufnahmen.
    Ich warte hier auch auf die blaue Holzbiene.
    Vielleicht war/ist sie schon da und ich habe sie nur nicht entdeckt. :lachend:
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    So, Ihr seid nun alle Zeugen!
    Das Wetter die nächsten Tage:
    Mi.JPGMittwoch (Nachmittag)
    Do.JPGDonnerstag
    Fr.JPGFreitag
    Sa.JPGSamstag

    So sieht es heute aus und wir sind da, wo der blaue Kreis ist.
    Di.JPG
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Das muss erst mal so kommen, wie behauptet. Bei uns zumindest ist das Wetter aktuell kaum bis zum übernächsten Tag richtig vorhergesagt.
     
  • Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Da geb ich Dir absolut Recht @Knofilinchen .Und um das mal auszuwerten, es ist weder am Mi, Do, Fr oder Sa auch nur ein einziger Tropfen vom Himmel gefallen. :rolleyes: Soviel zu Wetter-Vorhersage. (n)
    Am Sonntag dann hat es aber dann doch mal gestimmt. Da hat es so richtig runtergehauen. Die Regenwassertanks und die Zisterne waren in kurzer Zeit randvoll. (y):) Und auch der Boden war mal überall so richtig durchgeweicht. Ist auch nötig, denn die nächsten Tage ist Hochsommer und Gluthitze bis an die 33° Marke angesagt. Gestern zu heute haben wir die Pferde "auf Sommer umgestellt". d.h. Sie werden zeitig am Nachmittag in den Stall hereingeholt, essen zeitig Abendbrot und kommen dann aber wieder raus auf die Koppeln wo sie ab dato über Nacht sind. Tagsüber sind sie dann im Stall, wo es für sie wesentlich angenehmer ist.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Jetzt noch die Menschen passend umstellen.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Mario, das finde ich richtig gut, das die Pferde tagsüber im Stall sind und nachts auf der Koppel. (y)(y)
    Das ist Tierliebe. (y)(y)(y)(y)
    Wie oft sehe ich Pferde und Kühe in der Gluthitze auf der Weide stehen, alles nur noch Stroh,
    kein Grün mehr zum futtern, das finde ich eine ziemliche Quälerei. (n)(n)
    Die Schager gucken langsam auch doof aus der Wäsche. :wunderlich::unsure:
    In Gruppen stehen die Tiere unter einem Baum, wenn die Schattenspender überhaupt da sind
    und legen sich teilweise zur Ruhe. Tierpflege ist das nicht mehr, es geht nur noch um Haltung. (n)
    Alles sollte ein bisschen stimmen, eine einigermaßen tragbare Lösung gibt es bestimmt. :giggle::wunderlich:

    Die Regenfässer haben aufgetankt, was jetzt kommt, ist wieder wahnsinnig. (y)
    Ich sorge dafür, das die Vögel genug Wasser haben. :giggle:

    Eine junge Elster wollte doch glatt dem Amselhahn den Regenwurm aus dem Schnabel ziehen,
    das hat nicht funktioniert, der Hahn war ruckzuck weg, so schnell konnte der Jungvogel nicht gucken,
    dumm gelaufen. :D
    verbus, das sind feine Fotos von der Holzbiene, (y)
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    das finde ich richtig gut, das die Pferde tagsüber im Stall sind und nachts auf der Koppel.
    Ja, sie haben dann zwar immer ein wenig Jetlag und sind etwas müde, aber das gibt sich in 2-3 Tagen. ;)

    Ich sorge dafür, das die Vögel genug Wasser haben.
    Sehr gut Lavi! (y) Das wird oft vergessen, dass auch Vögel bei der Hitze viel trinken müssen. Bei uns kommen verschiedene Vögel sehr oft zum trinken an den Pool. Die Kater sind zum Glück viel zu faul zum jagen.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Regentanks voll? Mein Neid ist dir gewiss! Hätte es hier nicht auch mal was regnen können? :mad: Bei uns werden die Tanks morgen leer sein!!! Obwohl wir einen zweiten 1000-Liter-Tank erst vor knapp 3 Wochen aufgebaut haben ... der aber leider noch nie voll war.

    Pferde, die nachts auf der Koppel sind, wurden hier in letzter Zeit öfter mal geklaut. Hoffentlich sind eure gechipt?
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Moin, Rosa, das ist schon sehr oft vorgekommen, das die Pferde auf schlimmste
    Art und Weise leiden mussten, leider ist das so, ärgerlich, das man diese Bande nicht
    auf frischer Tat erwischt. (n)
    Es wird wieder tierisch, der Regen bleibt aus, Wasser übern Kopp gießen,
    in der Arbeit ein feuchtes Handtuch im Genick, die Kunst des Überlebens. :D
    Die elende Gießerei geht mir auf den Keks, einmal nicht nass gemacht, schon macht die Pflanze schlapp.
    Auch hitzebeständige Pflanzen melden ihre Bedürfnisse an, es dampft förmlich überall. (n):wunderlich:

    Mario, das glaube ich dir, die Tiere sind auch ziemlich erschöpft, klar, Mensch und Tier leiden
    vor sich hin, was einfach nicht zu ändern ist. Wichtig ist, das wir uns um die Tiere kümmern,
    das macht sehr viel aus. :giggle:(y)
    Die Vögel schilpen laut, sehr spät am Abend flötet die Amsel noch ihr Liedchen.
    Jetzt isses noch auszuhalten, den Feierabend verbringe ich am See. :D
    Die Filzlotte fegt sehr spät bei Flutlicht über die Bühne. (y)
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Regentanks voll? Mein Neid ist dir gewiss!
    Ja gut, das geht immer sehr schnell bei 138m² Garagendach + die Hälfte vom Hausdach. Da kommt was zusammen bei einem ordentlichen Schauer. Aber ich glaube, ich muss nochmal die Zisterne checken. Die lässt irgendwo Wasser. :oops:

    Pferde, die nachts auf der Koppel sind, wurden hier in letzter Zeit öfter mal geklaut. Hoffentlich sind eure gechipt?
    Das weiß ich gar nicht. Hier in der Gegend gibt es wenige Diebstähle. Pferde wurden bisher noch nie gestohlen. Wer macht denn auch so etwas? Vor einiger Zeit wurden aber schon mal in 2 Reitställen die Sattelkammern ausgeräumt. Das ist auch sehr ärgerlich. So ein Sattel kann sehr teuer sein.

    Wichtig ist, das wir uns um die Tiere kümmern,
    das macht sehr viel aus.
    Ja richtig. Übrigens hat es noch einen weiteren Vorteil, wenn die Pferde tagsüber im Stall sind. Dort gibt es sehr viel weniger Fliegen und Bremsen, weil sie dort von den Schwalben gefressen werden.

    Die Filzlotte fegt sehr spät bei Flutlicht über die Bühne. (y)
    Du hast vielleicht noch Energie am Abend Lavi. Respekt!(y) Mir ist schon die Gießkannenschlepperei zuviel und um´s Radfahren oder Inlinern drücke ich mich auch schon eine Weile. :cautious:
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Das ist allerdings Tatsache, die elenden Viecher setzen nicht nur uns zu,
    die Tiere haben auch darunter zu leiden. (n):wunderlich: So sieht es aus aufm Acker,
    es gibt was zu holen, pack mers. :giggle::wunderlich:
    Damit die Scholle nicht vertrocknet, gebe ich mal eine Runde Flüssigkeiten für alle. :giggle:
    Und runter mit dem Zeug. :D
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Apropos Lavendula bzw. Lavendel, da habe ich gestern ein kleines Taubenschwänzchen an den Blüten naschen gesehen. :love: Das erste Mal überhaupt, seit wir da wohnen.
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Taubenschwänzchen sind einfach bezaubernd. Denen könnte ich wirklich lange zuschauen. Leider begegne ich ihnen nur selten.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Ist auch erst das zweite Mal in meinem Leben solange ich mich erinnern kann. Ich find die auch so cool, wie sie einen mit ihren großen Augen so anschauen. :love:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Pferde wurden bisher noch nie gestohlen. Wer macht denn auch so etwas?
    Wer das macht, weiß ich auch nicht, Tatsache ist aber, dass in 2 Fällen die gestohlenen Pferde in Polen auf Tiermärkten wieder auftauchten und dass die Besitzer sie zurückbekamen bzw. selbst in Polen wieder abgeholt haben. (Stand hier in der Zeitung, hab die Artikel aber nicht aufgehoben.)

    Schafe sind hier auch schon mehrfach von den Weiden verschwunden, und das waren nicht die Wölfe.:oops:
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Was gibt es für Menschen, raus mit dem Totschläger, diese Sorte sollte so schnell wie möglich
    platt gemacht werden, also wirklich. Ich habe gerade einen ziemlich dicken Hals. :wunderlich:

    Die Taubenschwänzchen sind echt süß, leider sehe ich sie sehr selten. :cry:
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Die Taubenschwänzchen sind echt süß, leider sehe ich sie sehr selten.
    Und da sind wir hier schon die Elite, die überhaupt erst einmal weiß, dass sie existieren. Hier im Büro weiß das niemand. Ich finde es immer wieder traurig zu erleben, wie wenig so manche/r über die Welt weiß, in der er lebt. Der Klassiker... Wo kommt die Milch her >>> aus dem Tetrapack. Oder... wie heißen die Tiere, deren Fell zu Wolle verarbeitet wird >>> Pulloverschweine. Ich hatte mal einen Kollegen, der war sich sicher, dass Nudeln an Bäumen wachsen. Da ist es ja fast noch süß, dass es Leute gibt, die meinen, dass Bienen einen kleinen Eimer dabei haben beim Honig bzw. Nektar sammeln.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Oh ja! Ich war wandern in Island. Oben auf der Berghöhe, wo der Wind pfiff, wuchsen rosa Sandnelken, die mich schon gefreut haben. Als wir runter ins Tal stiegen, fanden wir tatsächlich ein paar Knabenkräuter am Wegesrand - meine Mitwanderinnen haben nicht mal, als ich drauf hingewiesen habe, sehen wollen, dass das eine andere Pflanze ist. (Abgesehen davon waren sie genervt, dass ich schon wieder den Fotoapparat rausgekramt hatte und stehen blieb. Sie wollten doch Strecke machen!!! Ich habe mich innerlich gefragt, wieso man in ferne Länder reist, wenn man nicht gucken will. Die beiden hätten zu Hause auf dem Laufband trainieren können, dass wäre für sie doch kaum ein Unterschied gewesen.)
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Es ist alles ziemlich schnelllebig, ratzfatz sind die Lebensmittel in einer unnötigen Verpackung gelandet.
    Die Zeiten, wo wir im Kaufmannsladen um die Ecke alles frisch und umweltgerecht verpackt bekommen haben,
    sind schon lange vorbei, die Alternative ist aber schon eine Weile da, was ich sehr wohl zu nutzen weiß. (y):giggle:

    Ich lach mich weg, ich stelle mir gerade die Bienchen vor, mit einem kleinen Eimer, der vor sich hinschaukelt,
    völlig mit Blütenstaub bedeckt, einfach lustig. :D
    Viele bunte Gießkannen hängen am Baum, eine feine extravagante Deko, wehe es glaubt einer,
    dass das leckere Naschereien sind. :love::LOL::D
    Komm wir heiraten. In der Tüte?? :D:D das kommt eines Tages garantiert, wetten dass.....:ROFLMAO::D(y)
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Ja, da sind die Menschen manchmal seltsam gestrickt. Wenn man schon mal in Island ist, saugt man doch das Land förmlich in sich auf. Wenn ich mit dem Rad in den schönen Donau-Auen unterwegs bin, überholen mich nicht nur die Sport-Radfahrer, sondern auch die E-Bike Radler, als würden sie vom Teufel gehetzt werden. Verstehe ich nicht.:confused:
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Die Zeiten, wo wir im Kaufmannsladen um die Ecke alles frisch und umweltgerecht verpackt bekommen haben, sind schon lange vorbei,
    Ja, leider. Ich kenne das noch im Original aus meiner Kindheit auf dem Dorf. Aber ich habe in Wien - eher zufällig - mal eine Greisslerei (kleiner Lebensmittelladen, Tante Emma-Laden) entdeckt. Da bin ich fast jeden Tag auf dem Heimweg einkaufen gegangen, so urig und nett war es dort. Es gibt sie noch! Die hier ist zwar nicht die wo ich war, aber der Trend geht in die richtige Richtung.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Leider gibt es immernoch sehr viele Leute, die nicht viel Wert darauf legen,
    sich über eine umwerfende Landschaft zu freuen und alles Wissenswerte mitzunehmen. :unsure:
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Insgesamt 4 (Wasser-) Frösche scheinen sich in unserem Naturpool offensichtlich sehr wohl zu fühlen. Seit gestern haben sie nun auch Namen bekommen. Ich weiß zwar nicht, ob es 2 Pärchen sind, aber egal. Sie heißen jedenfalls Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid. Weil sie so schön singen können. Insider verstehen...:p;)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    So lange sie dir nicht irgendwann nach Schweden auswandern...
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Ich könnte es verstehen bei den Temperaturen und der Trockenheit momentan. o_O
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    @Winterfalke
    Eine eigene Gesangstruppe, wie herrlich.
    Dazu fällt mir spontan "Waterloo" ein, allerdings Water Loo auseinander geschrieben. :grinsend:
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Das Spielchen kenne ich sehr gut, :D es geht sehr früh los, die Amsel fängt zuerst an,
    daneben melden sich die nächsten Frühaufsteher, Spatzen & Co.
    Mehrstimmig gurren die Tauben auf den Dächern und in den Baumkronen,
    ruckedigu, rukediguuu, eine ziemlich monotone Anmache. :D
    Etwas später kommen die Elstern, die Jungvögel versuchen in ihrem jugendlichen Leichtsinn,
    an naheliegende Fressalien heranzukommen, was aber nicht so gut klappt. :wunderlich:
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Habt ihr alle keine Rotschwänzchen und Rotkehlchen? Das sind nämlich die ersten. Momentan fangen sie ca. 4. 20 Uhr bei uns an.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ich weiß gar nicht, ob ich die habe, mir scheint, die kleinen Federviecher singenpfeifenplärren immer alle zugleich ... jedenfalls hab ich was, das nur 1 einzigen Ton kann, den aber sogar über Stun:dänn! :oops: Heute morgen musste ich entnervt das Fenster schließen ...

    Freu dich über deine Frösche, Mario! Die singen bestimmt auch nicht schlechter ... ;) (mir fällt einfach nicht mehr ein, welcher Komponist in einer Oper (?) so ein schönes Froschkonzert hatte ... ) Ich warte schon mal auf deine Froschfotos, hm? :)
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Habt ihr alle keine Rotschwänzchen und Rotkehlchen?
    Ganz sicher gibt´s die. Auch Stieglitze und noch viel mehr. Rotschwänzchen hab ich schon gesehen. Wir haben in den Bäumen, Büschen und in den Nistkästen Vögel, die ich gar nicht bestimmen kann, weil man sie nur so kurz sieht wenn sie kommen oder wegfliegen. Und man will ja auch nicht stören.

    Mach ich. Die Wasserfrösche sind auch gar nicht so laut. Aber so ein Springfrosch, hatten wir letztes Jahr einige, der kann wirklich die ganze Nacht hindurch einen Höllenlärm machen.

    Ich warte schon mal auf deine Froschfotos, hm?
    Ja, ich bin da leider etwas säumig. :sneaky: Zumindest schon mal eins von den Seerosen.
    100_7635.JPG
    Und vom Steingarten aktuell...
    IMG_8007[1].JPG
    ...und von seltenem Besuch...
    IMG_8256[1].JPGIMG_8257[1].JPG
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    100_7626.JPG
    Die Frösche waren gestern kamerascheu. :( Das Foto ist schon ein paar Tage her.
    Aber einen Molch auf der Badeleiter kann ich anbieten.
    100_7645.JPG
    Und zumindest die selbstgezogenen Zinnien machen sich echt gut.
    100_7639.JPG100_7640.JPG100_7641.JPG100_7642.JPG
    Und die erste Sonnenblume blüht.
    100_7638.JPG
     
    Lebräb

    Lebräb

    Mitglied
    Interessante Unterhaltungen die ihr hier führt!
    Glaube dadurch das wir einen Garten bewirtschaften, sind wir wesentlich sensibler was unsere Umwelt betrifft. Für Viele ist alles selbstverständlich und sie sehen die Schönheiten der Natur leider nicht!
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Glaube dadurch das wir einen Garten bewirtschaften, sind wir wesentlich sensibler was unsere Umwelt betrifft.
    Vllt. nicht unbedingt oder nicht unbedingt jeder. Ich habe viele Gartenbücher gelesen und nur mit dem Inhalt von einigen wenigen konnte ich mich wirklich identifizieren. Ich finde es schade, wenn sich der wesentlichste Teil damit beschäftigt, womit man - mit z.T. irrsinnigem Aufwand - welche Pflanze oder welches Insekt bekämpfen muss, anstatt sich Gedanken darüber zu machen, wie man - stressfrei - die Entwicklung eines ökologisches Gleichgewichtes unterstützen kann.

    Für Viele ist alles selbstverständlich und sie sehen die Schönheiten der Natur leider nicht!
    Das ist leider wahr. War aber schon immer so. Sonst hätten wir vllt. noch viele unserer nun wahrscheinlich für immer verlorengegangenen Urwälder. Der zaghafte Trend, mehr Achtsamkeit im Leben zu entwickeln, wird leider noch überwiegend belächelt. Da können sollten wir urbanisierten Europäer noch eine ganze Menge vom Buddhismus lernen.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Moin, :giggle::coffee::coffee::coffee::coffee:

    Wer sich jetzt erst Gedanken darüber macht, steht schon ein bisschen auf der Abschussliste.
    Es ist einfach zu spät oder nicht nötig, sich damit zu beschäftigen, das denken immernoch genug Leute,
    so kommen wir garantiert auf keinen grünen Zweig. :wunderlich:
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Herrliche Aufnahmen, @Winterfalke

    So sehe ich das auch, @Lebräb
    Viele sehen die Natur nicht mit all ihren großen und kleinen Schönheiten. Das ist schade und traurig.

    Für mich fängt Naturschutz im eigenen Garten/Balkon/Umfeld an, da kann ich viel bewirken.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Für mich fängt Naturschutz im eigenen Garten/Balkon/Umfeld an, da kann ich viel bewirken.
    Absolut Spätzin. Sogar seeeehr viel! Das war mir auch lange nicht bewusst, was man auf relativ kleiner Fläche für Rückzugsgebiete schaffen kann. Nicht nur für die kleinen Tiere und die unscheinbaren Pflanzen. Auch für Igel, Nagetiere, Vögel usw.. Ich hab schon überlegt, ob und wie ich was für Flattermäuse bauen kann. Es kommen jeden Abend welche zum jagen in unseren Garten. Vllt. wollen ja auch welche bei uns wohnen. :unsure:
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Herrliche Aufnahmen, @Winterfalke

    So sehe ich das auch, @Lebräb
    Viele sehen die Natur nicht mit all ihren großen und kleinen Schönheiten. Das ist schade und traurig.

    Für mich fängt Naturschutz im eigenen Garten/Balkon/Umfeld an, da kann ich viel bewirken.
    Diese Ansicht teile ich mit euch. Ich darf gar nicht darüber nachdenken,
    sonst kräuseln sich bei mir die Nackenhaare. (n)
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Na da haben wir ja schon fast alles richtig gemacht. :D
    Der Nistkasten bzw. Unterschlupf fehlt noch. Ich hab mir schon überlegt, den könnte man doch direkt am Haus unter dem Giebel anbringen. In den Dachboden möchte ich sie nicht hineinlassen, weil sie da sicher alles vollkacken.
    Haus.jpg
     
  • Top Bottom