Neubau Rasenbewässerung

T

tifo07

Mitglied
Hallo, ich bin neu hier und habe mich extra für dieses Thema angemeldet! Unser Haus steht jetzt 3 Jahre und anfangs war eine Bewässerung des Rasens nicht geplant. Da sich die Rasensaat von Kiepenkerl (Dunkelgrüner Gala Rasen ) prächtig entwickelt hat und demnächst ein Rasenroboter seine Wege fährt, soll die Bewässerung das Ganze abrunden!

Natürlich haben wir dann auch nur 1/2 " Aussenzapfstellen welche 39 sec brauchen um ein 10 L Eimer zu füllen! Das ist mir nicht genug, daher wird nach der Haus 3/4" Wasseruhr ein direkter Anschluss für die Rasenbewässerung vorbereitet! Eingangsdruck sind mindestens 6 bar, der Druck wird über Druckminderer fürs Haus auf 3,5 bar abgeschwächt. Der Anschlussdruck Regenbewässerung sollte dann also bei 6 bar liegen und kann dann gesondert eingestellt werden!

Zum Grundstück, es gibt zwei enge Bereiche - einmal rechts am Haus mit ca. 2,8 m x 15 m links neben der Terrasse mit 2,8 m x 9,0 m und links vom Haus mit ca, 4,0 m x 4,0 m sowie vorne mit einen Spitzen Beriech sowie den etwas größeren Beriech hinterm Haus!
Das Grundstück hat keine Hanglage als Begrenzung steht zum größten Teil ein Holzzaun ein paar Steingabionen und dazwischen ab und zu einige Heckenplanzen

Für den Bereich rechts (2,8 m x 15,0 m) und links neben der Terrasse (2,8 x 9,0) möchte ich 6 x HUNTER Düseneinsatz Typ SS-918 mit Hunter PRO-Spray PRS30-04 Versenksprühdüse Aufsteiger 10 cm betreiben. Diese sollen ein rechtwinkeliges Sprühbild haben, ich finde diese für die beiden Bereiche sehr gut geeignet!

Für alle anderen Flächen sollen 9 x Hunter Getrieberegner Typ PGJ-04 (Wurfweite 4,3 - 11,6 m ) zum Einsatz kommen!

Rohrleitung bestehend aus PE80 HD Rohr 3/4 Zoll 25 x 2,3 mm

2 Kreise je einmal für die HUNTER Düseneinsatz Typ SS-918 und ein Kreis für die Hunter Getrieberegner Typ PGJ-04.

Magnetventile und App Steuerung sind mit eingeplant!

Da ich kein Profi bin und mich mit diesen Thema das erste mal beschäftige, meine Frage an euch - kann ich das so realisieren? Gibt es andere Meinungen oder Tipps?

Anbei habe ich zwei Zeichnungen angehängt einmal ohne meine Planung und einmal mit.
Grundstück.PNGRegner.PNG

Bin gespannt auf eure Antworten!
 
  • Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Hallo Tifo 07
    Was mir gleich mal aufgefallen ist.
    Die Regner in deiner Planung erreichen sich nicht gegenseitig. Da sie im Nahebereich keinen Niederschlag haben hast du rund um den Regnern trockene Stellen.
    Bitte die Regner auch ca. 30 cm von der äußeren Kante nach innen setzen.
    Der gegenüber stehende Regner bewässert dann den anderen und die Fläche (30cm) dahinter. Lass mal das Planungstool von DVS (gibt es gratis Online) ans Werk.
    Zu den Sprühdüsen ist zu sagen das sie bei einem Druck von ca. 2,5-2,8 bar betrieben werden sollten. So erreichen sie die angegebene Reichweite. Bei deinen erforderlichen Weiten verbrauchen sie dann ca. 6-7 l/min. Also ca. 350-420l/h
    Die Wasserleitung vom Haus zur Ventilbox würde ich in 32 Rohr ausführen. Wenn du mit Trinkwasser arbeitest brauchst du auch einen Systemtrenner. Er verhindert das Wasser aus deinem Bewässerungsystem in die Trinkwasserversorgung gelangt. Am besten mit dem Installateur deines Vertrauens sprechen. Das is Vorschrift.Die Kreise würden in 25 Rohr gehen. 32 Rohr bis zu den Verbrauchern ist zwar optimal (Weniger Druckverluste) aber mühsamer zum verlegen. Ist bei deinem Druckangebot auch nicht notwendig.
    Du solltest dann mal messen welche Menge du bei 3,5-4 bar Fliesdruck hast.
    Ich denke dieser Druck würde reichen.
    Dann kannst du die Regner pro Kreis planen. Verbrauch der geplanten Regner addieren und deiner gemessenen Fliesdruckmenge anpassen.
    Die meisten Regner arbeiten gut zwischen 2 und 3 bar Druck vor dem Regner.
    Bei deinen Druckverhältnissen würde ich die Druckregulierbaren Ventile von Hunter nehmen. Du kannst dann bei den Sprühdüsen den Druck sauber bei jedem Kreis einstellen.
    9 Getrieberegner in einem Kreis halte ich für ein gewagtes Projekt. Schau mal was die im Halbkreis pro Stunde brauchen. Die Menge und den Druck mal 9 wirst du nicht schaffen. Du hast auch ca 1 bar Druckverlust durch Filter, Ventile, Fittinge und Leitungen.
    So das ist mir mal so eingefallen. Lass von deinem Projekt hören.
    LG Herbert
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Vielen Dank für deine Antwort!
    Ich habe mir den DVS Planer mal angesehen und damit gearbeitet. Jedoch habe ich die Regner selber ausgewählt und gesetzt. Soweit möglich sollen die Regner vom Haus wegsprühen. Am nächsten Wochenende werden wir die Anschlüsse für die Wasserversorgung herstellen und dann habe ich vielleicht auch einen Wert mit dem ich dann arbeiten kann!

    Ich habe jetzt mit Hilfe des DVS-Planers einen neuen Plan erstellt und zusätzlich Händisch die Hunter SS-918 eingezeichnet.

    Zur Verständnis möchte ich nochmals fragen: Die MP-Rotatoren brauchen jeweils als Gehäuse den
    Hunter Versenkdüsengehäuse PROS-04-PRS40-CV

    Welches Gehäuse brauche ich für die Hunter SS-918 Düsen?Hunter SS-918.jpg

    Unbenannt.PNG
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Hallo Tifo 07
    Für Rotatoren gibt es die Pro Spray 04 (Nicht Druckgeregelt)
    Pro Spray 30 ( Geregelt auf 2,1 bar)
    Pro Spray. 40 ( Geregelt auf 2,8 bar)
    Die würde ich je nach benötigter Wurfweite wählen.
    Wenn du mehrere in einem Kreis mit gleicher Wurfweite brauchst würde ich zu den Druckregulierbaren Hunterventilen raten. Du kannst dann die um einiges günstigeren Pro Spray 04 nehmen.
    Für die Seitenstreifendüsen gilt das gleiche.
    Lass weiter von deinem Projekt hören.
    LG Herbert
     
  • Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Habe gerade noch deinen Plan gesehen.
    Die Regner erreichen sich nicht alle. (Kopf an Kopf). Bitte die Regner auch ca 30 cm vom Rand einrücken. Gerade neben Betonkanten trocknet der Rasen sehr schnell und benötigt eine Überegnung.
    Wenn du mit den Reichweiten nicht hinkommst solltest du mehr Regner einplanen.
    LG Herbert
     
  • T

    tifo07

    Mitglied
    Hab den Plan nochmal Überarbeitet!Unbenannt 2.PNG
     
  • B

    Buhr

    Mitglied
    Sorry, aber das ist nichts halbes und nichts ganzes...

    Hast du dir den Planungsleitfaden durchgelesen??
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Hab mir das Tool nochmal angeschaut undUnbenannt2.PNG mit Hilfe der Niederschlagsberechnung die Regner nach meinen Bedürfnissen angepasst
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Die Linke Ecke kann so bleiben, da steht noch ne Regentonne und in der Nähe die Garage für den Rasenroboter.

    In wie weit funktioniert das Tool mit der Realität?

    Wie kann ich eigentlich über Druckluft der Anlage entwässern ( Winter)?

    Das ganze soll dann über den Hunter Beregnungscomputer HC Steuergerät, mit Hydrawise (Größe: HC601 6 Stationen ) gesteuert werden.
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Was haltet ihr denn nun von meinen letzten Plan? Ich wollte eigentlich so wenig Regner setzen wie möglich!
     
  • T

    tifo07

    Mitglied
    Welchen Hersteller PE Rohre und Fittings könnt ihr empfehlen? Kostengünstig und leicht zu verlegen?

    1 Zoll = DN32 und 1/2 Zoll = DN 16 Richtig?
     
    Jagger

    Jagger

    Mitglied
    Wie kann ich eigentlich über Druckluft der Anlage entwässern ( Winter)?
    In die Ventilbox kommt ein Kugelhahn mit Druckluftanschluß, dann kannst du Strang für Strang die Ventile öffnen und ausblasen.
    Was haltet ihr denn nun von meinen letzten Plan? Ich wollte eigentlich so wenig Regner setzen wie möglich
    Es macht nicht immer Sinn so wenig Regner wie möglich zu setzen...
    am Ende hast du 50€ gespart, aber ärgerst dich weil irgendwo etwas nicht gleichmäßig beregnet wird.

    MP800 müsstest du an einem extra Strang betreiben da sie eine höhere Niederschlagsrate haben.
    Den MP3500 würde ich durch einen MP3000 ersetzen und etwas höher schieben. (Sinnvolle Rechtecke bilden)
    Außer ein zusätzlicher Regner würde den Strang überfordern.

    Deshalb wäre besser wenn man vorher weiß wie viel Wasser man zur Verfügung hat.
    Welchen Hersteller PE Rohre und Fittings könnt ihr empfehlen? Kostengünstig und leicht zu verlegen?

    1 Zoll = DN32 und 1/2 Zoll = DN 16 Richtig?
    Schau mal bei liquipipe.de.
    Genau 1" = 32mm
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Den MP3500 habe ich durch einen MP3000 ersetzt!

    Im DVS Tool wurden die Leitungen auch an MP800 über MP-SS dazu noch MP3000 und MP 1000 eingezeichnet.

    Ich habe jetzt eine zusätzliche Traverse Wasserzähler ( Gartenwasser) in 1" setzen lassen. Wasserzähler muss vom Zweckverband noch montiert werden. Vom Gartenwasserzähler zum Kugelhahn 1" welcher für den Anschluss Verteilung gesetzt wurde, ist die Leitung in 1" Kunststoffrohr verlegt.
    Am Kugelhahn habe ich an den Entleerungen ein Manometer und am Kugelhahn ein 3/4" Zapfventil. Wenn ich das ganze jetzt messen möchte und ich auf 3,5 bar begrenze kommt am Zapfventil kaum was raus! Drehe ich auf ist der Eimer in 8 sec voll. Habe ich da an den Ventilen einen Denkfehler?
    Manometer steht auf 0 Bar weil ich das Wasser abgestellt und leer laufen habe.
     

    Anhänge

    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Hallo Tifo
    Ich mache den Aufbau zur Fliesdruckmessung folgendermaßen.
    Am Hauptstrang eine Kugelhahn 3/4 Zoll.
    Daran ein T-Stück 3/4 Zoll. An den 2. Ausgang ein Manometer. An den 3. Ausgang wieder ein Kugelhahn 3/4 Zoll.
    Daran ein Stück Rohr oder Schlauch 25/32er.
    Kugelhahn vor Rohr/Schlauch schließen.
    Anderen Kugelhahn öffnen.
    Jetzt zeigt das Manometer den statischen Druck.
    Zweiten Kugelhahn anheben bis sich am Manometer 3,5 bar einstellen.
    Jetzt die Menge/Stunde ermitteln.
    Dein Wasserhahn hat keinen Durchgang von 3/4 Zoll.
    Nur Kugelhähne haben den Durchgang ohne Verjüngung (Druckverluste).
    LG Herbert
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Ich habe derzeit 4 Bar auf der Hauptwasserleitung bei stehenden Wasser, ob das was werden kann?
     
    T

    Tuatara

    Mitglied
    Du hast ganz am Anfang geschrieben, dass du den Druck für den Außenwasserhahn gesondert einstellen können wirst. Ist das so umgesetzt worden? Wenn ja, würde ich am Druckminderer den Druck für den Außenwasserhahn erhöhen.
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Der Gartenwasserzähler hat keinen Druckminderer, haben wir nicht installiert um den möglich höchsten Druck zu haben! So liegt jetzt am Kugelhahn 4Bar an! Ich teste morgen nochmal die Wassermenge.!

    Was sind denn so ungefähr reale Werte?
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Würde meinen ab 1000l/h bei 3,5 bar kann man schon arbeiten.
    Ansonsten musst du mehr Kreise legen und die gesamt Bewässerungszeit wird länger.
    LG Herbert
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Sorry
    Hab jetzt nochmal alles gelesen.
    Du schreibst doch am Anfang, dein Wasserversorger stellt bis zum Druckminderer 6 Bar zur Verfügung.
    Du hast davor eine Leitung in den Außenbereich legen lassen. An dieser Leitung hast du den Kugelhahn lt. Foto mit Manometer montiert. Dort liegen jetzt 4 Bar an.
    Wo sind die restlichen 2 Bar abgeblieben?
    LG Herbert
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Habe heute morgen getestet! Der anliegende Druck 3,5bar, so komme ich auf einen Fließdruck von 3 bar! Der Eimer ist in 24 sec gefüllt somit wären bei 3 bar 1,5m³/h verfügbar. Kann ich damit arbeiten?
    Am Samstag morgen um8.30 Uhr stehen alle auf im Wohngebiet und schöpfen Wasser das mindert auch den Druck. Teste später noch mal. Gibt auch Zeiten dann liegen hier 5 bar an, muss mal mit dem Zweckverband telefonieren ob etwas nicht in Ordnung ist.
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Die Menge ist gut.
    Du kannst davon ausgehen, daß vor den Regnern dann noch ca. 2,2 -2,5 Bar ankommen ( Verluste durch Ventile und Fittinge). Wenn du die Leitungen möglichst ohne 90 Grad Fittinge verlegst(Kurven legen)verminderst du Verluste. Mit diesem Duck haben alle Regner eine definierte Reichweite und Niederschlagsmenge.
    Damit kannst du jetzt neu planen.
    LG Herbert
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Okay, die MP Rotatoren sollen bei 2,8 bar druckreguliert arbeiten. Das funktioniert dann noch? Auch bei der ermittelten Wassermenge bei 3bar?
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Das wirst du nicht schaffen.
    Ich würde die normalen Pro Spray 04 nehmen.Die nehmen jeden Druck der ankommt. Du musst dann schauen wie weit der Regner deiner Wahl dort wirft.
    Auf alle Fälle alle Regner mal oberirdisch aufbauen und testen.
    LG Herbert
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Schon merkwürdig! Leider kam ich nicht zum messen.
     

    Anhänge

    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Wie gesagt.
    Der Flaschenhals Wasserhahn muss weg.
    Gibt sicher Verluste.
     
    T

    Tuatara

    Mitglied
    Moin!
    Der Vorteil an einer vollautomatischen Bewässerung ist ja, dass du sie laufen lassen kannst, wenn kaum jemand Wasser aus dem System benötigt, ergo der Druck hoch ist (Spät abends, nachts, vielleicht vormittags). Brauchst nur auch eine Messung mit dem zu dieser Zeit vorliegenden Druck ...

    Der Flaschenhals Wasserhahn muss weg.
    Gibt sicher Verluste.
    Zum Messen ist der Wasserhahn erstmal nicht relevant, sofern man den Druck auf 3,5 bar reduziert bekommt. Denn ob man den Druck von 3,5 bar durch einen nur halboffenen 3/4" Kugelhahn oder einen voll offenen 1/2"-Wasserhahn simuliert, ist für die Wasserdurchflussmenge nicht relevant.
    Nur im fertigen Aufbau hat der Wasserhahn nichts zu suchen.

    Gruß
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Sry, aber eure Empfehlung machen das ganze unnötig teuer!

    Für alle Regner ein druckkompensiertes Gehäuse ist vollkommen überflüssig. Wenn die Rohre ausreichend dimensioniert ausgelegt sind, reicht ein einfacher Druckminderer vor den Kreisen. Macht dann einmal 15€ statt 10€ pro Gehäuse! Und besagte 3 Bar fliesdruck machen alles überflüssig.

    Die Empfehlung MP Rotator 800 in einen eigenen Kreis zu legen kann man umgehen, indem man keine MP Rotatoren verbaut. Die Rain Bird R Van haben alle den gleichen Niederschlag! Damit kann der Kreis beliebig zusammengestellt werden. Bei der Skizze dürften die für alles reichen. Zudem viel flexibler als Rotatoren...!

    90° Bogen mit Druckverlust? 21mm Innendurchmesser bei 1,5m³ hat wieviel Druckverlust???
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    An SebDob
    Meine Empfehlung für PRS 30 oder 40
    galt für die Eingangs erwähnten 6 Bar.
    Du hast geflissentlich Überlesen das ich für 3Bar die normalen PRS 04 empfahl.
    Das man bei 3Bar die Leitungen in großen Bögen verlegt anstatt 90 Grad Fittinge zu nehmen sehe ich als vernünftig.
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Welchen Mindestdruck bräuchte ich für die Rain Bird R Van ?
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    1,4-3,8 Bar
    Empfohlen 3,1 Bar
    Kann man übrigens im Internet nachlesen.
    Musste ich auch machen.
    In der Tabelle siehst du die Wurfweite und den Niederschlag beim jeweiligen Druck.
    LG Herbert
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Nicht vergessen
    Die Niederschlagsmenge ist immer für 4 oder 3 Ecksverbund angegeben.
     
    S

    SebDob

    Mitglied

    Du baust dir in die Zuleitung einen 3,5 Bar Druckminderer vor den Verteiler ein, dass hast du genug Systemschutz. Planst du Tropfer oder Tropfschläuche kommt wieder vor den Verteiler ein weiterer Druckminderer. Dann hast du für alle Kreise eine entsprechende Minderung ohne teure Gehäuse. Das geht aber nur, wenn du im System ähnliche Drücke hast. Bei deinen Längen und 25er Rohr passt das.

    Nur deine Regnerverteilung ist zu überarbeiten. Preis R Van + Gehäuse ist deutlich preiswerter als druckkompensiertes Gehäuse+Rotator oder R van...! Also nicht zuviel rumgeizen.
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Ich bezahle für ein Pros 04 PRS40 CV 8,40€ und einen Mp Rotator 7,80€ - daher bleibe ich bei Hunter. Freunde und Bekannte haben bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht.

    Jetzt überlege ich mir das ganze auf 2,1 bar druckreguliert aufzubauen. Zum einen hat mein Anschluss bei voll aufgedrehten Hahn 3 bar Fließdruck zur Verfügung und zum anderen kann ich die MP 800 gegen MP 1000 2,1bar ersetzen und habe ein ähnliches Ergebnis! Also ersetze ich alle 2,8 bar gegen 2,1 bar, muss dann halt noch mehr Regner setzen. Wie berechne ich denn hier den dynamischen Druck?
     

    Anhänge

    S

    SebDob

    Mitglied
    Ein unreguliertes Gehäuse kostet 3€. Bei deinem Fliessdruck brauchst du keine druckregulierten.
    Die rotatoren haben unterschiedliche geregnungsraten. Das führt dazu, dass du unterschiedliche Kreise für die unterschiedlichen Regner fahren musst. Wenn dir 7m reichen, brauchst du bei r Van all dies nicht beachten. Und ein nachträgliches umstecken auf einen größeren oder kleineren Regner gibt auch keine Probleme...

    Der dynamische Druck wird gemessen. Herr Dr. Maurer möchte dir dafür elegante 30€ abnehmen...

    Die 3000der sind die Problem Teile. Bei deiner Anzahl und vor allem in den 90 Grad Ecken wird es sicher spaßig. Probier es aus... Herr Dr Maurer sucht 50 rotatoren die nicht mehr drehen zur Diagnose. Irgendwo müssen sie ja herkommen...
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Hallo könnt ihr mich mal teilhaben lassen.
    Wer ist Dr. Maurer?
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    DVS Bewässerung. Tritt als Privatperson auf und setzt dezent seine Produkte und Firma zwischen. Seriös wäre es, auch als Firma aufzutreten und entsprechend für seine Ausführung geradezustehen...
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Ich könnte das ganze mal Testen, 50m PE Rohr DN32 am 1" Kugelhahn und am Ende ein unreguliertes Gehäuse und ein druckreguliertes Gehäuse da rauf den MPAdapter mit Manometer und jeweils eine R-Van 24 und ein Hunter MP 3000.

    Die größten Regner reichen mit 7m!
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Nein, erstmal nur den Durchsatz testen. Wieviel m³ bei 3,5bar.

    Dein Wasserhahn ist eine unheimliche Engstelle. Wenigstens ein 3/4" Kugelhahn wäre schon nett... Dahinter nur was zum beruhigen.

    Kugelhahn ist schonmal super! Ich steuere alles über 1" Kugelhähne.
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Also doch
    Der Wasserhahn ist also doch relevant!!
    Steht schon in einer meiner Antworten.
    Da war er noch nicht relevant???
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Deine 3000ter hast du für 7m geplant?
    Die sollten in der Praxis um 8m machen...

    Ich würde trotzdem noch einiges ändern.
    Deinen schmalen Streifen würde ich nicht mit den kleinen Rotatoren UND Streifenregnern mischen. Zu den Streifenregnern habe ich keinen Niederschlagswert gefunden.


    schau dir bitte den Niederschlag in MM an. Bei jedem Modell gleich!
    Damit kannst du machen was du willst. Die 90° wollen die Rotatoren nicht wirklich. das ist der kleinste Winkel. Manchmal braucht man aber auch nur 85°...


    Ja, der Faxe hat Recht! Das Ding muss weg!
    Eine kurze Querschnittsreduzierung macht rechnerisch nicht viel aus. Bei einem solchen Umbau allerdings darf das ruhig ausgetauscht werden.

    Den Druck kannst du vor deiner Ventilbox mit EINEM Druckminderer reduzieren. 10-15€ gesamt!
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Nochmal zur Wasserversorgung! Die 6 Bar sind nicht mehr möglich, keine Ahnung warum.
    Zur Zeit liegen ungefähr 4Bar Statischer Druck an! Bei 3,5 Bar dynamisch läuft das Wasser minimal ( brauch ich nicht messen das dauert Minuten), bei 3Bar ist die 10L Kanne in ca. 22 sec voll.

    Ich habe nur einen 1/2" Kugelhahn, den habe ich erst mal dazwischen geschraubt.
     

    Anhänge

    S

    SebDob

    Mitglied
    Wenn du jetzt nicht Vorraussetzt, dass wir deine Hausaufgaben machen..

    1,6m³

    Geht doch.

    Schau in die Tabelle. Ob deine Reichweite bei xx Druck erreicht wird. Dann misst du nochmal mit diesem Druck... Angenommen 2,5bar ergeben deine 7m und du hast 2m³... Geht auch schlechter...
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    laut der Tabelle komme ich mit der R Van 24 bei 2,4 Bar auf 6,1 Meter - 2,8 Bar 6,7 Meter, mit MP Rotator bei 2,5 Bar auf 8,5 Meter

    6,8 Meter müssten die schon machen.

    Zur Verständnis! Ich soll zur Messung auf zB 2,5 Bar reduzieren und die 10 Liter in Sec messen? Damit ich weiß wieviel m³/h zur Verfügung stehen?

    Sorry, ich muss das erst mal alles verstehen und verarbeiten!
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Tabelle erstellen. 3,5; 3; 2,5 bar...

    Inwiefern die Reichweitenverstellung in der Tabelle berücksichtigt ist, kann ich dir nicht sagen...
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    3Bar in 24 sec und 2.5 Bar in 14 sec

    Hab den 2. Kugelhahn auf DN 25 vergrößert und 3/4 Zoll Schlauch angeschlossen 20210303_144512.jpg
     
    T

    tifo07

    Mitglied
    Wie gehe ich weiter vor? Der größte Regner ist ca. 30 Meter entfernt, mit welchen Druck kann ich denn in etwa rechnen? Der Regner Corner vorne dagegen ca. 50 Meter.
     
  • Top Bottom