neue Rasenfläche ungleichmäßig

  • Ersteller des Themas benningmk
  • Erstellungsdatum
B

benningmk

Mitglied
Guten Tag,

wir haben unseren Garten umfangreich neu gestaltet und am 16.6. neuen Rasen anlegen lassen.
Unser Boden ist schwer und tonhaltig, das Wasser wird nur ganz langsam vom Boden aufgenommen.
Es wurde ca. 10cm Mutterboden aufgebracht, die Flächen mit der Kreiselegge eingeebnet und anschließend mittels einer Rasenbaumaschine eingesät.
Anschließend wurde noch ein Starterdünger aufgebracht.

Nach ca. 10 Tagen waren die ersten Grashalme zu sehen und nach jetzt 3 Wochen sieht es aus wie auf den angehängten Fotos.

Der untere Teil des Grundstücks liegt ab Mittags fast im Schatten, der obere Teil liegt bis Sonnenuntergang voll in der Sonne.
Seitdem anlegen des Rasens bewässern wir diesen 2-3mal täglich ca. 30min.
Länger kann ich die Sprenger nicht laufenlassen, da der Boden das Wasser dann nicht mehr aufnimmt.

Langsam aber sicher kommen auch kleine Halme aus den noch kahlen Stellen.
Ist es normal, dass der Rasen so unterschiedlich wachsen kann?
Im unteren Teil haben wir teils schon fast 8cm Halmlänge.

Heißt es jetzt einfach weiter geduldig bleiben oder gäbe es etwas um die kahlen Stellen zu optimieren?

Gruß und danke vorab...
Christoph

IMG_20200608_204045_copy_1612x907.jpg

IMG_20200608_180036_copy_1612x907.jpg

IMG_20200608_180531_copy_1612x2865.jpg

IMG_20200607_183628_copy_1612x907.jpg

IMG_20200607_183608_copy_1612x907.jpg
 
  • Nobody_IS_perfect

    Nobody_IS_perfect

    Mitglied
    Hallo Christoph,
    Zu deiner Frage:
    Ist es normal, dass der Rasen so unterschiedlich wachsen kann?
    Ja, das ist durchaus üblich - und hängt meist davon ab, wie die Zusammensetzung deiner Rasenmischung aussieht. Je nach Sorte variiert die Keimdauer und kann bei einigen 3-4Wochen betragen.
    Hast du die Mischung vorher nochmal gemischt, oder einfach wie sie war aufgebracht? Ein vorheriges durchmischen sorgt dafür, dass die Sorten besser verteilt sind, so dass insgesamt ein gleichmässigeres Bild ergibt.

    Ich würde tatsächlich 1-2Wochen warten und erst dann die Lücken nachsäen.
    Ungeduldige würden jetzt nachsäen. Letztlich ist es deine Entscheidung
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Danke schonmal für deine schnelle Antwort. Ich weiß nur, dass nach der Kreiselegge der Rasen Samen mittels der Baumaschine gesät wurde, ob dieser vorher durchmischt wurde kann ich nicht sagen.
    Es kommen ja auch an den kahlen Stellen langsam dünne Halme.
    Ich werde nochmal ein/zwei Wochen warten und neue Bilder einstellen.

    Mähen aber erst dann wenn alle Stellen die 10cm erreicht haben?
     
    merls

    merls

    Mitglied
    die Standaard Aussage dazu ist "Ja erst wenn der Rasen 10cm lang ist",
    ABER.... gerade bei Sorten die sehr unterschiedlich lange Keimdauer haben wären die zuerst gekeimten Halme schon locker 15cm lang oder mehr bevor die am spätestens keimenden überhaupt die 10cm erreicht haben.
    Dann würdest du die längste Halme locker um 2/3 einkürzen, was dir der junge Rasen mitunter sehr übel nehmen kann.

    Meine Empfehlung wäre daher, Rasenmäher Messer schön nachschärfen und dann wenn die ersten Halme die 10cm erreicht haben einmal wöchentlich auf der höchsten Stufe mähen bis der Rest gekeimt hat und dann langsam beginnen auf die Wunschhöhe von 3-4cm zu schneiden.

    Lieben Gruß
    Torsten
     
  • B

    benningmk

    Mitglied
    Ich werde mir morgen den Akkumäher von unserem Nachbarn mal ausleihen und vorsichtig auf höchster Stufe mähen.
    So langsam werden auch die Stellen mehr und mehr zu, dort wo man es von weitem nicht erkennt kommen auch wieder kleine Halme durch.
    Anbei noch ein paar Bilder von heute:
    IMG_20200612_213529_copy_1612x907.jpgIMG_20200612_213459_copy_1612x907.jpgIMG_20200612_213433_copy_1612x907.jpgIMG_20200612_213319_copy_1612x907.jpgIMG_20200612_213219_copy_1612x907.jpgIMG_20200612_213643_copy_1612x907.jpg

    Zwei Fragen habe ich aktuell noch.
    Die Aussaat ist ja jetzt genau einen Monat her, dort wurde ja Starterdünger aufgetragen.
    Ab wann kann bzw sollte ich wieder düngen und mit welchem Dünger.

    Ich habe bisher noch nie Rasen gedüngt, möchte aber diesmal gerne es versuchen richtig zu machen.

    An einigen Stellen entdecke ich eine für mich andere Grassorte, deutlich höher und mit breiteren Halmen. Ich habe diese teilweise entfernt, was ist das?
    Auf dem vorletzten Foto sieht man noch ein paar, welche ich noch nicht entfernt habe.

    Gruß
    Christoph
     
  • B

    benningmk

    Mitglied
    Heute habe ich deinen Tipp befolgt @merls und den Rasen (darf man das so nennen) auf der höchsten Stufe gemäht.

    Ebenso habe ich heute Dünger und einen Streuwagen besorgt, dass ich nächste Woche düngen kann.

    Anbei wieder ein paar aktuelle Bilder.

    IMG_20200615_200201_copy_907x510.jpgIMG_20200615_200134_copy_907x510.jpgIMG_20200615_195847_copy_907x510.jpgIMG_20200615_200017_copy_1612x907.jpgIMG_20200615_195909_copy_907x510.jpgIMG_20200615_200244_copy_907x1612.jpgIMG_20200615_195956_copy_907x510.jpg

    Was sind das genau für Unkräuter? Ackerwinde, Gänsefuß?...


    Gibt es Tipps außer regelmäßig mähen, gießen, düngen und von Hand jäten um das in den Griff zu bekommen?

    Ansonsten bin ich schon ganz zufrieden mit der Grünfläche 4 Wochen nach Neuansaat.
     
  • merls

    merls

    Mitglied
    Düngen wieder wenn du den neuen Rasen 3-4mal gemäht hast.
    Bin leider auch nicht so der Unkrautprofi, aber hier is mal ne Seite wo nahezu alle Unkräuter findet:


    Manuell entfernen (Platz für Rasen schaffen)
    Löcher nachsähen (freien Platz zu machen bevor neue Unkräuter kommen)
    regelmäßig 1-2mal die Woche mähen (Unkraut = Mehrblättiges mag es nicht ständig geschnitten zu werden)
    Alle 6 Wochen düngen (je stärker der anspruchsvolle Rasen desto weniger platz für Anspruchsloses Unkraut)

    Lieben Gruß
    Torsten
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Hey,

    ich möchte euch mal wieder ein paar aktuelle Bilder zeigen. Die Rasensorte ist übrigens Juliwa Heesa 2304 Roboterrasen.

    IMG_20200711_120929_copy_1134x637.jpg
    IMG_20200711_121009_copy_1134x637.jpg
    IMG_20200711_122538_copy_1134x2016.jpg
    IMG_20200711_122547_copy_1134x2016.jpg

    Bedingt durch das Wetter hier in den letzten zwei Wochen bin ich noch nicht zum düngen gekommen, da es fast nur geregnet hat.

    Wenn ich so auf die gesamte Fläche schaue habe ich hell- und dunkelgrüne Stellen.
    Wir an liegt das genau, ich habe es versucht auf den Fotos darzustellen.

    Und bevor jetzt die Aussage kommt das Gras ist zu lang. Ich bin aufm Weg raus zum mähen, wie gesagt nur Regen in letzter Zeit.
     
    merls

    merls

    Mitglied
    helle Flächen sind entweder Grassorte (fällt raus wenn du nicht mit einer anderen Sorte Nachgesäht hast) oder Düngermangel (manchmal auch zu hoher PH Wert).

    Also Mähen, Düngen, Wässern(wenn nicht genug Regen) , 2 Wochen warten = saftig grüner Rasen .-)
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Okay, danke für die Hilfe. Ich habe eben mit dem Benziner gemäht und noch einmal paar Fehlstellen genauer fotografiert.
    IMG_20200711_133540_copy_1134x637.jpg
    IMG_20200711_133614_copy_1134x2016.jpg

    Nächste Woche kommt mein Roboter und danach wird dann regelmäßig gemäht und hoffentlich wird es besser.

    So jetzt 2 Monate nach Neuanlage werde ich dann das 1. Mal düngen, ich hoffe dass ich das mit dem Cemo Schleuderstreuer hinbekomme.

    Ein paar Stellen muß ich nachsäen, habe noch Reste von der verwendeten Sorte.
    Hier sieht man auf den Fotos auch unseren festen, lehmigen Boden nach ein paar Tagen Regenwetter.
    Wie gehe ich da am besten vor, einfach paar Samen einstreuen, Rasenerde drauf und andrücken.
    Oder warten bis es trockener ist, damit ich den Boden evtl. etwas aufharken kann?

    IMG_20200711_135304_copy_1134x2016.jpg
    IMG_20200711_135213_copy_1134x637.jpg
    IMG_20200711_135236_copy_1134x2016.jpg

    Gruß und danke vorab, eure Hilfe hier ist super.
     
  • B

    benningmk

    Mitglied
    Diesen Dünger habe ich hier.
    IMG_20200711_140307_copy_1134x2016.jpg

    Ich habe eine Fläche in der Garage angefahren und den Dünger gewogen. Nach Rechnung komme ich auf ca. 50g/m2 bei kleinster Einstellung.
    Ist das nicht zu viel oder soll ich es probieren.
    Ansonsten versuchen den Streuwagen irgendwie zu drosseln.
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Der Vorbesitzer hat eine Schraube als Sicherung bei dem Rad (Antrieb) eingesetzt, mal hat der Teller gedreht, mal nicht.

    IMG_20200711_142547_copy_2016x1134.jpg

    Also erst einmal eine passende Schraube/Bolzen besorgen und neu abmessen in der Garage.
    Gut, dass ich es eben noch bemerkt habe...
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Der Rasen braucht dringed Dünger, diese sehr helle Farben deutet auf Stickstoffmangel hin.
    Das wird sich mit dem gezeigten Dünger innerhalb 1er Woche verbessern und in 2 Wochen wird er wieder saftig grün sein. 50g/m² ist gut. Dies alle 6 Wochen wiederholen.
    Wichtig ist nur das es gleichmäßig wird und das du danach gut wässerst.

    Den lehmigen Boden kannst du sehr gut mit Bodenverbesser humoser machen.
    Diese steigern die Humus Bildung im Boden verbessern die Bodenstruktur und vermehren die Microorganismen im Boden. Das alles wird im laufe der Jahre den Boden immer lockerer machen.
    Ich bringe seit 3 Jahren 2mal Jährlich Bodenverbesserer auf und wo ich früher maximal 3-4cm tief einstechen konnte kann ich mittlerweile locker 20cm tief einstechen. Es dauert aber es bringt was.

    Zusätzlich kannst du den Rasen ab nächstes Frühjahr einmal jährlich ein Topdressing machen.
    Nach den ersten 2-3mal mähen gehst du mit einerm Belüfter (Stahlfeder Vertikutierer) über die Fläche.
    Dann bringt wirst du sicherlich nochmal Flächig nachsähen da man so eine Fläche mit nur einmal sähen nicht dicht genug bekommst. Hier darauf achten möglichst die gleiche Sorte zu wählen damit es keine ungleichmäßigen Flecken gibt.
    Mische 50% Sand mit 50% gesiebtem Feinkompost (aus einer zertifizierten Kompostieranlage).
    Bringe das auf die Nachsaat aus und schön gleichmäßig mit einem breiten Rechen einarbeiten und gerade abziehen. So füllst du kleine Senken, deckst die Nachsaat ab und dann heisst es wieder 3 Wochen feucht halten.
    Das geht durch das topdressing aber mit 3-4mal kurz nass machen pro Tag recht einfach.

    Das Topdressing aus Kompost ist zum einen ein guter Dünger (Daher also einmal Düngen durch Topdressing ersetzen. und zum anderen fördert es weiterhin die Humusbildung im Boden.

    So schaffst du es würde ich tippen innerhalb von 2 Jahren zu einem ordentlichen Boden mit einer schönen dichten Grasnarbe.
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Okay, dann werde ich morgen erst einmal versuchen mit dem Wagen den Dünger gleichmäßig aufzubringen, Antrieb ist repariert.

    Welchen Bodenverbesserer würdest Du empfehlen, dann kaufe ich mir so etwas und bringe das mal auf.
    Kann ich das jederzeit machen oder vor/nachdem düngen?
    Welche Menge braucht man pro m2?
    Ab nächstes Jahr evtl dann einmal im April und noch einmal im Oktober.

    Hatte auch überlegt Ende dieses Jahres einmal zu aerifizieren, und Sand einzubringen.
    Bei uns in der Nähe gibt es einen Anbieter, welcher mit einer Profimaschine das macht.
    250€ für das reine aerifizieren bei 300m2.
    Wenn allerdings der Bodenverbesserer reicht würde ich das erst einmal ausprobieren.
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Aerifizieren ist die schnelle Lösung um einen lehmigen Boden eine bessere Drainage zu ermöglichen.
    Aerifizieren, sand einkehren und Bodenverbesserer wird wohl innerhalb von 12 Monaten ein gut bis sehr gutes Ergebnis erzielen.

    Bodenverbesserer und oberflächliches Besanden alleine braucht für ein ähnliches Ergebnis wahrscheinlich die 3fache Zeit. so 2-3Jahre.

    Bodenverbesserer habe ich bisher Oscorna und Neudorff benutzt. Oscorna staubt etwas mehr, der Neudorff ist besser granuliert was das ausbringen angeht. GLaube beide haben in etwa die gleiche Wirkung. Kosten auch etwa das gleiche.

    Aerifizieren ist halt ne schweine Arbeit. Bei 300m² musst du nach dem aerifizieren bestimmt 4-5t Sand auf der Fläche verteilen um die Löcher wieder zu füllen. Aber es ist sehr effektiv und wirkt schnell.
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Ob ich mir die Arbeit antun möchte weiß ich auch noch nicht. Ich werde es erst einmal mit dem von Dir genannten Bodenverbesserer versuchen.

    Aber erst einmal nun heute düngen und dann mal sehen wie sich der Rasen entwickelt.
    Werde mir den Bodenverbesserer von Neudorff die Woche bestellen.

    Danke für deine Hilfe... Sobald sich was ergibt melde ich mich wieder mit neuen Fotos.
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Bin gespannt auf deine Ergebnisse :)

    Aber nicht geizen mit dem Bodenverbesserer. 100-200g/m² dürfens die ersten 2mal schon sein.
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Kann mir jemand sagen, um was es sich hier handelt?

    IMG_20200719_205100.jpgIMG_20200719_205053.jpg

    IMG_20200719_205637.jpg
     
    K

    Kantenstecher

    Mitglied
    Sieht nach Quecke aus.
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Die ersten beiden Fotos oder das im Rasen?
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Ich habe es heute erst geschafft Dünger auszubringen. Mit dem Schleuderstreuer ist das nicht ganz so einfach finde ich, hoffentlich ist es einigermaßen gleichmäßig geworden.

    Der Bodenverbesserer ist auf dem Weg zu mir, der kommt dann nächste Woche drauf.
    Ich würde es aber mit einem normalen Streuwagen probieren, taugt der große Wolf etwas?
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Ich hab den Wolf 751 der is ganz ok soweit :) geht aber nur gut wenns trocken ist.
    Bei Nässe nehm ich den Batterie betriebenen Wolf Schleuderstreuer vorallem um den Bereich an den Hecken zwischenzudüngen.
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Zum Wolf 751 finde ich gar nichts mehr, ist das ein altes Modell?
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Weil er Wolf 252 heisst *lach* Mein Fehler Sorry.
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Vom kompletten Rasen schicke ich in ein paar Tagen noch ein Update. Noch hat sich durch den Dünger vor ein paar Tagen nicht viel getan.

    An einer ganz kleinen Stelle habe ich Pilze im Rasen, die kommen nach Entfernung immer wieder durch.
    IMG_20200726_163028_copy_2016x1134.jpg
    Kann man die irgendwie endgültig entfernen?
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Pilze wirst du kaum los. Was du siehst, sind ja nur die Fruchtkörper - unterirdisch gehört da das Pilzmycel dazu, was viel mehr Fläche einnimmt. Da müsstest du schon die Erde austauschen, und ob es das Wert ist? Pilze bleiben doch nicht lange. Sie vergehen und sind dann den Rest des Jahres nicht sichtbar.

    Edit: Rechtschreibung korrigiert
     
    Zuletzt bearbeitet:
    merls

    merls

    Mitglied
    Pilze bilden sich meist an Stellen wo der PH Wert Nicht stimmt und gleichzeitig Zuviel Feuchtigkeit durch schlechte Drainage zusammen kommen.
    Ich hab die aber auch immer mal wieder Aber es ist die Jahre über deutlich besser geworden :)
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Muss jetzt mal was Grundsätzliçhes loswerden:
    1. Rasen soll man nicht in den Sommermonaten säen.
    2. Düngen nur vor ausgiebigen Regen, denn die Pflanzen können die Nährstoffe nur in gelöster Form aufgenehmen.
    Das sind alte Gärtnerweisheiten.

    Sorry, wenn ich damit jemanden zu Nahe trete. Ist nicht böse gmeint.

    PS:. Hatte dieser Tage folgendes Erlebnis. Ich besuchte einen Häuslebauer, der seinen Garten neu angelegt hat. Kein Stück Beet o.ä.Anpflanzungen.
    Rasen schon angelegt.
    Biotonne vor der Tür. 2 Schnell-komposter im Garten.
    Ich fragte: was kompostierst Du?
    Antwort:.na Rasen
    Ich: und?
    Er: stinkt schrecklich...
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Mit 1. hast dsu völlig Recht im Sommer ist es mehr als schwierig Rasen zu sähen denn ab etwa 28° stellt der Rasen sein Wachstum nahezu völlig ein. Da spriesst dann auch kein Sämling mehr.

    2. gilt für mineralische Dünger, die sich auflösen müssen.
    Organischer Dünger kannst du streuen wann du willst das stört den Rasen nicht, jedoch wird auch ier durch Regen oder Bewässerung der Zersetzungsprozess beschleunigt.

    Wem sollst du denn zu Nahe treten, der Erfahrungsaustausch ist doch das A und O für ein Forum .-)

    Sobald Rasen eine gewisse Schichtstärke hat fängt er gerne an zu faulen. Das stinkt dann fürchterlich.
    Daher sollte man nur Rasen alleine auf keinen Fall kompostieren. Aber zwischendurch eine dünne Schicht Rasen kann durchaus auf den Kompostierer.

    Ich behaupte mal das ein gesunder Boden feine Grasschnipsel ziemlich gut verwerten kann ohne das da was fault oder gammelt. Sonst wären alle Mähroboter Rasenstücke nach wenigen Monaten kaputt. Ist aber meist nicht der Fall :)
     
    Hummeline

    Hummeline

    Mitglied
    Ich würde 1. gerne noch um das Verlegen von Rollrasen erweitern.

    Mein Anbieter hatte mir geraten, bis Ende August oder Anfang September mit dem Rollrasen zu warten. Wir haben hier seit Mai beinahe durchgängig mehr als 26 Grad und kaum Regen. Der Experte sagte, dass die aktuellen Temperaturen den Rasen stressen und die Wurzelbildung hemmen bzw. das Anwachsen verzögern.

    Also warte ich noch und habe mehr Zeit zur Vorbereitung des Untergrunds.
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Danke @Pyromella und @merls für eure Tipps.
    Nun habe ich bezüglich Pilze wieder was dazugelernt, als Anfänger lernt man ja jeden Tag dazu.
    Wirklich stören tun mich die Pilze nicht, das bisschen entferne ich einfach händisch und gut ist. Der Bereich wo die kommen liegt durch große Büsche vom Nachbarn im Schatten, kann bestimmt auch mit daran liegen.
    Welchen PH Wert wir haben weiß ich nicht, evtl mache ich einfach mal einen Test.

    @Frau B aus C
    Vermutlich wäre bei uns die Anlage vom Rasen erst im August/September besser gewesen. Wir hatten allerdings fast zwei Jahre nur Erde im Garten und wollten nach Beendigung der Baustelle mit den Natursteinmauern dieses Jahr auch endlich unseren Garten nutzen.
    PS: Falls ich damit gemeint war ist das definitiv kein "zu nahe treten", ich bin froh über jeden Tipp von anderen Usern.
    Nur dadurch kann ich wieder was dazu lernen...
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Ich glaube unser Boden braucht noch einige Jahre und Bodenverbesserer bis ich einen einigermaßen ansehnlichen Rasen hinbekomme.

    Ich kann hier jeden Tag diese scheiß Ackerwinde abstechen und am nächsten Tag grüßt diese schon wieder.

    Weiterhin sieht die unterschiedliche Farbe vom Rasen so richtig bescheiden aus.

    Aktuell könnte ich echt 🤮, hätte ich besser mal gepflastert und grün gestrichen.
     

    Anhänge

    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Ich empfehle hier Boden-Aktivator und organischen Dünger auszubringen. Die Streifen kommen vermutlich vom ungleichmässigen Ausbringen des Düngers.

    Herzliches Beileid zur Ackerwinde. Die kriegt man kaum wieder weg.
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Ich empfehle hier Boden-Aktivator und organischen Dünger auszubringen. Die Streifen kommen vermutlich vom ungleichmässigen Ausbringen des Düngers.

    Herzliches Beileid zur Ackerwinde. Die kriegt man kaum wieder weg.
    Welchen Dünger würdest Du empfehlen? Ich habe ja bisher einmal einen mineralischen Dünger aufgebracht.

    Bei der Ackerwinde hilft leider immer wieder nur jäten in der Hoffnung dass die sich irgendwann zurückzieht.
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Würde das gleiche machen wie Wasserlinse,
    Bodenaktivator um die Boden struktur weiter zu verbessern und
    die hellen Stellen mit der halben Düngermenge des bisher benutzten Dünger mal nachdüngen.

    Sobald die aktuell dunklen Stellen anfangen hell zu werden wieder die gesamte Fläche mit der empfohlenen Menge
    düngen.

    Die Streifen passieren wenn man nicht im Schachbrettmuster kreuz und quer mit dem Düngerwagen fährt.
    Abhilfe kann ein Schleuderstreuer schaffen.

    Und versuche von den rein mineralischen Düngern wegzukommen. Sie haben eine zu starke Wirkung und sorgen für Stoßwachstum, so ein Problem hast du mit organischen oder organisch/mineralishen nicht.
    Habe letztens mal cuxin minigran aufgebracht. Das ist ein organisch/mineralischer Mix mit Eisen für ein kräftigere Farbe. Denn Eisen ist in den rein orgarnischen meist gar nix drin.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Erstmal mit rein mineralischem Dünger den Rasen stärken.
    Ich würde Kalkammonsalpeter streuen.
     
    B

    benningmk

    Mitglied
    Kann ich diesen Bodenaktivator bestellen oder besser den Neudorff Terra Preta?

     
    merls

    merls

    Mitglied
    Denke es spielt beim Bodenaktivator fast keine Rolle welchen du nimmst.
    Hab da keine nennenswerten Unterschiede feststellen können.
    Nimm den günstigeren und Streu 100-150g/m²
     
  • Top Bottom