Neuer Rollrasen (ca. 6 Monate) und Poa Annua, Help!!

  • Ersteller des Themas b0nsai
  • Erstellungsdatum
B

b0nsai

Neuling
Hallo liebe Garten - Community,

da ich aktuell nicht weiter weiß, muss ich mal die grüne Community zu Rate ziehen.

Wir haben Ende letzten Jahres unseren Garten komplett von einem Garten- und Landschaftsbauunternehmen erneuern lassen.
Neue Pflanzbereiche sind entstanden, eine neue Terrasse und auch ein neuer Rollrasen auf ca. 250 - 300 qm. Und genau dieser Rollrasen macht mir aktuell Sorgen.

Der Rollrasen wurde Anfang November 2019 verlegt. Zuvor wurde der alte Untergrund mehrere Zentimeter tief abgetragen und neuer Mutterboden (mit Dünger) aufgetragen.

Der Rollrasen ist der:
Superba Premium Plus
RSM 3.1 (RPR)
30 % Lolium Perenne
20 % RPR
50 % Poa Pratensis


Bereits am 20. Januar 2020 hatte ich (es war sonniges Wetter) erste blühende Triebe auf dem Rasen festgestellt und diese auch fotografisch festgehalten und an meinen Gartenmenschen geschickt. Die Aussage war, dass der Rasen aufgrund des schönen Wetters zu blühen beginnt. Alles wäre super. Seit Ende März haben wir in 2-3 großen Bereichen des Gartens (ungleichmäßige Verteilung) stark blühende Triebe/Büschel, die auch eine hellere Färbung aufweisen. Meine laienhaften Vergleiche mit Bildern aus dem Internet lassen nur den Schluss zu, dass es sich um Poa Annua handelt. Es sind nicht nur einzelne Triebe, sondern ein recht starker Befall in diesen Bereichen.

Ich hatte meinen Gartenmenschen direkt darauf angesprochen und dieser hat Kontakt mit dem Hersteller des Rollrasens aufgenommen, der natürlich erstmal alles abgestritten hat und es auf Samenflug geschoben hat.

Samenflug?? Von November bis März?? Und der blüht dann in einer dichten Grasnarbe innerhalb kurzer Zeit?? Kann das sein??

Wie seht ihr das ??
Handelt es sich um Poa Annua?
Wir würdet ihr jetzt weitermachen?
Kennt sich jemand in Sachen Gewährleistung aus (es ist ja gerade mal 6 (Winter-) Monate her).

Bereits jetzt vielen Dank für eure Hilfe.

Daniel

Anbei die Bilder:
 

Anhänge

  • P

    Pluto

    Mitglied
    Blühendes Gras im Januar in Deutschland? Da würde ich unbesehen auf Poa annua wetten. Allerdings beginnt nun auch Poa pratensis zu blühen, die ich auf den letzten Bild zu erkennen glaube.

    Die Herkunft von unerwünschten Gräsern ist die große Frage.
    Lagen Samen davon schon im Boden?
    Hat man sie sich durch die neu aufgebrachte Erde eingeschleppt?
    War das Saatgut bzw. der Rollrasen damit verunreinigt?
    Wurden Samen von außen eingeschleppt?

    Da ich auch gegen Fremdgräsern kämpfe, habe ich einiges unternommen um Klärung zu schaffen und bin doch kaum klüger als zuvor. Denn, obwohl ich verschiedene Erden und Saatgut verwendet habe, so sind doch überall die Fremdgräser vorhanden, wenn auch nicht in gleichem Umfang.

    Nach dem ersten Erkennen von Fremdgräsern habe ich mit einem Mitarbeiter eines Rasensamen-Herstellers telefoniert. Mir wurde erklärt, dass ein geringer Prozentsatz an Fremdgräsern möglich und auch erlaubt sei.

    Auf einer neu angelegten Rasenfläche habe ich Lolium perenne in reichlicher Zahl gefunden, obwohl es in der neuen Rasenmischung gar nicht enthalten sein sollte. Ein Versuch zeigte aber, dass Gräser auch aus mindestens 6 cm Tiefe keimen können. Die im Boden bereits vorhanden Samen sind für mich also die wahrscheinlichste Ursache. Wie sah es auf der Fläche vor Verlegung des Rollrasens aus?

    Ich hatte vor Jahren auch einen Rollrasenbetrieb besucht und dort auch ein blühende Poa annua in einem Feld gefunden. Wenn sich der Rollrasenproduzent in der Nähe befindet, würde ich mir die Felder dort anschauen.

    Ein so schnell mit so viel Poa annua verseuchter Rollrasen wäre für mich schon ein Grund lauten Protest zu äußern, denn ich kämpfe hier seit Jahren mit viel Aufwand und trotzdem erfolglos gegen Fremdgräser.
     
    B

    b0nsai

    Neuling
    Hallo Pluto,
    danke für deinen Beitrag.

    Auf der Fläche vor der Verlegung war auch ein Rasen (mit relativ viel Unkraut, etc.) Diese blühenden Triebe hatte ich vorher allerdings nicht gesehen. Der vorherige Rasen wurde mehrere Zentimeter tief abgetragen. Dann kam frischer Mutterboden drauf und dann der Rollrasen.

    Wenn der Zustand, so wie er jetzt ist, nach ein paar Jahren aufgetreten wäre und ohne das man aktiv etwas dagegen gemacht hätte, dann würde ich mir ja gar keine Gedanken machen. Allerdings ist der Rasen ja gerade mal 6 Monate alt und das waren die Wintermonate. Das wundert mich schon sehr. :-(
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom