Nicht winterharte Sukkulenten

Billabong

Billabong

Foren-Urgestein
#1
Hallo,

hier nun unser separater Sukkulenten-Thread: Es geht um diejenigen Sukkulenten, die nicht ganzjährig ddraußen wohnen können.

Also nicht um winterharte Hauswurz und bitte auch nicht um Kakteen: Einen Kakteenfred könnte man separat aufmachen, die Vielfalt ist ja riesig.

Wir könnten hier unsere Sukkulenten zeigen, bestimmen und über die Pflege sprechen.

Ich fange mal an mit meiner selbst bestimmten Faucaria tuberculosa (hoffentlich stimmt's auch), die ich seit Herbst/Winter 2012 habe. Sie stand über'n Sommer halbschattig drauße, bekam mehr Regen ab, als ich dachte, dass eine Sukkulente vertragen würde, und beschert mir nun Blüten. Die Drainage muss also gut sein :grins:





Grüßle
Billa
 
  • H

    Herbstrose

    Guest
    #2
    Hallo,

    ich habe zwei Sukkulenten im Büro:

    proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F16476531ob.jpg&hash=e35ee2a63a7fdd669dd670bda0949fb5

    Diese beiden können auch mal locker 10 Tage ohne Gießen überleben. Sie stehen an einem Fenster mit Morgensonne und wurden noch nie gedüngt.

    Derzeit lese ich mich in die Familie der Crassulaceae (Dickblattgewächse) ein. Zu dieser großen Gattung aus Südafrika und Madagaskar gehören viele beliebte Sukkulenten. Die ca. 350 Arten sind sehr vielgestaltig. Manche werden nur 2,5 cm hoch und andere können Bäume bis zu 5 m Höhe bilden. In diese Familie gehören auch der beliebte "Geldbaum" Crassula ovata und der Pfennigbaum Crassula arborecens.
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #3
    Hallo Ingrid,

    damit kann man sich wunderbar den Winter über die Zeit vertreiben! (Neben dem Blättern in den Rosenkatalogen, versteht sich. ;))

    Rechts erkenne ich einen Bogenhanf, korrekt? War das links die Crassula ovata cv. Gollum?

    Hier hab' ich ein Chinadickblatt, Sinocrassula yunnanensis. Als ich das zum ersten Mal gesehen habe, hab' ich es für eine schwarze Hauswurz gehalten. Ist aber leider nicht winterhart. Ich hab' damals auf einem Gartenmarkt eine Schale gesehen, die komplett damit zugewachsen war! Das war ein genialer Effekt, ein schwarzes Stachelmeer.



    Im Moment versuch ich aus Einzelstacheln, die sehr leicht abfallen, weitere Pflanzen zu ziehen. Bei Dehner gibt's grad welche, und falls ich da bald mal hinkommen sollte, kaufe ich evtl. noch welche hinzu.

    Habt ihr lebende Steine? Ich hatte mal welche, aber meine ersten habe ich selbst im Winter totgegossen, und die nächsten hat mein Freund, auch ein begeisterter Wintergießer, auf dem Gewissen. Neue müssen her...!
    :grins:

    Grüßle
    Billa
     
  • H

    Herbstrose

    Guest
    #5
    Zu den Sukkulenten gehören:

    Aloe, Cotyledon, Crassula, Echeveria, Euphorbia, Gasteria, Graptopetalum, Haworthia, Hoya (Wachsblumen), Huernia, Jatropha, Kalanchoe, Lithops (lebende Steine), Pachyphytum, Pachypodium, Peperomia (Zwergenpfeffer), Pyrenacantha, Sanseviria (Bogenhanf), Sedum, Sempervivium, Senecio, Sinnigia, Staphelia, Tacitus und Tillandsia.

    Wahrscheinlich gibt es noch andere sukkulente Pflanzen. Diese hier habe ich aus meinem Buch abgeschrieben.


    Billa,

    auf meinen Bildern in Beitrag #2 siehst Du:

    1. Crassula ovata monstrosa und

    2. Bogenhanf (Sanseviria trifasciata "Hahnii Variegata"), eine kleine Sorte, die höchstens 25 cm Höhe erreicht.

    Dein Sinocrassula yunnanensis sieht interessant aus. Es gibt so viele interessante Arten und ich habe erst begonnen, mich einzulesen.

    Die Faucaria kommt aus Südafrika und blüht nach zwei Jahren. Nach der Blüte im Herbst ruht die Pflanze. Es wird empfohlen, im Frühjahr nicht stark zu gießen, um Fäule zu vermeiden. Ein anderer Name dieser Pflanze ist Tigerrachen und davon gibt es etwa 30 lichthungrige Spezies.
     
  • H

    Herbstrose

    Guest
    #7
    Tina,
    das ist ein Geldbaum (Crassula ovata).

    Ich kenne die von mir genannten Sukkulenten auch nicht alle. Aber ich lese jeden Tag in meinem beiden neuen Büchern und finde sie sehr interessant.

    Sukkulenten mag ich lieber als Usambaraveilchen oder tropische Pflanzen wie Philodendren etc. Die gedeihen bei mir nicht. Unser Kaminofen macht "südafrikanisches" Klima im Wohnzimmer.
     
    G

    gardener02

    Guest
    #10
    Dann habe ich wohl auch einen Geldbaum. Eigentlich zwei, die Mutter steht andernorts, ich musste sie Kürzen und habe die abgeschnittenen Triebe gesteckt. Auf das sich das Geld vermehret... Wieso heisst die Pflanze wohl Geldbaum?
    Die Blätter kühl und glatt wie eine Münze? Oder prall gefüllt wie ein Geldsack? Ich kann nur Spekulieren...
     

    Anhänge

  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    #11
    Das Schildchen ist weg. Gekauft hatte ich nur eine, die andere ist aus einem Steckling entstanden. Vom Namen war mir nur noch das Red Horn Tree im Gedächtnis geblieben.
     
    H

    Herbstrose

    Guest
    #12
    Hallo Uschi,

    Dein Geldbäumchen ist noch ziemlich jung. Wenn es größer und ausladender wird, vermehren sich die "Münzen" und Du wirst reich ... an grünen Blättchen. :grins:
     
    H

    Herbstrose

    Guest
    #15
    Zum Geldbaum (Crassula):

    Hier ein Zitat über den Namen:
    "Nach der Feng Shui Lehre, die Räume in Harmonie mit ihrer Umgebung bringt, steht der Geldbaum als Symbol für materielles Wohlergehen im Wohnbereich, der für Reichtum sorgen soll." (unbekannte Quelle)
     
    G

    gardener02

    Guest
    #17
    Hier ein Zitat über den Namen:
    "Nach der Feng Shui Lehre, die Räume in Harmonie mit ihrer Umgebung bringt, steht der Geldbaum als Symbol für materielles Wohlergehen im Wohnbereich, der für Reichtum sorgen soll." (unbekannte Quelle)
    Oh, da habe ich doch instinktiv eine gute Wahl getroffen, danke für die Info!
    Vielleicht sollte ich die Bäumchen wirklich Teilen, tina!
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #20
    Ich tippe auf Echeveria, Tina. Ich hab' auch eine, die habe ich im Frühjahr als volles Töpfchen gekauft, leider namenlos:



    Die kannst du auch im Sukkulententhread zeigen *freu*

    Grüßle
    Billa
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    #24
    Es ist eine Echeveria, weiß nur nicht welche, da sie noch nicht geblüht hat. Oder ich erinnere mich nicht mehr an die Blüte.:confused:
    Die hat auch keinen Stamm, ganz unten verliert sie leider immer mal ein paar Blätter.
     
    H

    Herbstrose

    Guest
    #27
    Tina,

    bei den Echeveria gibt es sehr viele Arten, die sich ähneln. Vom Bild her könnte ich sie nicht zuordnen.

    Es könnte eine E. secunda sein, oder E. pulindonis, E. agavoides, E. gibbiflora ....

    :(
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #29
    Schlafzimmera *prust*...! :grins:

    Ingrid, deine Aloe sind wunderbar gesund aus!

    Unsere ist eher ein Stiefkind, die wurde sehr lange nicht mehr umgetopft und kippt öfter mal aus dem saftlosen Substrat heraus. Seltsamerweise lebt sie hartnäckig weiter - und bildet in der Not ihre Kindel heutzutage AUF den Armen statt neben sich im Topf. Sorry für das miese Foto:

     
    H

    Herbstrose

    Guest
    #30
    Billa,

    oh je, die sieht aber traurig aus.

    :(

    Meine Aloe stand über Sommer auf der Fensterbank im Wohnzimmer. Jetzt ist sie in das Gäste-WC umgezogen, weil es dort kühl und hell ist.

    Nächste Woche topfe ich meine Sansevieria trifasciata Hahnii um. Möchtest Du einen bewurzelten Ableger haben? Diese Pflanze kriegt niemand kaputt. Sie gedeiht auch, wenn sie 14 Tage nicht gegossen wird. Sie bleibt klein und wird insgesamt nur ca. 15 cm hoch.
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #31
    Danke dir, aber Sanseveria mag ich nicht so gern. Ich habe eine, die runde Form, die zeige ich die Tage mal, falls du mal ein Stück haben möchtest.
    :pa:
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #32
    Zu diesem hier fehlt mir noch der Name. Erstanden habe ich es als "Sedum":





    Kennt's jemand?

    Nachtrag: Ich war mal googeln. In Frage kämen für mich bisher folgende Sorten: Sedum clavatum und Sedum conmixtum/commixtum. Pachyphytum oviferum eher nicht. Hat jemand Lust mitzugoogeln?

    Grüßle
    Billa
    :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    #33
    ......
    Diese beiden heißen Red Horn Tree, red sind sie nur im Sommer.
    Da sie am Fenster stehen und anscheinend genügend Licht bekommen, dürften deine zu viel gegossen werden. Die müssten viel kompakter wachsen. Die dürfen auch mal richtig trocken stehen. Bei mir fangen sie manchmal schon an, zu schrumpeln, bevor ich sie wieder gieße. Dafür sind sie sehr schön gewachsen.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    #34
    Die stehen im warmen Wohnzimmer direkt über der Heizung. Einmal pro Woche gibt es einen kleinen Schluck Wasser. Gieße ich weniger, fallen Blätter ab.
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #35
    Echeveria leucotricha, wenn ich nicht irre:



    Ich mag diese haarigen Gesellen! Eine "Plüschpflanze" hätt ich auch gern noch!

    Und am besten gefällt mir dieser vor kurzem erst (von mir) entdeckte Cristata-Wuchsform von Sukkulenten, das ist, wenn sie so kammartig wachsen.

    Mein weiter oben gezeigtes Chinadickblatt tut das.

    Grüßle
    Billa
     
    H

    Herbstrose

    Guest
    #36
    Zu diesem hier fehlt mir noch der Name. Erstanden habe ich es als "Sedum":

    Kennt's jemand?

    Nachtrag: Ich war mal googeln. In Frage kämen für mich bisher folgende Sorten: Sedum clavatum und Sedum conmixtum/commixtum. Pachyphytum oviferum eher nicht. Hat jemand Lust mitzugoogeln?

    Grüßle
    Billa
    :cool:
    Hallo, hast Du mal an Sedum spathuliifolium 'Cape Blanco' gedacht? Vom Bild her könnte ich eine Ähnlichkeit erkennen.
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #38
    Moin,

    Ingrid, Sedum spathulifolium 'Cape Blanco' fehlen die rosa Blattspitzen, findest du nicht auch?

    Schau Dir mal die Echeveria agavoides cristata an. Die gefällt mir so gut.
    Kannst du etwa Gedanken lesen? *grins* So eine wollte ich mir gestern auf Ebay ersteigern, aber ich habe nicht aufgepasst, und sie ging für einen Euro an einen anderen Glücklichen.
    :grins:

    Ich sehe schon, wir beide müssten mal zusammen einen sehr ausgiebigen Ausflug zu Dehner oder Mauk unternehmen...

    Hier mein Sedum "Burrito", das wohnt typischerweise in der Küche:



    Grüßle
    Billa
     
    Zuletzt bearbeitet:
    H

    Herbstrose

    Guest
    #39
    Ingrid, Sedum spathulifolium 'Cape Blanco' fehlen die rosa Blattspitzen, findest du nicht auch?
    Jetzt, wo Du es sagst, stimmt! Es gibt auch noch Sedum spathulifolium purpurea, aber da sind nur die älteren Blätter rötlich und die jungen Triebe hellgrün.
    Allerdings könnten die rosa Blattspitzen auch von einem sonnigen Standort herrühren. Der Geldbaum beispielsweile hat auch in der Sonne rote Blattränder und wenn er sehr schattig steht, ist er vollkommen grün.
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #40
    Stimmt - und das Kerlchen stand den Sommer über draußen auf der Fensterbank. Hm, dann beobachte ich mal, ob es verblasst während des Winters im Haus ^^
     
    H

    Herbstrose

    Guest
    #41
    Aus eins mach vier:

    proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F16518497yg.jpg&hash=22da457b7100d70c5d2e1aa7b888c31b


    proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F16518498og.jpg&hash=3a47c4205fa1ea6bc44dfcdccfa6535e



    Weil die Wurzeln fast das Töpfchen gesprengt hätten, habe ich heute die Sansevieria trifasciata geteilt. Nun stehen vier Pflanzen auf der Fensterbank.

    Diese Pflanze ist absolut unverwüstlich. Sie braucht ein Minimum an Pflege. Ich muss nur darauf achten, dass sie nicht zu viel Wasser bekommt. Einmal in der Woche eine kleine Menge reicht ihr aus. Ihre Endgröße beträgt ca. 15 cm (ohne das Töpfchen).
     
    black cat

    black cat

    Mitglied
    #42
    Hallo,

    bei einer meiner Escheverien hat sich dieses Jahr ein komisches Kindel gebildet. Dachte zuerst, da kommt eine Blüte, dem war aber nicht so. Ist das normal? Hatte ich vorher noch nie so gesehen.



    LG, black cat
     
    F

    farni

    Mitglied
    #43
    catze
    das ist eine blüte, hab nämlich genau die selbe,falls es doch keine blüte ist, hab ich jedenfalls eine :d
     
    H

    Herbstrose

    Guest
    #44
    Stimmt - und das Kerlchen stand den Sommer über draußen auf der Fensterbank. Hm, dann beobachte ich mal, ob es verblasst während des Winters im Haus ^^
    Ich bin durch Zufall fündig geworden. Deine rosa Angehauchte ist eine Sedeveria Letizia, eine Kreuzung zwischen Sedum x Echeveria.

    Schau sie Dir mal über die Bildersuche an. Ich finde, es passt alles: Die Farbe, dass sie einen Stamm bildet und die Form der Blätter.

    Nennt man das bei Sukkulenten Blätter? :confused:



    Black cat,

    Deine Echeveria sieht lustig aus. Bestimmt leidet sie nur unter Lichtmangel und bildet deshalb den langen Trieb.

    ;)
     
    black cat

    black cat

    Mitglied
    #46
    @farni
    Wie eine Blüte sieht das aber wirklich nicht aus. Eher wie ein etwas zu langhalsig geratenes Kindel.:confused:

    @Herbstrose

    Lichtmangel kann das nicht sein. Hatte sie den ganzen Sommer über draußen stehen, wo sie dann auch diesen Trieb gebildet hat und jetzt im Winterquartier steht sie am Fenster. Ich hatte sie nur zum Fotografieren an diesen dunklen Platz gestellt.


    LG und Danke,
    black cat:)
     
    F

    farni

    Mitglied
    #47
    katzi, ich hab sie bei mir an der fensterbank und sie sieht fast genauso aus, außerdem bilden die echeverien seltenst solcherart ableger .
    Kenne mich etwas aus damit, vor allem mit dieser.
    Meine ist schon länger.. ;)
    Hab ich einen Wunsch frei wenn ich recht habe ? :d
     

    Anhänge

    black cat

    black cat

    Mitglied
    #48
    Ok, überredet.;)
    Warten wir`s ab. Vielleicht kommt ja wirklich noch ne Blüte.
    Ich werde mich dann auf jeden Fall nochmal melden und ein Foto zeigen:)

    LG
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #49
    Black Cat, das ist ja ein lustiger Auswuchs!

    Ich bin durch Zufall fündig geworden. Deine rosa Angehauchte ist eine Sedeveria Letizia, eine Kreuzung zwischen Sedum x Echeveria.

    Schau sie Dir mal über die Bildersuche an. Ich finde, es passt alles: Die Farbe, dass sie einen Stamm bildet und die Form der Blätter.
    Ingrid, ich bin immer noch nicht überzeugt. Ich habe mit Anführungszeichen die Bilder ergoogelt, aber ich find kaum eins, das meiner Pflanze ähnelt. Hab' ich was falsch gemacht?

    Hier hab' ich die Kalanchoe tubiflora, gezogen aus winzigen Kindeln, die sich, wie das bei Kalanchoen oft vorkommt, an den Blatträndern bilden:













    Lässt man sie im Dunkeln vergeilen, bekommt man einen prima Weihnachtsbaum *schäm*:



    Dann noch Tinas Minichristbaumkugelchen dran uuund...

    Ich hab' grade so viele Tubiflorae, dass ich direkt Versuche machen kann, ob sie sich stutzen lassen (ja) und verzweigen (mal beobachten). Wer im Frühjahr mal Kindel oder Pflanzen, sofern sie dann noch leben, haben möchte, kann sich gern melden.

    Grüßle
    Billa
    :cool:
     
    H

    Herbstrose

    Guest
    #50
    Billa,

    Du kennst Deine Pflanze in echt. Für mich ist es schwer, sie von den Bildern her zuzuordnen. Es scheint doch keine Sedeveria zu sein.

    :rolleyes:

    Niedlich sind die kleinen Tubifloras. So klein und haben schon Ablegerchen. Vielleicht kannst Du sie auf dem nächsten Pflanzemarkt zum Verkauf anbieten.

    :cool:
     
  • Top Bottom