Noch ein Teich,der ist tiefer und für Fische.

  • Ersteller des Themas Garten Villa Kunterbunt
  • Erstellungsdatum
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Garten Villa Kunterbunt

Garten Villa Kunterbunt

Mitglied
.....................................................................................................
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Ich kann mir nicht vorstellen,
    daß die da drin irgendwie glücklich sind.:rolleyes:
     
    S

    Schrankdackel

    Gesperrt
    Ich gebe Gecko Recht und den Beitrag würde ich auch ganz schnell editieren, ehe das unsere "Teich-Fisch-Profis" lesen, dann hagelt es sonst womöglich Einwände und schlimmstenfalls Vorwürfe.

    Und womit? Mit Recht. ;)
     
    Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    So nun habe ich noch ein Teich,habe einfach meine Regentonne,immerhin 300 lieter eingegraben.sie ist über 80cm tief und somit auch was für Fische.
    es schwimmen nun 5 Bitterlinge und 6 Goldelitze da drin.

    ....ich glaube das jetzt nicht!:confused::confused::confused:

    sorry, ich hatte das gestern Abend noch gelesen und mir viel vor Schock und Müdigkeit nichts mehhr darauf ein! :confused::mad:

    Du meinst, wenn Du eine beengte Tonne einbuddelst, sie auffüllst mit Wasser und dann noch Pflanzen eingibst, die das Fass ja schon zum überlaufen bringen, da hast jetzt noch 10 Fische zugepackt??????????

    Ja wo sollen die sich denn noch ausbreiten??? Das ist absolute Tierquälerei!

    Wieviel Quadrtmeter brauchst Du zum Leben????

    Mo, vollkommen Fassungsloß:mad::mad:
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • M

    makropode

    Mitglied
    Hallo,
    also man kann durchaus Kleinfische in einer Tonne unter Beachtung einiger Bedingungen (absonniger Standort, etwas Technik...) halten. Man sollte aber etwas Erfahrung sowohl aus Aquaristik als auch Teich mitbringen.
    Du hast aber einen viel zu großen und auch ungeeigneten Besatz. . Ein Paar würde vom Platz schon gehen wenn Du den Rest hinbekommst, Bitterlinge habe schon gewisse Ansprüche an das Wasser, Du wirst sie aber nicht sehen. Die sogenannte Sumpelritze ist zwar robuster und auch an der Oberfläche zu sehen aber sehr schwimmfreudig und ein Schwarmfisch.
    mfg Jürgen
     
  • OlliLisa

    OlliLisa

    Mitglied
    Sorry Jürgen, aber "man kann" Fische in der Tonne halten ist schon absurd. Wenns um die Haltung von Lebewesen geht sollte man schauen was man SOLL/MUSS und nicht was man KANN!!!!!!!!!!!
    Die armen Tiere bekommen ja kaum Licht in diesem Loch. Über Weiteres möchte ich mir garkeine Gedanken machen!
    Chris
     
    M

    makropode

    Mitglied
    Hallo Mo, Hallo Chris,

    Sorry , aber klar,ich kann auch in einem Speißfass 10 Goldfische halten, ohne Bepflanzung....
    Das funktioniert nicht, wenn Ihr Interesse habt schaut dagegen mal in den Foren die sich z.B. mit Labyrinthern , Killis ... befassen vorbei.
    ....Mo, die keine Sinn in so was sieht!...
    Stell Dir im lichten Schatten einiger Sträucherr ein Paar dieser Fische und Ihr Nest vor:
    Macropodus ocellatus - Google Images

    mfg Jürgen
     
    Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    Hallo Mo, Hallo Chris,


    Das funktioniert nicht, wenn Ihr Interesse habt schaut dagegen mal in den Foren die sich z.B. mit Labyrinthern , Killis ... befassen vorbei.

    Stell Dir im lichten Schatten einiger Sträucherr ein Paar dieser Fische und Ihr Nest vor:
    Macropodus ocellatus - Google Images

    mfg Jürgen

    Hallo Jürgen,

    Du hast vielleicht nicht mitbekommen das ich es sehr ironisch meine..
    was ich da schrieb!! Wenn Du hier bissel ließt, dann wirst Du verstehen... ich habe nicht zum ersten mal dazu Stellung genommen!

    Mo, die wohl in einer anderen Welt lebt, nicht versteht, das ein Mensch überhaupt ein Gedanken daran verschwendet, so eine Idee aufkommen zu lassen..
    Sorry!
     
  • OlliLisa

    OlliLisa

    Mitglied
    Bin trotzdem dagegen und bin weiterhin dafür, dass mehr Leute dagegen sein sollten! Denkt mal drüber nach!;)
    Chris
     
    Cil

    Cil

    Foren-Urgestein
    Uiuiui... :D
    Na, sie haben ja recht, meine Vorredner.

    Aber ich möchte auch mal was Positives loswerden: die Gestaltung eures Teiches finde ich wunderschön kindlich und sehr kreativ. Gefällt mir gut. Meine Kids hätten unseren Teich sicher gern ähnlich gestaltet, wenn sie gedurft hätten. Schön.
    In welcher Klasse ist denn Verfasser des "Wilkomen" -Schildes?! *g* Süß!!

    Lieben Gruß, Cil.
     
    Torsten

    Torsten

    Mitglied
    da kann ich mich nur anschließen
    das ist Tierquälerei! und gehört verboten.

    und sowas dann auch noch ganz stolz im internet präsentieren :rolleyes:
    ich habe gerade mal auf ca. 4000l 11 goldies und schubunkies drinnen

    aber keine sorge, denn dein problem wird sich von allein lösen, denn der sauerstoff geht schnell zu neige ;)
     
    C

    Crossover

    Mitglied
    Die armen Fische, 11 Stück auf 300 Liter...
    Und auch alles so dunkel... die ham da kein schönes Leben !

    In unserem Teich, 2x3x1,2m mit knapp 5500 Litern sind gerade einmal 9 Goldfische eine Hand voll Gründline und Bitterlinge und 2 größre Kois drin.

    Muss aber dazusagen das wir eine große Filteranlage für bis zu 10.000 Litern und 18 Watt UV Klärer installiert haben.

    Aber sowas ist echt nicht schön, und 80cm sind auch bischen wenig, wir haben 1,20 durchgehen und tiefster Punkt 1,50.

    LG
     
    Torsten

    Torsten

    Mitglied
    Tja, von Einsicht beim TE keine Spur.

    Und zu allem Überfluss hat der TE auch noch sein eingangs Post gelöscht. :rolleyes:
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Was soll das denn jetzt?:confused:
     
    aLuckyGuy

    aLuckyGuy

    Foren-Urgestein
    Tja, von Einsicht beim TE keine Spur.

    Und zu allem Überfluss hat der TE auch noch sein eingangs Post gelöscht. :rolleyes:
    Na ist das vielleicht ein Wunder? So wie hier darauf eingeprügelt wird. :(
    Und wieso eigentlich Einsicht? :confused: Eigentlich war der Eingangspost doch wohl auch nur als Frage gemeint.

    Ich persönlich sehe das übrigens etwas differenzierter. Es kommt überhaupt nicht auf die Anzahl der Fische an. Bei Fischbesatz rechnet man eigentlich die Körperlänge aller Fische zusammen und das ist dann der wesentliche Faktor. Denn ich habe ja in meinen Aquarium von gerade mal 200 Liter auch über 20 Fische. Nur sind die halt auch nicht sehr gross.

    In unserem Teich, 2x3x1,2m mit knapp 5500 Litern sind gerade einmal 9 Goldfische eine Hand voll Gründline und Bitterlinge und 2 größre Kois drin.
    Wie gesagt, eigentlich kommt es nicht auf die Anzahl sondern auf die Grösse der Fische an und da könnte es sehr leicht sein, das sogar die Zahl schon zuviel ist. Aber manchmal ist es halt auch sehr schwer etwas daran zu ändern. Ich meine, Goldfische vermehren sich numal rasend schnell. Sie einfach zu töten, kommt für mich nicht in Frage. Inzwischen hat diese Aufgabe unsere beiden Kater übernommen. Ich denke, man sollte aufpassen nicht allzuviele menschliche Maßstäbe anzusetzen. Wichtig sollte allein eine artgerechte Haltung sein, wobei der Begriff ja eigentlich lediglich die Mindestanforderungen darstellen und nicht mit einem Leben in freier Natur gleichzusetzen sind.

    Kurz und gut, eine 300 Liter Tonne ist auf Dauer nicht optimal. Für wenige, eher kleinere Fische oder auch als Übergangslösung ist meiner Meinung nach nichts dagegen zu sagen.

    Muss aber dazusagen das wir eine große Filteranlage für bis zu 10.000 Litern und 18 Watt UV Klärer installiert haben.
    Entscheident ist nicht das, was auf der Filteranlage aufgedruckt ist, sondern die reale Durchflussmenge. Und die ist bei vielen Teichfilter viel zu gering. Und was die 18 Watt UV Klärer betrifft... ich möchte es mal so sagen... allein rein rechnerisch gesehen trifft mehr UV Licht durch die normale Sonnenstrahlung auf das Wasser als durch diese kleine Mini-Lampe.
     
    OlliLisa

    OlliLisa

    Mitglied
    Natürlich hast Du Recht. Ich zähle einfach die Länge und da die Fische in dem kleinen Loch ja eh nicht wachsen, werden die ja auch nicht groß. Super Idee!
    Da kann man nur den Kopf schütteln. Ein echter Profi!
    Es geht hier um die Haltung in einer Regentonne und die war hier nicht als Übergang gedacht. Ausserdem war es keine Frage sondern eine Teichvorstellung und somit ein Fakt!
    Chris
     
    aLuckyGuy

    aLuckyGuy

    Foren-Urgestein
    Natürlich hast Du Recht. Ich zähle einfach die Länge und da die Fische in dem kleinen Loch ja eh nicht wachsen, werden die ja auch nicht groß. Super Idee!
    Sorry, aber das hat nichts mit Super Idee zu tun und stammt auch nicht von mir. Aber wenn man Fische halten will, sollte man das halt einfach wissen. Das kannst du überall nachlesen wenn du möchtest.
    Ausserdem war es keine Frage sondern eine Teichvorstellung und somit ein Fakt!
    Selbst wenn dem so ist, muss man nicht gleich so tun, als hat man es mit einen Verbrecher zu tun. :(
     
    OlliLisa

    OlliLisa

    Mitglied
    Nee, muss man nicht. Ich sehe aber nicht ein, dass man immer weiter zeigt was alles noch so geht. In welchem "Eimer" man noch Fische halten kann. Hier redet KEINER von einem Verbrecher. Torsten zum Beispiel hätte es wohl einfach gut gefunden, wenn der TE gesagt hätte; Da habt Ihr wohl Recht, ich werde mir was Besseres einfallen lassen. Dann seine Beiträge zu löschen, naja!?!
    UND: NEIN ES KOMMT NICHT NUR AUF DIE GRÖßE DER FISCHE AN! Das steht so auch in keinem guten Buch!
    Chris
     
    M

    makropode

    Mitglied
    Hallo Frank,

    laut Fisch cm mal irgendwas = Liter würde die Tonne ausreichen. Leider kann man nicht so pauschalieren. Für e i n P a a r Bitterlinge oder Stichlinge würde die Tonne vom Platz schon ausreichen, für den Schwarm Sumpfelritzen, die dann auch noch Reviere bilden dagegen nicht. Dann sollte man sich aber natürlich auch auf Formen beschränken, die in der Natur in ähnlichen kleinen Biotopen vorkommen. Für kleine Teiche spricht in diesem Fall, dann auch, das man seine Fische auch mal sehen möchte.

    Crossovers Teich halte ich für seinen Besatz übrigens zu klein.

    Der Aquariumvergleich passt nicht so richtig. Im Mainstreamaquarium werden üblich keine gemässigten oder subtropischen Fische gehalten, da heizen einfacher zu realisieren ist als kühlen.

    mfg Jürgen
     
    C

    Crossover

    Mitglied
    Na ist das vielleicht ein Wunder? So wie hier darauf eingeprügelt wird. :(
    Und wieso eigentlich Einsicht? :confused: Eigentlich war der Eingangspost doch wohl auch nur als Frage gemeint.

    Ich persönlich sehe das übrigens etwas differenzierter. Es kommt überhaupt nicht auf die Anzahl der Fische an. Bei Fischbesatz rechnet man eigentlich die Körperlänge aller Fische zusammen und das ist dann der wesentliche Faktor. Denn ich habe ja in meinen Aquarium von gerade mal 200 Liter auch über 20 Fische. Nur sind die halt auch nicht sehr gross.

    Wie gesagt, eigentlich kommt es nicht auf die Anzahl sondern auf die Grösse der Fische an und da könnte es sehr leicht sein, das sogar die Zahl schon zuviel ist. Aber manchmal ist es halt auch sehr schwer etwas daran zu ändern. Ich meine, Goldfische vermehren sich numal rasend schnell. Sie einfach zu töten, kommt für mich nicht in Frage. Inzwischen hat diese Aufgabe unsere beiden Kater übernommen. Ich denke, man sollte aufpassen nicht allzuviele menschliche Maßstäbe anzusetzen. Wichtig sollte allein eine artgerechte Haltung sein, wobei der Begriff ja eigentlich lediglich die Mindestanforderungen darstellen und nicht mit einem Leben in freier Natur gleichzusetzen sind.

    Kurz und gut, eine 300 Liter Tonne ist auf Dauer nicht optimal. Für wenige, eher kleinere Fische oder auch als Übergangslösung ist meiner Meinung nach nichts dagegen zu sagen.

    Entscheident ist nicht das, was auf der Filteranlage aufgedruckt ist, sondern die reale Durchflussmenge. Und die ist bei vielen Teichfilter viel zu gering. Und was die 18 Watt UV Klärer betrifft... ich möchte es mal so sagen... allein rein rechnerisch gesehen trifft mehr UV Licht durch die normale Sonnenstrahlung auf das Wasser als durch diese kleine Mini-Lampe.
    Nun genau diese Gedanken hab ich mir auch schon gemacht und plane deswegen meinen Teich auf ca. 10.000 Liter zu erweitern.

    Über meinen Filter kann ich mich nicht beklagen, wenn ich sehe was da nach einer Woche an Dreck drin hängt... wenn ich mir vorstelle das das alles im Teich währe... ;)

    Also wenn das mit der UV Lampe so ist könnte ich mir diese ja sparen... aber als ich die Lampe ne knappe Woche aus hatte weil die Röhre defekt war und ich erst einen neue bestellen musste würde mein Teich grün und ich konnte nicht mehr bis auf Grund blicken, als dann die Lampe wieder lief hatte ich innerhalb von 4 Tagen wieder klares Wasser... ob das Zufall war...;)

    Wie meinst du das mit Größe? die Fische sind alle zwischen 10 und 20 cm, wobei nur der eine Koi 20cm hat, alle anderen sind weitaus kleiner.

    Achso meine Goldfische haben seid ich den Teich habe ihren Bestand nie vergrößern können, den meisten Laich haben die Krebse gefressen und sollte dann noch Jungfische "geschlüpft" sein wurden die meistens verschenkt oder ich hab sie einem Nachbar als Lebendfutter für seine Schlangen und Echsen gegeben.
    So waren sie schnell verspeist und jeder hatte was davon... okay außer der Fisch selber vllt. :D

    LG
    Pascal
     
    aLuckyGuy

    aLuckyGuy

    Foren-Urgestein
    laut Fisch cm mal irgendwas = Liter würde die Tonne ausreichen. Leider kann man nicht so pauschalieren. Für e i n P a a r Bitterlinge oder Stichlinge würde die Tonne vom Platz schon ausreichen, für den Schwarm Sumpfelritzen, die dann auch noch Reviere bilden dagegen nicht. Dann sollte man sich aber natürlich auch auf Formen beschränken, die in der Natur in ähnlichen kleinen Biotopen vorkommen.
    Jepp... genau das meinte ich ja auch.

    Crossovers Teich halte ich für seinen Besatz übrigens zu klein.
    Unserer ist auch zu klein, bzw. die Fische vermehren sich leider zu schnell. Letztlich ist es ja auch Ansichtssache, ob bsw. die Tötung von einigen Dutzend Jungfischen zugunsten einiger weniger älterer Fische etwas mit artgerecht zu tun hat. Das heisst, für die Überlebenden natürlich schon. Nur damit können wir Menschen halt nicht so gut umgehen.

    Der Aquariumvergleich passt nicht so richtig. Im Mainstreamaquarium werden üblich keine gemässigten oder subtropischen Fische gehalten, da heizen einfacher zu realisieren ist als kühlen.
    Ja logisch, ich habe es auch nur als Beispiel genannt.

    Über meinen Filter kann ich mich nicht beklagen, wenn ich sehe was da nach einer Woche an Dreck drin hängt... wenn ich mir vorstelle das das alles im Teich währe... ;)
    Das sollte ja auch kein Vorwurf sein. Wir haben übrigens gar keinen künstlichen Filter, sondern haben uns stattdessen für ein natürliches Filterbecken mit einer extra Kiesschicht sowie viel Wasserpflanzen entschieden. Der Kreislauf wird nur durch eine Pumpe in Gang gehalten und einmal im Jahr wird der Bodengrund abgesaugt. Das Problem ist halt einfach, das man unterscheiden muss was wirklich notwendig ist, bsw. eine ausreichende Wasserqualität und was lediglich uns Menschen wegen der Optik stört, bsw. der Mulm der sich am Boden absetzt. Denn in natürlichen Teichen ist ja bsw. auch kein Filter eingebaut.

    Also wenn das mit der UV Lampe so ist könnte ich mir diese ja sparen... aber als ich die Lampe ne knappe Woche aus hatte weil die Röhre defekt war und ich erst einen neue bestellen musste würde mein Teich grün und ich konnte nicht mehr bis auf Grund blicken, als dann die Lampe wieder lief hatte ich innerhalb von 4 Tagen wieder klares Wasser... ob das Zufall war...;)
    Also ich hatte mal vor einigen Jahren eine solche Lampe, die hat rein gar nichts gebracht. Wobei ich nicht generell gegen diese Lampen bin. Allerdings sind meiner Meinung weit über zwei Drittel aller angebotenen Lampen für Gartenteiche völlig untauglich. Das Wasser rauscht viel zu schnell an der viel zu kleinen Lampe vorbei. Und selbst bei funktionierenden Lampen ist es eigentlich nicht gut, sie auf Dauer und über einen längeren Zeitraum einzusetzen, denn dann tötet sie ja auch alle, für den Teich positiven Mikroorganismen.
    Wie meinst du das mit Größe? die Fische sind alle zwischen 10 und 20 cm, wobei nur der eine Koi 20cm hat, alle anderen sind weitaus kleiner.
    Bei Fischen hat man ja das Problem, das die reine Anzahl nicht viel aussagt, denn Fische gibt es ja in fast allen Grössenordnungen. Also grober Anhaltspunkt, zählt man die Länge aller Fische zusammen und das Verhältnis der Gesamt-Fisch-Zentimeter pro Liter Wasser sagt einen dann ob der Teich ausreichend ist. Natürlich ist das nur ganz grob, es kommt ja auch auf die individuellen Umstände an.
    Achso meine Goldfische haben seid ich den Teich habe ihren Bestand nie vergrößern können, den meisten Laich haben die Krebse gefressen und sollte dann noch Jungfische "geschlüpft" sein wurden die meistens verschenkt oder ich hab sie einem Nachbar als Lebendfutter für seine Schlangen und Echsen gegeben.
    Sei froh... unsere Goldfische vermehren sich wie verrückt. Inzwischen ist es wie ich schon sagte, nicht mehr das grosse Problem, da sich Libellenlarven und unsere Kater vieler Fische annehmen. Ist zwar nicht schön, aber in der Natur läuft es schliesslich auch nicht anders.
     
    Cil

    Cil

    Foren-Urgestein
    Hallo ihr Hübschen!

    So, eines will ich jetzt aber auch nochmal dazu sagen, und mich Lucky damit anschließen.
    Meiner Meinung nach das Wichtigste, was in diesem Thread gepostet wurde:
    HTML:
    Na ist das vielleicht ein Wunder? So wie hier darauf eingeprügelt wird.
    Auch wenn ihr Recht habt, daraufhin solltet ihr euch diesen Thread noch einmal durchlesen.
    Wäre doch schade, wenn man Angst haben muss, etwas zu posten.

    Liebe Grüße von Cil!
     
    M

    Mutts

    Foren-Urgestein
    Prinzipiell geb ich Dir recht Cil, aber wenn man ein ganz klein wenig aufmerksam die bisherigen Stellungnahmen zum Thema "Teichgröße - Fische ja/nein?" in dem ein oder anderen Thread sich anschaut, da hätte man durchaus vorausahnen können, welche Reaktion das Einstellen des Teich-Fasses hervorrufen würde. Zumal ja Villa Kunterbunt bereits schon mal heftige Diskussionen aufgrund unterschiedlicher Anschauungen zu artgerechter Kleintierhaltung hervorgerufen hat. Da hätte Villa auch ein klein wenig dafür sensibilisiert sein können.
    Vielleicht erklärt das auch ein wenig die mangelnde Geduld hier im Forum, so daß gleich "drauf losgeprügelt" wird.
    Mutts ... die sich ansonsten aus Teichgrößenfragen raus hält, da selber keine Ahnung davon, hab' aber auch keinen Teich ... ganz zu schweigen von Fischen.
     
    Cil

    Cil

    Foren-Urgestein
    Tja...dafür lese ich wohl zuwenig. Danke für die Information, Mutts!

    Liebe Grüße! ...schickt Cil.
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Moment mal,
    hier hat wirklich niemand wild drauf losgeprügelt!
    Den Beitrag zu ändern, nur weil berechtigte Kritik geäußert wurde, finde ich ehrlich gesagt...
    ...naja irgendwas zwischen armseelig, lächerlich und rotzfrech!

    Grüße
    Stefan, dem da echt die Worte fehlen...
     
    C

    Crossover

    Mitglied
    Na ist das vielleicht ein Wunder? So wie hier darauf eingeprügelt wird. :(
    Und wieso eigentlich Einsicht? :confused: Eigentlich war der Eingangspost doch wohl auch nur als Frage gemeint.

    Ich persönlich sehe das übrigens etwas differenzierter. Es kommt überhaupt nicht auf die Anzahl der Fische an. Bei Fischbesatz rechnet man eigentlich die Körperlänge aller Fische zusammen und das ist dann der wesentliche Faktor. Denn ich habe ja in meinen Aquarium von gerade mal 200 Liter auch über 20 Fische. Nur sind die halt auch nicht sehr gross.

    Wie gesagt, eigentlich kommt es nicht auf die Anzahl sondern auf die Grösse der Fische an und da könnte es sehr leicht sein, das sogar die Zahl schon zuviel ist. Aber manchmal ist es halt auch sehr schwer etwas daran zu ändern. Ich meine, Goldfische vermehren sich numal rasend schnell. Sie einfach zu töten, kommt für mich nicht in Frage. Inzwischen hat diese Aufgabe unsere beiden Kater übernommen. Ich denke, man sollte aufpassen nicht allzuviele menschliche Maßstäbe anzusetzen. Wichtig sollte allein eine artgerechte Haltung sein, wobei der Begriff ja eigentlich lediglich die Mindestanforderungen darstellen und nicht mit einem Leben in freier Natur gleichzusetzen sind.

    Kurz und gut, eine 300 Liter Tonne ist auf Dauer nicht optimal. Für wenige, eher kleinere Fische oder auch als Übergangslösung ist meiner Meinung nach nichts dagegen zu sagen.

    Entscheident ist nicht das, was auf der Filteranlage aufgedruckt ist, sondern die reale Durchflussmenge. Und die ist bei vielen Teichfilter viel zu gering. Und was die 18 Watt UV Klärer betrifft... ich möchte es mal so sagen... allein rein rechnerisch gesehen trifft mehr UV Licht durch die normale Sonnenstrahlung auf das Wasser als durch diese kleine Mini-Lampe.
    Jepp... genau das meinte ich ja auch.

    Unserer ist auch zu klein, bzw. die Fische vermehren sich leider zu schnell. Letztlich ist es ja auch Ansichtssache, ob bsw. die Tötung von einigen Dutzend Jungfischen zugunsten einiger weniger älterer Fische etwas mit artgerecht zu tun hat. Das heisst, für die Überlebenden natürlich schon. Nur damit können wir Menschen halt nicht so gut umgehen.

    Ja logisch, ich habe es auch nur als Beispiel genannt.


    Das sollte ja auch kein Vorwurf sein. Wir haben übrigens gar keinen künstlichen Filter, sondern haben uns stattdessen für ein natürliches Filterbecken mit einer extra Kiesschicht sowie viel Wasserpflanzen entschieden. Der Kreislauf wird nur durch eine Pumpe in Gang gehalten und einmal im Jahr wird der Bodengrund abgesaugt. Das Problem ist halt einfach, das man unterscheiden muss was wirklich notwendig ist, bsw. eine ausreichende Wasserqualität und was lediglich uns Menschen wegen der Optik stört, bsw. der Mulm der sich am Boden absetzt. Denn in natürlichen Teichen ist ja bsw. auch kein Filter eingebaut.

    Also ich hatte mal vor einigen Jahren eine solche Lampe, die hat rein gar nichts gebracht. Wobei ich nicht generell gegen diese Lampen bin. Allerdings sind meiner Meinung weit über zwei Drittel aller angebotenen Lampen für Gartenteiche völlig untauglich. Das Wasser rauscht viel zu schnell an der viel zu kleinen Lampe vorbei. Und selbst bei funktionierenden Lampen ist es eigentlich nicht gut, sie auf Dauer und über einen längeren Zeitraum einzusetzen, denn dann tötet sie ja auch alle, für den Teich positiven Mikroorganismen.
    Bei Fischen hat man ja das Problem, das die reine Anzahl nicht viel aussagt, denn Fische gibt es ja in fast allen Grössenordnungen. Also grober Anhaltspunkt, zählt man die Länge aller Fische zusammen und das Verhältnis der Gesamt-Fisch-Zentimeter pro Liter Wasser sagt einen dann ob der Teich ausreichend ist. Natürlich ist das nur ganz grob, es kommt ja auch auf die individuellen Umstände an.
    Sei froh... unsere Goldfische vermehren sich wie verrückt. Inzwischen ist es wie ich schon sagte, nicht mehr das grosse Problem, da sich Libellenlarven und unsere Kater vieler Fische annehmen. Ist zwar nicht schön, aber in der Natur läuft es schliesslich auch nicht anders.
    Ich wünschte mir auch weniger Fische und einen etwas größeren Teich... aber als der gebaut worden ist waren die Platzverhältnisse leider etwas bescheiden und ich hatte ürsprünglich 2 Goldfische und 2 Kois drin, die Kois sind immernoch 2 aber die Goldfische inzwischen 10 oder auch 11.

    Die Gründlinge und Bitterlinge hab ich geschenkt bekommen, aber ich denke kaum das die etwas ausmachen da die nicht gerade groß sind.

    Ich werde jetzt den Bestand so halten, aber die Fischen wo jetzt drin sind zu töten oder weg zugeben würde ich nicht übers Herz bringen, dafür hab ich sie jetzt schon zu lang.
    Bei neuen Fischen ist mir das noch relativ egal solange sie nicht leiden müssen oder quallvoll sterben, so ist das mit den Echsen eine gute Alternative, diese fressen den Fischen direkt auf ohne ihn lang "zabbeln" zulassen.

    LG
    Pascal
     
    aLuckyGuy

    aLuckyGuy

    Foren-Urgestein
    Moment mal,
    hier hat wirklich niemand wild drauf losgeprügelt!
    Den Beitrag zu ändern, nur weil berechtigte Kritik geäußert wurde, finde ich ehrlich gesagt...
    ...naja irgendwas zwischen armseelig, lächerlich und rotzfrech!
    Na ja, also nun mal ganz ehrlich... Äusserungen wie diese hier...

    Du meinst, wenn Du eine beengte Tonne einbuddelst, sie auffüllst mit Wasser und dann noch Pflanzen eingibst, die das Fass ja schon zum überlaufen bringen, da hast jetzt noch 10 Fische zugepackt??????????

    Ja wo sollen die sich denn noch ausbreiten??? Das ist absolute Tierquälerei!

    Wieviel Quadrtmeter brauchst Du zum Leben????
    ... fett gedruckt und mit Vorwürfe der Tierquälerei... also für mich hört sich das schon ganz schön auf Einprügeln an. Also ganz ehrlich... ich würde mir das auch nicht so ohne weiteres gefallen lassen und wäre so was von stinksauer.
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Für mich steht da einfach nur die Wahrheit,
    und die tut eben manchmal weh.
    Naja, jeder liest eben etwas
    anderes aus solchen Sätzen,
    was soll´s.
    Ich jedenfalls bleibe bei meiner Meinung,
    und kann auch Kritik und "Prügel" einstecken,
    ohne einen Rückzieher zu machen.

    viele Grüsse
    Stefan
     
    Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    Na ja, also nun mal ganz ehrlich... Äusserungen wie diese hier...



    ... fett gedruckt und mit Vorwürfe der Tierquälerei... also für mich hört sich das schon ganz schön auf Einprügeln an. Also ganz ehrlich... ich würde mir das auch nicht so ohne weiteres gefallen lassen und wäre so was von stinksauer.
    ...ja Lucky

    und ich stehe dazu und weist Du, ich habe einen Namen, den Du in deinen ganzen Threads nicht einmal bemerktest, wohl aber den Text!

    Ich habe hier keinen persönlich angegriffen, lies es richtig, ich habe nur meine Fassungslosigkeit zum Ausdruck gebracht!
    Angriffe sehen bei mir anders aus, ich spreche den Menschen ---
    ach was soll das überhaupt.....

    Der einzige der mich persönlich ansprach war makropode- Danke- ich denke mal, das die Teichdomäne immer noch den Männern gehören sollte (davon gehen sie zumindest aus) - viel Technik aber das Herz für Tiere fehlt! Sorry an die, die mich verstehn!!!

    Garten Villa Kunterbunt hat in anderen Berichten schon mehrfach zu hören bekommen, "aber bitte keine Fische rein" eine Tonne ist nicht viel größer, allerdings wenn man Fische stapelt - ok!:rolleyes:

    Weist Du , Du schreibst, Du wärst in ihrem/seinen Fall stinksauer...

    Was meinst Du was ich jetzt bin!!!!

    Mo, die auf so was keine Lust mehr hat
     
    L

    lostcontrol

    Foren-Urgestein
    also ganz ehrlich, ich hab ja nun mit teichen auch nicht viel am hut und hab selbst auch keinen, aber als ich die tonne gesehen hab, hat mich auch fast der schlag getroffen.
    warum hab ich wohl keinen teich? weils mir viel zu heikel ist, an was man da alles denken muss, wieviel aufwand und pflege das ist und ich keine lust habe aus purer unwissenheit zur tierquälerin zu werden.

    Der einzige der mich persönlich ansprach war makropode- Danke- ich denke mal, das die Teichdomäne immer noch den Männern gehören sollte (davon gehen sie zumindest aus) - viel Technik aber das Herz für Tiere fehlt! Sorry an die, die mich verstehn!!!
    mo9 - nicht böse sein, aber DAS versteh ich jetzt definitiv nicht, finde es sogar extrem diskriminierend.
    männer können in sachen technik genausoviel mist bauen wie frauen, ebenso wie männer manchmal mehr herz haben können als frauen.
     
    Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    mo9 - nicht böse sein, aber DAS versteh ich jetzt definitiv nicht, finde es sogar extrem diskriminierend.

    Hallo lostcontrol,

    mir war leider nicht bewußt, daß sich hinter dem Namen ein Mann verbirgt, oder?
    Nun ich entschuldige mich natürlich bei Dir und bei denen, die deine Ansicht teilen.... ich habe gedacht, ihr lest heraus was ich meine, denn lies mal die gesamten Teichbeiträge und Du wirst sehen, die meisten Männer sprechen hier nur von Technik - es gibt da wenige Frauen die das tun.
    Nun, das könnte ich auch, aber ich denke mal so ein Forum sollte für alle verständlich sein.. Eine einfache Frage, eine einfache Antwort! Wenn ich etwas vorstelle, erwarte ich Kritik genauso wie auch Anerkennung.

    männer können in sachen technik genausoviel mist bauen wie frauen, ebenso wie männer manchmal mehr herz haben können als frauen.
    Ich mag Deinen Satz sogar!:eek:


    @ Ich habe niemanden Angeklagt und gehöre auf keine Anklagebank..
    Ich muß mir auch die Mühe machen, die Texte anderer zu verstehen um meine Meinung zu schreiben, das ist nicht immer leicht..........


    Mo, die sich aber zu der Meinung bei den Tieren nicht beirren läßt
    Leider bin ich manchmal zu ehrlich und direkt!:( sorry
     
    M

    Mutts

    Foren-Urgestein
    Wenn ich etwas vorstelle, erwarte ich Kritik genauso wie auch Anerkennung.
    Das ist ein guter Satz, Mo! Und ich denke da genauso wie Du. Man muß zumindest mit Kritik oder besser noch konstruktiver Kritik rechnen. Und das Villa Kunterbunt Kritik ernten würde, hätte ihr durchaus klar sein können. Da braucht sie nicht gleich den Post wieder rauszunehmen. Da könnte sie ruhig zu stehen. Aber das ist halt eine Persönlichkeitsfrage.

    Trotzdem denke ich, daß Deine Fassungslosigkeit, die Du spontan zum Ausdruck gebracht hast, auch eine Art des persönlichen Angriffs ist - so wie lucky-Frank es auch schreibt - es macht meiner Meinung nach keinen Unterschied zu sagen "Du bist ein Tierquäler" oder zu schreiben "Fische in diesem Faß zu halten, ist Tierquälerei". Damit sage ich nicht, daß Du unrecht darin getan hast, Deiner Fassungslosigkeit Ausdruck zu geben.

    Mutts
     
    L

    lostcontrol

    Foren-Urgestein
    mir war leider nicht bewußt, daß sich hinter dem Namen ein Mann verbirgt, oder?
    falls du jetzt mich meinst - ich bin 'ne frau *ggg*
    nein, mich stört das einfach immer, wenn gewisse charaktereigenschaften immernoch bestimmten geschlechtern zugeschrieben werden.
    ich gehöre z.b. zu den frauen, die ziemlich viel handwerklich selbst machen und bin ein regelrechter technik-freak.
    und ich kenne männer, die haben noch nie in ihrem leben auch nur mal gemalert, geschweige denn fussböden verlegt oder ähnliches.
    und das mit dem herz - naja, auch da denke ich dass das auf beide geschlechter gleichmässig verteilt ist.

    ... denn lies mal die gesamten Teichbeiträge und Du wirst sehen, die meisten Männer sprechen hier nur von Technik - es gibt da wenige Frauen die das tun.
    das mag schon sein, aber ich wär da trotzdem vorsichtig das deswegen als männer-domäne zu sehen.

    Mo, die sich aber zu der Meinung bei den Tieren nicht beirren läßt
    Leider bin ich manchmal zu ehrlich und direkt!:( sorry
    ich bin da ja ganz einig mit dir.
    nie im leben würde ich auf die idee dieser form von "teich" kommen.

    ich finde teiche ja schon sehr schön, keine frage, aber der optische reiz liegt da für mich definitiv in der form und der ufergestaltung - und der ist bei 'ner eingebuddelten wassertonne definitiv nicht gegeben.
    und wie gesagt - ich hätte da gewisse bedenken da was falsch zu machen, wenn ich da tiere reinsetze, dazu hab ich einfach viel zu wenig ahnung.

    meiner meinung nach sollte man sich erstmal schlau machen, bevor man sich tiere zulegt, und das gilt selbstverständlich auch für fische. ich für meinen teil würde das jedenfalls so handhaben, und meine befürchtung ist halt, dass kunterbunt genau das nicht getan hat. bei aller tierliebe, die sie offensichtlich hat, ich finde das gehört da auch dazu, und auch wenn für viele ein fisch einen anderen stellenwert hat als ein kuscheltier, so sollte man ihm dann doch gerecht werden und ihn nicht aus purer unwissenheit falsch oder gar schlecht behandeln.

    ansonsten hab ich halt noch die anderen üblichen argumente GEGEN teiche, egal wie schön sie sein mögen: schnakenzucht, gefahr für kleine kinder, hoher pflegeaufwand usw. und in hanglage ist das sicher ohnehin keine sonderlich gute idee, da käme ein flusslauf oder sowas eher in frage.
    aber trotz meines faibles für technische spielereien wär mir das dann doch zuviel was dafür alles nötig wäre.
     
    OlliLisa

    OlliLisa

    Mitglied
    es macht meiner Meinung nach keinen Unterschied zu sagen "Du bist ein Tierquäler" oder zu schreiben "Fische in diesem Faß zu halten, ist Tierquälerei". Mutts
    Warum regen sich so viele über diesen Satz auf? Es ist Tierquälerei die Fische in einer 200l Wassertonne zu verbuddeln. Warum sollte man das nicht sagen dürfen? Wo bitte liegt das Problem. Wenn doch so ein klarer Fehler vorliegt, warum soll man das nicht fett schreiben dürfen? Ich verstehe jetzt garnichts mehr.
    Ein bischen Verständnis für Leute wie Mo, denen einfach die Hutschnur platzt wenn Sie soetwas sehen sollte sehr angebracht sein! Das sollte mal gesagt sein und das vermisse ich in dieser komischen Diskusion. Wo liegt wohl das Problem? Ich finde: Wer so einen Murks fabriziert, der sollte auch mal ne Breitseite abkönnen. Aber das scheint hier ja nicht der Fall zu sein, SCHADE.
    Chris
     
    M

    Mutts

    Foren-Urgestein
    Habe ich mich aufgeregt, OlliLisa?
    Ich denke nicht. Und wenn Du auch dies zitiert hättest, anstatt meinen Satz aus dem Kontext zu reißen

    Damit sage ich nicht, daß Du unrecht darin getan hast, Deiner Fassungslosigkeit Ausdruck zu geben.
    dann wäre klar, daß ich ganz Deiner Meinung bin.

    Mo hatte gesagt, daß
    Ich habe hier keinen persönlich angegriffen, lies es richtig, ich habe nur meine Fassungslosigkeit zum Ausdruck gebracht!
    . Lucky-Frank war da anderer Meinung und ich sehe es ähnlich. Trotzdem - und das betone ich ausdrücklich - kritisiere ich Mo's Ausdruck ihrer Meinung nicht, ganz im Gegenteil.
    Mutts
     
    OlliLisa

    OlliLisa

    Mitglied
    Meine Güte,
    wenn man alles falsch verstehen will? Viel Spaß dabei.
    Es ging darum das sich hier so viel um Tierquälerei und die Fettschrift dreht. Und dieses als persönlicher Angriff gedeutet wird!
    Aber ich denke, heir ist alles gesagt und die Meinungen klar ersichtlich.

    Chris

    Entschuldigung das ich "aufregen" geschrieben habe. :rolleyes:War das wirklich sooo schlimm?
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    So, ich denke, nun ist alles gesagt.
    Falls das jemand anders sieht,
    kann er/sie mir das gerne per PN mitteilen.

    Grüße
    Stefan
     
  • Status
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    lutzDD Noch ein Exotenverrückter... Mein Garten 0
    G Noch ein kranker Gummibaum Zwiebelpflanzen 4
    Rosabelverde Gelöst Und noch ein Falter (Gammaeule) Wie heißt dieses Tier? 10
    Rosabelverde Und noch ein Käfer Wie heißt dieses Tier? 11
    Narmora Gelöst Noch ein exotischer Name gesucht - Jatropha podagrica Wie heißt diese Pflanze? 9
    Rosabelverde So ein Hochbeet habt ihr noch nicht gesehen Gartenpflege allgemein 11
    S noch ein Strauch den ich nicht kenne Wie heißt diese Pflanze? 6
    S Und noch ein Zitronen-Anfänger-Problem Zitruspflanzen 17
    Supernovae Hochbeet anlegen - Ich habe da noch ein paar Fragen. Gartenarbeit 14
    Z Und noch ein Gast in meinem Garten, was ist das? Wie heißt diese Pflanze? 2
    K Noch ein unbekannte Wie heißt diese Pflanze? 1
    T Noch ein Kirschbaum , diesmal in Strauchform Obstgehölze 33
    S Gartenhütte: noch ein paar Fragen zum Dach Heimwerker 4
    R Hochbeetgarten - Ich habe da noch ein paar Fragen: Obst und Gemüsegarten 29
    Katze 71 und noch ein Gewächs das ich nicht zuordnen kann ??? Wie heißt diese Pflanze? 2
    vo_hausgarten Noch ein unbekannter Schmetterling Wie heißt dieses Tier? 1
    Pepino Gelöst Noch ein Fremder! Chinesisches Rotholz Wie heißt diese Pflanze? 7
    SeventyTwo Gelöst Noch ein Unbekannter (Feuerdorn) Wie heißt diese Pflanze? 6
    Lumy Noch ein Paar Unbekannte... Wie heißt diese Pflanze? 4
    Rosabelverde Und noch ein unbekanntes Gewächs ...(Gelöst) Wie heißt diese Pflanze? 2

    Ähnliche Themen

    Top Bottom