Nochmals vertikutieren vor kalken, düngen, sähen? (Laie)

F

fiddifehn_104

Neuling
Hallo zusammen,

ich habe letztes Jahr im September meinen Rasen vertikutiert, da sich über die letzten 12 Monate viel abgestorbener Rasen angesammelt hatte.

Mein ursprünglicher Plan war, im Frühjahr (ab April) den Boden zu kalken, düngen und dann nachzusäen. Natürlich mit entsprechendem zeitlichen
Abstand zwischen den Arbeitsgängen.

Bei genauerer Betrachtung ist mir nun aber aufgefallen, dass an vielen Stellen noch mehr / alter scheinbar toter Rasen liegt (siehe Fotos),
teilweise sind auch komplett kahle Stellen sichtbar (siehe Foto).

Meine Frage an die Profis im Forum ist nun:

Soll ich vor dem Kalken, Düngen, Nachsähen nochmal vertikutieren? Möchte sicherstellen,
dass ich am Ende nicht den Samen "umsonst" auf toten Rasen "werfe" und sich dort gar kein neuer Rasen ansetzen kann.

Vielen Dank im Voraus!
 

Anhänge

  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Düngen, warten, mähen. Sonst nix.

    Dann düngen, warten, mähen.

    Wenn es lange nicht regnet und Du das investieren willst wässern. Das ist mir zu teuer. Also ist der Rasen im Sommer hinüber. Macht überhaupt nix, der erholt sich.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein

    Ansonsten stimme ich @Marmande zu, pfleg den Rasen vernünftig und lass die Finger vom Vertikutierer...
     
    M

    MyManu

    Mitglied
    Vertikutieren bringt leider gar nichts und schadet dem Rasen mehr als dass es von Nutzen ist.
    Das beste wäre wohl den Rasen mit einem Rechen zu kämmen und so den Filz abzutragen.
    Meist ist jedoch der Boden für das Gesamtbild des Rasen verantwortlich und sollte genauer betrachtet werden.
    Sprich wie wird gedüngt oder aber kommt es zu Staunässe?
     
  • Top Bottom