Nützlinge ansiedeln? Auf was soll ich achten?

H

hofergarten

Mitglied
#1
Hallo, im angrenzenden Grundstück haben sich viele Blattläuse angesiedelt, auch ihre Jäger wie Marienkäfer oder Blattlauslöwe.... Leider gibt es mehr Blattläuse als Blattlaus Jäger.
https://www.hausgarten.net/gartenfo...de-blattlaeuse-ihre-raeuber-und-waechter.html
Ich habe deshalb ein Areal erschaffen das hoffentlich von vielen Blattlaus-Jägern besiedelt wird.
Ich habe die Gartenhütte geöffnet, die Schlitze zwischen den Brettern waren früher nicht offen und für Insekten frei zugänglich. (Wespen dürfen ihr Nest NICHT in der Hütte bauen)
In die Wassertonne habe ich einen Holzpfosten gestellt, damit die Insekten zum Wasser kommen.

Der Florfliegen Kasten ist wahrscheinlich mehr Zierde oder 2te Wahl für Florfliegen, gefüllt mit Holzwolle,Stroh,Hackschnitzel.
Die Rote Neon Farbe die ich auf die Kiste gesprüht habe soll sehr anziehend auf Fliegen wie Florfliegen wirken.
Der Blattlaus-verseuchte Holunder streift mit einem Ast das Florfliegen Haus.

Hier habe ich offenen Schlacken Ziegel als Zugang für Hummeln unter der Gartenhütte vergraben, Hummeln haben sich auch dieses Jahr dort angesiedelt.

Davor habe ich jetzt altes Holz gestapelt, ich hoffe die Insekten im Holz töten nicht meine Hummeln.

Ich habe auch schon einen alten Birnbaum Stamm angebohrt leider ist der innen noch zu feucht.
Die Bohrlöcher muss ich noch säubern! Die Bienen sollen sich nicht verletzen, falls sich Bienen ansiedeln.

Direkt an der Grund-Grenze stehen alte Baumstämme

Hier sieht man das Nachbargrundstück mit Baumstümpfen und Erdhügel

Brennesel sind auch in der Nähe.

Die Blumenwiese die ich am Nachbar Grundstück eingesät habe, keimt sehr gut! Freut mich viele Blumen werden wachsen! Alle Insekten-freundlich mit offenen Blüten. Die Zaun Winde sieht gut aus, ist aber mehr Fluch als Segen im Garten.


Ich erwarte mir nächstes Jahr eine Armee gegen die Blattläuse!
Leider verteidigen die Ameisen die Blattläuse, für dieses Problem muss ich mir noch etwas einfallen lassen.


Hoffentlich lassen die meine Hummeln in Ruhe.
 
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    #2
    Falls Du es noch nicht hast, würde ich Nistkästen mit verschieden großen Einfluglöchern aufhängen, denn gerade Meisen fahren voll auf Blattläuse ab, da diese meist die erste Nahrung für ihre frisch geschlüpften Küken sind...

    Unser Gemüsemann auf dem Wochenmarkt hat auf seinem Hof über 100 Kästen hängen und null Probleme mit Blattläusen und wenig Probleme mit Raupen... nur gegen Nacktschnecken schützt er mit Vlies...
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    #3
    Ich habe ein Ehepaar Amseln und Spatzen und Meisen. Besonders die Amseln fressen alles was sich BEWEGT.
    Die Meisen und Spatzen sind ganz nützlich, fressen leider den frisch gesäten Grassamen lieber als alles andere.
    Vögel Nisten bei mir im Dach unter der Regenschutz-rinne.
    Durch meinen Garten fliegen ist für Insekten wie durch ein (Vögel)Minenfeld fliegen.
    Die Maikäfer hatten keine Chance die wurden von den Vögeln niedergemetzelt, der Junikäfer steht vor der Türe und ich hoffe die Amseln werden wieder vollen Einsatz zeigen.
    Besonders die Amseln und die Goldammer kommen sehr nah und sind nicht scheu. Katzen haben wir keine in direkter Nachbarschaft.

    Ich habe nun den Birnen-Stamm mit einem Drahtbürsten-Aufsatz (Zopfrundbürste) für den Winkelschleifer entrindet.
    Die Bohrlöcher im Baumstamm wurden mit einer Zylinder-Drahtbürste für die Bohrmaschine nachgearbeitet.


    Im Nachbargarten stehen viele Holunder,Flieder usw...
    Die Ansicht in den meinen Garten, der sieht so leer aus weil ich nach dem Tod meines Vaters alle Bäume und Sträucher entfernen lies.
    Meiner Mutter war das zu viel Arbeit, Blattläuse, Ungeziefer,Düngen,Mähen.... deshalb wurde der ganze Garten gefräst.


    PS: Ich wollte erst die Florfliegen Kasten Füllung mit einer Spachtel weiter reindrücken, es sind sehr viele Ohrwürmer raus gekommen, ist wohl ein guter Ohrwurm-Kasten.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    G

    Gartenhase_2000

    Neuling
    #4
    Wusstet Ihr, dass Rosen als bienenfreundlich gelten?

    Mir war das neu, klingt so selbstverständlich, dass man von alleine gar nicht darauf kommt...
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom