Oberflächenentwässerung

M

MTU

Neuling
Hallo zusammen,

wir haben ein Neubau gekauft, im Baugebiet ist eine Oberflächenentwässerung des Regenwassers vorgeschrieben, d.h. das Regenwasser muss von den Fallrohren in Rinnen bis zur Straße geleitet werden.

Die Rinne vom rückseitigen Fallrohr müssen wir unterhalb einer seitlichen Gartentüre verlaufen lassen.
Nach Fertigstellung der Straße haben wir nun einen Höhenunterschied zwischen Unterkante Gartentüre und Straße von nur ca. 5,5cm festgestellt, der Weg von Türe bis zur Rinne sind ca. 17m.
Somit würden wir ein Gefälle von weniger als 0,5% realisieren können.

Reicht dieses Gefälle für verschiedene Varianten (gepflasterte Rinne, Rinnensteine etc.) aus oder welches Mindestgefälle ist hierfür eigentlich notwendig?

Vielen Dank vorab für Antworten

VG
Markus
 
  • G

    Galileo

    Mitglied
    Hallo Markus,

    1% Gefälle sollten es schon sein. Das ist das ideale Gefälle für Rohre, so dass Feststoffe weitergespült werden.
    Füt Terrassen geht man von 3% - 5% Gefälle aus.
    Mir wäre ein Höhenunterschied von nur 5 cm viel zu gering.
    Ein starker Regen und das Wasser fliesst von der Strasse in Deinen Garten....
    ich würde Tor und Weg erhöhen.

    Fotos wären für präzisere Aussagen hilfreich.

    Grüße von Galileo
     
  • Top Bottom