Obst- & Gemüse-Zöglinge 2022

Sunfreak

Sunfreak

Moderator
Mitarbeiter
So, ich mach mal einfach auf, den Thread. Allgemeiner Thread für alles Sonstige an Obst und Gemüse, was keinen eigenen Zöglinge-Thread hat...

Grüßle, Michi
 
  • Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Welches Obst kommt denn in diesen Thread? Pepinos und Physalis gehören ja in den Nachtschatten-Thread.
    Wären hier dann Erdbeeren richtig?
    Gibt es eigentlich noch anderes Obst, außer Pepino, Physalis, Erdbeeren und Melonen (aber die haben ja ihren eigenen Thread), das man für eine Saison ziehen kann?
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Und doch findet beides in diesem einem Unterforum den Platz. ;) Diese Einteilung hab nicht gemacht, aber analog dazu eben diesen Sammelthread erstellt...

    Manchmal verwischt da auch die Abgrenzung. Wie war das? Tomaten sind nicht Gemüse, sondern Obst. Und Rhabarber ist nicht Obst sondern Gemüse...

    Grüßle, Michi
     
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ja, durchaus. Das wäre sozusagen "sonstiges".

    Gibt es eigentlich noch anderes Obst, außer Pepino, Physalis, Erdbeeren und Melonen (aber die haben ja ihren eigenen Thread), das man für eine Saison ziehen kann?
    Bestimmt, muss es geben. Aber gemäß der Uhrzeit misslingt mir grad ein Brainstorming (mir fällt nix ein)...

    Erdnuss? Aber ist das Obst oder Gemüse? :ROFLMAO:

    Grüßle, Michi
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ja, obwohl der Boden ziemlich geklumpt ist. Hat ihnen nichts gemacht.
     
  • Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Kennt eigentlich jemand guten Heinrich, oder hat schon Aussaat Erfahrung damit? Ich will ihn dieses Jahr aussäen, weiss aber nicht ob er licht oder kalt keiner ist, habe schon rum gelesenaber es hat bisher nix geklappt🤨
     
    schreberin

    schreberin

    Foren-Urgestein
    Ich hatte mal Guten Heinrich, kann mich allerdings an die Aussaat nicht erinnern- das hilft jetzt nicht wirklich, ich weiß. Das es unkompliziert war,das erinnere ich. War das Saatgut frisch?
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Dieses Jahr habe ich erstmals auch Puffbohnen. Als Winterpuffbohnen - also welche, die man im Oktober pflanzt, nicht die "normalen", die standardmäßig im Februar raus kommen - fand ich im letzten Jahr nur die Priamus, und da hatten sie 2020 ein schlechtes Jahr, so dass ich keine Samen finden konnte. Die wollte ich nämlich eigentlich haben.

    Meine Puffbohnen ("Hangdown Grünkernig", wohl eine beliebte Sorte, aber keine für den Winter) keimen gerade im kalten Zimmer. Sie werden dann noch ein paar Tage auf den Balkon kommen und gegen Ende Februar kommen sie raus aufs Beet.

    Es gibt übrigens auch Wintererbsen. Von denen pflanzte ich auch welche (Sorte "Sima"). Bei den Erbsen fand ich im letzten Jahr aber deutlich mehr Sorte für den Winter, als ich danach suchte.


    @Golden Lotus : Angeblich ein Lichtkeimer. (steht zumindest hier)
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ich würde dieses Jahr den beschränkten Platz im Gewächshaus besser ausnutzen wollen. Was kann man zwischen den Tomaten setzen und hält die Sommer-Gewächshaus-Hitze aus?

    Radiesle? Salat? Kohlrabi?

    Auf die Busch-Feuerbohne Hestia hät ich auch Bock...

    Grüßle, Michi
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ahh Mist... Feuerbohnen im Gewächshaus sind wohl raus - hatte ich dann tatsächlich so noch richtig im Hinterkopf...

    Doch haben sie Schwierigkeiten bei starker Hitze. Dann können die Blüten abfallen, weil sie nicht befruchtet sind, wahrscheinlich trocknen sie zu schnell ein.
    Quelle: Bohnen [Phaseolus vulgaris] | Der Bio-Gärtner

    @Tubi

    Melonen mach ich nur eine in die Höhe: Minnesota Midget. Mein Vermieter ist von der Melonen-Idee nämlich nicht so begeistert. Er fürchtet, dass die das Gewächshaus zu wuchern...

    Grüßle, Michi
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Hestia wäre doch auch von ihrer "Größe" her nichts. Zwischen all den Tomaten würden die doch untergehen.

    Wo wäre denn das Problem, wenn die Melonen wuchern???

    Wie wäre es denn mit Basilikum? Der müsste die Hitze abkönnen, passt geschmacklich sehr gut und würde den Boden gut abdecken. Ansonsten kommen angeblich Knoblauch und Zwiebeln gut mit Tomaten klar. Vielleicht wären die was? Da kenne ich mich bezüglich Sommer-Hitze im Gewächshaus aber so gar nicht aus.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Melonen mach ich nur eine in die Höhe: Minnesota Midget. Mein Vermieter ist von der Melonen-Idee nämlich nicht so begeistert. Er fürchtet, dass die das Gewächshaus zu wuchern...
    Aber die wuchert doch gar nicht :fragend:
    Bei mir bleiben die immer sehr überschaubar... werden im GWH aus den sonst vergleichsweise zierlichen Pflänzchen Monster..? :verrueckt:
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Ich würde dieses Jahr den beschränkten Platz im Gewächshaus besser ausnutzen wollen. Was kann man zwischen den Tomaten setzen und hält die Sommer-Gewächshaus-Hitze aus?

    Radiesle? Salat? Kohlrabi?

    Auf die Busch-Feuerbohne Hestia hät ich auch Bock...

    Grüßle, Michi
    @Sunfreak
    Ich kann dir Neuseeland Spinat empfehlen, ich habe den im Walipini gehabt als Bodendecke zwischen den Tomaten absolut Klasse und schmeckt auch noch und er hält Hitze und kühle aus, hat eigentlich nie was.
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Hestia wäre doch auch von ihrer "Größe" her nichts. Zwischen all den Tomaten würden die doch untergehen.
    Das wäre ja der Sinn des Ganzen. "Oben" die Tomaten. Und am Fuße dann irgendwas niedriges. Aber Feuerbohnen-Blüten mögen wiegesagt wohl scheinbar die Hitze nicht. Aber Buschbohnen soll im Gewächshaus gehen, hab ich irgendwo gelesen.

    Wo wäre denn das Problem, wenn die Melonen wuchern???
    Könnte in einen Dschungel ausarten und andere Pflanzen ersticken, so die Befürchtung.

    Wie wäre es denn mit Basilikum? Der müsste die Hitze abkönnen, passt geschmacklich sehr gut und würde den Boden gut abdecken.
    Wäre 'ne Idee...

    Ansonsten kommen angeblich Knoblauch und Zwiebeln gut mit Tomaten klar. Vielleicht wären die was? Da kenne ich mich bezüglich Sommer-Hitze im Gewächshaus aber so gar nicht aus.
    Da hab ich nicht den großen Bedarf danach. So Zwiebeln, Kartoffeln, Kürbis, etc. hol ich auch sehr gerne vom Bauern ums Eck und spar mir den Platz.

    Grüßle, Michi
     
    Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Aber die wuchert doch gar nicht :fragend:
    Bei mir bleiben die immer sehr überschaubar... werden im GWH aus den sonst vergleichsweise zierlichen Pflänzchen Monster..? :verrueckt:
    Du meinst die Minnesota Midget im Speziellen?

    Na-ja, das war ja auch die Idee dahinter. Die Melone könnte ich ihm unterjubeln. So zierlich wie das Ding ist. Irgendwo an 'ner Schnur hochgeleitet und fertig...

    Grüßle, Michi
     
    Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Du meinst die Minnesota Midget im Speziellen?
    Genau die meinte ich, Michi. Die ist bei mir noch nie so gewuchert, aber ich habe ihr auch noch kein so lauschiges Plätzchen spendiert wie Conya sagte, und richtig geniale Melonenjahre hatten wir leider auch nicht wirklich, in den letzten Jahren.
    Ich überlege gerade ob ich sie nicht doch mal anders pflanzen soll, zwar haben wir keinen alten Mistkomposthaufen, aber einen Kompost. Ist vielleicht ein bisschen ähnlich gemütlich. ;-)
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Also ich hatte auch schon Tomaten, Melonen, Paprika, Buntnesseln, Gurken usw. zusammen im GWH, das ergibt denn zwar nen buntes Durcheinander, aber erstickt ist in dem botanischen Filz keine Pflanze
    An sich ist der Gedanke mit der Melone ja nicht verkehrt. Die bedeckt dann quasi den Boden. Hilft so vielleicht auch gegen Austrocknung und für gleichmäßige Feuchtigkeit im Boden. Das heißt weniger Platzrisiko und Blütenendfäule an den Tomädchen. Oder?

    Grüßle, Michi
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Das wäre ja der Sinn des Ganzen. "Oben" die Tomaten. Und am Fuße dann irgendwas niedriges.
    Das ist mir schon klar, aber bekämen die Bohnen dann noch genug Licht? Das sind ja auch Sonnenanbeter.


    Könnte in einen Dschungel ausarten und andere Pflanzen ersticken, so die Befürchtung.
    Es kann deinem Vermieter doch egal, sein, wenn deine Pflanzen erstickt werden. Oder gibt es darin Pflanzen, die von ihm sind und die überleben müssen? Wobei man so einen Kürbis ja auch lenken kann.


    Da hab ich nicht den großen Bedarf danach. So Zwiebeln, Kartoffeln, Kürbis, etc. hol ich auch sehr gerne vom Bauern ums Eck und spar mir den Platz.
    Frühlingszwiebeln dann vermutlich auch. Oder Lauch. Wobei ich mir die platztechnisch gut zwischendrin vorstellen könnte. Petersilie soll sich noch gut mit Tomaten vertragen. Vielleicht wäre die noch was. Kresse und Kapuzinerkresse (die könnte gut kriechen) wohl auch, und halt Salat.

    Kürbis hat wohl gerne Mehltau - überträgt sich so was auf die Tomaten oder sind die da widerstandsfähig?
     
    Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    @Sunfreak Ähm, naja, im GWH krabbelten sie am Boden überall herum, vom Mittelgang habe ich dann immer fern gehalten, also jede Ranke die dort ankam wurde einfach anderswo zwischen gesteckt.
    Aber ich muss gestehen, sie klettern auch kreuz und quer durch die Tomaten und Regale, unterm Dach lang... also wenn man sie denn lässt, aber das machen Tomaten und Gurken auch.
    Ich kann ja mal schauen ob ich noch Fotos finde... allerdings sieht man da auch nur Pflanzengramusel :grinsend:

    @Knofilinchen Mehltau kann auch auf Tomaten gehen, ist bei mir aber in all den vielen Jahren noch nicht passiert, wenn dann auf Gurken, Melonen, Kürbis, Zucchini, Melde, Löwenzahn, Vergissmeinnicht, diverse Nelken usw.

    LG Conya
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Das ist mir schon klar, aber bekämen die Bohnen dann noch genug Licht? Das sind ja auch Sonnenanbeter.
    Ich würds den Bohnen zutrauen. Außerdem machten die Tomaten bei mir garnicht den argen Dschungel im Gewächshaus letztes Jahr. Aus Gewohnheit mach ich eh immer bissl mehr Platz zwischen den Tomaten, damit sie luftig bleiben.

    Es kann deinem Vermieter doch egal, sein, wenn deine Pflanzen erstickt werden. Oder gibt es darin Pflanzen, die von ihm sind und die überleben müssen? Wobei man so einen Kürbis ja auch lenken kann.
    Sein Gewächshaus, seine Regeln. Ich bin nur Gast drin, und die Hälfte von dem Gewächshaus nutzt er selbst.

    Probiere ich dieses Jahr zum ersten Mal, mal. Geht der auch im Sommer, weil heißt ja Frühlingszwiebel... :lachend:

    Petersilie soll sich noch gut mit Tomaten vertragen.
    Petersilie und paar so andere Standard-Kräuter wie Schnittlauch würde ich in Balkonkasten machen wollen und ans Geländer der Terasse meines Untermieters machen wollen.

    Die sind dann offiziell für ihn und ich hab 'ne Rechtfertigung auch da Zeuchs hinpflanzen zu können... :ROFLMAO:

    Und ich ernte natürlich auch davon...

    Eissalat wäre besser im Gewächshaus (Sommer) geeignet, als Kopfsalat, hab ich vorhin irgendwo gelesen. Kann das jemand bestätigen?

    Kürbis hat wohl gerne Mehltau - überträgt sich so was auf die Tomaten oder sind die da widerstandsfähig?
    Tomaten können auch Mehltau bekommen. Hatte ich aber noch nie, kenne ich nur von Fotos. Und wenn ich mich recht errinnere (aber nagel mich da nicht fesst), gibt es verschiedene Mehltau-Rassen. Die einen bevölkern Tomaten, die anderen Kürbisgewächse, usw.

    Vom Gefühl her würde ich sagen, dass des kein Problem geben wird.

    Grüßle, Michi
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    @Sunfreak Ähm, naja, im GWH krabbelten sie am Boden überall herum, vom Mittelgang habe ich dann immer fern gehalten, also jede Ranke die dort ankam wurde einfach anderswo zwischen gesteckt.
    Aber ich muss gestehen, sie klettern auch kreuz und quer durch die Tomaten und Regale, unterm Dach lang... also wenn man sie denn lässt, aber das machen Tomaten und Gurken auch.
    Ich kann ja mal schauen ob ich noch Fotos finde... allerdings sieht man da auch nur Pflanzengramusel :grinsend:

    @Knofilinchen Mehltau kann auch auf Tomaten gehen, ist bei mir aber in all den vielen Jahren noch nicht passiert, wenn dann auf Gurken, Melonen, Kürbis, Zucchini, Melde, Löwenzahn, Vergissmeinnicht, diverse Nelken usw.

    LG Conya
    Tomaten sind ja gut beherrschbar. Hochleiten und immer fleißig ausgeizen. Das hat im Gewächshaus so gut funktioniert, wie die Jahre zuvor bei immer im Freiland.

    Gurken im Gewächshaus hab ich keine Erfahrung mit eigenen Pflanzen. Mein Vermieter hatte letztes Jahr aber drei Pflanzen drinne, die ich mitgepflegt habe. Waren irgendwelche Hybriden. Das war eigentlich auch eine klare Sache. Schön in die Höhe der Schnur entlang. Nur ganz wenig Seitentriebe. Keine fetten Pflanzen. Auch kein Dschungel. Oben angekommen sind die Gurken halt noch etwas horizontal weiter gewachsen und fertig.

    Aber kann auch sein, dass des nicht die Norm ist. Denn die Pflanzen hatten so ab August ganz derben Spinnmilben-Befall. Da haben sie viel Blattmasse verloren und die Pflanzen dann irgendwann auch aufgegeben, bevor der Frost überhaupt kam.

    Wie halt Melonen im Gewächshaus sind - echt keine Ahnung. Im Freiland bei Bodenkultur wucherten die bei mir nicht mehr als eine kriechend wachsende Gurke. Tendenziell ja sogar weniger, da wärmebedürftiger als Gurken.

    Foto nehm ich aber gern... :ROFLMAO:

    Grüßle, Michi
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ich würds den Bohnen zutrauen. Außerdem machten die Tomaten bei mir garnicht den argen Dschungel im Gewächshaus letztes Jahr. Aus Gewohnheit mach ich eh immer bissl mehr Platz zwischen den Tomaten, damit sie luftig bleiben.
    Ok, dann wäre das mit dem Licht natürlich passender.


    Sein Gewächshaus, seine Regeln. Ich bin nur Gast drin, und die Hälfte von dem Gewächshaus nutzt er selbst.
    Ok, wenn er da auch drin anbaut, ist es natürlich was anderes. Ich dachte, du wohnst irgendwo zur Miete und im Garten steht ein Gewächshaus, das nur euch Mietern zur Verfügung steht. Da fände ich es dann schon seltsam, wenn die Vermieter nicht wollen, dass man XYZ anbaut, weil das die anderen Pflanzen erdrücken könnte.


    Wobei du den Kürbis doch auch von seinen Pflanzen wegleiten kannst. Notfalls kürzt du ihn oder biegst die Triebe zurück. Das ging bei mir im letzten Jahr eigentlich ganz gut. Man muss halt regelmäßig nach den Trieben gucken. Kürbis wäre vermutlich schon gut geeignet, einfach weil die ja viel Sonne brauchen. Oder Melonen, weil die ja auch viel Wärme wollen.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Kürbis im Gewächshaus macht überhaupt keinen Sinn. Und so wahnsinnig viel Sonne will der auch nicht.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Kürbis und auch melonez, die wollen richtige Sonne, ich hab letztes Jahr welche im Gewächshaus gehabt und draussen, die draussen waren doch viel besser
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Zum Thema Radiesle...

    Achtet ihr im Gewächshaus auf spezielle Sorten? Oder: Muss ich darauf achten?

    Hab grad den Begriff "Treibradies" in nem Online-Shop aufgeschnappt...

    Wollte eigentlich so "meine" Klassiker säen wie Eiszapfen, halbrot-halbweiß, Zlata oder 'ne bunte Mischung. Aber die kenne ich nur vom Freilandanbau - auf den Tüten steht nix, ob die Gewächshaus-tauglich sind...

    Grüßle, Michi
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Zum Thema Radiesle...

    Achtet ihr im Gewächshaus auf spezielle Sorten? Oder: Muss ich darauf achten?

    Hab grad den Begriff "Treibradies" in nem Online-Shop aufgeschnappt...

    Wollte eigentlich so "meine" Klassiker säen wie Eiszapfen, halbrot-halbweiß, Zlata oder 'ne bunte Mischung. Aber die kenne ich nur vom Freilandanbau - auf den Tüten steht nix, ob die Gewächshaus-tauglich sind...

    Grüßle, Michi
    @Sunfreak
    Ich mache die Radies nur ganz früh ins Gewächshaus, egal welche Sorte die werden alle , nur später muss man sie dann nach draussen machen, denn die wenigsten wollen Gewächshaus
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Okay, dann mach ich die Radiesle eher als Vor- und Nachkultur. Aber ich werd mal 1-3 Radiesle im Hochsommer säen und gucken, was passiert. Aber ist halt schon heiß dort drin im Sommer, von daher wird das vermutlich eher nix.

    Melonen mach ich dieses Jahr einfach mal 2x Minnesota Midget und leite die hoch wie Gurken. Ich denk ich mach nen geringeren Pflanzabstand für diese zwei Melonen, wie ich sie z.B. für Gurken machen würde, weil Minnesota Midget doch schlanker und kompakter ist.

    Außerdem bekomm ich sonst nicht zwei Pflanzen rein.

    Grüßle, Michi
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Hat jemand vor Okra anzubauen?
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    T Obst- & Gemüse-Zöglinge 2017/2018/2019 Obst und Gemüsegarten 304
    Sunfreak Obst- & Gemüse-Zöglinge 2016 Obst und Gemüsegarten 113
    SuzieQ Obst & Gemüse an der Schule, Erfahrungen? Essen Trinken 17
    Gartenfreund1985 Entsafter für Gemüse und Obst Essen Trinken 10
    rosenwasser Regionales Obst und Gemüse online kaufen? Hat wer Erfahrungen damit? Essen Trinken 45
    M Obst und Gemüse Beete Obst und Gemüsegarten 1
    levatiisgirl biete verschiedene samen von obst , gemüse und blumen Grüne Kleinanzeigen 10
    R Verschiedene Kräuter und Obst oder Gemüse Pflanzen allgemein 12
    M Obst/Gemüse gegen Übersäuerung? Obst und Gemüsegarten 6
    G Welches Gemüse / Obst unters Tomatendach ? Obst und Gemüsegarten 4
    M Kindgerechtes Obst & Gemüse für den Balkon Obst und Gemüsegarten 15
    J Gartenflies bei Gemüse/Obst? Inhaltsstoffe/Schädlich Obst und Gemüsegarten 11
    Watermelon Hochbeet für Obst und Gemüse Obst und Gemüsegarten 4
    C chrischan's Obst- und Gemüse-Balkon 1.0 plus Kräuter Obst und Gemüsegarten 35
    E EU will Anbau von Obst und Gemüse in Gärten regulieren Obst und Gemüsegarten 101
    Mila-2012 Wo am besten Obst und Gemüse anziehen? Obst und Gemüsegarten 2
    L Mein Obst- und Gemüse- (und Blumen-) Minigarten 2013 Mein Garten 5322
    L Verrückte Samenbestellungen (Gemüse, Obst, Blumen) Obst und Gemüsegarten 76
    Dackel Gelöst Obst oder Gemüse? Papaya Wie heißt diese Pflanze? 18
    venusvenus Welches obst und gemüse baut ihr an Pflanzen allgemein 14

    Ähnliche Themen

    Top Bottom