Olivenbäumchen schauen aus wie Trauerweiden

  • Ersteller des Themas Cyberchriss
  • Erstellungsdatum
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Ich seh da keine Olivenbäumchen....
     
    Konstanze

    Konstanze

    Mitglied
    Wirklich hilfreich, diese Aussage...
    Ist es denn zuviel verlangt, wenigstens anzugeben, ob die Anhänge möglicherweise verkehrt hochgeladen wurden und nicht sichtbar sind oder ob die gezeigten Pflanzen Deiner Ansicht nach, @00Moni00 vielleicht keine
    Oliven sind?
     
    C

    Cyberchriss

    Neuling
    Habe mich eben mal ausgeloggt und konnte die Bildanhänge sehen - scheint also kein Uploadproblem zu sein.
    @00Moni00 ja das sind Olivenbäumchen mit fast leerer Krone, bei denen einige Äste nach unten wachsen und auch viele Blätter haben.

    Diese Äste jedoch zu beschneiden trau ich mich nicht, da dann ja noch weniger Blätter in der Krone wären.
     
  • Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Für mich sehen die Bäumchen auch nicht nach Olive aus, aber vielleicht ist
    es eine besondere Sorte?
    Hab da eher an Lorbeer gedacht, oder was in der Richtung.

    Ist aber auch etwas schwer zu erkennen mit so viel anderem Grün drumrum.

    Vielleicht war es ihm im Keller einfach zu dunkel und zu warm?
    Hast du ihnen dort Wasser gegeben?
     
  • Konstanze

    Konstanze

    Mitglied
    Ja, die Bilder sind da.
    Bei Deinem Problem allerdings kann ich leider nicht weiterhelfen, dazu habe ich von Oliven zu wenig Ahnung.

    Vermutlich sind die langen Triebe Geiltriebe, ein - letzter? - Versuch der Bäumchen, irgendwie noch Fotosynthese zu betreiben. Ob und wie da jetzt zu schneiden ist, keine Ahnung. Nach Gefühl würde ich einfach an diversen Stellen in den blattlosen Ästen prüfen, ob unter der Rinde noch Grün ist, und alles dürre radikal auslichten. Die langen Triebe kürzen. Zu verlieren hast Du ja eh nix mehr.
    Vom Bild her könnte es auch sein, daß die Bäumchen deutlich zu nass stehen, was aber bei der derzeitigen Wetterlage im Freien wohl kaum zu vermeiden ist.
     
  • C

    Cyberchriss

    Neuling
    Vielleicht war es ihm im Keller einfach zu dunkel und zu warm?
    Hast du ihnen dort Wasser gegeben?
    Zu warm denke ich nicht - ist nen alter Gewölbekeller mit nem kleinen Fenster 80x80cm.
    Habe regelmäßig die Erde kontrolliert damit sie nicht komplett austrocknet - habe einmal über den Winter nachgießen müssen.
    Die Bäumchen hatten nach dem Umzug in den Keller die ersten Monate noch volle Blätter - dann sind immer mehr abgefallen und es kamen aber dann auch neue Äste, die dann bis Mai ca 20-30 cm lang waren und hellgrüne Blätter hatten. Seitdem die Bäumchen nun draußen stehen wachsen an diesen Ästen richtig große dunkelgrüne Blätter an den Enden (mach ich morgen mal Fotos von)
    Das ganze sieht für mich nach einer Mutante aus.
    Meine Freundin ist Griechin und meinte, sowas kenne sie auch noch nicht :)
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Sieht ganz nach sogenannten Geiltrieben aus, wie @Konstanze schon schrieb. Es war offenbar immer noch zu warm und gleichzeitig zu dunkel im Keller, so dass das Bäumchen schwache, rasant wachsende Geiltriebe geschoben hat. Diese sind zu schwach, um stehen zu können. Schneide diese weit oben am Ansatz zurück.

    Prüfe auch bei den anderen Zweigen, ob noch grün unter der Rinde zu finden ist (Kratztest oder kleiner Zungenschnitt). Wo nix grünes mehr ist, kannst du eh abschneiden, die anderen einkürzen, um neuen Austrieb anzuregen.
     
    G

    GerdOtto

    Mitglied
    Hallo, also man schneidet kein Olivenbaum/bäumchen im Herbst. Frühestens fängt man im Februar an zu schneiden, das geht auch bis in den Juni rein. Du kannst also jetzt zurückschneiden.
    Dunkle Keller geht gar nicht. Olivenbäume an einer geschützten Stelle halten locker ein paar Minusgrade aus. Aber Licht brauchen sie immer.
    Wenn die Wurzeln nicht ersoffen sind kommt der wieder.
    Diese hängenden Zweige abschneiden und im Zentrum von oben rein kürzen. Aber nicht zu brutal. Jetzt ist auch die Zeit zum düngen. Gib ihm 1/3 Humusreiche Erde.

    Viel Glück
    Gerd
     
  • P

    Platero

    Mitglied
    Hallo Cyberchriss,
    Du hast hier schon gute Tips bekommen, unter anderem von einem echten Olivenbauern ;).
    Das Problem liegt in Deinem Winterquartier.
    Ich weiss nicht, wo Du wohnst, aber ich habe mein Olivenbäumchen im Winter fast immer Draussen.
    Nah an die Hauswand in eine Ecke gerückt, wo er vor Regen weitgehend geschützt ist und von der Abwärme des Hauses profitiert.
    Nur bei argen Minusgraden, so ab -8 oder -10 hole ich ihn kurzfristig rein, aber dann auch baldmöglichst wieder raus. Im allgemeinen nach ein paar Tagen.
    Dafür könnte Dein Gewölbekeller sich eignen, nicht aber für eine mehrmonatige Überwinterung.
    Schneiden, wie Dir hier geraten wurde, auch wenn der Baum dann ganz kahl ist. Es dauert zwar, er wird aber dann aus "allen Knopflöchern" spriessen.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Habe mich eben mal ausgeloggt und konnte die Bildanhänge sehen - scheint also kein Uploadproblem zu sein.
    @00Moni00 ja das sind Olivenbäumchen mit fast leerer Krone, bei denen einige Äste nach unten wachsen und auch viele Blätter haben.

    Diese Äste jedoch zu beschneiden trau ich mich nicht, da dann ja noch weniger Blätter in der Krone wären.
    Also solche Blätter an Olivenbäumen kenne ich nicht, habe selber drei Oliven im Garten.... :unsure:
    Ob es solche Sorten davon gibt, keine Ahnung...
    Was du jetzt tun kannst - neue Fotos machen vor einer Wand, wo sonst kein Grünzeug steht...
    Wenns eine Olive ist - die langen Triebe weg schneiden und sonst nix machen außer gießen und düngen, einen sonnigen Standort wählen.
    Oliven können im Winter sehr lange draußen stehen bleiben, die vertragen bis zu 2°/3° minuWenn es kälter wird, mit einem Vlies abdecken und an eine geschützte Wand stellen reicht völlig aus.
    Nicht vergessen, an Frostfreien Tagen auch zu gießen..
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Ich kann die Blätter auch nicht gut erkennen. Was ich "ahne" sieht nach mastigen Blättern durch Überdüngung aus. Vielleicht hat Cyberchriss versucht dem Baum mit einer ordentlichen Portion auf den Weg zu helfen?
    Sorten die so aussehen kenne ich jedenfalls nicht.
     
    C

    Cyberchriss

    Neuling
    Hier nochmal etwas bessere Bilder.
    Wo genau soll ich die neuen Äste denn kürzen? Im letzten Bild habe ich eine Markierung eingezeichnet. Wenn ich dort abschneide, wächst dann der Trieb gerade aus dem Ast nach oben weiter?
    Darf ich alle Äste mit Blättern abschneiden oder braucht der Baum eine Mindestmenge zum Überleben?
     

    Anhänge

    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Habe dir mal eingezeichnet in gelb was weg muss - danach zeige nochmals ein Foto wie der Baum danach aussieht...IMG_3883 2_LI.png
    Ich weiß nicht ob Olivenbäumchen auch gepfropft verkauft werden, könnte ansonsten sein, dass hier die Unterlage durchtreibt...?
    Oder sind das Nottriebe? Ich habe so einen Austrieb noch nie bei Oliven gesehen..
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Hi Cyberchriss,
    Ich bin leider nicht so fix am Computer, dass ich es dir einmalen könnte, ich versuche es mal klassisch „mit Worten.“
    Schneide erst ma alles raus, was offensichtlich tot ist. So bekommst du einen besseren Überblick.
    Dann kürzt du den Rest so ein, dass etwa 10cm lange Stummel stehen bleiben, dünnere mickrige Seitentriebe bei der Gelegenheit gleich mit raus......aus denen willst du eh keinen Neuaustrieb.
    Als Resultat wirst du den Stamm mit je nach dem, 4,5, oder 6 kleinen Aststummeln stehen haben.
    Stelle dir vor, er wird ganz viele Austriebe aus den Stummeln machen, die du dann wiederum nächstes Frühjahr einkürzt, bis du wieder eine buschige Kugel hast. Falls du das willst.

    Der Baum braucht nicht zwingend Blätter zum Überleben. In den Olivenanbaugebieten werden ganz alte, knorrige Olivenstämme so zurückgeschnitten, um die Krone zu verjüngen, damit sie besser trägt. Es dauert dann nur länger, bis der Neuaustrieb erscheint. Dafür um so üppiger.

    Lässt du jetzt zu viel stehen, vor allem das dünne Zeux, wird er längst nicht so kraftvoll austreiben. Dünne Zweige bringen dünnen Austrieb. Und es wird sch...e aussehen.
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Ah, Moni war schneller.....aber im Endeffekt läuft es auf das Selbe hinaus.

    Oliven werden wenn überhaupt, auf die Wildolive gepfropft. Die sieht aber gleich aus, macht nur keine verwertbaren Früchte...
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Seid ihr euch sicher das es eine Olive ist?

    Die sind doch eher etwas silbrig?

    Da das ein "Mediteranes Stämmchen" von Aldi ist, lasse ich hier jetzt einfach mal die angebotenen Pflanzen stehen...
    Screenshot_20210610_202444_com.huawei.browser.jpg
     
    Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Mitglied
    Ich bin leider keine Olivenexpertin (hab nur ein Bäumchen und das blüht nicht...) - aber was ich gleich am Anfang fragen wollte: hast du es erst jetzt rausgestellt? Das würde nämlich so einiges erklären (Nottriebe, weil im Dunkeln gestanden.....)
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Also Olivenexperte bin ich jetzt auch nicht....aber habe 15 Jahre in Spanien gelebt und hatte auf meinem Grund auch Oliven und Feigen stehen. Um die habe ich mich allerdings nicht speziell gekümmert, ich hatte mit den Pferden genug zu tun. Die wuchsen auch so....
    Allerdings habe ich schon mitbekommen, wie die Leute in der Umgebung ihre Haine bewirtschaftet haben.
    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Cyberchrisse ihrem Bäumchen einen guten Schluck Dünger hat zukommen lassen, als es mickrig aus dem Winterquartier kam. Obwohl sie sich dazu nicht geäußert hat, bisher.
    Der nach unten überhängende Wuchs irritiert mich erst mal nicht sooooo sehr. Habe ich schon gesehen, die Oliven im Anbaugebiet haben auch teilweise einen „Trauerweidenartigen“ Wuchs. Allerdings eher be i sehr alten Bäumen.
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Ich verstehe eure Irritation.....allerdings ist der silbrige Schimmer bei Oliven eine Schutzreaktion gegen intensives Sonnenlicht. Wo kein Licht, da keine Schutzreaktion......
    Überdüngt und zu dunkel gehalten ist nach wie vor meine Meinung.
    Aktuell treibt meine Olive auch sehr grosse, nicht-silbrige Blätter, obwohl sie frei auf einer Südwest-Terrasse steht. Ist einfach nicht genügend Licht da, bei dem Dauerregen der letzten Wochen.....🤬.
     
    Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Mitglied
    Auf dem letzten Foto von Cyberchriss sieht man genau rechts ober dem Etikett "Mediterranes Stämmchen" ein eindeutiges Olivenblatt.
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Naja, wenn es wirklich Aldi-Bäumchen sind, kann da schon mal was vermurkst werden, beim Etikettieren. Aber ich glaub nicht dran.....
     
    G

    GerdOtto

    Mitglied
    Spannend und lustig, nähert man sich langsam der der Realität an.
    Ich habe mir noch mal das Bild runter geladen und vergrößert.

    Ich vermute eine Zitrusfrucht, wegen der glänzenden Oberseite.
    Dem schließe ich mich an. Oliven sehen anders aus. Man/Frau sollte keine solche Pflanzen bei ALDI kaufen. Es gibt schlicht und einfach keine Pflanze mit dem Namen "Mediterranes Stämmchen". Das ist schlicht und einfach Leut Verarschung:). Es ist schon wichtig zu wissen, ob man eine Olive, Oleander,Bougainvillea , Zitrone oder Orange kauft.Das gibt es alles als Hochstämmchen.

    Das sieht aus wie eine Zitrusfrucht. Trotzdem kann man das so schneiden wie @Platero geschrieben hat. Allerdings düngt man eine Zitrusfrucht anders. Die könnte bald blühen wenn du jetzt schneidest und spätestens dann, wenn dir ein Wahnsinnsduft in die Nase steigt dann weißt du was es ist.
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Ich habe mir die neuesten Fotos von Cyberchriss noch mal genau angeschaut. Dieses eine Bild, wo sie den Zweig in Händen hält, der kleine Austrieb aus jeder Blattachsel, das ist so was von typisch Olive, das kann kein Citrus oder Bougainvillea sein. Wenn überhaupt, dann Lavendel, aber da stimmt der gesamte Habitus nicht.
    Wirklich schade, dass sie sich nicht aktiver einbringt, wir machen uns hier nen „Kopp“......
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Zum Vergleich Fotos von meinen Oliven -
    IMG_20210610_193610.jpg IMG_20210610_193641.jpg IMG_20210610_193648.jpg IMG_20210610_193741.jpg IMG_20210610_193828.jpg
    Die älteste voll mit Blütenknospen - die Jüngste auch voll mit Blütenknospen - die Bonsai, fängt auch gerade an Blütenknospen zu bilden....
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Meinst du dieses Blatt oberhalb der Etikette?

    Olivenblatt.JPG
    (Quelle: Ausschnitt vom letzten Foto von @Cyberchriss)
     
    Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Mitglied
    Ja, genau! Das ist doch eindeutig ein Olivenblatt ?
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    C

    Cyberchriss

    Neuling
    So ich hab die Bäumchen mal radikal beschnitten. Hoffe es war nicht zu viel was ich abgeschnitten hab :/
     

    Anhänge

    P

    Platero

    Mitglied
    Hallo Cyberchriss,
    schön, dass du wieder da bist und den Fortschritt zeigst.
    Der Schnitt, im Prinzip schon mal die richtige Richtung. Bei dem zweiten Bäumchen gibt es nur ein paar Kleinigkeiten zu korrigieren. Die Äste, die so ein „Knie“ haben und dann strack nach oben gehen, solltest du noch unterhalb des Knies abschneiden. Dadurch wird sich die Krone harmonischer entwickeln. Wenn du es ganz toll machen willst, reguliere als Feinschliff die Höhe der Stummel so, dass du vor dem Geistigen Auge so was wie eine Halbkugel erkennst.

    Das Bäumchen Nr. 1, da ist noch ein bissl was zu tun. Das ganze kleine Krotzelzeugs soll weg. Danach die dicken Äste so schneiden, wie bei Nr. 2. Du gewinnst nix, wenn du lange Äste stehen lässt. Das sieht dann sehr unharmonisch aus, und im nächsten Frühjahr schneidest du schon wieder total runter, weil du dich lange genug über die Form geärgert hast. Also lieber jetzt beherzt, dann brauchst du nächstes Jahr nur noch Schönheitskorrekturen machen.
    Ist wie beim Schminken.....erst waschen, dann Make-up, nicht umgekehrt.

    Danach die Bäumchen sonnig aufstellen und moderat gießen. Da sie kein Laub haben, brauchen sie so gut wie kein Wasser, die Wurzeln sollen natürlich auch nicht austrocknen.
    Der Neuaustrieb wird lange dauern, nicht in Panik verfallen! ich hatte meinem aus anderen Gründen so eine Schur verpasst, schon im Februar. Der Austrieb erschien dann erst im Juni. Da war ich dann doch auch etwas unruhig geworden.
     
    C

    Cyberchriss

    Neuling
    Danke für die tolle Analyse Platero,
    habe nochmal ein Foto hochgeladen und die Schnittstellen eingezeichnet.
    Beim Ast 1 kommen doch tatsächlich neue Blätter raus - sollte ich den auch abschneiden?
    Das zweite Bäumchen würde ich dann genauso schneiden. :)

    Gruß
    Christian
     

    Anhänge

    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Mir blutet das Herz, wenn ich diese Radikalkur betrachte.
    Außerdem kann ich nicht verstehen, wie man zu diesem Zeitpunkt den Pflanzen die komplette Grünmasse wegnimmt.
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Natürlich ist es radikal. Was hätte denn stehen bleiben sollen?
    Die Äste, die bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgetrieben hatten, waren eh tot. Auf den Fotos sieht man sogar noch einige Braune Schnittstellen.
    Die belaubten Äste, waren die, die so „komisch“ nach unten wuchsen.

    So eine Rosskur macht man ja auch nicht „zum Spaß“.

    Die andere Frage, die Cyberchriss sich stellen sollte, ist wie es zu solch massiven Schäden gekommen war. Das sieht für mich nach was dramatischem aus, mehr als Laubwurf durch Lichtmangel im Winterquartier......
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Wir haben auch nicht unbedingt die idealen Überwintersmöglichkeiten - aber, wenn das Olivenbäumchen aus dem Ü-Quartier kommt, dann bekommt es erst einmal Zeit sich wieder den veränderten Verhältnissen anzupassen.

    Und: es bleibt wirklich nur solange drinnen, wie es unbedingt sein muss.
     
    P

    Platero

    Mitglied
    O.K., Habe mir jetzt erst deine Schnitt- Fotos angekuckt.
    Das ist in der Tat dann ein „bisschen zu viel des Guten“. Ich meinte eigentlich, nur die „Knie“ weg. Also ca auf halbem Weg zwischen dem was jetzt ist, und dem was du eingezeichnet hast.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Danke für die tolle Analyse Platero,
    habe nochmal ein Foto hochgeladen und die Schnittstellen eingezeichnet.
    Beim Ast 1 kommen doch tatsächlich neue Blätter raus - sollte ich den auch abschneiden?
    Das zweite Bäumchen würde ich dann genauso schneiden. :)

    Gruß
    Christian
    Christian, bitte schneide bei dem geschnittenem Stämmchen nicht noch mehr.

    Und beim zweiten-mach erstmal garnichts (nur Fotos vor einer Wand etc.)
     
    C

    Cyberchriss

    Neuling
    Wo kann man denn online qualitativ hochwertige Olivenbäumchen kaufen? Diese sollten essbare Oliven tragen und wenn möglich frostresistent sein :)
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Hochwertige Olivenbäumchen ..... was verstehst du darunter?

    Frostresistent.....wenn Du damit meinst "kann ich immer Draussen lassen", dann gibt es das nicht. Oliven vertragen ausgepflanzt etwa -10, teilweise -15, da gibt es dann aber schon Schäden. Dazu müssen sie aber im Winter so trocken, wie irgend möglich stehen, also sehr durchlässiger Boden, besser noch Dach drüber.
    Im Topf sind sie etwas empfindlicher, da hier die Wurzeln exponierter sind.

    Man sagt, Bäume aus den nördlichen Anbaugebieten (Frankreich, Norditalien) akklimatisieren sich besser, als welche aus Andalusien oder Sizilien. Ebenfalls haben jüngere Bäume eher Chancen, als Alte.

    Manche Leute legen Heizspiralen umd die Wurzeln, das finde ich persönlich aber sehr fragwürdig. Die Natur heizen, bloss weil man es sich in den Kopf setzt, exotische Pflanzen zu haben.

    Du kannst Olivenbäumchen im Topf schon überwiegend Draussen lassen, bis auf einige wenige Tage im Winter. Je nach dem, wo Du wohnst, ein paar mehr, oder ein paar weniger.

    Essbare (reife) Oliven wirst du nur bekommen, wenn wir so knallheisse Sommer haben, wie in den vergangenen Beiden Jahren. Das ist aber für alle anderen Pflanzen (auch den Wald) nicht wünschenswert. Ansonsten reichen unsere Sommer meist nicht zum Ausreifen der Früchte. Und schon gar nicht in ernte-relevanten Mengen. Dazu bräuchtest Du einen recht grossen Baum, der dann ausgepflanzt stehen müsste. Siehe oben.

    Versuche erst mal, deine Beiden wieder hoch zu päppeln. Wenn Du das im Griff hast, kannst Du Dich an den Erwerb eines teureren (grösseren) Baumes wagen.

    Abgesehen davon, "essbar" sind Oliven eh nicht. Also nicht direkt vom Baum. Schmecken echt scheusslich bitter!
    Sie werden erst lange in Salzlake eingelegt und entbittert, bevor sie mit Kräutern o.ä. als Aperitiv auf den Tisch kommen. Das kann man leicht selbst machen. Einfach im türkischen Lebensmittelladen in Lake eingelegte Oliven kaufen, sie sind dort viiiiiel billiger als im Supermarkt, und dann selbst nach Wunsch marinieren. Gibt ganz viele Rezepte dazu im Netz.
    ;)
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Danke hab ich mir gespeichert - werde aber erstmal Plateros Rat befolgen und versuchen die beiden Bäumchen hochzupeppeln ;)
    Die Stämmchen treiben bestimmt wieder aus, aber es dauert halt ein bisschen, gießen bei bedarf mehr brauchst jetzt nicht machen und Geduld haben.
    Ich habe vor vielen Jahren eine Olive gerettet, die lag über den Winter ohne Topf herum, hab die nach Hause genommen, eingetopft, gegossen und so daraus diesen Bonsai gemacht, also die Oliven werden sich wieder erholen, keine Sorge.
    DSC01275.png DSC01276.png DSC08800.png DSC00263.png IMG_20210610_193828.jpg

    Meine Beiträge basieren immer auf eigenen Erfahrungen mit den verschiedensten Pflanzen...
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    H Olivenbäumchen läßt d. jungen Blätter hängen -umgetopft Pflanzen allgemein 3
    L Olivenbäumchen blüht - kann ich ihm etwas Gutes tun? Obst und Gemüsegarten 4
    T 2ter Winter für mein Olivenbäumchen Laubgehölze 2
    Papaveri olivenbäumchen verliert blätter Pflanzen allgemein 11
    Zwergapfel Olivenbäumchen vom Lidl, kann man mit Ernte rechnen? Tropische Pflanzen 10
    Zeitengeist Oliven vom eigenen Olivenbäumchen essbar? Pflanzen allgemein 20
    N Wie vermehrt man olivenbäumchen? Themen ohne Antworten 0
    K Olivenbäumchen: lebt es noch oder muss ich es begraben? Stauden und Kletterpflanzen 4
    Astrid6 Olivenbäumchen stationär aufgenommen Tropische Pflanzen 34
    U Olivenbäumchen zieht Wespen an! Gartenfreunde 3
    missali Olivenbäumchen verkümmert, auch Einblatt und Zitrusbäumchen zeigen ähnliche Symptome Pflanzen allgemein 1
    P Schwarze "Knoten" an Olivenbäumchen Schädlinge 6
    A Olivenbäumchen Pflanzen allgemein 10
    Georgine Olivenbäumchen Pflanzen allgemein 1
    G Hilfe .... !! Probleme mit meinem Olivenbäumchen Tropische Pflanzen 2
    G Olivenbäumchen Small-Talk 2
    Zauberfee Jahre später....... und jetzt muss ich doch mal schauen, wer Small-Talk 20
    U Narzissenzwiebeln schauen aus dem Topf Zwiebelpflanzen 3
    C Was haben meine Tomaten? Bitte mal schauen Tomaten 5
    Zwergerl Wandelröschen - wie schauen denn Eure aus??? Pflanzen allgemein 7

    Ähnliche Themen

    Top Bottom