Oranginas Garten (und Versuchsgelände)

Orangina

Orangina

Foren-Urgestein
Stupsi, ich hoffe für Dich, dass Du noch mehr Vögelchen entdeckst. Geht denn Dein Balkon zur Straße raus oder nach hinten (Innenhof)? Wenn Ihr da mehrere Bäume habt, gibt's bestimmt noch einige Vögel, die sich dort tummeln.
Ich hab gestern eine Menge Bienchen entdeckt, die in den blühenden Haselnussbüschen summten. Ich stand 'ne ganze Weile drunter und versuchte die mit der Kamera zu erwischen. Ein Glück, dass ich nicht allergisch bin,
sonst wär ich heute wahrscheinlich voll zugeschwollen.;) Die Menschen, die unter Pollenallergien leiden, tun mir leid. Was für mich eine wunderschöne Zeit ist - Sonne, milde Temperaturen, unterschiedlichste Blüten - ist für die geplagten ja weniger genussvoll.:traurig:



Ansonsten hab ich erst nur wenig Blühendes zu bieten:



Noch nicht mal Krokusse gucken.:traurig:Naja, ist doch auch erst Februar... Ich tröste mich damit, dass alles, was jetzt noch nicht blüht auch nicht bei einem erneuten Wintereinbruch kaputtgehen kann.
 
  • Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Was für eine wundervolle Hasel!
    Das zweite Foto ist ganz zauberhaft. Da summt es wohl ganz ordentlich.
    Krokusse kommen jetzt ja erst ganz langsam in Fahrt. Immerhin wollen wir ab jetzt doch laufend neue Blüten entdecken dürfen.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Der Balkon geht zum Garten, hier vor dem Balkon wurden einige Bäume gefällt aber auch im restlichen Teil wo noch viele stehen sehe ich keinen Kernbeißer, Specht oder so was mehr.....vielleicht sind sie woanders hin abgewandert.
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Beate: Das die Randberliner mehr Berlinern, liegt vermutlich daran, dass sich da noch nicht so viele Zugezogene mit reingemischt haben. Urwüchsiger, quasi

    Von sprachlichen Unterschieden in Ost-West ist mir nichts bekannt, allerdings stand die Mauer ja auch "nur" 28 Jahre - für sprachliche Verschiebungen braucht es da m. E. länger. Und dazu konnte man aufgrund der räumlichen Nähe Radio und Fernsehen ja nicht trennen, so dass, wer wollte, auch die Dinge, die im Nachbarland gesendet wurden, hören bzw. sehen konnte. Was jetzt natürlich nicht unbedingt Berlinerisch war, aber ja auch noch eine sprachliche Prägung brachte - und eben dieselbe.

    Was Allergien anbelangt, so tut mir mein Mann grad ziemlich leid: Der hat einen an sich schönen Radelweg am Kanal entlang - 5 km geradeaus durch, ohne Autos, zur Zeit auch noch wenig Fußgänger und Radfahrer, da kann er richtig flott fahren - aber die Bäume, die den Weg säumen, verteilen alle schön die Pollen, gegen die er allergisch ist. Der schnieft hier jeden Abend, wenn er nach Hause kommt, als hätte er sich eine dicke Erkältung eingefangen. :(
     
  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Der Arme! Wie lange macht sich denn die Allergie bei Deinem Schatz bemerkbar bis sich die Situation - sprich Pollenflug - erledigt hat? Und muss er sich täglich die Haare waschen, um ein wenig von den Pollen zu Hause in Ruhe gelassen zu werden?

    Hab heute eine gute Tat getan und eine kleine Blaumeise aus meinem Teichnetz, in das sie sich verheddert hatte, gerettet. War gar nicht so einfach, weil ich zuerst ohne Schere draußen war. So ein winziges Leichtgewichtchen - hatte ganz schön Kraft im Schnäbelchen und mich mächtig in die Finger gebissen. Jetzt ist mir auch klar, wie die die harten Soblu-Schalen und Nussstückchen knacken können.
    Musste dann doch erst rein - Schere holen und danach mitsamt Piepmatz in der Hand und GGs Hilfe die Netzfäden um das Körperchen vorsichtig wegoperieren und zerschneiden.
    Ui, hat das Herzchen gebubbert! Und natürlich ist er mir in der Küche aus der Hand entwischt - konnte ja nur leicht festhalten - und an das Raffrollo geflogen. (Hat auch einen kleinen Angstschiß hinterlassen.:grinsend:) Aber das Meislein war so fertig, dass ich's dort schnell vorsichtig greifen konnte. Als es dann draußen wieder fliegen durfte, war's ganz schnell auf und davon. Ich hoffe, Vogi hat sich von dem Stress inzwischen wieder erholt.
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Dem Kleinen hat bestimmt das Herz gebumpert bis zum Gehtnichtmehr.

    Wenn mein Mann fern der Pollen ist, beruhigt sich das langsam wieder. Er hat auch ein Spray, das ihm ganz gut hilft - er würde sonst alles lautstark zusammenniesen. Die Haare waschen ist bisher nicht nötig, wobei das oder auch Klamottenwechsel usw. vermutlich auch noch etwas Linderung bringen würde. Aber gar so extrem ist es ja zum Glück dann auch wieder nicht. Ob für das Stück Weg ein Mundschutz helfen würde?
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Probiers doch mal mit einer einfachen Staubmaske aus dem Baumarkt aus. Dann kann dein Männe nachher sagen, ob es hilft, oder ob die Maske mehr stört. So teuer sind die Teile nicht.
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Orangina schon Pollen??? Bei euch geht es flott, der Frühling fängt ja schon an o_O

    Toll sind die Fotos, auch wenn für mich fast unvorstellbar, dass es sowas ende Februar gibt...
     
  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Jardin, leider noch ein Februarfrühling, der noch nicht genau weiß, wohin er tendiert. Wir haben gerade aktuell wieder -1,7° C. (Da fällt mir ein, in welcher Einheit messt Ihr eigentlich in Kanada - Celsius oder Fahrenheit?)
    Vergangenes WE war's dagegen absolut frühlingshaft und das Wuseln im Garten hat total Spaß gemacht.
    Aber die Hasel blüht ganz üppig und durch die Wärme gab's schon eine Menge Bienchen. Einen Admiral hab ich auch gesehen. Hoffentlich nehmen die nicht alle wieder Schaden...:unsure::eek:
    Hattet Ihr eigentlich auch was von der extremen Kälte im Nord-Osten der USA abbekommen? Ich glaub, ich wäre gestorben... Ich könnte mir ja schon nicht mal ein langes Warten auf den Frühling vorstellen.
    Ist Dir eigentlich, als Du Dich entschlossen hattest, die alte Heimat zu verlassen, die Gewöhnung an strengere und längere Winter schwer gefallen?
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Naja, was heisst extreme Kälte - ich meine es ist normal, dass es an die minus 30 -35 gehen kann, ist eh jedes Jahr so. So schwer war es eigentlich nicht, mit dem Winter umzugehen. Man passt sich an, das Warten auf den Frühling ist sicher lang, aber wenn er dann mal da ist, dann hält es die wenigsten drinnen :zunge: So gesehen ist es ok. Ich jammere zwischendurch wenn mich der Schneekoller erwischt, aber ansonten bin ich eigentlich gut akklimatisiert. Für die Vorteile, die das Leben hier hat, nehme ich den langen Winter doch gerne in Kauf...
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Hab auch mal ne Meise gerettet die sich hier mit dem Fuß zwischen zwei Holzbrettchen verkeilt hatte, mein ganzer Finger war aufgepickt, das tut echt weh wenn die hacken, nächste mal zieh ich Handschuh an :grinsend:aber die war auch so aufgeregt das ich schnell helfen wollte.

    Die erholt sich bestimmt schnell von dem Schock, sie merkt ja das du ihr geholfen hast, gut das du sie gefunden hast bevor sie da noch länger drin gewesen wäre :paar:
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Stupsi, ich hoffe auch sehr, dass sich das Meislein schnell erholt hat. Ich pfeif ja immer, wenn ich die Fütterungsrunde mach. Hab also auch gepfiffen, als ich das Kleine befreite. Vielleicht hat es gedacht: Das kenn ich doch... - keine Gefahr. :whistle: ;)
    Hier fliegen echt viele Meisen rum und futtern immer noch ganz gut. Die Knödel, Kolben und die ausgestreuten Haflos werden immer aufgefuttert. Rosinen und Äpfel sind bei den Amseln beliebt und auch Rotkehlchen futtern mit. Hab mittlerweile drei oder vielleicht sogar vier von den süßen kleinen Federknäuelchen ausgemacht.:love: Von hinten und von weiter weg sind die nicht so leicht von den Spatzen zu unterscheiden.



    Sind die Stare eigentlich schon wieder oder immer noch da?

    Wenn es nur nicht nochmal einen Rückfall in winterliche Temperaturen gibt.:unsure: Morgen will ich meine Schale neu gestalten. Die Herbstbepflanzung hat ihre besten Zeiten gesehen, passt nicht mehr zum Frühling. Hornveilchen und Bellis wollen da rein.

    Für die Heuchera, Mühlenbeckia und Ziergräser find ich Platz im Beet. Bei Netto gab's letzte Woche Hornspäne, da hab ich mir gleich zwei Beutel mitgenommen. Die Pflanzerei kann also losgehen...:D

    Die Schneeglöckchen genießen die Sonne und versprechen den Frühling.



    Vergehen und Werden - der ewige Kreislauf.

    Indoor werden die Paprika- und Tomatenschätzchen immer kräftiger.:cool:
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ab Mittwoch soll es wieder kühler werden, aber 15 Grad geht ja noch, würde die Pflanzen nachts abdecken wegen Frost.

    Ja die Vögelchen haben noch hunger, fliegt ja noch nicht viel Insektenzeug rum und Würmer oder Schnecken gibbet auch nicht ohne Regen.
    Viele hier füttern nur bis Januar, finde ich falsch, denke bis so April ist angebracht.
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Boah, jetzt war ich fast vier Wochen nicht hier in meinem Versuchsgelände. Hab mich allerdings auch im echten Garten nie wirklich lange aufgehalten - dem schlechten Wetter und meiner hartnäckigen Erkältung geschuldet. So richtig weg ist die immer noch nicht und ich krächze fast so "schön", wie die Raben(Krähen?). Sprechen strengt noch ziemlich an, aber bei dem schönen Frühlingswetter jetzt zieht's mich einfach raus. Ist genug zu tun und gartenarbeiten kann man ja super schweigend verrichten. Nachbarschaftsplausch über'n Gartenzaun fällt allerdings (noch) aus. :traurig:

    Jetzt will's die Natur aber doch wissen, überall sprießt's schon dolle. Allerdings muss man für die frühen Blüher noch sportlich in die Hocke oder auf die Knie. Aber egal, man kann sich vor dem erwachenden Frühling ruhig mal verneigen...;)
    Die Blaukissen sehen gut aus, auch wenn manche davon eher rot sind

    und die kleinen süßen Blausternchen werden jedes Jahr mehr. Die haben von selbst den Weg in meinen Garten gefunden. :love:

    Die Zwergirise blühen auch; nun weiß ich wenigstens, was ich da letzten Herbst im Beet versenkt hatte.


    Mal schauen, was dort noch so kommt...:unsure:

    Dann gibt's noch jede Menge Veilchen,

    Vinca minor, Krokusse und Milchstern.
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Boah - bei dir blüht ja schon allerhand!
    Da hinken wir doch ein ganzes Stück hinterher.
    Hier gibt`s erst Krokusse und Wiesensternchen.
    Von Iris und Blausternchen noch keine Spur;
    auch die Vincablüten lassen hier noch auf sich warten.

    Orangina, ich wünsche dir baldige Genesung und daß
    du bald wieder bei guter Stimme bist, damit du den Frühling
    auch gebührend begrüßen kannst!


    LG Katzenfee
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Schweigend vor dem Frühling verneigen ist ja nicht schlecht, das klingt sehr meditativ.
    Wünsche dir trotzdem rasche Genesung, damit du auch Frühlingslieder trällern kannst.
    Schöne Blüten hast du jedenfalls gefunden.
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Danke Euch. Naja, Frühlingslieder trällern, das dauert wohl noch ein wenig - mit meiner Stimme, mein ich.
    Irgendwie ist das diesmal eine sehr langwierige Geschichte und geht mir mittlerweile mächtig auf die Nerven. Aber so ganz langsam wird's...(y)
    Ich bin auch schon wieder leicht nervös, wenn ich mir überlege, was ich eigentlich alles machen wollte ... aber alles braucht seine Zeit. Gestern hab ich nach dem leidigen Hausputz - den ich diesmal eher sehr oberflächlich erledigt hatte, ich wollte ja raus - meine Rittersterne betüttelt.
    Die hatte ich glatt im Keller vergessen, sonst stehen die immer schon Anfang Februar am Zimmerfenster. Paar Zwiebeln waren hin, Ich hoffe, dass der Rest nun in neuer Erde, Kompost und Hornspänen an's Wachsen und Gedeihen denkt.
    Frühjahrsputz im Haus steht ja auch wieder an.:verrueckt:Mist, dass die Arbeit sich im Jahr so schlecht verteilen lässt. Im Winter ist man mehr oder weniger zur Faulheit verdammt und im Frühling könnte der Tag 48 Stunden haben.
    Nachher kriegt erst mal die Waschmaschine was zu tun und dann mach ich mich im Garten nützlich - weiß nur noch nicht, womit ich heute anfange. :unsure:
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Moin Orangina,
    schön blüht es bei Dir schon , da komme ich noch nicht hinterher, hier ist es schon wieder ziemlich
    kühl.
    Jaaaaa, müßte ich auch ran, vor allen Dingen, wenn die Sonne bis in die hintersten Ecken kommt,
    sieht man es richtig :sneaky:
    Setz Dich ganz ruhig hin, Tasse Kaffee dazu, und dann planen .
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Also, wenn ich mich ruhig hinsetze, Tasse Kaffee genieße - dann wandert mein Blick. Da braucht es keine Pläne. Man sieht doch eh dauert irgend etwas, das dringend betüddelt werden will. :)
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Naja, aber das ist doch dann immer so viel, dass es mir zumindest auch manchmal schwer fällt zu wissen, wo ich jetzt konkret anfange.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Oh ja, das kenn ich ... aber ich hab die furchtbare Angewohnheit, dann sofort planlos was anzufangen und 5 Minuten später sofort was anderes und ach das muss eigentlich noch vorher fertig werden und ...

    Boah. Hab ich heute erst wieder erfolgreich praktiziert: 3 Baustellen zugleich zu beackern. Zum Glück brach dann der Stiel meiner Grabegabel ab, da fiel schon mal 1 Baustelle dem Missgeschick zum Opfer ... :unsure:

    Trotzdem was geschafft, wenn ich auch nicht genau weiß wie, aber man kann es deutlich sehen, und daher abends sehr zufrieden ... :lachend:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    (Aber müsst ihr mich unbedingt an Frühjahrsputz erinnern?!? :devilish: Ihr Club der Teufelinnen!)

    Oranginchen, dein noch immer andauernder Mangel an Stimmgewalt wurde bei mir früher als Kehlkopfentzündung diagnostiziert und brachte mir ein Antibiotikum-Rezept ein. Meinst du, du kriegst das ohne sowas wieder hin? Ich wünsch es dir von Herzen! Schade, dass du Inhalieren so hasst, das ist nämlich erheblich wirksamer als böse Tees zu trinken. Im Magen können sie den Atemwegen gar nichts nützen. Alles Gute! :paar:
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Setz Dich ganz ruhig hin, Tasse Kaffee dazu, und dann planen .
    Liebe Jolantha, das geht schon mal gleich gar nicht! Mit 'nem Becher Kaffee durchforste ich morgens erst mal einige der neuesten Beiträge hier (alle schafft man ja sowieso nicht). Dann kommt die tägliche Routine-Hausarbeit. Wenn ich mich danach erst nochmal hinsetzte, würde das meinen Elan eher bremsen. Also lieber gleich raus und in's Rund gucken - irgendein Anfang findet sich dann schon. :cool:

    Also, wenn ich mich ruhig hinsetze, Tasse Kaffee genieße - dann wandert mein Blick. Da braucht es keine Pläne. Man sieht doch eh dauert irgend etwas, das dringend betüddelt werden will. :)
    Naja, aber das ist doch dann immer so viel, dass es mir zumindest auch manchmal schwer fällt zu wissen, wo ich jetzt konkret anfange.
    Lycell, Knofilinchen, ich sehe, Ihr kennst das Problem auch. Gut, da muß man wenigstens nicht mehr allein an sich zweifeln.:paar:

    Oh ja, das kenn ich ... aber ich hab die furchtbare Angewohnheit, dann sofort planlos was anzufangen und 5 Minuten später sofort was anderes und ach das muss eigentlich noch vorher fertig werden und ...
    Du also auch, Rosabel. Schlage vor, wir gründen einen Verein: Planlos durch den Garten - oder so ähnlich. Und zig Baustellen kann ich auch vorweisen. Manchmal sterb ich regelrecht drüber ab - besonders wenn's anfängt, in schwere Arbeit auszuarten und ich das vorher natürlich nicht auf dem Schirm hatte...:oops:

    ... Mangel an Stimmgewalt wurde bei mir früher als Kehlkopfentzündung diagnostiziert und brachte mir ein Antibiotikum-Rezept ein. Meinst du, du kriegst das ohne sowas wieder hin? Ich wünsch es dir von Herzen! Schade, dass du Inhalieren so hasst, das ist nämlich erheblich wirksamer als böse Tees zu trinken.
    Danke, Rosabel. Vor paar Jahren hatte ich das schon mal und genauso hartnäckig. Damals mußte ich zu meiner HNO-Ärztin, brauchte ja einen Krankenschein, denn ohne Stimme ging beruflich nix. Aber auch mit Antibiotika hatte es 4 Wochen gedauert. Mittlerweile bin ich ja auf dem aufsteigenden Ast, jeden Tag ist mehr Stimme da und vor allen Dingen, bleibt auch!
    Klingt sogar ganz cool - allerdings so, als hätte ich bisher ein recht verruchtes Leben geführt. ;)
    Und den Salbei-Tee find ich gar nicht so böse. Mit viel Süße ist der wirklich gut trinkbar (auch wenn's nicht wirklich was nützt...).

    Sträucher blühen oder verheißen bald eine schöne Blüte:
    Forsythie Zierquitte und

    Mandelbäumchen
    Gestern fand ich die langsam untergehende Sonne ziemlich eindrucksvoll, so bissel milchig
    verwischt.
    Heut gibt's bestimmt keinen schönen SU - alles bedeckt in langweiligem Einheitsgrau. :traurig:
    Gehe aber trotzdem gleich wieder planlos in den Garten, mal sehen, welche Arbeit sich findet.:unsure:
    Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag mit dem abendlichen Gefühl wieder gut was geschafft zu haben - oder einfach ein Genießer gewesen zu sein!
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Ja, jeder hat so seine eigene Methode.
    Ich plane eigentlich nie, welche Arbeit ich zuerst in Angriff nehmen könnte,
    sondern warte, "was mich gerade anspringt".
    Das mit den verschiedenen Baustellen kenne ich allerdings auch.
    Wenn mir Baustelle 1 nicht mehr gefällt, fange ich eben Nr. 2 an.
    Und wenn ich von 2 die Schnauze voll hab, probier ich`s mal mit Nr. 3. :LOL:


    LG Katzenfee
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Hihi, liebe Katzenfee, noch ein potentielles Vereinsmitglied. :paar:
    Ich habe vorhin auch eine neue Baustelle aufgemacht: Mein Sonnenauge-Strunk hat den Winter nicht überlebt - also wurde er kraftaufwendig ausgebuddelt. Nachher wird die neu erworbene
    Schneebeere in das Loch einziehen, muß nur noch eine Wurzelsperre einbringen.
    Eigentlich müßt ich dringender Staudenreste abschneiden oder den Sommerflieder beschneiden, Kompost absieben und ausbringen, umpflanzen, Rasen mähen und und und...:verrueckt:
     
    elis

    elis

    Mitglied
    Hallo !

    Eure Kommentare über Euere Arbeitsweise gefällt mir ;). So wäre ich vermutlich auch. Aber ich habe ein Handwerk gelernt, da hat man sich die Arbeiten vorgenommen, drüber nachgedacht wie es am schnellsten und effektivsten geht und die folgenden Arbeiten ineinander gehen können. Habe damals meine Sen. u.Jun.Chef zur Hölle gewünscht. Das geht einem dann mit der Zeit in Fleisch und Blut über und das läuft dann ein ganzes Leben so, auch im Haushalt und Garten. Das hat sich schon automatisiert, da brauch ich gar nicht mehr nachdenken. Eigentlich bin ich darüber froh.

    lg. elis
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Eigentlich müßt ich dringender Staudenreste abschneiden oder den Sommerflieder beschneiden, Kompost absieben und ausbringen, umpflanzen, Rasen mähen und und und...:verrueckt:

    Oh oh - erinnere uns doch nicht an die ganzen Arbeiten,
    die jetzt noch alle anstehen! ;)

    Willst du jetzt wirklich schon Rasen mähen?
    Dann mähst du doch allen Frühblühern die Köpfchen ab; :cry:
    den Wiesensternchen und Krokussen, Veilchen und
    Gänseblümchen und Wiesenschaumkraut ......

    Beete ausputzen muß ich auch noch.

    Ist deine Schneebeere weiß oder rosa?
    Hoffentlich ist es nicht die kriechende Schneebeere.
    Ging nämlich mir vor Jahren so, als ich noch nicht
    wußte, daß es die in verschiedenen Wuchsformen gibt.


    LG Katzenfee
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Aber ich habe ein Handwerk gelernt, da hat man sich die Arbeiten vorgenommen, drüber nachgedacht wie es am schnellsten und effektivsten geht und die folgenden Arbeiten ineinander gehen können.
    Siehste, elis, ich hab kein Handwerk gelernt, sondern was, bei dem ich eher meinen musischen Interessen frönen konnte - obwohl manches Handwerk ja auch den Musenkuss braucht - so bin ich eher spontan und dabei natürlich weniger effektiv.:augenrollen:
    Aber ich geb gerne zu, Deine Methode ist in puncto Gartenarbeit unschlagbar die bessere.:grinsend:

    Willst du jetzt wirklich schon Rasen mähen?
    Dann mähst du doch allen Frühblühern die Köpfchen ab; :cry:
    den Wiesensternchen und Krokussen, Veilchen und
    Gänseblümchen und Wiesenschaumkraut ......
    Hast recht! Puh, eine Aufgabe erst mal wieder auf die lange Bank geschoben! :sleep: Ich dachte nur, weil meine frühherbstliche Nachsaat dort, wo wir die riesige Fichtenwurzel ausgegraben hatten, den normalen Wiesenrasen schon mächtig überragt.

    Rosa Blütchen und weiße Beeren. Die heißt "Weiße Schneebeere Magical Galaxy" Ich hoffe, dass diese Züchtung nicht so Ausläufer treibt. Hab sie genommen, weil sie pflegeleicht sein soll und nicht so groß wird. Außerdem steht dort noch die rote Weigelie von Dir und deren Nachblüte passt sicher gut zu weiß - hab ich mir so gedacht:cool:
    Auf alle Fälle ist eine Wurzelsperre mit verbuddelt...
     
  • Top Bottom