Orchidee wuchert, Umtopfen? Zurückschneiden?

N

NomBre

Neuling
Hallo zusammen,

dieses Jahr hat meine Orchidee einen ordentlichen Wachstumsschub bekommen.
Mittlerweile wächst der 4te trieb nach oben.

Nun frag ich mich: Fühlt die sich noch so wohl? Was soll ich tun? Schaut bisschen überdimensioniert aus für den Topf.

Umtopfen? Zurückschneiden? Wann? Warten bis Frühling? Experten vor! Ich kenne micht mit Ordchideen überhaupt nicht aus. Kann man diese Wurzeln die rausragen abmachen? :confused:


Grüße
Dominik

PS: Habe auch bei manchen Blättern festgestellt, dass an den Spitzen unten eine etwas klebrige Masse klebt. Muss ich mir da sorgen machen?
 

Anhänge

  • G

    gardener02

    Guest
    Hallo NomBre


    Wenn du unter deinem Thread schaust siehst du ähnliche Themen, die deine Frage wahrscheinlich beantworten werden. Zu Orchideen wurde hier schon Einiges geschrieben.

    In Kürze: Zurückschneiden, nein (ich nehme an, du meinst die Blätter? auch die Luftwurzeln nicht), Umtopfen ja wenn die Wurzeln sehr beengt sind. Topfgrösse nur eine Nummer grösser als der Alte. Sie blüht jetzt nicht, also kannst du gut Umtopfen.

    Klebriges Zeug würde ich mit feuchtem Tuch entfernen. Evtl. Schädlingsbefall?

    P.S.: Ich würde sie über den Winter nicht über dem Heizkörper stehen lassen.
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Die Luftwurzeln natürlich belassen, das braucht sie zum überleben.

    MAl vorschtig aus dem Topf heben, dann siehst du selbst ob sie umgetopft werden muss. Wir topfen zu jeder Jahreszeit um wenn Bedarf ist.

    Es ist richtig, dass es der Orchidee im Winter nicht zu warm gefällt, denn das Licht reicht nicht aus.
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Klebriges Zeug? Meist Blattläuse. Bekommt man meist sehr schlecht los.
    Oft hilft nur die Entsorgung.
     
  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    .... oder eine kalte Dusche.

    öfters mal unter die kalte dusche stellen.
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Ich gehe davon aus, daß es sich um eine Phalaenopsis handelt.
    Diese bildet viele Luftwurzeln, wenn das Substrat nicht behagt oder verbraucht ist. Beim Umtopfen leitet man diese Wurzeln in das neue Substrat. Natürlich können die auch problemlos eingekürzt werden.
    Ich empfehle dieses Video.
    https://www.youtube.com/watch?v=Lwrm_b6sed8
     
  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Ich denke du hast recht, hab gestern noch meineMutte gefragt die seit einiger Zeit Orchideen hat.

    Die Luftwurzeln entstehen offenbar um sich zu vermehren bzw. um den kargen Lebensbedingungen zu entfliehen. Demnach bedeutet dies:

    Luftwurzeln abschneiden - Umtopfen - nach 14 Tagen düngen - und sich noch bei der Orchidee entschuldigen weil man das Problem nicht früher erkannt hat;)
     
    S

    Sabine Werner

    Neuling
    Hallo,

    ich würde die Luftwurzeln auf keinen Fall zurückschneiden sondern in Seramis-Orchideensubstrat umtopfen. Ich habe bei Multihybriden hiermit die beten Erfahrungen gemacht.
     
  • Top Bottom