Orchidee zurück schneiden?

Knofilinchen

Knofilinchen

Foren-Urgestein
Hallo Orchideen-Kenner und -liebhaber,

im Sommer musste meine Orchidee leider 18 Tage ohne Wasser auskommen, was sie natürlich nicht vertrug: sie verlor alle Blüten. Seitdem kommen keine Blüten nach. Tot ist sie allerdings nicht: die Blätter sind nach wie vor fest und saftig und an der Seite schiebt sie gerade einen neuen Trieb raus.

Ich frage mich nun, ob ich der Pflanze womöglich positiv helfen könnte, indem ich die bisherigen zwei Triebe kürze. So dass sie dort neu "aufbauen" kann. Ich kenne mich aber mit Blühpflanzen viel zu wenig aus, folglich auch nicht mit Orchideen, und möchte entsprechend lieber vorab ein paar Meinungen einholen. Schließlich will ich sie nicht kaputt schnippseln.

Gruß,
das Knofilinchen
 
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Saftige und grüne Blätter würde ich nicht abschneiden, nur einen total trockenen Blütenstiel.
    Wie sieht es denn im Wurzelbereich aus?
     
    salvadora

    salvadora

    Mitglied
    Wenn es sich um eine Phaleonopsis handelt - wovon ich jetzt mal ausgehe-(das sind die meist verkauften Orchideen) schneide mal ruhig die alten Blütentriebe ab. So lange die Blätter grün und saftig sind, ist die Pflanze auch gesund. Wenn die Pflanze einen neuen Blütentrieb bringt, musst Du noch ca. 8-12 Wochen bis zum Erblühen warten. Übrigens: Die meisten Orchideen werden totgegossen, die wenigsten vertrocknen, es sind sehr genügsame Pflanzen.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Die Wurzeln - so weit ich sie erkennen kann - sehen ok aus: viele relativ dick, sie machen einen festen Eindruck. Wie ich eben beim Nachgucken sah, kommen zwei unten aus dem Topf raus. Da sollte ich demnächst wohl mal umtopfen. Kann man diese durchsichtigen Töpfe im Laden kaufen? (Sie fielen mir noch nie auf, deswegen die Frage.)

    Die Pflanze ist insgesamt grün und saftig, einzig ein Strang ist oben ein kleines Stück vertrocknet. Das ist klar, das kommt weg. Die Frage ist wirklich nur, ob noch mehr schneiden, zwecks Anregung, oder einfach in Ruhe lassen und das wird schon noch? Nach dem, was ich hier so las, hätte ich halt früher wieder Blüten erwartet, aber vielleicht bin ich auch einfach nur zu ungeduldig.

    An einem Knotenpunkt sah ich gerade, dass sich etwas bilden will. Allerdings kann ich (noch) nicht erkennen, ob das ein Blatt oder eine Blüte oder ein neuer Stängel wird.

    Es handelt sich übrigens um eine Phalaenopsis, also keine spezielle Sorte.
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Bei uns gibt es diese Töpe z.Bsp.im Baumarkt.
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Salvadora: Wie genau meinst du "alte Blütentriebe abschneiden"? Den Stängel ganz bis runter schneiden? Oder die Blüten entfernen?

    Wenn ganz bis runter: Wie muss ich da vor gehen? Sie bildet am Stängel entlang kleine Blätter (an den unteren Knotenpunkten) und wenn ich will, dass sie neue Blüten erzeugt, muss ich vermutlich noch Knotenpunkte darüber dran dran lassen, sonst ist ja nichts mehr übrig, woran sie zum Austreiben animiert werden könnte. Oder habe ich da gerade eine falsche Vorstellung?
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Tina, gut, danke, dann schaue ich dort mal. Sie fielen mir bislang vermutlich einfach nie auf, weil ich keine benötigte. Wird man nur minimal größer oder gibt man der Pflanze gleich einiges mehr an Platz?
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Ich habe mal gelesen, der neue Topf soll eine Nummer größer als der alte sein.
     
    G

    gardener02

    Guest
    Stimmt tina, und ich glaube, sie mögen`s gern eng im Topf.
    Ansonsten mache ich es mit meinen Orchideen so: Abgeblühte Triebe nicht zurückschneiden, solange sie grün sind. Wenn ein Neuaustrieb kommt, sei es am alten Trieb oder von unten, Düngen. Spätestens wenn sich die Blütenknospen gebildet haben, Dünger einstellen.
    Meine Orchideen blühen jeweils über den Sommer am Schönsten. Sobald die Heizperiode einsetzt sind sie etwas zurückhaltender.
     
  • G

    gardener02

    Guest
    Und ich hab`so gedacht, dass sich die Blüten ja jetzt nur noch Öffnen brauchen, die Anlagen sind ja da. Sicher kannst du aber auch noch etwas länger Düngen. Ich mache das so aus dem Bauch raus.
     
    salvadora

    salvadora

    Mitglied
    Hallo Knofilinchen,
    Blütentriebe schneidet man nach dem Verblühen meist nach dem 2. oder 3. Auge von unten ab. Mit Augen ist das gemeint, was Du so als kleine "Blättchen" bezeichnest. An diesen Stellen können sich durchaus noch einmal Blütentriebe entwicklen, die dann aber nicht mehr so kräftig werden wie der ursprüngliche Trieb. Ansonsten entstehen neue Blütentriebe immer in den Blattachsen der Pflanze, genau wie die neuen Wurzeln. Beim Umtopfen der Pflanze entferne ich immer einen Teil der Wurzeln und verwende auch immer wieder die gleiche Topfgröße. Dabei gehe ich sogar ziemlich rabiat vor und es klappt bisher ganz gut.
     
    delcato

    delcato

    Mitglied
    Hallo,

    ich habe auch 3 Patienten, die seit ca.3 Monate keine Blüten mehr haben. Grund: Hochwasser im Übertopf. Sie bekommen jetzt neue Triebe. Ich schaffe es aber nicht den Trieb nach oben senkrecht zu wachsen lassen. Habe Angst das ich ihn abbreche. Werde mich wohl daran gewöhnen müssen sie als Ampel zu verwenden.

     
    salvadora

    salvadora

    Mitglied
    Orchideen als Ampelpflanzen sind auf jeden Fall die natürlichere Form der Orchidee, da viele Arten Aufsitzer sind und sich ihre Blütentriebe bogenartig entwickeln. Wenn Du trotzdem noch etwas korrigieren willst, dann kannst Du zwischen Topfrand und Blütentieb z.B. ein Hölzchen o.ä. so einklemmen, dass ein leichter Druck in die von Dir gewünschte Wuchsrichtung entsteht. Nach ein paar Tagen erstetzt Du das Hölzchen durch ein längeres, wodurch dann wieder ein Druck entsteht. Das wiederholst Du so lange, bis der Triebgerade genug ist, um an einem Führungsstab befestigt zu werden. Es funktioniert, ich habe es ausprobiert, aber ob es die Mühe wert ist, weiß ich nicht. Ich mache es inzwischen nicht mehr.
     
    Amanda

    Amanda

    Foren-Urgestein
    Das richtige Thema Orchis davon habe 11 Exemplare und 4 Davon die ich noch nicht so kenne das Substrat sieht auch anders aus wer hat solche und kann mir Tips zu Pflege geben, kann ich das Substrat das ich für die Orchis nehme auch verwenden?
     

    Anhänge

  • Top Bottom