OT: Hat jemand Erfahrung mit Stoßwellentherapie?

Murmelchen

Murmelchen

Foren-Urgestein
Moin moin,

aufgrund starker Schmerzen in der Schulter wurde bei mir anhand von Röntgenbildern Verkalkungen in den Gelenken festgestellt. Zunächst wurde ich getapet und sollte eine Woche Schmerztabletten nehmen. Da die Verkalkungen schon sehr heftig sind, sollen diese schnellstmöglich entfernt werden. Mir wurde eine Stoßwellentherapie empfohlen.
Kann ich nicht einfach Essigwasser trinken :D

Spaß beiseite. Wer damit schon zu tun hatte, weiß, was das für Schmerzen sind, besonders wenn die Sehnen sich noch entzündet haben.
Entzündung scheint nun heraus und nun stehe ich vor der Frage, was tun?

Soviel ich weiß, ist die Stoßwellentherapie keine Kassenleistung :rolleyes: Nun ja, wenn's hilft. Was kostet so eine Behandlung?
Sind wahrscheinlich mehrere Sitzungen?
Und vor allem: bringt sie überhaupt etwas? Oder doch lieber nur KG?

Weiß jemand Rat?
 
  • K

    katekit

    Guest
    Ich hab leider keine Erfahrung... aber das gleiche Problem an anderer Stelle (Fersensporn)
    Kosten 240,- Euro - aber soviel Geld, ohne Garantie?
    Würde gerne auch hören, ob jemand gute Erfahrung hat.
     
    Charlotta17

    Charlotta17

    Mitglied
    Hallo Inga,
    da haben wir wohl beide die gleichen Probleme. :(
    Seit ich im April des letzen Jahres einen Bandscheibenvorfall hatte,hab ich nun z.Zt. das 3.Mal diese schmerzende Schulter (lt.Rö. mit Verkalkungen und einem "Höcker")Ich habe anfangs Schmerztabletten genommen und eine leichte Massage für die verspannte Nackenmuskulatur bekommen und jetzt gehe ich 3x in der Woche zur manuellen Therapie.Das tut mir sehr gut.
    Meine Ärztin meint, solange man es so hin kriegt sollte man noch nicht zu viel anderes machen,das kommt aber doch irgendwann.
    Diese Stoßwellentherapie kenne ich auch erstmal nur vom Hörensagen,werde sie aber,wenn nötig,machen,bevor eine OP ansteht.
    Es ist nicht leicht älter zu werden,aber was bleibt schon als Alternative? :rolleyes:
    Ich wünsche Dir gute Besserung und vielleicht werden wir hier noch ein paar Infos bekommen.
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Ich hab leider keine Erfahrung... aber das gleiche Problem an anderer Stelle (Fersensporn)
    Kosten 240,- Euro - aber soviel Geld, ohne Garantie?
    Würde gerne auch hören, ob jemand gute Erfahrung hat.
    Ich habe soeben gegoogelt. Die Kosten sind da anscheinend sehr unterschiedlich. Von 45 € bis 250 € pro Sitzung :rolleyes: Kommt auf das Gerät und die Intensivität an.
    Auch gibt es verschiedene Meinungen. Wenn man die Berichte so liest, bekommt man es schon mit der Angst zu tun. Von starken Schmerzen während der Behandlung mit blauen Flecken im Anschluss und Brennen in der Schulter bis Herzrhythmusstörungen :d

    Hallo Inga,
    da haben wir wohl beide die gleichen Probleme. :(
    Seit ich im April des letzen Jahres einen Bandscheibenvorfall hatte,hab ich nun z.Zt. das 3.Mal diese schmerzende Schulter (lt.Rö. mit Verkalkungen und einem "Höcker")Ich habe anfangs Schmerztabletten genommen und eine leichte Massage für die verspannte Nackenmuskulatur bekommen und jetzt gehe ich 3x in der Woche zur manuellen Therapie.Das tut mir sehr gut.
    Meine Ärztin meint, solange man es so hin kriegt sollte man noch nicht zu viel anderes machen,das kommt aber doch irgendwann.
    Diese Stoßwellentherapie kenne ich auch erstmal nur vom Hörensagen,werde sie aber,wenn nötig,machen,bevor eine OP ansteht.
    Es ist nicht leicht älter zu werden,aber was bleibt schon als Alternative? :rolleyes:
    Ich wünsche Dir gute Besserung und vielleicht werden wir hier noch ein paar Infos bekommen.
    Danke Dir, das wünsche ich Dir auch :pa:

    Vor einem Jahr wurden nach einem MRT zwei weitere BS-Vorfälle festgestellt, die mir immer wieder Probleme bereiteten. Bisher hat mir KG gut getan, habe einen sehr guten Therapeuten.
    Für meinen komischen Rücken habe ich einen contraproduktiven Beruf :rolleyes:
    Nachher bin ich zur Besprechung beim Orthopäden. Ich denke, ich lasse es zunächst mit den Stoßwellen. Mal hören, was der Doc zu meinem Befinden sagt.
     
  • avenso

    avenso

    Foren-Urgestein
    Hallo Inga,
    da haben wir wohl beide die gleichen Probleme. :(
    Seit ich im April des letzen Jahres einen Bandscheibenvorfall hatte,hab ich nun z.Zt. das 3.Mal diese schmerzende Schulter (lt.Rö. mit Verkalkungen und einem "Höcker")Ich habe anfangs Schmerztabletten genommen und eine leichte Massage für die verspannte Nackenmuskulatur bekommen und jetzt gehe ich 3x in der Woche zur manuellen Therapie.Das tut mir sehr gut.
    Meine Ärztin meint, solange man es so hin kriegt sollte man noch nicht zu viel anderes machen,das kommt aber doch irgendwann.
    Hallo Charlotta, könnte Dein "Höcker" das hier sein: http://de.wikipedia.org/wiki/Lipom

    avenso, hat auch einen in der Schulter
     
  • Charlotta17

    Charlotta17

    Mitglied
    Rosennanni

    Rosennanni

    Foren-Urgestein
    Hallo Inga, Männe hat 2011 wegen Fersensporn 3x Stoßwellentherapie bekommen. Eine Sitzung sollte 50 € kosten, (nun ja, wir haben eine sowas von liebe Orthopädin)... Er war schon nach der 1. Anwendung fast schmerzfrei und ist die nächsten beide Male nur hingegangen um den Erfolg zu vertiefen. Laut Ärztin ist dieser schnelle Erfolg allerdings selten und evtl. darauf zurückzuführen das er 1. sich so schnell hat behandeln lassen und er 2. besonders gut auf diese Behandlung anspricht.
    Ich wünsche dir gute Besserung,
    lieben Gruß
    Marianne
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Danke Marianne :pa:

    Mein Gespräch vorhin war positiv. Der Orthopäde hat meine Schulter "getestet". Wie es ja oft so ist beim "Vorführeffekt", war ich heute den 1. Tag fast beschwerdefrei. Er war total überrascht, dass ich beide Arme komplett hoch strecken konnte und hat sich über meine Kraft gewundert.
    Ich sollte während der Beschwerden meine Schulter nicht belasten und nur mit höchstens 1 kg-Hanteln trainieren. Habe ich aber nicht eingehalten, weil ich dachte, dann wäre mein ganzes Krafttraining für die Katz und habe trotz Schmerzen weiter mit 3 kg-Hanteln meine Übungen gemacht. Nun ja, geschadet hat es ja wohl nicht.

    Zu den Stoßwellen: Die Therapie würde in einer Klinik gemacht, mein Arzt führt diese selber aus. Kosten: 180 € für 3 Behandlungen. Sollte es im Anschluss nicht besser werden, gibt es eine 4. Behandlung. Angeblich sollen immer mehr Kassen von dieser Therapie überzeugt sein und die Kosten übernehmen. Privat werden sie schon voll übernommen.
    Die Geräte sind heute ausgereifter als noch vor einem Jahr. Also auch hier hat sich offensichtlich was getan.
    In der Klinik, wo mein Arzt behandelt, sind die Geräte stets auf dem neuesten Stand. Da wird sehr viel investiert.
    Aber dennoch habe ich die Behandlung zunächst angezweifelt und erst einmal wieder KG mit Wärmetherapie verschrieben bekommen.
    Schauen wir mal. Sollte diese nicht mehr anschlagen, kann ich mich immer noch auf die Stoßwellen einlassen :)
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    hallo murmelchen,

    tut mir leid zu hören, daß du krank bis.
    wünsche dir ganz schnell gute besserung.
    das wärmekissen ist derzeit auch mein bester freund.
     
  • Rosennanni

    Rosennanni

    Foren-Urgestein
    war ich heute den 1. Tag fast beschwerdefrei.

    Zu den Stoßwellen: Die Therapie würde in einer Klinik gemacht

    Aber dennoch habe ich die Behandlung zunächst angezweifelt
    Hallo Inga,
    das freut mich das du heute mal ohne Schmerzen warst.
    Bei Männe wurde es auch in der Klinik gemacht, dort wo auch die Orthopädin arbeitet.
    Das du zweifelst ist normal, Männe war auch jemand der nicht an die Wirkung geglaubt hat.
    Es war die Verzweiflung das er nicht mehr mit dem Fuß auftreten konnte und die schlimmen Schmerzen, die ihn dazu bewogen haben es doch mit der Stoßwellenteraphie zu versuchen. Die Zweiflung und Verzweiflung waren nach der 1. Behandlung weg.
    Aber ohne dich bange machen zu wollen, jeder Körper reagiert anders, nicht bei jedem hilft es. Auch war die Behandlung selber nicht ganz schmerzfrei, also er bezeichnete es als unangenehm. Aber es war nichts, gar nichts im Vergleich zu dem Schmerz der ihn zur Behandlung getrieben hat.
    Lieben Gruß
    Marianne
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    hallo murmelchen,

    tut mir leid zu hören, daß du krank bis.
    wünsche dir ganz schnell gute besserung.
    das wärmekissen ist derzeit auch mein bester freund.
    Hi Tina,

    ich antworte mal hier auf Deine PN.

    Es fing vor den Festtagen an. Habe mich noch zwei Tage zur Arbeit geschleppt, bis nix mehr ging. Hatte mich von meinem Kollegen verabschiedet und gesagt, dass ich nach dem Arztbesuch wieder komme. Das war leider nix. Auf dem Weg zum Doc wurde es immer akuter, im Wartezimmer bin ich fast verrückt geworden vor Schmerzen. Ich hatte schon befürchtet, dass mir wieder eine BS rausgesprungen ist. Konnte noch nicht einmal mehr ins Auto steigen.
    Meinen Urlaub zwischen den Tagen habe ich also mit 'ner Volldröhnung von Ibo.... genießen dürfen.
    Bin nach meinem Urlaub aber wieder ins Büro. War zwar die ersten Tage recht qualvoll, aber ich habe zwischendurch immer wieder Übungen gemacht und so ging es.
    Eine Schulterverkalkung macht sich unterschiedlich bemerkbar. Meist erst dann, wenn eine Entzündung der Sehnen entstanden ist. Das war bei mir wohl der Fall.
    Hier ein interessanter Link für alle Betroffenen
    http://www.orthoonline.de/Orthopaedie/Kalkschulter/Kalkschulter.html

    Eine wohl gute Alternative zur Stoßwellentherapie und evtl. eine Reise wert?
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Hallo Inga, Männe hat 2011 wegen Fersensporn 3x Stoßwellentherapie bekommen. Eine Sitzung sollte 50 € kosten, (nun ja, wir haben eine sowas von liebe Orthopädin)... Er war schon nach der 1. Anwendung fast schmerzfrei und ist die nächsten beide Male nur hingegangen um den Erfolg zu vertiefen. Laut Ärztin ist dieser schnelle Erfolg allerdings selten und evtl. darauf zurückzuführen das er 1. sich so schnell hat behandeln lassen und er 2. besonders gut auf diese Behandlung anspricht.
    Ich wünsche dir gute Besserung,
    lieben Gruß
    Marianne
    Hallo Inga,
    das freut mich das du heute mal ohne Schmerzen warst.
    Bei Männe wurde es auch in der Klinik gemacht, dort wo auch die Orthopädin arbeitet.
    Das du zweifelst ist normal, Männe war auch jemand der nicht an die Wirkung geglaubt hat.
    Es war die Verzweiflung das er nicht mehr mit dem Fuß auftreten konnte und die schlimmen Schmerzen, die ihn dazu bewogen haben es doch mit der Stoßwellenteraphie zu versuchen. Die Zweiflung und Verzweiflung waren nach der 1. Behandlung weg.
    Aber ohne dich bange machen zu wollen, jeder Körper reagiert anders, nicht bei jedem hilft es. Auch war die Behandlung selber nicht ganz schmerzfrei, also er bezeichnete es als unangenehm. Aber es war nichts, gar nichts im Vergleich zu dem Schmerz der ihn zur Behandlung getrieben hat.
    Lieben Gruß
    Marianne
    Vielen Dank Marianne, das gibt mir Zuversicht :pa:

    Mein Arzt hat mir damals schon gesagt, dass man nicht die vielen Berichte bei "Tante Google" lesen sollte. Aber als Angsthäschen wie ich einer bin, macht man es dennoch :rolleyes:
    Nun ja, alles muss ja auch nicht schlecht oder negativ sein, was dort geschrieben wird. So manche Ärzte befürchten dadurch natürlich ihren Provit.

    Mache hier erstmal Schluss und wünsche Euch noch einen schönen Abend :)
     
    Charlotta17

    Charlotta17

    Mitglied
    Hi Tina,

    Eine Schulterverkalkung macht sich unterschiedlich bemerkbar. Meist erst dann, wenn eine Entzündung der Sehnen entstanden ist. Das war bei mir wohl der Fall.
    Hier ein interessanter Link für alle Betroffenen
    http://www.orthoonline.de/Orthopaedie/Kalkschulter/Kalkschulter.html
    Eine wohl gute Alternative zur Stoßwellentherapie und evtl. eine Reise wert?
    Ein toller Link.
    Wie wäre es es wenn wir bei Bedarf gemeinsam dort hin fahren?

    Auf dieser Seite sieht man auch so ein Rö.Bild mit einem "Höcker",es könnte meine Schulter sein.
    Aber ich werde auch so lange wie möglich solche Therapien hinauszögern,denn der Erfolg ist da auch nie 100% bei jedem.
    Und solange es mit Physiotherapie immer noch geht,bleibe ich dabei.
     
    M

    maryrose

    Guest
    Hallo Murmelchen, ich hab die Stoßwellen-Therapie sowohl wegen Verkalkung an der Schulter wie auch Fersensporn hinter mir.
    Die Behandlung an der Schulter liegt so ca 8 Jahre zurück, angesagt waren bis zu 6 Sitzungen, nach 3 Sitzungen wars vorbei und hält bis heute. Der Fersensporn (vor 3 Jahren) war bereits nach 2 Sitzungen erledigt. Bei meinem Orthopäden gab es einen speziellen Stoßwellen-Tag, an dem ein Experte kam, der sehr viel Erfahrung hat. Die Behandlung selbst war kaum zu spüren, nur ein leichtes Pochen. Pro Sitzung kostete es 50 Euro, vielleicht auch deshalb, weil sich der Einsatz des Gerätes durch den Stoßwellen-Tag "gelohnt" hat.
    Worauf die gerade bei der Schulter achten musst: danach unbedingt mit sanfter KG beginnen und dann steigern.
    Wünsch dir, wenn du dich dafür entscheiden solltest, viel Erfolg und gute Besserung.
    LG maryrose
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Nach weiterhin schlaflosen Nächten habe ich mich endlich auf die Stoßwellentherapie eingelassen. Hatte mich zuvor wieder verrückt machen lassen, besonders von einem Beitrag bei Visite, hier mal der Link dazu
    http://www.youtube.com/watch?v=vLlimJYglaY

    Finde diesen Beitrag übrigens voll daneben. 1. musste ich nicht liegen, 2. hat es keine 15 Min., nur 5 Min. gedauert und 3. fand ich es weder schmerzhaft noch unangenehm. Meine Zweifel habe ich dem Arzt vorher geäußert. Der nahm mir aber sogleich meine Angst. Es wäre bei ihm noch nie jemand mit tränenden Augen im Anschluss aus der Praxis gegangen.
    Und wie viele das Geräusch für unerträglich halten, kann ich nicht nachvollziehen. Das war eine Lachnummer gegen das Gedonnere in der MRT-Röhre.
    Ich konnte tatsächlich die erste Nacht gut schlafen, hatte keine Nervenschmerzen, als ich auf der Seite lag. Allerdings sind sie heute wieder da. Aber ich bin nun doch recht zuversichtlich. Bekomme ja noch zwei Stoßwellen.
    Kostenpunkt: 182 € für drei Behandlungen, eine 4. gibts gratis, sollte es dann noch nicht besser sein.
    Bin gespannt. Weiterhin mache ich KG und selbst viele Übungen. Es kann nur aufwärts gehen :)
     
    K

    katekit

    Guest
    Hallo Inga, erst mal Gute Besserung!
    Danke für deinen Bericht, er macht Mut - Bitte berichte weiter von deiner Therapie...

    Ich bin echt gespannt
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Hallo Inga, erst mal Gute Besserung!
    Danke für deinen Bericht, er macht Mut - Bitte berichte weiter von deiner Therapie...

    Ich bin echt gespannt
    Ich werde beiter berichten :) Hoffe, auch einigen Mut gemacht zu haben.

    Letztendlich hat mich eine Bekannte von mir mich zu diesem Schritt bewogen, die sehr positive Erfahrungen mit Stoßwellen bei ihrer Kalkschulter gemacht hat.

    Man sollte sich vor allem wirklich nicht verrückt machen lassen von all den Berichten im I-Net. Das habe ich jetzt gelernt :rolleyes:
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Richtig so, liebe Inga, vor allem weil jeder Mensch anders empfindet und reagiert.
    Gute Besserung und
    lieben Gruß
    Marianne
    Danke Marianne :pa:

    Ich hatte wegen meiner Befürchtungen auch keine Foren oder dergleichen im I-Net aufgesucht, sondern nur Beiträge von Kliniken und Fachärzten. Das hat mich so verunsichert. Da steht u. a., dass man sich eine örtliche Betäubung geben lassen sollte und im Anschluss Schmerztabletten nehmen :rolleyes:

    Mein Orthopäde, der die Stoßwellen selbst gesetzt hat, meinte, es könnte etwas unangenehm werden, aber nicht schmerzhaft.
    Er hat mit geringen Stoßwellen begonnen und fragte währenddessen, ob es noch auszuhalten wäre oder ob der Druck zu groß wäre. Ich empfand zu keiner Zeit den Druck zu hoch. Alles o.k. Hatte auch keinen blauen Fleck oder Rötungen an der Stelle, was so viele Leute beschreiben.

    Bei mir hat mein Orthopäde selbst die Stoßwellen gesetzt. Habe im I-Net zuvor gelesen, dass es oft Assistenten durchführen. Vielleicht sollte man darauf achten.
     
    Rosennanni

    Rosennanni

    Foren-Urgestein
    Bei mir hat mein Orthopäde selbst die Stoßwellen gesetzt. Habe im I-Net zuvor gelesen, dass es oft Assistenten durchführen. Vielleicht sollte man darauf achten.
    Bei Männe hatte das die Ärztin auch selber gemacht und er hatte auch keine Probleme. Ich wünsche dir das es bei dir so gut hilft wie bei ihm. Der Fuß ist immer noch ok, kein Fersensporn mehr.
    Lieben Gruß
    Marianne
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Knofilinchen Hat jemand Erfahrung mit Mais? Obst und Gemüsegarten 35
    Feigenfuchs Hat jemand Erfahrung mit der Bayernfeige violetta? Pflanzen allgemein 27
    a-quiet-place Hat hier jemand Erfahrung mit Homöopathie für Pflanzen? Gartenpflege allgemein 38
    Hibiskusfreak Hat jemand Erfahrung mit Wurzel weg? Gartenarbeit 4
    Yippieh AQUION - Leitungswasser aufwerten -hat jemand Erfahrung Essen Trinken 35
    S Hat jemand Erfahrung mit der Sanierung von Flachdächern? Renovierung / Arbeiten am Haus 3
    R Hat jemand Erfahrung mit Steinfresh? Renovierung / Arbeiten am Haus 25
    R Drainage - Hat jemand Erfahrung damit? Rasen 5
    S Hat jemand Erfahrung mit den Green Line Gewächshäusern? Gartengeräte & Werkzeug 0
    chrusti Hat jemand mit dem Okra Anbau Erfahrung? Obst und Gemüsegarten 5
    Mr.Ditschy Kann jemand eine Sense dengeln oder hat Erfahrung? Gartengeräte & Werkzeug 8
    Elkevogel Verbraucherzentrale - hat jemand Erfahrung? Haus allgemein 19
    B Hat jemand Erfahrung mit Anlauger? Heimwerker 3
    sarkuma Hat jemand mit Heilkräutern Erfahrung? Kräutergarten 24
    gemüsehase Hat jemand Erfahrung mit einem Berner Sennenhund? Haustiere Forum 70
    Elkevogel Aussaat in Eierschalen - hat da jemand Erfahrung? Gartenpflege allgemein 20
    Murmelchen Hat jemand Stalker-Erfahrung? Small-Talk 17
    H Hat jemand Erfahrung mit Ziergras? Stauden 4
    M Hat jemand Erfahrung mit Rollrasen vom Rasenprofi oder Broicherhof? Rasen 1
    C Hat jemand Erfahrung mit der Markise EH-6400 von Exclusive Home? Gartenfreunde 0

    Ähnliche Themen

    Top Bottom