Palme geköpft, was tun?

T

tobidobi

Neuling
Hallo, alle!
Unlängst beim Umzug hat meine Palme (dracaena marginata) leider ihren Kopf verloren...
Nun befürchte ich, dass sie dort nicht weiterwachsen können wird. Weiß jemand vielleicht, ob man da was tun kann?

Den Kopf habe ich übrigens in ein Glas mit Wasser gegeben und hoffe, dass er evtl. neu wurzelt (falls da wer eine bessere Idee hat, bin ich auch da für alles offen).

Dankbar für jegliche Tipps,
Tobi.
 

Anhänge

  • S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Da wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit ein oder 2 Abzweige bilden...
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo tobidobi !

    Schneide sie bis dahin zurück wo Du sie haben willst, sie treibt wieder aus. Da wo die Zweigstelle ist, wurde sie schon mal zurückgeschnitten. Also keine Sorge, sie kommt wieder.

    lg elis
     
    Knuffel

    Knuffel

    Mitglied
    Das abgebrochene Köpfchen kannst du auch gleich in einen Topf deiner Wahl mit Seramis stellen.
    Anfangs immer schön nass halten und dann nur noch normal feucht.
     
  • Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Das abgebrochene Köpfchen kannst du auch gleich in einen Topf deiner Wahl mit Seramis stellen.
    Da die Eingangsfrage schon umfassend beantwortet wurde, würde ich mich hier gerne mit einer ähnlichen Frage dranhängen: geht das auch mit den Ablegern von Grünlilien..?

    Ich habe eine im Bad am Fenster, aber in Erde, was mir aufgrund des häufig feuchten Klimas im Bad nicht so gefällt. Deswegen würde ich gerne Ableger in einem Substrat großziehen, das weniger schimmelanfällig ist...
     
  • Hörnchenfan

    Hörnchenfan

    Mitglied
    Hallo,

    die Schnittfläche umgehend mit Wachs verschließen. In der Regel spriest die Pflanze 2- 3 Triebig wieder aus.

    Man könnte, rein Theoretisch, nach jeder 3ten bis 4ten Nodie wieder cutten, um einen buschigen Wuchs der Krone zu erreichen.

    Nur ist das während der Wachstums ärmeren Zeit im Winter eher unwahrscheinlich. Unter Kunstlicht könnte das allerdings klappen.
     
  • Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    Moin tobidobi:

    Deine Fragen wurden so weit beantwortet, aber einen kleinen Hinweis mag ich mir denn doch nicht verkneifen, es handelt sich um einen Drachenbaum und nicht um eine Palme. Das klingt jetzt vielleicht nach Schlauschleißerei, aber es könnte hilfreich sein wenn Du Informationen zur Pflanze suchst.

    @Taxus Baccata : Die Grünlilie kannste auch in einem Wasserglas stehen lassen (mit geringem Wasserstand) oder ein Glas mit feuchtem Sand, auch Kies ist machbar, ähnlich dem Flusskies den man in der Aquaristik verwendet, der erhöht die Standfestigkeit vom Wasserglas.
    Den musst Du ja nicht unbedingt kaufen, eine Handvoll Kieselsteinchen sind draußen schnell zusammen gesucht... oder gefegt :)


    LG Conya
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    es handelt sich um einen Drachenbaum und nicht um eine Palme.
    Stimmt, das wollte ich auch sagen, aber du warst eher. Sowas halte ich nicht für Klugscheißerei, das ist hier schließlich ein Gartenforum, da darf man es schon ein bisschen genauer nehmen, wenn es um Pflanzenbezeichnungen geht. Ich jedenfalls lasse mich durchaus gern korrigieren, wenn ich pflanzenbezüglich danebenliege.

    Also übertreib's nicht mit deiner Bescheidenheit. Man muss sich doch nicht dafür entschuldigen, dass man was richtiger weiß! ;)

    @Taxus Baccata, deine Grünlilienfrage kommt für mich genau richtig, hätte wortwörtlich von mir sein können. :giggle:

    Danke für die Antwort, Conya. Sand hab ich, feinen Kies auch, da werd ich dann die nächsten Tage mal was zuammenrühren für die Ableger, die mich schon seit Wochen unzufrieden anschauen, weil sie noch immer kein gescheites Zuhause haben.
     
    Knuffel

    Knuffel

    Mitglied
    Könnt ihr euch noch an diese fiesen Glibbergele erinnern, die es mal als Deko zu kaufen gab?
    Es war wirklich hipp, da Grünlilien in rein zu stellen.
    Die machen auch als ausgewachsene Pflanze noch alles mit
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    @Taxus Baccata
    Meine beiden Grünlilien stehen seit Jahren in Tongranulat. Das bekommt ihnen sehr und sie wachsen und wachsen und bilden auch Kindel. Sogar gelegentliche Ebbe im Topf macht ihnen nichts, wie ich irgendwann mal festgestellt habe. Den Wassermangel erkennt man an den blasser werdenden Blättern. Ein Bekannter liebt Grünlilien und hat gefühlt 1.000 in Gläsern und Flaschen mit Wasser stehen, in denen nur Wurzelwerk zu sehen ist. Seine Grünlilien gedeihen prächtig.

    @tobidobi
    Am Stamm und auch am abgebrochenen Stück werden sich neue Blätter bilden. Das kann bis zu mehreren Wochen dauern, du musst nur Geduld haben.
    Ich schneide meine Drachenbäume alle paar Jahre, wenn die Stämme zu hoch werden oder merkwürdig krumm wachsen.
     
  • Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    @Rosabelverde: Du kannst auch grobe Kieselsteine für die Grünlilien verwenden oder Bruchstücke von Granit, Flint, Basalt, Grauwacke oder was sonst so im Garten oder auf dem Acker herumkullertdie Lücken müssen auch nicht mit Sand aufgefüllt werden.
    Grünlilien bilden eine Art verdickte Rhizome im Wurzelbereich in denen sie Nährstoffe und Wasser speichern, deshalb überstehen sie auch Trockenphasen von etlichen Tagen völlig problemlos.

    Und danke :)

    LG Conya
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Knuffel

    Knuffel

    Mitglied
    Genau die sind es. Wobei das noch die schöne Variante ist, weil sie rund sind.
    Das gibt es auch noch irgendwie "geschrotet" und dann sieht es aus wie zermatschte Götterspeise.
    Ist kurzfristig mal schön, aber längerfristig setzen sich da Algen drin ab....
    Ich hatte eine Vorgesetzte, die hat ALLE in ihrem Umfeld mit Grünlilien-Gläschen und -Gläsern beschenkt. Ob man wollte oder nicht. Drum stehen meine Grünlilien alle nur noch in Seramis :cool:
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Zur Dracaena ist ja schon alles gesagt, die wird wieder austreiben. Ich stutze meine seit Jahren regelmäßig und nutze die abgeschnittenen Stücke zur Vermehrung.
    Dann werde ich mir passendes Substrat besorgen.
    Eike Frage nur noch... wie sollte man es mit der Düngung halten..?
    Taxus, Du kannst eine Grünlilie auch wunderbar in Hydrokultur halten. In entsprechenden Töpfen mit Wasserstandsanzeiger kann man eigentlich nix falsch machen und eine saubere Sache ist es ebenfalls noch. Wenn die braunen Tonkügelchen für das Badezimmer nicht gefallen, kann man oben drauf weiße Kiesel zum Kaschieren geben.
    Es gibt spezielle Dünger für Hydro. Meine Hydropflanzen bekommen beim Nachfüllen immer Flüssigdünger mit in's Gießwasser.
    Hier zwei Links zum Nachlesen.

     
    D

    DominikB

    Neuling
    an diese Glibbergelee erinner ich mich auch noch :D
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom