Paprika- und Chili-Zöglinge 2020

  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Tarnraupen. Das sind bestimmt diese ganz grünen. Hm... Ich würd' ja suchen helfen. Raupen töten finde ich so unschön.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    So klein können die gar nicht sein, soviel wie die fressen. Habe aber noch nicht eine gesehen. Und meine kleinen Gurken sind ratzfatz aufgefressen. Da tippe ich aber auf Schnecken ..... obwohl?
     
    Caramell

    Caramell

    Foren-Urgestein
    Pepino, Schnecken wären möglich, aber dann würde man sicher auch einige Schleimspuren sehen.

    Aber schon in Töpfen solche Raupen, das wundert schon, wobei ich es nicht anzweifle.
    Die Beschreibung hört sich nach den Gemüseeulen an, ich habe die aber nur draußen gehabt, nie drinnen. Die lassen sich einfach fallen, wenn man die Pflanzen "untersucht" und sind auf der Erde kaum zu sehen.
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Das klingt nach einer guten Idee. Wenn sie sich fallen lassen und ihr die Erde ausgelassen habt, könnte das ein Grund dafür sein, dass sich bisher nichts fand.
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Meine Pflanzen sind ja tagsüber draußen, aber noch in Töpfen. Da würde ich es sehen, wenn sie sich fallen lassen würden. Heute bleiben sie über Nacht draußen und ich gehe nachher mit der Taschenlampe schauen.
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Habe geschaut mit Taschenlampe, nichts gefunden.Vl sind es auch Heuschrecken, fällt mir gearde ein. Damit hatte ich schon mal Probleme.
     
  • Hermine

    Hermine

    Mitglied
    Guck mal UNTER die Töpfchen! Bei mir sitzen da auch oft Schnecken vesteckt. Dort haben sie es schön feucht und kühl. Ich hatte Muskatellersalbei in Töpfchen unterm Flieder stehen. Der Salbei ist ja winterhart und trotzdem sind meine Pflanzen immer weniger geworden. Bis ich die Viecher unter den Töpfen entdeckt habe. Sie sitzen da manchmal IN den Abzugslöchern versteckt.

    Liebe Grüße
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Schlaue Tiere. :)
    Aber Heuschrecken könnten es auch sein, ja. Von denen hatte ich im letzten Jahr Unmengen an ganz winzigen an meiner Stabtomate sitzen. Die mussten dann auch erst mal umziehen. Ein oder zwei verkraftet eine bereits etwas stärkere Pflanze ja, aber so viele wären der Tod.
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hier sind es definitiv Raupen.
    Eine von den gefundenen hat sich abgeseilt, die anderen habe ich in Blattachseln mit Pinzette erwischt.
    Und jetzt gibts auch noch Läuse an Luffa und den Tomaten, die mit Luffa in einer Kiste stehen😖.
    Steht noch alles indoor (2. Etage) und tagsüber ist immer das Fenster weit offen.
    Wenn kein Frost angesagt ist, bleibt es nachts auf Kipp.
    Morgen wird gespritzt😟
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ach je, das nervt. Na, dann gute Mischung und viel Erfolg. *daumendrück*
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Und schon wieder neue Frassstelle ohne das ich die Übeltäter finde😭🤮
    2439D049-42CB-481E-86FF-B434B50CD96C.jpeg
    Die angefressene Seite und oben die Löcher an den frischen Blättern sind von heute Nachmittag bis eben.
    Ich hatte seit dem Beginn 2009/2010 noch nie Schädlinge bei der Anzucht in diesem Zimmerle.
    Warum???
    Genervte Grüße vom
    Elkevogel 👋
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ach, das ist ja gemein! Und da ist nichts unter den Blätten zu finden?
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Die Pflanzen stehen aber drinnen, oder? Weil manchmal Wespen (oder Bienen?) wohl auch so was machen. Die Schrotschusskrankheit würde auch Verfärben, sonst wäre das auch noch eine Möglichkeit. (Und ich habe auch keine Ahnung, ob sie überhaupt an diese Art Pflanzen geht.

    Aber schau mal auf dem Bild oben links das Blatt: ist das an der Biegung ein Loch, das "durchschimmert" oder ein Tier?
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    @Elkevogel , bei deinen Blättern hat es nur Löcher. Bei mir haben die oberen Blätter fast gänzlich gefehlt.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Einige haben noch zu helles Laub.
    Habe wie immer zu viel gegossen und werde nochmal ganz sachte flüssig düngen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    So, was runterfallende Raupen angeht: die haben jetzt ein Fangnetz!
    2020-04-18 Chilis mit Löchern1.JPG
    Immerhin sind tatsächlich immer noch nur die 3 separierten Pflanzen befallen. Allen anderen geht es gut.
    Die 3 stehen in Quarantäne vor dem Küchenfenster und werden dauernd kontrolliert.
    Ich streife die Blätter ab, untersuche Blattachseln nach Raupen.... und doch immer wieder neue Fraßstellen.
    Ärgerlich ist, dass 2 der am besten gediehenen Piment d'Espelette dabei sind. Die würden mir schon fehlen.
    Nr. 3 (Mitte) ist eine Sucette de Provence. Die sind ein Versuch und 2 verbleibende wären absolut i.O.

    Noch ein Bild von vorhin (22:18h)
    2020-04-18 Chilis mit Löchern2.JPG
    Das sind nur Flecken - noch keine Löcher.
    Lässt sich daraus was schließen/benennen?
    Und heute Abend waren dann auch hier noch ein paar Läuse dran. Die habe ich erstmal abgewischt.

    Aber schau mal auf dem Bild oben links das Blatt: ist das an der Biegung ein Loch, das "durchschimmert" oder ein Tier?
    Das ist ein Loch, leider.

    Und ja, indoor - jetzt in der Küche vor gekipptem Westfenster. Vorher Ostseite mit viel offenem Fenster.
    Bienen, Wespen, Motten, Falter.... gibt es hier reichlich und die finden natürlich auch den Weg durchs offene Fenster in die Küche oder ins Balkonzimmerle (=Anzuchtstation). Zumal das LED-Licht auch noch den ganzen Tag an ist.
    Das ist alles so doof.
    Da freut man sich an seinen Zöglingen, die einen Corona zeitweise vergessen lassen und dann machen die sich ihre eigenen Seuchen:mad:

    LG
    Elkevogel
     

    Anhänge

    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Elkevogel, entstehen erst diese Flecken und dann Löcher? Das sieht nicht nach Raupen aus, finde ich. Hast Du ein Mikroskop?
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Bei mir sieht jeden Morgen eine Pflanze so aus.
    SAM_1690.JPG SAM_1691.JPG SAM_1692.JPG

    Im letzten Bild oben links fehlt ein Blatt fast gänlich.
    Inzwischen denke ich an eine Blattschneiderbiene. Was meint ihr?
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Pepino , wo steht die Pflanze?
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Die Pflanzen stehen auf der Terrasse neben dem Haus. Nur wenn es nachts unter 10°C sind, kommen sie rein.

    Einpacken kann ich die nicht alle, aber vl zusammenstellen und ein Vlies darüber geben.
     
    ciara61

    ciara61

    Mitglied
    Das sieht ja übel aus :eek: :oops:

    [...] aber vl zusammenstellen und ein Vlies darüber geben.
    Würde ich auch so machen.

    Und heute Abend waren dann auch hier noch ein paar Läuse dran. Die habe ich erstmal abgewischt.
    Ehrlich gesagt, da würde ich zu der Zeit bereits sofort mit Seife dahinter.
    Mit Blattläusen an meinen Mini-Peperoncinis habe ich ganz schlechte Erfahrungen gemacht. Zuerst waren es auch nur ein paar Läuse und ich habe gedacht, ihnen so wie du beschreibst Herr zu werden ... war leider nicht so. Plötzlich waren überall welche und es haben sich noch weitere Planzen angesteckt (verd**** Läuse) und dann habe ich sofort reagiert und alle Pflanzen mit Seifenschaum (mag nicht so gerne mit der Chemiekäule) behandelt. War dann leider etwas aufwändiger (hätte ich sofort reagiert, wäre es sicher einfacher gewesen) aber habe es dann doch noch in den Griff bekommen :D
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Nein Schnecken nicht. Die stehen mitten auf der Terrasse und da es sehr trocken ist, hätte man Schleimspuren sehen müssen. ZUdem sehen Schneckenfraßspuren anders aus. Mäuse haben wir zwar sehr viele im Garten, aber auf der Terrasse habe ich sie noch nie gesehen. Und vor allem wäre dann bestimmt auch mal ein Stiel abgeknickt, da die Pflanzen relativ dicht stehen und auch welche mitten drin betroffen sind.
    Trotzdem Danke, fürs Gedankenmachen.
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Meine Paprika geniessen ihren halbschattigen Terrassenplatz...

    20200419_153304.jpg 20200419_153622.jpg
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Das nächste Opfer. Nun scheiden Mäuse aus. Das ist eine ganz hohe Pflanze in einem kleinen Becher, an der die oberen Blätter abgefressen sind. Die Pflanze wäre mit einer Maus daran umgefallen.
    Bin den ganzen Tag heute immer wieder rausgerannt. Da war nichts und auch jetzt ist keine Raupe an der Pflanze zu sehen.
    SAM_1693.JPG
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Oh man, Pepino.
    Das ist superärgerlich.

    Die Gemüseeulen sieht man total schlecht, wenn's die grünen und sie noch klein sind.
    Ich meine mich zu erinnern, dass sie sich an der Basis aufhalten...
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich wusste gar nicht, dass Blattschneiderbienen in unserem Klima vorkommen - oder kommen sie auch nur eher in deinem Weinbauklima vor?


    Übrigens: Von diesen kleinen Snackpaprika-Pflanzen habe ich drei Stück. Die erste blüht, bei den anderen kann es nur noch ein oder zwei Tage dauern.

    Müssen Paprika wie Tomaten geschüttelt werden, damit sie befruchtet werden? (Ist doch mein erstes Paprikajahr.)

    P1000247Snackpaprika.JPG P1000248Snackpaprika.JPG
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich habe sie direkt neben den Chilis gefunden, ohne Blatt. Bin mir aber ziemlich sicher, dass es eine ist. Sie war ziemlich matt. Sie wird wahrscheinlich keinen Schaden mehr anrichten.
    Darauf gekommen bin ich, weil es immer aussah, als ob große Stücke herausgeschnitten worden wären.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Pepino , unglaublich! Eine einzige davon frisst so viele Blätter? Oder hatte sie vielleicht Verwandtschaft?
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Auf meiner Terrasse sammeln die Blattschneiderbienen jedes Jahr von den Blättern meiner Zitruspflanzen... an Chilis, Paprikas und Tomaten hab ich sie GsD noch nicht bemerkt..
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Pyro: Der Wind reicht in der Regel, und irgendwann die Bienen.

    feveline: Zitrusduft in der Bude ist halt frischer. :)

    Aber da gibt es schon tolle Videos, sei es, wie die Biene ihr Loch buddelt, auf dem zusammengerollten Blatt "reitend" dort ankommt oder es aus den Blättern schneidet. Die sind schon faszinierend. Vor allem schneiden die in einem Tempo, das ist echt faszinierend. Kein Wunder, dass jeden Tag eine Pflanze weg war.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Vermutlich ist es mehr, als du wahrnimmst, aber es schadet ja auch nicht, zu schütteln.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    @Knofilinchen hihi, da hat es nicht nur die 2-3, recht hübsche in rosa. Ich streife sie einfach jeden Tag ab, damit sie nicht überhand nehmen. Im Augenblick warte ich auf Marienkäfer, dann wäre die Chose erledigt. Aber die lassen dieses Jahr auf sich warten.
     
  • Top Bottom