PET Flaschen sinnvoll nutzen.

S

Silvaner

Mitglied
#1
Hallo Community,

PET Flaschen sind praktisch. Vor allem wenn se leer sind ;) Man kann unglaublich viele Dinge damit anstellen. Ich geb hier dazu einige Anregungen.

Den Anfang macht die "Automatische" Bewässerung. Man nehme eine PET Flasche, sticht in den Deckel ein kleines Loch, füllt Wasser ein und steckt das ganze Kopfüber in die Erde.

Das Wasser sickert laaaaaaangsam ins Erdreich ein und wässert die Pflanze so über längere Zeit. Um zu testen, wie groß das Loch im Deckel sein muss, testet man so lange am Durchmesser, bis die gewünschte Durchflussmenge erreicht ist.

PET Flaschen hab ich schon in einer Größe von 8l gesehn. Das reicht für ne Weile.

Als nächstes dann ein Mini Gewächshaus für Samen, die zum Keimen gebracht werden wollen. Sobald ich herausgefunden habe wie Paint auf dieser Kiste hier funktioniert (Windows7) und ich Bilder speicher....

Bis bald, Olli
 
  • Tubirubi

    Tubirubi

    Foren-Urgestein
    #2
    Ich habe PET-Flaschen kopfüber (Boden rausgeschnitten) neben meine Tomatenpflanzen eingegraben und gieße sie darüber.
    PET-Flaschen mit Boden (ohne Flaschenteil) nehme ich, um Stecklinge, die bewurzelt werden sollen vor dem Austrocken zu schützen z.B. Phlox. Sozusagen als Einzeltreibhaus. Außerdem transportiere ich in PET-Flaschen meine Jauchen zum Pachtgarten, um sie dort vor Ort zu verdünnen und auszubringen (Beinwell, Wermut etc.).
    In PET-Flaschen (Löcher in Boden, und ab Flaschenhals um 1/3 gekürzt) habe ich auch schon Tomatenpflanzen zur Anzucht gesetzt.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #3
    Und wenn man in die PET-Flaschen zack-Zement einfüllt, hat man 1-A-Trainingshanteln. :d
    (man kann auch 1-A-hartes Leitungswasser nehmen, wuppt auch!)

    Hat das was mit Garten zu tun? Aber nicht doch....ach doch, vielleicht mit home-wörkeln like a wörk-out, aber das nur am Rande. :p
     
    S

    Silvaner

    Mitglied
    #4
    Man kann auch Wasser einfüllen, das zum gefrieren bringen und das anschließend jemandem um die Ohren hauen. Ist kalt aber tut gut weh :p

    Foto dann Bitte an mich Jazz.
     
  • S

    Silvaner

    Mitglied
    #5
    Mini Gewächshaus.

    Und weiter gehts... ein mini mini Gewächshaus.

    PET Pulle:



    Löcher in den Boden bohren und mit Blähton auffüllen:



    Erde druff und Samen rinn... und Deckel wieder drauf ;)



    Schraubt man den Verschluss ab, kann man hervorragend die Blätter/Erde besprühen.

    Als nächstes dann eine Transportbox für Pflanzen, die auf Reise gehen wollen/sollen. Ich hab mit den Behältern schon Pflanzen bis nach Neuseeland geschickt ohne das auch nur ein Blatt welk geworden wäre ;)

    Gruß Silvaner
     
  • Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #6
    Man kann auch Wasser einfüllen, das zum gefrieren bringen und das anschließend jemandem um die Ohren hauen. Ist kalt aber tut gut weh :p

    Foto dann Bitte an mich Jazz.

    Ich bin nur für geballte verbale Gewalt, so sie gut ausgeführt. Ich gebe auch gerne Trainingseinheiten.

    Das war eigentlich nicht sooo sehr als Scherz gedacht, diese Hanteldingerchen...hab ich nämlich tatsächlich gemacht und manch Hausmensch, der keinen Garten hat und im Sitzen arbeitet, der hat ja auch Bewegungsdrang.

    Jut, aber ich verfolge mal Deine weiteren Ausführungen hier, Plastik wiederverwenden ist ja mal nen ordentlicher Ansporn, find ich gut.
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #8
    AW: Mini Gewächshaus.

    Als nächstes dann eine Transportbox für Pflanzen, die auf Reise gehen wollen/sollen. Ich hab mit den Behältern schon Pflanzen bis nach Neuseeland geschickt ohne das auch nur ein Blatt welk geworden wäre ;)
    Hallo Sivaner,

    und die Neuseeländer haben die Pflanzen reingelassen???
    Oder hast Du vergessen, uns zu schreiben, dass die Pflanzen den Rückweg auch unversehrt geschafft haben bzw. im Zoll hängen geblieben sind?
    Pflanzen oder auch nur Samen nach NZ zu versenden ist meiner Kenntnis nach quasi unmöglich:d
    Und in Bezug auf Versand von D nach NZ habe ich mich in den vergangenen Jahren ziemlich intensiv informiert.
    Ich bin mal so frei und sende einen Link hiervon an Kia Ora in NZ - sie kann bestimmt dazu was schreiben.

    Und das Oberteil einer - möglichst pfandfreien - PET-Flasche nutze ich schon seit Jahren als Mini-GWH für Tomaten und Co. die Sonderbehandlung brauchen.
    Oberteil ist besser als unten - zum Lüften einfach Deckel abschrauben.

    Insgesamt aber eine gute Idee, diese Weiterverwertungssammlung zu starten:D
    Da kommen bestimmt noch viele Ideen.

    LG
    Elkevogel
     
    Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    #9
    Elkevogel, da bist Du gut informiert!
    Pflanzen und auch Samen duerfen NICHT!!!! nach Neuseeland verschickt werden.
    Das heisst, Du kannst sie verschicken, aber es ist nicht erlaubt und es wird geanhndet, wenn man es versucht und "erwischt" wird!!!
    Es kann natuerlich ab und zu mal etwas "durchrutschen", aber es ist eben nicht die Regel.
    Ich musste schon einige Dinge, wie auch Fruechtetees wieder zurueckgehen, bzw. vernichten lassen. :mad:

    Ich kann mir nicht denken, dass Silvaner das schon oefter gemacht hat, ohne dass eine Ruecksendung oder Vernichtung erfolgte.
    Wenn Du hier einmal so ein Paeckchen erhaeltst und der Zoll es oeffnet, stehst Du auf der "Roten Liste" und jegliche Paket- Paeckchenpost an Dich wird ab dann geoeffnet oder durchleuchtet.

    Ausserdem ist das so eine Sache, Pflanzen und Samen kommen mit dem hiesigen Zeitrhythmus nicht so gut zurecht, da die Jahreszeiten ja unterschiedlich sind.

    Kia ora
     
  • S

    Silvaner

    Mitglied
    #11
    Die Pflanzen standen 90 Tage in Quarantäine bevor man die sich auch nur angucken durfte. Die Kosten für die Unterhaltung trägt der Empfänger.

    Ich versende Weltweit Ableger, nur Neuseeland und Kanada machen ständig Probleme.

    p.s.: Ich melde solche Sendungen der zuständigen Behörde schon im Vorfeld. Wenn man einmal Stress gehabt hat, reicht das fürs ganze Leben ;)
     
    S

    Silvaner

    Mitglied
    #13
    Jup, das sind die wenigen Länder, die noch auf die einheimische Vegitation achten und keine Zugereisten haben wollen.

    Nur läßt sich das aufgrund der Klimaveränderungen nicht verhindern... auch nicht, wenn diese Länder hohe Mauern bauen.

    Man kann es hinauszögern, aber sicher nicht verhindern. Der Zug ist schon lange abgefahren.... und wir sind Schuld!!!
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    #14
    Und dann verschickst du weltweit? Man kann sich doch nicht damit heraus reden, dass das Klima sich ändert.... oder theatralisch sich die Schuld zuwerfen.... Wenn es danach ginge, möchte ich denjenigen treffen, der damals das Springkraut überm Tal abgeworfen hat.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    #15
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    #17
    Da fällt mir gerade dazu ein (kam mal im Fernsehen), dass sogar die Palme in die Karibik eingeschleppt wurde > doch was wäre die nun ohne, so ist doch alles nur eine Frage der Zeit.

    Zu PET-Flaschen sag ich nur, ich versuche die Dinger zu meiden, oder wenn kaufen wir wiederverwendbare in Kästen.
     
    S

    Silvaner

    Mitglied
    #18
    Sag mal Silvaner,

    was machst Du?
    Ableger weltweit versenden ist ja nun nicht so jedermanns Sache:confused:
    Das klingt ja schon semiprofessionell.

    Neugierige Grüße vom
    Elkevogel
    Hehe... Hallo Elke,

    um Deine Neugierde zu befriedigen, ich bin Turnierleiter für Euchre und Spades bei Silver Creek. Wir haben Mitglieder aus aller Welt. So lernt man nach und nach die Leute kennen, schreibt sich I-Mehls, schreibt Briefe usw.. Da kommt es schon mal vor, das man aufs Gemüse kommt.

    Jedes Jahr findet ein reales Turnier in einem wechselnden Land statt. Da trifft man sich dann life. Letztes Jahr war es z.B. in Ontario, Canada.

    Gruß Silvaner
     
    Tubirubi

    Tubirubi

    Foren-Urgestein
    #19
    Ich muss zugeben, manchmal kaufe ich die PET-Flaschen absichtlich. Dann trinkt GG den Saft und ich habe ne Flasche für die Tomaten. Aber nu habe ich wohl genug.
     
    S

    Silvaner

    Mitglied
    #20
    Ich schließ mich an. Ich kaufe diese Pullen gezielt ein. Hab ich wieder ein paar auf Vorrat, gibts wieder Pfandflaschen.

    PET Flaschen sind nunmal nützlich ;)
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #21
    Erst vor kurzem habe ich aus PET-Flaschen wieder Fallen für die Kirschessigfliege gebastelt.
    Funktioniert sehr gut und das Aufhängen sollte per Gesetz befohlen werden.

    In die kleinen PET-Flaschen bohre ich 3mm starke Löcher im oberen Drittel nur auf einer Seite, fülle dann eine Mischung aus 1/3 Rotwein, 1/3 Obstessig und 1/3 Wasser plus 3 Tropfen Spülmittel ein und hänge die in die Nähe vom Obst.
     
    Marcel

    Marcel

    Administrator
    Mitarbeiter
    #22
    Hallo ihr!

    Aus PET Flaschen kann man auch einfache Vogeffutterspender basteln. Werde ich demnächst tun und die Fotos hier reinstellen.

    Beste Grüße,
    Marcel
     
    zitronennarr

    zitronennarr

    Gesperrt
    #23
    PET-Flaschen für alle mögliche -nützliche und hilfreiche- Zwecke zu nutzen, finde
    ich eine Tolle Sache.
    Jetzt gezielt dieses Kunststoff-Zeugs anzuschaffen, halte ich für keine gute Idee.

    In unsere Gewässer (Teiche, Bäche, Flüsse und Seen, sowie sowieso in die Meere)
    gelangen jedes Jahr Zig- Tausende Tonnen Kunststoffe.
    PET´s sind schon (zum größten Teil aus recycelten) Stoffe die umweltfreundlicher sind.
    Behältnisse aus Kunststoff, die durch Wasser, Wind und Wellen zerrieben wurden,
    können durch Krebse, Krabbben, Garnelen und kleiner Fische, für Laich gehalten - und gefressen- werden.
    Schon geht die Nahrungskette ihren Lauf.
    Kunststoffe sind unverdaulich und werden -als Geschwür verursachend- auch nicht wieder ausgeschieden.
    Größere Fische, Vögel, Krake (Tintenfische) oder auch größere Säuger wie Otter
    - oder eben ganz oben die, wie Bär oder Mensch - beschließen das Ganze.
    Im Supermarkt gehe ich prinzipiell nur mit Stofftasche (rein; oder raus)
    Ich kaufe keine Aufschnitte (weder Wurst noch Käse) sondern lediglich am Stück.
    Wo immer es geht, verzichte ich auf gesonderte Verpackungen , und da, wo es
    nicht möglich (oder halt sonstwie schwierig) ist, überlasse ich dem Händler den Müll.
    Was zur Folge hat /haben könnte, daß bestimmte Produkte teurer werden ..
    was zur Folge hat, daß weniger gekauft wird,
    was zur Folge hat, daß bestimmte Stoffe oder Verpackungen nicht mehr wirtschaftlich sind.... usw. und so fort...
    Ganz früher .... auch nicht meine Zeit, wurde der Bub mit der Kanne losgeschickt, um Bier oder halt Milch zu holen.
    In letzter Zeit sehe ich bei Rewe, Lidl &Co wieder Milch in Flaschen.
    Die Generation, die in 30 oder 40 Jahren heranwächst, wird den vollen Hammer zu tragen haben. Wahrscheinlich haben die Steinzeitmenschen dieses Gleis schon für uns gestellt .... die Scheiß Neandertaler ;)

    Sei kein Steinzeitmensch :)
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    #24
    Irgendwie hab ich auf solch einen Beitrag nur gewartet ....
     
    asta

    asta

    Foren-Urgestein
    #25
    Kann Marcel nur bestätigen, mache dies ebenso. Grundsätzlich vermeide ich es ,diese Verpackungen zu kaufen. Auch wenn hier Vorschläge zur Weiterverwendung eingebracht werden täuscht das nicht darüber hinweg, dass sie trotzdem irgendwann im Meer oder Grundwasser landen- leider......
     

    Anhänge

    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    #26
    Auch wenn hier Vorschläge zur Weiterverwendung eingebracht werden täuscht das nicht darüber hinweg, dass sie trotzdem irgendwann im Meer oder Grundwasser landen- leider......
    Leider .... doch kippt von uns sicher niemand davon etwas ins Meer oder Grundwasser, geben doch alles brav beim Recyclinghof/Sammelstelle ab > wer ist denn dann der Übeltäter???!
     
    Tubirubi

    Tubirubi

    Foren-Urgestein
    #28
    Erst vor kurzem habe ich aus PET-Flaschen wieder Fallen für die Kirschessigfliege gebastelt.
    Funktioniert sehr gut und das Aufhängen sollte per Gesetz befohlen werden.

    In die kleinen PET-Flaschen bohre ich 3mm starke Löcher im oberen Drittel nur auf einer Seite, fülle dann eine Mischung aus 1/3 Rotwein, 1/3 Obstessig und 1/3 Wasser plus 3 Tropfen Spülmittel ein und hänge die in die Nähe vom Obst.
    Und wann genau hängt man die "Fallen" dann auf?
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    #32
    Hmm, hab nun nicht alles gelesen, aber Flüsse, die ich kenne, haben alle Staustufen, wo daneben Rechen mit riesigen Müllberge sind. Klar geht dennoch etwas durch, aber so viel Hochwasser kann es doch nun gar nicht geben, dass dies die Verschmutzung der Meere verursacht hätte.
    Und das sonstige Abwasser läuft alles über Kläranlagen.

    Ich meine, dass da die Schifffahrt verantwortlich ist, was da doch alles bei Überfahrten in die Meere gekippt wird, möchte ich nicht wissen.

    Aber wohl wie immer ist nicht die Industrie Schuld, sondern der kleine Bürger.
     
    Healthfan

    Healthfan

    Mitglied
    #33
    Mit halben PET-Flaschen kann man auch super im Frühjahr seine kleinen Setzlinge schützen. Fungiert dann also sozusagen als kleines Minigewächshaus :)
     
    karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    #34
    Hmm, hab nun nicht alles gelesen, aber Flüsse, die ich kenne, haben alle Staustufen, wo daneben Rechen mit riesigen Müllberge sind. Klar geht dennoch etwas durch, aber so viel Hochwasser kann es doch nun gar nicht geben, dass dies die Verschmutzung der Meere verursacht hätte.
    Und das sonstige Abwasser läuft alles über Kläranlagen.

    Ich meine, dass da die Schifffahrt verantwortlich ist, was da doch alles bei Überfahrten in die Meere gekippt wird, möchte ich nicht wissen.

    Aber wohl wie immer ist nicht die Industrie Schuld, sondern der kleine Bürger.
    Hier wird das Kind mit dem Bade ausgekippt. Deutschland hat ein sehr gutes System. Zum Einen das Pfandsystem und zum anderen die gelbe Tonne. Ich behaupte mal, dass Deutschland einer der kleinen Verursacher ist. Viele Meer-Anrainer haben Nichts dergleichen. Und dann eben die Schifffahrt.

    Meine PET-Flaschen kommen zurück in den Laden und wenn pfandlos, in die gelbe Tonne. Ich kaufe auch keine Plastebeutel, ich nutze wie zu alten DDR-Zeiten Stoffbeutel, oder Tagetaschen. Ich werfe in der Natur auch nix weg. Ich denke, meinen Teil habe ich dazu beigetragen.

    Nebenbei hat sich die Wirtschaft über diese Aktion tierisch gefreut. Die brauchen keine Plastetüten mehr zu geben und verkaufen teuer ihre Stoffbeutel.
     
    P

    Pareall

    Neuling
    #35
    "Den Anfang macht die "Automatische" Bewässerung. Man nehme eine PET Flasche, sticht in den Deckel ein kleines Loch, füllt Wasser ein und steckt das ganze Kopfüber in die Erde."

    Haha super Idee, wäre ich selbst nie drauf gekommen. Wird direkt mal ausprobiert :cool:
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    #37
    Aller Anfang ist schwer ... doch das Problem hat jedes Forum (aber man will die vielen sinnvollen Beiträge von evtl. Werbeuser und dessen vielen anderen Usern, die diese Beiträge dann auch noch mit interesse lesen, wohl nicht verlieren).
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    #38
    .... doch kippt von uns sicher niemand davon etwas ins Meer oder Grundwasser, geben doch alles brav beim Recyclinghof/Sammelstelle ab > wer ist denn dann der Übeltäter???!
    Hab wohl einen weiteren Übeltäter ... wir sind es, die Kfz-Benutzer!?

    Denn schon mal überlegt, warum es abgefahrene Reifen gibt > jooo, wegen dem Reifenabrieb!
    Der liegt einfach so auf den Straßen und wird durch Regen weltweit weggespült .... und der zählt angeblich auch zum Microplastik.
    :confused:
     
    Pulangao

    Pulangao

    Neuling
    #39
    Hallo Community,

    PET Flaschen sind praktisch. Vor allem wenn se leer sind ;) Man kann unglaublich viele Dinge damit anstellen. Ich geb hier dazu einige Anregungen.

    Den Anfang macht die "Automatische" Bewässerung. Man nehme eine PET Flasche, sticht in den Deckel ein kleines Loch, füllt Wasser ein und steckt das ganze Kopfüber in die Erde.

    Das Wasser sickert laaaaaaangsam ins Erdreich ein und wässert die Pflanze so über längere Zeit. Um zu testen, wie groß das Loch im Deckel sein muss, testet man so lange am Durchmesser, bis die gewünschte Durchflussmenge erreicht ist.

    PET Flaschen hab ich schon in einer Größe von 8l gesehn. Das reicht für ne Weile.

    Als nächstes dann ein Mini Gewächshaus für Samen, die zum Keimen gebracht werden wollen. Sobald ich herausgefunden habe wie Paint auf dieser Kiste hier funktioniert (Windows7) und ich Bilder speicher....

    Bis bald, Olli

    Die Idee mit der automatischen Bewässerung finde ich super! das probiere ich direkt mal aus!
     
    H

    HausGarten23

    Gesperrt
    #40
    Das sind aber super Ideen =)

    Ich hatte sie bisher nur gesehen, um kleine Ableger wachsen zu lassen. Aber auch als Vogelfutter Spender ist interessant :D

    Generell muss ich sagen das ich fast keine Plastikflaschen zuhause habe. Wasser kommt aus dem Hahn (Wohne in einer Gegend mit ausgezeichneter Wasserqualität), Saft aus dem Tetra Pack und Bier und Wein aus der Glasflasche!
     
    S

    Shadoo

    Gesperrt
    #41
    Tolle Ideen! Ich habe meistens nur Pfandflaschen zuhause (wenn überhaupt), also habe ich nicht so großen Bedarf an solchen Ideen. Aber der Thread wird gleich mal abgespeichert, für den Fall, das ;D
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    #42
    Ich bin schon fleißig am Sammeln und ich werde wohl heuer viele meiner Jungpflanzen mit den Pet-Flaschen (abgeschnitten) vor denSchnecken schützen, bis sie so groß sind, dass es nicht mehr wirklich notwendig ist.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    #43
    Also mir würden lauter PET Flaschenformen im Garten stehen zu haben, gar nicht gefallen!?
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    #44
    Naja, ob sie gefallen oder nicht - mir gefallen sie auch nicht - ist mir da zweitrangig. Vorrangig sollen sie meine Jungpflanzen dann vor Schnecken schützen :)
     
    H

    HausGarten23

    Gesperrt
    #45
    sverigevän

    sverigevän

    Mitglied
    #46
    Ich nutze die leeren Behälter vom letzten Winter aus der Firma, als Mini-Treibhaus .


    Was Schutz gegen Schnecken betrifft:

    Ich nutze sie dann im Sommer weiter als Schneckenschutz,indem ich sie umdrehe und am Rand entlang aufstelle einen neben den anderen,Reih um,mit Regenwasser befüllt als Schneckenfalle :grins:
     

    Anhänge

    Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    #50
    Gestern hatte ich eine Flasche übrig:
     

    Anhänge

  • Verwandte Themen


    Top Bottom