Pflanzen aus Samen völlig anders

A

Anitachen

Foren-Urgestein
Was ich hier in diesem tollen Forum alles gelernt habe … unbeschreiblich

Mich interessiert aber nun warum bei einigen Pflanzen – über Samen vermehrt – genau das rauskommt was man sich wünscht und bei anderen nicht.

Ich nenne mal ein ganz simples Beispiel: Tagetes

Samen von Gelben wird wieder gelb, Samen von Rotbunten wird wieder rotbunt usw. usw.

Bei anderen Pflanzen hingegen kommen echte Ü-Eier raus (hier z. B. die vieldiskutierte Canna).

Samen von Rotblühender Canna – Ergebnis ???

Wie kommt das, dass einige Pflanzen – über Samen vermehrt – nicht so werden wie die „Mutterpflanze“?



Gruß Anita
 
  • R

    Ronin

    Mitglied
    Ich würde sagen es kommt darauf an, ob die Blüten selbstfertil sind, also von sich selbst bestäubt werden können, oder ob die Pflanze eine Fremdbestäubung fördert (es gibt da unterschiedliche Tricks, die sich die Natur hat einfallen lassen) und welche Gene dominant/rezessiv/intermediär weitervererbt werden (Stichwort Mendelsche Regeln).
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    Bei anderen Pflanzen hingegen kommen echte Ü-Eier raus (hier z. B. die vieldiskutierte Canna).

    Samen von Rotblühender Canna – Ergebnis ??? :confused: und? wo ist das ergebnis?

    Wie kommt das, dass einige Pflanzen – über Samen vermehrt – nicht so werden wie die „Mutterpflanze“?

    liebe anita, lies doch noch einmal den post von diesem herrn im cannasamen-thread.
    dort schrieb er etwas sehr schönes...einmaliges..und nur in deinem garten...;)


    Gruß Anita
    liebe grüße von kathi
     
    A

    Anitachen

    Foren-Urgestein
    liebe anita, lies doch noch einmal den post von diesem herrn im cannasamen-thread.
    dort schrieb er etwas sehr schönes...einmaliges..und nur in deinem garten...
    Hi Kathi,

    den Post habe ich doch gelesen.

    Mich interessiert das im Allgemeinen. Auch die Wunderblume (Mirabilis Japala) ist ja so ein Phänomen.

    Natürlich freue ich mich im nächsten Jahr auf etwas sehr schönes ... einmaliges ... und nur ind meinem Garten.
    Hab ja genug Ü-Eier (bitte nicht falsch verstehen) von den Lieben hier ertauscht.


    Gruß Anita
     
  • -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    Hab ja genug Ü-Eier (bitte nicht falsch verstehen) von den Lieben hier ertauscht.

    Gruß Anita
    siehst du, anita

    und genau das find ich so toll und freu mich immer über alles, was da so wächst.
    egal was und wie es ausschaut. da bin ich auch gar nicht so neugierig
    und will auch gar nicht wissen, wieso es so ist.... :D

    liebe grüße von el blondie
    (die es sowieso nicht verstehen würde;))
     
  • A

    Anitachen

    Foren-Urgestein
    siehst du, anita

    und genau das find ich so toll und freu mich immer über alles, was da so wächst.
    egal was und wie es ausschaut. da bin ich auch gar nicht so neugierig
    und will auch gar nicht wissen, wieso es so ist.... :D

    liebe grüße von el blondie
    (die es sowieso nicht verstehen würde;))
    Hi Kathi oder besser el Blondie *meinlacherheute*,

    alles will/muß ich auch nicht wissen/verstehen. Aber eine klitzekleine Ahnung möchte ich schon haben.

    Vielleicht kann ich die irgendwann mal umsetzen.


    Gruß Anita
     
  • Cil

    Cil

    Foren-Urgestein
    Schade, "el blondie"! (Das hast du gesagt!)*g*
    Fragen bildet!
    Gruß von Cil, die hier mal Anitachen in Schutz nehmen muss...
    Im Übrigen schließe ich mich Ronin an, kommt darauf an, wie die Pflanze bestäubt wird!
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    Aber eine klitzekleine Ahnung möchte ich schon haben.

    Vielleicht kann ich die irgendwann mal umsetzen.


    Gruß Anita

    du hast ja recht, liebe anita...


    aber um auf deine frage zurückzukommen....

    meinst du, dass wir das verstehen würden? auch wenn man es uns erklärt?
    und womöglich noch mit fachausdrücken?:(

    liebe grüße von kathi
    (die hier schon einiges gelernt hat...aber verstanden?:rolleyes:)
     
    L

    Lunacita

    Mitglied
    Alsoooooo...zurück zum Thema :D
    Es hat was mit Genetik zu tun. Ich weiß jetzt nicht, ob sich die Pflanze, um die es sich hier handelt, selbst bestäubt oder einen Bestäuber benötigt.
    Auf jeden Fall liegt es daran, dass etwas herauskommt, was nicht so aussieht wie die Mutterpflanze, dass die Bestäuberpflanze andere Gene hat, die für die Farbausprägung zuständig sind, als die Mutterpflanze und sich die Gene so mischen. Wenn Du alle Samen pflanzen würdest, würde sicherlich nicht bei jedem Samen die gleiche Farbe herauskommen.
    Und wenn die Mutterpflanze sich selbst bestäubt, liegt es daran, dass sie nicht reinerbig ist. Sie also mehrere Gene für unterschiedliche Farbausprägungen beinhaltet und je nach dem, wie sich die Chromosome mischen, eine andere Farbe herauskommt. Je nach dem, welches "Farbgen" dominant oder ressesiv, bzw. in welcher Anzahl diese vererbt werden.
    So hättest Du unter Deinen Samen sicherlich auch unterschiedliche Farben.
    Ich hoffe, es ist halbwegs verständlich. Ich habe extra versucht, mich verständlich auszudrücken und so wenige Fachwörter wie möglich zu benutzen.
     
  • S

    sibujo

    Guest
    Hallo zusammen!

    Ich denke mal, dass es dasselbe ist wie beim Gemüse mit F1-Hybriden. Gibts nämlich bei Blumensamen auch. Wusste ich nicht, hab es aber erst letzte Woche im Samenregal hängen sehen. Nun weiss ichs.

    Liebe Grüsse
    Simone........neunmalklug;)
     
    L

    Lunacita

    Mitglied
    Wer wirklich Züchten möchte, kann mit der F1 meist nur sehr wenig anfangen. Interessante Sachen kommen frühstens bei der F2.
     
    A

    Anitachen

    Foren-Urgestein
    Alsoooooo...zurück zum Thema :D
    Es hat was mit Genetik zu tun. Ich weiß jetzt nicht, ob sich die Pflanze, um die es sich hier handelt, selbst bestäubt oder einen Bestäuber benötigt.
    Auf jeden Fall liegt es daran, dass etwas herauskommt, was nicht so aussieht wie die Mutterpflanze, dass die Bestäuberpflanze andere Gene hat, die für die Farbausprägung zuständig sind, als die Mutterpflanze und sich die Gene so mischen. Wenn Du alle Samen pflanzen würdest, würde sicherlich nicht bei jedem Samen die gleiche Farbe herauskommen.
    Und wenn die Mutterpflanze sich selbst bestäubt, liegt es daran, dass sie nicht reinerbig ist. Sie also mehrere Gene für unterschiedliche Farbausprägungen beinhaltet und je nach dem, wie sich die Chromosome mischen, eine andere Farbe herauskommt. Je nach dem, welches "Farbgen" dominant oder ressesiv, bzw. in welcher Anzahl diese vererbt werden.
    So hättest Du unter Deinen Samen sicherlich auch unterschiedliche Farben.
    Ich hoffe, es ist halbwegs verständlich. Ich habe extra versucht, mich verständlich auszudrücken und so wenige Fachwörter wie möglich zu benutzen.
    Hallo Lunacita,

    habe ich das richtig verstanden?:

    Ist z. B. bei einer rotblühenden Canna das gelbe Farbgen dominant würde/könnte daraus eine orange oder ganz gelbe oder gar eine zweifarbig blühende rauskommen?

    Ob Canna nun Selbstbestäuber sind oder einen Bestäuber brauchen weiß ich nicht.

    Es kann sich nur die Blütenfarbe ändern? Oder evtl. auch die Blattfarbe?

    An der Blütenform, denke ich ändert sich, nichts!?

    Ähnlich ist es ja auch bei der Wunderblume (Mirabilis Japala).
    Hier ist es sogar so das, nach einigen Jahren, immer die Farbe rot raus kommt.


    Gruß Anita
     
    L

    Lunacita

    Mitglied
    Was sich genau alles verändern kann, weiß ich nicht. Und ich glaube, bezogen auf Dein Beispiel mit dem dominanten "Gelbgen", ob da nun was gelbes oder orangenes bei rauskommt, kommt glaube ich (bin mir nicht ganz sicher) auf die Ploiden Sätze an, ob die Pflanze jetzt nun diploid ist oder tetraploid oder oder oder...
    Selbst wenn das "Gelbgen" dominant ist, kommen nicht nur gelbe Cannas bei raus, sondern auch, je nach rezessiven "Farbgen" die andere Farbe.
    Und das was zweifarbiges dabei heraus kommt, bezweifel ich, höchstens durch eine Mutation oder durch gezielte Züchtung und Genveränderung oder Geneinschleusung.
     
    Bio-Kathrin

    Bio-Kathrin

    Mitglied
    Nun will mal die Bio-Lehrerin einen Versuch in Vererbungslehre machen...
    Also.... Es gibt dominante und resessive Merkmale, wovon sich das dominante immer durchsetzt. Eine diploide Pflanze hat nun zwei verschiedene Versionen jedes Merkmals, z.B. Blütenfarbe. Eine Pflanze kann nun reinerbig, also homozygot, sein =>

    dominant * dominant = rot * rot also ist sie rot
    rezessiv * rezessiv = gelb * gelb also ist sie gelb

    Kreuzt man nun eine rote mit einer gelben kommt folgendes heraus:

    F1: alle tragen ein dominantes und ein rezessives Gen, also: rot * gelb = rot (weil rot dominant ist) und sind somit heterozygot = mischerbig.

    Kreuzt man diese wieder untereinander:

    F2: Verhältnis 3 rote zu 1 gelbe weil:

    rot * gelb = rot
    gelb * rot = rot
    gelb * gelb = gelb
    rot * rot = rot

    Bei der Wunderblume ist's soweit ich weiß so, dass die Blütenfarbe sich aus mehreren Genen zusammensetzt. Ist nun eins defekt, ändert sich die Blütenfarbe.
    z.B. lila Blüte = roter + blauer Farbstoff, fällt der blaue Farbstoff aus ist die Blüte rot.

    So, damit alle Klarheiten beseitigt???? ;)
     
    A

    Anitachen

    Foren-Urgestein
    Was sich genau alles verändern kann, weiß ich nicht. Und ich glaube, bezogen auf Dein Beispiel mit dem dominanten "Gelbgen", ob da nun was gelbes oder orangenes bei rauskommt, kommt glaube ich (bin mir nicht ganz sicher) auf die Ploiden Sätze an, ob die Pflanze jetzt nun diploid ist oder tetraploid oder oder oder...
    Selbst wenn das "Gelbgen" dominant ist, kommen nicht nur gelbe Cannas bei raus, sondern auch, je nach rezessiven "Farbgen" die andere Farbe.
    Und das was zweifarbiges dabei heraus kommt, bezweifel ich, höchstens durch eine Mutation oder durch gezielte Züchtung und Genveränderung oder Geneinschleusung.
    Puh, jetzt wird's doch zu wissenschaftlich für mich als Hobbygärtnerin.

    Also freue ich mich auf etwas sehr Schönes...Einmaliges..und nur in meinem Garten... (wie ein User - sinngemäß - hier vor einigen Tagen zum Thema Cannasamen schrieb).

    Danke trotzdem für den Versuch mir (uns) das zu erklären.



    Gruß Anita
     
    L

    Lunacita

    Mitglied
    Unser Prof in der Uni erklärt das noch ein wenig anders, aber ich hoffe, es doch halbwegs verständlich geschrieben zu haben. Und ein wissenschaftlicher Beitrag soll das auf keinen Fall sein, falls da jemand was an der Formolierung auszusetzen haben sollte ;)
     
    A

    Anitachen

    Foren-Urgestein
    Unser Prof in der Uni erklärt das noch ein wenig anders, aber ich hoffe, es doch halbwegs verständlich geschrieben zu haben. Und ein wissenschaftlicher Beitrag soll das auf keinen Fall sein, falls da jemand was an der Formolierung auszusetzen haben sollte ;)
    Als wissenschaftlich Beitrag habe ich das auch nicht angesehen/gewertet. Denn dann hätte ich sicher nur Bahnhof verstanden.;)

    Die Begriffe diploid und tetraploid, vor allem das ploid, haben mich nur etwas verwirrt.

    Aber dank g***le weiß nun was das heißt.



    Gruß Anita
     
    L

    Lunacita

    Mitglied
    Das mit dem Nicht-wissenschaftlichen Beitrag war ja auch nicht auf Dich bezogen :D
    Sondern auf spätere Leser ;)
     
    C

    Cannafüchsle

    Mitglied
    Hallo, ihr Lieben,

    hier ist noch einmal das Cannafüchsle. Auf nachstehendem Link ist auszugsweise dargestellt, dass die Vererbung nach festgeschriebenen Gesetzen erfolgt. Leider nur in geraffter Form, aber meines Erachtens begreifbar.

    Cannas und die Vererbungsmerkmale
     
    L

    Lunacita

    Mitglied
    Solange man keine Genanalyse macht, kann man nie 1000% vorhersagen, was herauskimmt.
    Natürlich gibt es Regeln und Gesetze, aber Ausnahmen bestätigen die Regel ;)
    Natürlich kann man so recht gute Vorhersagen machen, aber es gibt sehr viele Faktoren, die das alles beeinflussen.
     
    salvadora

    salvadora

    Mitglied
    Zu diesem Thema kann ich mal einen kleinen Erfahrungsbericht beitragen. Vor einigen Jahren habe ich von einer Nachbarin 4 Stockrosenpflanzen bekommen die dunkelrot geblüht haben. Innerhalb von 5 - 6 Jahren hatte ich Stockrosen in vielen Varianten und das nicht nur farblich sondern auch im Hinblick auf gefüllte, halbgefüllte und einfache Blüten. Da es sich bei den Exemplaren auch um sehr kräftige und große Planzen gehandelt hat, habe ich sie dann nach und nach bis auf einige wenige entfernt bzw. am Aussamen gehindert. Übrig geblieben sind interessanterweise nur rote Stockrosen. Seit letztem Jahr hat nun wieder eine in zartrosa geblüht, jetzt bin ich auf die nächste Farbe gespannt. :lol:
     
    L

    Lunacita

    Mitglied
    Ich lern das gerade alles schön im studium (Pflanzenbiotechnologie, 1. Semster) und ich finde das immer alles höchst interessant :cool:
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    Hallo, ihr Lieben,

    hier ist noch einmal das Cannafüchsle. Auf nachstehendem Link ist auszugsweise dargestellt, dass die Vererbung nach festgeschriebenen Gesetzen erfolgt. Leider nur in geraffter Form, aber meines Erachtens begreifbar.

    Cannas und die Vererbungsmerkmale
    hallo cannafüchsle,

    danke für den link...

    das versteht sogar *el blondie*, ob sie will oder nicht...;)

    liebe grüße von kathi...kl. bastard:D
     
    S

    sahex

    Guest
    Hallöchen,
    da sich ganze Wissenschaftler-Generationen mit Vererbung beschäftigen, ist es für uns Hobby-Gärtner sicherlich schwierig, das Gewünschte heranzuzüchten.

    Erst muss man nämlich wissen, ob eine Farbe z.B. DOMINANT vererbt wird = sie ist SICHTBAR

    oder rezessiv = sie ist NICHT SICHTBAR (kann aber bei der nächsten Generation zu sehen sein, weil die Erbanlagen ebenfalls vorhanden sind)

    Ein gutes Beispiel ist die Augenfarbe beim Menschen:

    Mutter braune Augen + Vater blaue Augen ---> Kind höchstwahrscheinlich braune Augen, da die braune Augenfarbe SICHTBAR (=dominant) vererbt wird.
    Trotzdem hat das Kind auch die Erbanlagen für die blaue Augenfarbe, d.h. bei der Enkelgeneration könnten auch wieder blauäugige Kinder dabei sein.

    Also lassen wir uns einfach überraschen, was die Natur hervorbringt....... es sind für mich sowieso immer WUNDER!!!!!:eek:

    Liebe Grüße
    von
    sahex:eek:
     
    Bio-Kathrin

    Bio-Kathrin

    Mitglied
    Das man plötzlich wieder nur rote Rosen hat kann daran liegen, dass man entweder eine F1 Generation aus zwei mischerbigen Pflanzen herangezogen hat (siehe mein Eintrag weiter oben) oder man hat eine Rückkreuzung gemacht. Dabei kreuzt man die F1 mit der Elterngeneration.

    Und das mit dem blauäugigen Kind lässt sich relativ leicht erklären:

    Mutter: braune Augen trägt aber Genvariation blau und braun (weil z.B. Oma und Opa blau und braun waren)
    Vater: blaue Augen trägt also auf jeden Fall beide Genvarianten in blau (sonst würde sich das dominante braun durchsetzen)

    Für die Kinder gibt es jetzt folgende Möglichkeiten für die Genvarianten:

    blau braun
    blau
    blau

    aus diesem Schema kann man nun die Möglichkeiten ablesen, also blau, blau; blau braun (immer oben und seitlich kombinieren), rein statistisch sind also jeweils 50% der Kinder blauäugig und 50% braunäugig, auch wenn ein Elternteil braune Augen hat, was sich ja eigentlich ausprägen müsste.
     
    S

    sahex

    Guest
    Hi Kathrin,

    das hast Du SUPER erklärt!!
    Aber wirklich verstehen kann es nur, wer die Mendel'schen Gesetze schon mal lernen musste und sie sich dann noch einmal zu Gemüte führt....- wie ich es gestern getan habe.

    Deshalb hatte ich versucht, es ganz verkürzt und schlicht aufzuschreiben.

    Liebe Grüße
    von
    sahex:eek:
     
    S

    sahex

    Guest
    Hi Kathrin,

    neeee...- soooo hatte ich das wirklich nicht gemeint!!!!:cool:

    Einige wenige haben die Vererbungsgesetze sicher als Spezialgebiet.
    Aber für die meisten werden es "böhmische Dörfer" sein...- wie z.B. für mich Erklärungen, die den Computer betreffen. Die können gar nicht EINFACH UND SCHLICHT GENUG SEIN!!!!
    *grins*

    Liebe Grüße
    von
    sahex:eek:
     
    kmh1412

    kmh1412

    Foren-Urgestein
    Ich bin kein Biologe, sondern auch "nur" eine gaaanz große Hobbygärtnerin. Aber ist es nicht so, dass sich die hochgezüchteten Pflanzen, mit jeder "Generation" wieder in den Urzustand zurückversetzten.

    Sieht man ja auch immer wieder bei den Pflanzen z.B. mein Korkenzieherhaselnuss: Bei der Veredelungsstelle bekommt er immer wieder gerade Triebe wie die normale Haselnuss.

    Mein Kirschpflaumenbaum hat schöne dunkelrote Früchte und ein Ableger davon hat nur mehr rot/grünliche Früchte. (Pflanze versetzt sich wieder in den Urzustand, da die roten Früchte eine eigene Züchtung sind, schmecken tun sie aber ziemlich gleich, nur das Aussehen hat sich verändert)

    LG

    Karin:idea::idea:
     
    R

    Ronin

    Mitglied
    Wurzelbrut und Ableger sind aber vegetativ und nicht generativ vermehrt, es handelt sich dabei also um die selbe Generation, ja sogar um Klone. Bei deiner Haselnuss treibt zudem nur die Unterlage aus, das hat mit der Edelsorte gar nichts zu tun.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    vogelspinnen-netz pflanzen aus samen vorziehen Pflanzen allgemein 2
    Archi ab wann aus Samen neue Pflanzen ziehen? Pflanzen allgemein 1
    aisha81 Musa-Pflanzen aus Samen ..... Tropische Pflanzen 15
    B Neuer Garten: Müssen einen Baum aus Klasse 1 oder 2 Pflanzen Laubgehölze 11
    Wasserlinse Malfarben aus Pflanzen gewinnen Pflanzen allgemein 20
    K Buchenbäumchen aus dem Wald als Hecke pflanzen Pflanzen allgemein 7
    jalapa Zwei Pflanzen aus dem Wasa-Museumsgarten Wie heißt diese Pflanze? 25
    die Feli Winterschutz für Pflanzen von Bau*aus - taugt der? Pflanzen allgemein 7
    C Begrenzung der Terrasse aus Pflanzen Gartengestaltung 34
    die Feli Pflanzen mit Wasser aus dem Trockner gießen? Pflanzen allgemein 38
    E Wer kann die 2 Pflanzen aus dem Garten identifizieren? Wie heißt diese Pflanze? 7
    Schneckentempo Pflanzen aus dem Ösi-Wichtelpaket Archiv 1
    schwäble Gartenbereinigung 2012 - Diverse Kräuter und Pflanzen aus meinem Garten Grüne Kleinanzeigen 5
    T Anemone - 5 Pflanzen aus einer Zwiebel? Stauden und Kletterpflanzen 3
    B Hilfe, meine Pflanzen sehen irgendwie komisch aus!! Obst und Gemüsegarten 3
    Annie001 Pflanzen aus Supermarktfrüchten Obst und Gemüsegarten 14
    Nimmersatt Pflanzen gg. Parasiten behandelt und jetzt sieht es so aus: Pflanzen allgemein 1
    S pflanzen aus dem versandhandel Pflanzen allgemein 1
    florundpeter Pflanzenfächer aus einem alten Baum bauen oder viele Pflanzen auf kleinstem Raum. Gartengestaltung 9
    M Unbekannte Pflanzen aus Kästen und Garten Pflanzen allgemein 6

    Ähnliche Themen

    Top Bottom