Pflanzen wie überwintern

mystery

mystery

Mitglied
#1
wie kann ich meine Balkonpflanzen überwintern
Es betrifft Geranie, Weihrauch, Petunie.
Meine Wohnung ist warm. auch ohne Heizung im Winter. Keine Garage vorhanden

Danke
 
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    #2
    Hi, Geranien kann man warm überwintern, dann hell stellen ans Fenster und einfach weiter gießen.
    Wenn du einen Keller hast kannst du sie aber auch da rein stellen, sie verlieren dann alle Blätter und brauchen nur ca. 1x die Woche einen kleinen Schluck Wasser damit die Wurzel nicht ganz austrocknen.
    Im Frühjahr neu eintopfen, wenns sein muss zurückschneiden und hell stellen dann bekommen sie neue Blätter.

    Weihrauch versuch ich gerade auch zum ersten mal :D
    Ich versuch es mit warm und weiter gießen auf der Innenfensterbank.

    Petunien weiß ich nicht.
     
    stoppelhopser

    stoppelhopser

    Mitglied
    #3
    Petunien habe ich mal überwintert. Sie standen im Gartenhaus im Halbdunkel, 5 - 10 Grad Temperatur, hatte sie in der Erde gelassen. Aber vergessen zu gießen. Sie haben es überlebt, aber ich denke, ab und an ein Schlückchen dürften sie vertragen.
     
    M

    marsusmar

    Guest
    #4
    Am besten ist es für alles an Balkonpflanzen nicht zu warm also knapp über null und etwas Wasser. So das sie ruhen können denn drinnen ist es zu dunkel für Blüten und sie sollen ja wirklich nur "Überwintern".


    Flur, Treppenhaus, Keller, Blockhäuser. beheizte Gewächshäuser im gemäßigtem Klima könnten auch funktionieren.


    Wer so vergesslich ist wie ich, nimmt Glas/Plastikkugeln als Bewässerungshilfe. Oder Flaschenhalsaufsätze.


    Suse
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    #5
    Wollte kurz berichten, mein Weihrauch im warmen zickt rum und bekommt braune Blätter, der im Hausflur vor dem Fenster so bei 10 Grad dem geht's gut.
    So wie es aussieht verträgt der die trockene Zimmerluft weniger also besser auch kühler aber hell überwintern.
     
  • Wolke1

    Wolke1

    Gesperrt
    #6
    Ich staune das ihr euch die Mühe und den Dreck für diese günstigen Pflanzen antut.;)
    Mir tut es aber auch immer leid sie im Herbst zu entsorgen.:rolleyes:
     
  • stoppelhopser

    stoppelhopser

    Mitglied
    #7
    Ich staune das ihr euch die Mühe und den Dreck für diese günstigen Pflanzen antut.;)
    Mir tut es aber auch immer leid sie im Herbst zu entsorgen.:rolleyes:
    :) Stimmt, eigentlich Unsinn. Die Petunie bei mir wurde nur durch Zufall überwintert, weil die Biotonne voll war und ich schlichtweg vergessen habe, sie bei den nächsten Abholungen im Winter zu entsorgen. ;) Einzig die seinerzeit aus gleichem Grund ebenso zufällig überwinterten Geranien (1 Blumenkasten) werden aus inzwischen nostalgischen Gründen, weil sie so fein überwintert haben, wieder dieses Jahr eingemottet (zum vierten Mal).

    Aber generell finde ich den Aufwand auch zu hoch. Da hast du Recht.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #8
    Ich staune das ihr euch die Mühe und den Dreck für diese günstigen Pflanzen antut.;)

    Kommt vielleicht drauf an, wie mobil man ist, wie nahe man an einem Gartencenter wohnt und ob man ein Auto hat oder nicht?

    Ich hab auch schon Weihrauch überwintert, weil ich in einem Jahr keine Gelegenheit zum Nachkauf hatte und mir das Zeug einfach fehlte. Im folgenden Jahr also 2 Pflanzen einfach im Zimmer auf der Fensterbank weiterleben lassen. Die verloren zwar die meisten, aber nicht alle Blätter, sahen nicht schön aus, aber das war egal, wurde von einer Gardine vertuscht, und im nächsten Jahr hatte ich frühzeitig zwei kräftige große Pflanzen, die ich in Form geschnitten und in Terrassentöpfe gesetzt habe. Vielleicht weil sie größer waren als die, die man kaufen kann, haben sie sogar geblüht.

    Mit Geranien übe ich noch. Ich hab 2 Duftgeranien, an denen ich hänge. Eine hat den letzten Winter auf einer Fensterbank im geheizten Zimmer gut überstanden, wurde zwar riesig und spillerig, doch im Frühjahr konnte ich Ableger machen und hatte sogar gleich mehrere mit dem schönen Duft. Die 2. Duftgeranie ist noch winzig, hab sie erst im Oktober als Ableger bekommen und lasse sie, genau wie die andere, auf der Fensterbank im wenig geheizten Flur überwintern. Hoffentlich schafft sie's, denn diese Sorte ist selten im Handel zu finden.
     
    Wolke1

    Wolke1

    Gesperrt
    #9
    Wenn du mal eine bestimmte Duftpelargonie suchst, ich kenn da eine Gärtnerei mit den tollsten Pflanzen im Frühjahr.;)
     
  • Fanz

    Fanz

    Mitglied
    #11
    Duftgeranien überwintere ich schon ein paar Jahre im GWH erfolgreich. Stelle sie im Sommer am Teich, und wurde von Mücken verschont.
    Duftgeranien gibt es bei uns auch selten, hatte sie damals durch zu fall entdeckt.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #12
    Im kalten GH, Franz? Oder hast du Heizung drin?

    Hab mich bisher nicht getraut, im ungeheizten GH was zu überwintern ... außer letztes Jahr 3 Kakteen. Ich hoffte, die gingen ein, aber die haben im Gegenteil gut ausgehalten und diesen Sommer erstmals geblüht!
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #13
    Ich staune das ihr euch die Mühe und den Dreck für diese günstigen Pflanzen antut.;)
    Mir tut es aber auch immer leid sie im Herbst zu entsorgen.:rolleyes:
    Hallo Wolke,

    so pauschal als "günstig" würde ich diese Pflanzen nicht hinstellen wollen.
    1. Es gibt reichlich Auswahl an Besonderheiten, die es sicher nicht im nächsten Gartencenter zu kaufen gibt.
    2. .. auch sicherlich Foris, die nicht unbedingt in der (finanziellen) Lage oder gewillt sind, etliche Balkonkästen mit neu gekauften Pflanzen zu bestücken.
    3. .... die einfach Freude daran haben, eine Überwinterung zu versuchen.

    Alle 3 Motivationen begrüße ich sehr - wir werfen viel zu viel viel zu schnell weg und wer Zeit und Motivation hat, sich mit Überwinterung zu beschäftigen und es versucht, hat meine Hochachtung:pa:
    Da ich weder Zeit noch die Motivation habe, habe ich alle Überwinterungskanditaten abgeschafft.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    #14
    Ich staune das ihr euch die Mühe und den Dreck für diese günstigen Pflanzen antut.;)
    Mir tut es aber auch immer leid sie im Herbst zu entsorgen.:rolleyes:
    Mir geht's darum das man nicht immer alle Farben z.Bsp bei Geranien überall bekommt, hab hier eine in einem leuchtenden Farbton den ich gar nicht mehr sehe und auch die Duftgeranien sind nicht immer überall zu bekommen, genau wie das Weihrauch.

    Aber worum es mir hauptsächlich geht ist das nach mehreren Jahren aus einigen Pflanzen richtig große tolle Pflanzen werden mit viel mehr Blüten und größeren Blättern, ältere Geranien werden richtig große Büsche.
    Das bekommst du in einem Jahr einfach nicht zu sehen wenn du immer neu kaufst.

    Mein alter Salbei z.Bsp fing erst nach 3 Jahren richtig toll an zu blühen und der Rosmarin auch, selbst die "rette" ich wenns unter -15 Grad rutscht gerne, sonst sind sie ja eh winterhart und können draußen bleiben.

    Doch die Arbeit und Mühe ist es mir wert bei Exemplaren die ich besonders schön finde :)
     
    Fanz

    Fanz

    Mitglied
    #15
    Nein GWH hat einen Frostwächter. Mittlerweile ist das GWH so voll, das ich mir erst platz schaffen muß zum gießen.
     
    K

    Kapha

    Guest
    #16
    ich überwintere immer unter der Pergola.
    Diese wird jedes Jahr mit Zeltplanen zugemacht ( für die Miezen :grins:) .
    Darin stehen mit Schutzvlies eingepackte Pflanzen und bisher mit Erfolg , sogar bei minus 17 Grad.
    Die welche kaputt gingen waren eher verdurstet als erfroren....:rolleyes:
     
    T

    Tulpenzwiebelchen

    Guest
    #17
    Mit Geranien übe ich noch. Ich hab 2 Duftgeranien, an denen ich hänge. Eine hat den letzten Winter auf einer Fensterbank im geheizten Zimmer gut überstanden, wurde zwar riesig und spillerig, doch im Frühjahr konnte ich Ableger machen und hatte sogar gleich mehrere mit dem schönen Duft. Die 2. Duftgeranie ist noch winzig, hab sie erst im Oktober als Ableger bekommen und lasse sie, genau wie die andere, auf der Fensterbank im wenig geheizten Flur überwintern. Hoffentlich schafft sie's, denn diese Sorte ist selten im Handel zu finden.
    Zum ueberwintern kannst du deine duftgeranien runter schneiden.Ich mache das seit jahren so, hauptsaechlich aus platzgruenden, sie treiben ratzfatz wieder aus und werden immer groesser und kraeftiger!
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #18
    Aha, danke für den Tip, Tulpenzwiebelchen! Runterschneiden hab ich mich noch nicht getraut, aber die große hätt's wirklich nötig, die wuchert mit spillerigen Ästen ein ganzes Fenster zu. Sieht gar nicht schön aus.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    #19
    Ich hab auch mal eine Frage zum Überwintern:

    Zitrone, Olive, Oleander überwintern immer erfolgreich im Keller.

    Aber wie sieht es mit Pflanzen aus, die winterhart sind, in Töpfen stehen und sich komplett einziehen? Ich meine Lampionblume, Minze, Straußenfarn. Die überwintere ich immer vor der Haustür im Windfang, gut eingepackt in Luftpolsterfolie. Aber mir wird der Platz zu klein und die "leeren" Töpfe sind auch nicht gerade dekorativ...

    Kann ich diese Pflanzen in meiner Garage überwintern, die relativ dunkel ist?

    LG Shantay
     
    freedom1

    freedom1

    Foren-Urgestein
    #20
    Die "Erdtöpfe" kannst Du doch erst Recht in die Garge stellen :)
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    #21
    Danke Dir!

    Eigentlich logisch, aber ich war mir eben nicht ganz sicher ;-) Dann geh ich mal ein Regal im Baumarkt kaufen.

    lg Shantay
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom