Pflanzkasten befüllen mit was? Hilfe brauche Tipps

Pflanzkasten befüllen mit was? Hilfe brauche Tipps

  • Styropor

    Stimmen: 1 50,0%
  • Steine/Kies

    Stimmen: 0 0,0%
  • Mauersteine

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ytong Steine

    Stimmen: 0 0,0%
  • Trockenschüttung = Blähtonbruch

    Stimmen: 1 50,0%

  • Teilnehmer
    2
Inezza

Inezza

Neuling
Hallo zusammen,
wir haben große Pflanzkästen (88x30x75) als Sichtschutz für den Garten gekauft und möchten diese nun bepflanzen (Bild anbei). Die acht Kästen sind aus Beton (wiegt leer 45kg) und mit einer Höhe von 75cm sehr hoch. Ich möchte eigentlich den kompletten Kasten nicht mit Erde befüllen, sind ja auch 8 Stück, sondern im unteren Teil mit etwas auffüllen. Was würde sich hier am besten eignen??
- Styropor (löst sich das auf, Schimmel??)
- Steine/Kies
- Mauersteine, Ytong Steine (schwer...)
Dazwischen eben eine wasserdurchlässige Matte, damit sich die Schichten nicht vermischen.

Ich brauche dringend eure Tipps und Anregungen.
Vielen Dank
Ines
 

Anhänge

  • mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Mit Beachtung auf eine gute Drainage von unten an befüllen mit z.B. Scherben von alten Terrakotta Töpfen o. Ä. dann würde ich ein Gitter ( Kaninchengitter) einlegen darauf eine gute Schicht Blähton oder einem anderen Mineralgranulat , dann ein Pflanzenvlies.und zu guter letzt Pflanzerde .

    Bevor du mit dem Füllen beginnt , prüfen ob Ablauflöcher am Boden des Kübels sind, ansonsten die zuerst einbringen.
     
    Inezza

    Inezza

    Neuling
    Danke für den Tipp, wie gesagt die Höhe von den Kübeln ist 75cm. Da muss ich viel Scherben haben um den Boden zu bedecken und wir haben 8 Kübel für die ich das gleiche machen muss....mhh, hat sonst noch jemand einen Tipp?
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Dann leg halt unten einen Rahmen aus Ytong Steinen mit einem stabilem Gitter rein ..

    sei kreativ ..
     
  • Inezza

    Inezza

    Neuling
    bin eine junge Gartenanfängerin (kann noch nix)....
    macht das nix wenn Ytong-Steine nass werden bzw. der Witterung im Winter ausgesetzt werden?
     
  • mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    meines Wissen nicht ... werden nass , werden trocken ...
     
  • Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Ich würde die Füllhöhe der Erde auch danach richten, was für Pflanzen rein sollen.
    Manche kommen mit einer dünneren Erdschicht aus, mache brauchen mehr Erde.

    Unten rein paar große Steine, dann mit Kies auffüllen. Dann weiter so wie mikaa
    schon geschrieben hat.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    ...Was würde sich hier am besten eignen??...
    Da gibt es eine einfache, praktikable und bewährte Lösung:

    Kauf dir im Baustoffhandel ein paar Säcke Fibotherm (Trockenschüttung = Blähtonbruch) und füll die Behälter damit in der gewünschten Höhe auf. Damit kannst du sogar dein Pflanzsubstrat mischen.
    Die Pflanzen werden es dir danken.

    Fibotherm ist form- und froststabil, hat eine hohe Luftführung, ist sehr leicht und darüber hinaus auch relativ günstig.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Oder du nutzt die Tiefe deiner Tröge und schichtest Material wie für ein Hochbeet auf, also grobe Äste nach unten, feinerer Strauchschnitt drüber, halbverrotteter Kompost darüber und oben dann Erde. Durch den Rotteprozess entsteht Wärme und ein hilfreiches Kleinklima, wenn du Gemüse ziehen willst, besonders sichtbar ist der Effekt früh im Jahr.
    Du musst nur einplanen, dass die Erde sacken wird und du im Jahr drauf noch mal Erde nachfüllen musst.

    Wenn du den Hochbeeteffekt behalten willst, müsstest du nach ein paar Jahren den Trog wieder neu befüllen und aufschichten, weil alle groben Bestandteile verrottet sind.
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Auf den Rentner ist immer verlass, er hat meist die besten Ideen.
     
  • poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Ich würde mir Kompost von einer Komunalen Kompostanlage holen. Bei uns kostet ein Kubikmeter 15 €
    Verbrauch für die 8 Kästen 1,5 Kubikmeter.
    Wichtig ist, vorher Wasserabfluss Loch bohren. am besten mehrere.
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    Wenn in die Kästen ggf hohe Pflanzen reinsollen,z.B. als Sichtschutz, kann Kies durchaus Sinn machen. Sonst besteht die Gefahr, dass Sturm die Kisten umweht. Ich habe in einigen Kübeln alte Ziegel unten drin, die verlagern den Schwerpunkt nach unten und der Topf wird auch bei stürmischem Wind nicht mehr umgeweht.
    Gruß schreberin
     
  • Top Bottom