Pflanzschäden - Echinazea und Funkie

Zero

Zero

Foren-Urgestein
Hallo,

heute brauche ich nochmals von Euch Hilfe.

Meine Echinazea hat jetzt verkrüppelte Blätter bzw. Blattspitzen und am Boden in der Blattachse so einen Schaum oder Gespinnst. Vielleicht hängt das irgendwie zusammen?
Könnt Ihr mir bitte mit einem Tipp weiterhelfen was das ist und was ich evtl. dagegen machen kann? Es wäre erstmalig, dass eine Echinazea bei mir den Schneckenangriff soweit überlebt hat - ich mag die Pflanze ganz besonders gerne.

Und, dann habe ich noch eine Funkie mit Blattschaden. Ist das evtl. dieser Virus, von dem ich hier irgendwo und vsl. letztes Jahr mal was davon gelesen habe? Unter was für einem Stichwort müsste ich suchen? Bzw. muss ich die Blätter entsorgen? Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Oh .... warum sind meine Funkienbilder jetzt zwischen die Echinazea gelandet? Hoffe, Ihr kommt trotzdem damit zurecht.

LG Karin
 

Anhänge

  • villadoluca

    villadoluca

    Foren-Urgestein
    zero mach die befallenen blätter an der echi ab.
    das ist wieder so ein tier frag aber nicht nach dem namen.
    die hosta sieht so aus wie meine,
    die haben noch ein prolblem mit dem wetter.
    frost,sonne und heiß und noch regen.
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    Hallo Villa,

    danke für Deine Antwort.
    Wenn ich die Blätter abmache bzw. die Spitze mit den verkrüppelten Blättern, bildet die Echinazea dann Seitentriebe aus? Und vor allem , blüht die dann auch noch?

    Wenn Deine Hosta auch solche Blätter hat, dann kennst Du ja das Schadbild gut und beruhigt mich zugleich, das es nicht dieser Virus ist.

    LG Karin
     
    B

    barisana

    Guest
    hallo karin
    das tier an deiner echinacea könnte die schaumzikade sein. ist eher harmlos.
    schneide die blätter ab, hat villa schon geraten. die schaumnester spritze mit den schlauch weg.
    http://pflanzenschutz.hamburg.de/schaumzikaden/
    bei deiner hosta kann ich dir leider nicht helfen. möglich ist beides, ein wetterproblem oder ein virus. meine beiden hostas im kübel sind kerngesund.
     
  • villadoluca

    villadoluca

    Foren-Urgestein
    ich sach doch kenn den namen des tieres nicht versuche aber ihn
    mir zu merken.
    die echi ist hart im nehmen und wird wohl auch blühen.
    zur zeit wachsen die wie blöde und wenn da nen paar blättchen fehlen
    iss das schon o.k.
    ich habe auch in meiner anfangs hosta zeit gedacht virus
    aber habs dann mal gelassen gesehen und die vermeindlich infektiösen
    separiert.
    das sind ganz normale wetter schäden die sonne,regen und frost
    verursachen.
    ich habe die geschädigten blätter abgeschnitten und nu wachsen
    sie ohne die häßlichen blätter fröhlich weiter.
    mut zur lücke;)
     
  • Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    Hallo Ihr Lieben,

    ganz vielen lieben Dank für Eure Antworten und für das Einstellen der Links.
    Hilft mir sehr gut weiter!
    Schaumzikade hatte ich noch nie gehört, erinnere mich aber daran, dass ich das im früheren Garten diesen Schaum schon ab und zu gesehen habe.

    Zur Funkie bin ich auch gleich mal hin und habe mir die Blätter genauer betrachtet. Also diese gesprenkelten oder veränderte Blattform hat meine Funkie nicht. Nur noch ein paar Fraßspuren der Nacktschnecken.

    Wünsche Euch ein Schönes :cool: Wochenende !!!

    LG Karin
     
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    Hallo zusammen,

    ich hänge mich hier mal an, da eine meiner Funkien auch dieses Jahr etwas seltsam aussieht. Sie entwickelt seit ein paar Tagen so "bleiche Stellen".Das war vorher noch nicht so, da trieb sie satt-grün aus.

    Die Hosta steht auch bereits mehrere Jahre in meinem Garten. Bisher habe ich noch nie solch seltsame Blattzeichnungen feststellen können...:confused: Insgesamt sieht sie also sehr "erbleicht" aus + diese hellen, punktuellen Flecken.

    Was kann das sein?
     

    Anhänge

    londoncybercat7

    londoncybercat7

    Foren-Urgestein
    hallo gabi,
    kannst du mal nahaufnahmen von einem befallenen hostablatt einstellen, damit man es besser erkennen kann.
    lg
    martina
     
  • gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    hallo gabi,
    kannst du mal nahaufnahmen von einem befallenen hostablatt einstellen, damit man es besser erkennen kann.
    lg
    martina
    Naabend ihr zwei!

    Und zunächst erst einmal Danke für eure Antworten. Ich habe Blätter entfernt und versucht bessere/nähere Bilder zu machen. Ich hoffe, dass so mehr zu sehen ist:

    CIMG3025.jpg
    CIMG3022.jpg

    Gegen das Licht fotografiert
    CIMG3026.jpg

    Blattunterseite
    CIMG3027.jpg

    Blattoberseite
    CIMG3028.jpg


    ....Kannst Du Dich noch erinnern, woher Du die Hosta damals geholt hast? Ist ein Ableger aus dem Garten meiner Mutter und schon mehrere Jahre in meinem Garten.... Haben die Blätter Frost, Hagel oder sonst was im diesem Frühling abgekriegt? Gab es eine Änderung in diesem Beet in letzten Monaten/ Jahr? Ist dort etwas (Pflanzen, Erde, Mulch etc.) dazugekommen? Nein, trifft alles eher nicht zu. Zwei Sonnenblumenkeimlinge hatte ich in der Nähe der Hosta gepflanzt. Die standen allerdings nicht lange da, weil sie kurz darauf weggefressen waren. Ansonsten herrschen die gleichen Bedingungen, wie die letzten Jahre.

    ... bloß sehr unglückliche Betroffene. Grüßt De.
    :(Deine Links habe ich gelesen und sorge mich nun doch. :(

    Alle anderen Funkien sehen (noch?) völlig normal aus.
     
    londoncybercat7

    londoncybercat7

    Foren-Urgestein
    hallo gabi,
    danke für die fotos. sind diese flecken schon beim austrieb aufgetreten oder erst mit der zeit? und ist das blattgewebe an diesen stellen eher dünn, fast durchsichtig?
    ich würde dir vorschlagen, die hostas erst mal zu isolieren und zu beobachten. falls es wirklich der virus ist, hilft abschneiden nichts, dann sollte die ganze pflanze im restmüll entsorgt werden.
    es gibt aber auch andere, weniger schlimme möglichkeiten: die beste wäre ein sogenannter sport (mutation bei der blattfarbe, so entstehen neue sorten). eine weitere möglichkeit wäre auch frost- oder fraßschaden, manchmal auch verbrennungen oder durch nässe entstandene flecken, was die blätter auch komisch aussehen läßt, das passiert häufig und im nächsten jahr treibt die pflanze wieder normale blätter aus.
    die flecken bei deinen hostas sehen für mich nicht nach virus aus, die virusflecken sind eher marmoriert, nicht so scharf abgegrenzt wie bei deinen(achtung, nur laienmeinung, keine garantie)
    hygiene ist, wie de schon sagt, immer sehr wichtig, ich benutze medizinischen alkohol aus der apotheke zum desinfizieren der gartenscheren und anderen werkzeuge und einweghandschuhe, wenn ich mit kränkelnden oder verdächtigen pflanzen hantiere (nicht nur bei den hostas)
    bei meinen hostas (über 120 stück/sorten) beobachte ich ständig die blätter und den wuchs und wenn was verdächtig ist, kommen sie in eine separate ecke im garten zur beobachtung. allerdings hatte ich erst einmal eine viruspflanze, der rest waren frost- bzw. andere temporäre schädigungen
    ich drücke dir die daumen, dass deine hostas nicht krank sind.

    lg
    martina
     
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    Ich danke euch für eure Mühe! :eek:

    Ich habe ersteinmal alle auffälligen Blätter entfernt um so feststellen zu können, ob sich dieses Schadbild dann noch fortsetzt. Bisher habe ich keine weiteren Stellen erkennen können. In Quarantäne habe ich sie noch nicht gesetzt, es erschließt sich mir auch nicht so wirklich, was es bringen sollte (so es denn der Virus wäre), denn der Virus würde sich ja nicht "einfach so" übertragen. Wenn ich das alles richtig verstanden und gelesen habe.

    Vielen Dank für all die Hygiene-Hinweise. Die halte ich auf jeden Fall ein!

    Heute habe ich übrigens bei einer sehr großen Hosta gleicher Art gesehen, dass die ähnliche Blätter vorweist. Sie steht in einem sehr großen Kübel, quasi als "Straßenberuhigung" - menno, fällt mir grad kein besseres Wort für ein -

    Ich werde bei meiner nächsten Tour mal Bilder davon machen.

    Herzliche Grüße
    Gabi
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Vitalis Licht und Schatten Foto-Treff 17
    christian-p Pflanzen geht es schlecht, unzählige Pilze und unterirdischer Schimmel Gartenpflege allgemein 6
    B Hecke und Staunässe Pflanzen allgemein 21
    M Wie genau setze ich einen Wetstick zum Wurzeln ins Wasser und wo finde ich Lektüre über Monsteras? Zimmerpflanzen 1
    UweKS57 Tomatenpflanzen im Internet kaufen und aussuchen. Ok? Wo? Tomaten 6
    Orangina Abstimmung Fotowettbewerb September 2021 "Spiegelungen und Spiegelbilder" Wettbewerbe & Termine 31
    Elkevogel Gelöst Rankend und unbekannt - wer bin ich? Clematiswildling aus Unterlage Wie heißt diese Pflanze? 13
    A Überwinterung und Ableger - Musa basjoo, Ensete maurelli, Colocasia Tropische Pflanzen 5
    S Apfelfrüchte voller Schorf und ohne Haltbarkeit Obst und Gemüsegarten 13
    S Spinat und Feldsalat Obst und Gemüsegarten 7
    Gartenfreund1985 Entsafter für Gemüse und Obst Essen Trinken 10
    H Allium und Krokus Knollen lagern? Zwiebelpflanzen 8
    Knuffel Vertragen sich Bärlauch und Minze? Kräutergarten 5
    B Flammenbonsai wächst und wächst Bonsai 16
    Orangina Fotowettbewerb September 2021 "Spiegelbilder und Spiegelungen" Wettbewerbe & Termine 26
    schwäble Samenwichteln Runde 2021/2022 Teilnehmer und Verlauf Wettbewerbe & Termine 0
    G Immergrüner Sichtschutz, blühend und frosthart? Laubgehölze 3
    Rosabelverde Gelöst Und noch ein Falter (Gammaeule) Wie heißt dieses Tier? 10
    Opitzel Wie und womit kann ich bereits angegriffenen Sandstein imprägnieren? Renovierung / Arbeiten am Haus 17
    O Pfirsichsteckling richtig erziehen (und ein kleines erstes Problem) Tropische Pflanzen 1

    Ähnliche Themen

    Top Bottom