Pflege der Vanda Orchidee

Mandler

Mandler

Mitglied
Hallo liebe Gartenliebhaber und auch Orchideenfans,
ich habe mir zugegebens spontan eine dieser Vanda-Orchideen im Glas mit freien Wurzeln geholt. Als ich mich dann zuhause zu ihr informiert habe, kam mir ein kleiner Schock, da sie als "anspruchsvolle Diva" betitelt wird - nicht zu hell nicht zu dunkel, nicht zu nass nicht zu trocken und definitiv nicht zu kalt! Ich dachte, sie wäre eher wie eine Phalaenopsis, aber falsch gedacht.

Nun habe ich einen Zettel dabei gehabt, auf dem steht, dass sie zwei Mal die Woche aus der Vase raus soll, man Wasser in die Vase füllen soll und sie dann da eine halbe Stunde reinstellt (lauwarmes Wasser). Gelesen, getan. Ich habe sie fast nicht mehr in die Vase reingebracht! Deswegen habe ich sie beim nächsten gießen gleich gar nicht mehr rausgeholt, jetzt steht sie nämlich schief und nicht mehr so schön wie am Anfang. Ebenso hat sie winzige schwarze, abkratzbare Flecken an ihrem Blattstiel bekommen und die untersten Blätter werden an den Spitzen gelb. Ich habe sie doch erst seit 2 Wochen. :cry:
In einem Video habe ich dann die Haltung im Körbchen frei hängend gesehen. Die stehen auch vollsonnig und werden einmal am Tag an den Wurzeln richtig nassgemacht. Das könnte ich auch hinkriegen, ich habe das Gefühl, dass ich so in der Vase weniger Kontrolle habe...
Jetzt habe ich viele Fragen zu ihr.

1. Sollte ich ihr eine größere Vase holen? Vielleicht einfach ein Windlicht zweckentfremden?
2. Welche Haltung empfehlt ihr? Vase oder frei? Wo finde ich solche Körbchen?
3. Was sagt ihr zu Licht + gießen? Woran sollte ich mich halten?
4. Könnt ihr mir eure erfolgreich gehaltenen Vandas zeigen und mir erzählen, wie ihr das anstellt?

Danke und LG
 
  • Konstanze

    Konstanze

    Mitglied
    Auf jeden Fall raus aus dem Deko-Gefäß!!!

    Damit machst Du diese tolle Orchidee nur kaputt, denn, wie Du ja jetzt schon gemerkt hast, geht das rein- und rausfummeln eigentlich gar nicht, die Wurzel leidet.
    Gießen im Gefäß ist heikel, da immer Wasser zurückbleibt.
    Fummel die Wurzeln vorsichtig auseinander (wenn sie feucht sind) und lass sie lang aushängen.
    Als Körbchen könnte man erst mal so ein Billigplastik-Besteckkörbchen zweckentfremden, falls Du kein anderes hast. Das dann am langen Draht befestigen und aufhängen.
    Oder mit Draht auf ein Holz aufbinden.
    Und ja, kauf eine große Bodenvase (die günstigsten hab ich grade bei XXXL... für 19 Euro bekommen) und tauch die Vanda. Am allerbesten täglich.
    Hell brauchen sie auch, aber nicht pralle Sonne.
    Ich tauche ausschließlich im Regenwasser, lass das aber auch in den Vasen drin und fülle nur ab und zu auf. Das Wasser wird dann halt grün - muß man sich auch mit arrangieren.
    Wenn Du die Pflanze dann aus dem Tauchbad rausholst, tropft sie auch noch schön den Fußboden voll...
    In die "Brühe" geb ich alle x...Wochen mal einen Spritzer Spezialdünger (nach Gefühl und wenn ich dran denke).

    Du merkst schon, die brauchen etwas spezielle Pflege, und dafür braucht man Platz zum Aufhängen mit der langen Wurzel und - eigentlich fast täglich - ein bisschen Zeit.

    Wir haben dafür glücklicherweise inzwischen einen kleinen Wintergarten (Nordseite), nur für Orchis. Da läuft dann auch ein paar Stunden am Tag ein Wasserzerstäuber, um für Feuchtigkeit zu sorgen, und wenns mal tropft, ist es nicht schlimm.

    Dafür aber danken es die Pflanzen.
    Wir hatten "früher" bereits öfter versucht, eine Vanda zu halten, denn ich konnte auch nie wiederstehen., Im Bad,zB, wegen Luftfeuchte usw.
    Es gelang nie. Nicht nur, daß sie nie wieder blühten, nein, früher oder später gingen alle ein.

    Anbei Bilder von grade eben, nur leider blüht grade keine.
    Fotos mit Blüten find ich vielleicht auch noch.

    Dann mal ganz viel Glück!!!!
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
  • Mandler

    Mandler

    Mitglied
    Ich habe nochmal das Video rausgesucht, was ich gesehen habe. "Klick" Hier hängen die Vandas/Vandeen ohne Sonnenschutz in einem Gewächshaus, die Gärtnerin meint 22 Grad sind optimal und sie werden wie gesagt täglich eingesprüht... Nordseite haben wir im Haus leider so gut wie keine schönen Fenster wo sie hin könnte, und ich versuche gerade schon an den Winter zu denken... Meinst du, im südlichen Badfenster könnte ein guter Platz zum Hängen sein? Beim duschen geht die Luftfeuchte zusätzlich immer gut hoch da wir eine offene Dusche haben, und sie würde nicht immer direkte Sonne bekommen, da wir eine Hecke halb vor dem Fenster haben. :unsure:

    Denke kaum, von dem was ich bei dir so lese und im Netz so sehe, dass ein Platz, der NICHT direkt vor einem Fenster ist, okay wäre - ansonsten hätte ich noch an direkt über die Dusche gedacht, das wäre neben dem Fenster und vollkommen ohne direktes Sonnenlicht. Und für das Abtropfen auch nicht schlecht.
     
  • Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    So werden Vandas gezüchtet. Ein Platz vom Fenster entfernt wäre eben NICHT okay, sie benötigen die Helligkeit. Was sie nicht vertragen, ist das direkte Sonnenlicht. Ich an deiner Stelle würde mit ein sonniges Fenster suchen und dort mit einer Schattierung oder etwas wie einem Vorhang arbeiten. Es wird die sonst schnell passieren, dass die keine Blüte mehr bildet.
    Ich würde auch gerne noch ergänzen, dass vandas, wie alle Orchideen, kein kaltes Wasser mögen und man speziell im Winter darauf achten sollte, dass es lauwarm ist.
    Ich sage aber auch ganz ehrlich, dass vandas wirklich schwer zu halten sind, wenn man nicht die optimalen Bedingungen oder das Händchen dafür hat.

    4662A502-D8BF-4C6D-B3C4-60623AC87AC4.jpeg
     
  • Konstanze

    Konstanze

    Mitglied
    Hallo Mandler,

    Ja, Tinchenfurz'Tochter hat ganz recht.
    Direkte Sonne sollte nicht sein, denn die "Originalpflanzen" leben ja auch im eher lichten Baumschatten
    (ja, ich kenne auch diese Stände mit den Schattierungsnetzten in Thailand / Asien... Und dort hat's auch auf jeden Fall mehr als 22 °C)
    Die Idee mit dem Badezimmer hat bei mir leider nicht funktioniert.
    Da hat's zwar mehr Luftfeuchte, aber der Rest hat nicht gestimmt. Vielleicht hast Du mit dem Südfenster - und entsprechender Schattierung - ja mehr Erfolg.

    Versuch Dein Glück einfach,
    mehr als schiefgehen kann's ja nicht.

    VG
     
    *Mirjam*

    *Mirjam*

    Mitglied
    Genauuuu, mehr als schief gehen kann es nicht.

    Vor Jahren bekam ich mal eine zu Weihnachten und sie hat tatsächlich ein halbes Jahr später wieder geblüht.
    Jeden Tag gesprüht (klar: Regenwasser oder abgekochtes W., Keine direkte Sonne, rel. warme Zimmertemperaturen)
    Da mir das Gefummel sofort zu mühselig war und natürlich auch für die Wurzeln nicht gut, überlegte ich mir auch, in welchen Korb man sie stecken könnte. Am besten wäre ein Edelstahlkorb gewesen, wegen des Rostes. Gut ok, wieder raus aus dem Behältnis. Dann habe ich aus Zinkdraht ? eine Spirale gewunden, etwas Sphagnummoos reingetan, damit bei der täglichen Sprühaktion auch noch während des laufenden Tages immer noch ein wenig Feuchtigkeit abgegeben wurde.....

    Geblüht hat meine Vanda trotzdem nicht mehr wieder und nach ca. 3 Jahren wurden immer mehr Blätter von unten gelb, fielen ab. Letztendlich hatte ich sie wohl totgepflegt. Heulz

    Drück dir alle Daumen!!!

    LG Tilda
     
    Mandler

    Mandler

    Mitglied
    Hallihallo, danke für eure Antworten. Da wir sonst leider wenige geeignetere bzw. keinen geeigneteren Standort im Haus haben, hängt sie jetzt (mit einer zweiten die dazu gekommen ist) über der Badewanne im Bad. Es gibt kein direktes Licht, aber es ist ziemlich hell. Mal gucken ob es "hell genug" ist... bisher sehen beide gut aus, sogar noch besser als zum Zeitpunkt als ich sie geholt habe, da sie da ja in ihrem viel zu engen Glas waren. Etliche Wurzeln sind tot von der "Glashaltung". Mal gucken ob das noch wird, vorallem langfristig....

    Danke fürs Daumen gedrückt halten! (y):love:
     
  • Top Bottom