Pflegemaßnahmen für Rasen nach dem Winter

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Rasenblogger

Rasenblogger

Mitglied
Ich empfehle unseren Schwab Rollrasendünger. Natürlich ist auch jeder andere organisch-mineralische Dünger geeignet, aber hinter unserem Dünger kann ich natürlich voll und ganz stehen. Außerdem ist er preislich attraktiv. Ein vergleichbarer Dünger wäre z.B. Cornufera von Günther.
 
  • giersch 62

    giersch 62

    Mitglied
    Das ist egal, nimm einfach den ersten warmen tag an dem es zwischen 10 und 15 Grad hat. Kleiner Tip: das ist erfahrungsgemäß der Tag an dem man mehr als zwei ältere Menschen den Gehweg kehren sieht.
    Dein Tip gefällt mir, lach. Ich kehre ungern und selten Straße. Bin gerade umgezogen und dabei ein Beet in einem Wiesenbuckelrasen mit viel Moos zu errichten. Kriege den Spaten kaum in die Grasnarbe. Ich will keinen englischen Rasen!!! Macht es trotzdem Sinn den "Rasen" zu bearbeiten, vertikutieren oder zu düngen? Es zeigen sich schon die ersten Veilchen?! Wer weiß, was da alles noch wächst, was ich durch falsche Bearbeitung kaputt machen würde.
     
    H

    Hausdrache

    Neuling
    Hilfe, wir sind ja solche Gartenneulinge. Unser Nachbar hat eine mehr als zwei Meter hohe Hecke (fast drei Meter und wir sind uns ja so sicher, dass das illegal ist). Die eine Hälfte unseres im letzten September angelegten Rasens wird schon wieder schön grün und erholt sich prima vom Winter. Die andere Hälfte ist total sumpfig, vermoost und feucht. Vom Rasen ist da fast keine Spur mehr und es wächst schon wieder "Unkraut" (wobei wir wirklich nicht die Typen sind, die wegen jedes ungewollten Grünzeugs die Chemokeule rausholen). Wir hätten aber schon ganz gerne einen einheitlichen schönen Naturrasen. Mein Mann hat beim Anlegen des Rasens Torf unter den Mutterboden gemischt und gemeint, das wäre gut so. Außerdem haben wir Asche aus dem Ofen zum Düngen benutzt. Ich glaube, wir haben uns zu viel angehört, was andere machen und nun kriegen wir die Quittung. Bitte gebt mir einen Tip, wie ich meinen Rasen wieder schön bekomme. Soll ich vielleicht schon düngen?
    Auch haben wir gehört, wir hätten mehr Sand in den Mutterboden mischen sollen. Können wir jetzt, bei teilweise bestehendem Rasen, noch einmal ganz von vorne anfangen? Also, können wir Sand auf dem Mutterboden verteilen, neu einsäen und düngen?
     
    Diekholzener

    Diekholzener

    Mitglied
    Ist bei uns ähnlich...Dort wo mehr Sonne drauf scheint, ist der rasen wieder angenehm grün. Ein paar kahle Stellen noch, aber es sieht schon besser aus. Bei uns ist die rechte Hälfte nicht so sonnenverwöhnt bedingt durch unsere Hecke. Ich habe heute auch schon gedüngt. Habe mal mit meinem Gärtner des Vertrauens gesprochen und er meinte, man sollte die kahlen Stellen ein wenig mit dem Rächen auflockern, so dass der neue Rasen besser wachsen kann.
     
  • Diekholzener

    Diekholzener

    Mitglied
    Habe aber auch gleich mal eine Frage:

    Wenn ich den Rasen dünge, reicht es wenn einfach der Dünger auf dem Rasen liegt, oder sollte man ihn besser ein wenig festtreten ???

    Und noch eine Frage:

    Kann man eigentlich zuviel düngen ??? Wenn ja was passiert dann genau ???
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • H

    Hausdrache

    Neuling
    Erst einmal: Danke für die Antworten.
    Tja, ich bin ja kein Querulant aber ich habe mir vorgenommen, dass ich mir die Wachstumsphase ein Jahr lang anschaue und wenn mir die Hecke zu viel Licht wegnimmt, dann werde ich den Nachbarn bitten, diese zu kürzen. Sie ist ja sehr schön aber ich möchte halt auch einen schönen Garten haben und das Blumenbeet in einer Ecke meines Gartens bekommt das ganze Jahr über gar kein Licht.
    Also, gestern, bei dem schönen Wetter habe ich versucht, die Stellen ein wenig aufzulockern und habe dabei einen ganz üblen Geruch nach Kloake wahrgenommen. Woran liegt das nun wieder?
     
  • Diekholzener

    Diekholzener

    Mitglied
    Erst einmal: Danke für die Antworten.
    Tja, ich bin ja kein Querulant aber ich habe mir vorgenommen, dass ich mir die Wachstumsphase ein Jahr lang anschaue und wenn mir die Hecke zu viel Licht wegnimmt, dann werde ich den Nachbarn bitten, diese zu kürzen. Sie ist ja sehr schön aber ich möchte halt auch einen schönen Garten haben und das Blumenbeet in einer Ecke meines Gartens bekommt das ganze Jahr über gar kein Licht.
    Also, gestern, bei dem schönen Wetter habe ich versucht, die Stellen ein wenig aufzulockern und habe dabei einen ganz üblen Geruch nach Kloake wahrgenommen. Woran liegt das nun wieder?
    Wenn ich mich nicht irre, könnte das Gammel sein. Bin aber auch nicht wirklich der Fachmann
     
    M

    Mirko88

    Neuling
    Nachdem ich den Thread gelesen habe, habe ich heute unseren Rasen gedüngt. Leider hatten bzw. haben wir hier in HH ein Gewitter mit viel Starkregen. Nun habe ich Angst, dass der Dünger mit dem vielen Regen weggesickert ist. Oder diese Befürchtung unberechtigt.

    Danke schon mal für eure Hilfe.
     
  • Hornveilchen

    Hornveilchen

    Mitglied
    Danke für die Infos!
    Der Rasen bei uns sieht nach den harten Winter richtig kaputt aus :oops:...
    lg
     
    R

    ronnie

    Mitglied
    Nachdem ich den Thread gelesen habe, habe ich heute unseren Rasen gedüngt. Leider hatten bzw. haben wir hier in HH ein Gewitter mit viel Starkregen. Nun habe ich Angst, dass der Dünger mit dem vielen Regen weggesickert ist. Oder diese Befürchtung unberechtigt.

    Danke schon mal für eure Hilfe.

    Wenn du einen Langzeitdünger benutzt hast dann wird der Dünger nicht ausgewaschen eher kann er dann wirken und dein Rasen wird es dir danken:eek::eek::eek:
     
    M

    molli2000

    Guest
    Wenn du einen Langzeitdünger benutzt hast dann wird der Dünger nicht ausgewaschen eher kann er dann wirken und dein Rasen wird es dir danken:eek::eek::eek:
    Also, der Logik vermag ich nicht zu folgen.
    Klar, sogenannten Langzeitdünger wäscht bei Regen weniger aus, dafür
    wendet man organisch -mineralischen Dünger ja im Schnitt doppelt so häufig an.
    Macht summa summarum also irgendwie keinen Unterschied.:cool:

    LG molli
     
    Zuletzt bearbeitet:
    H

    Hobbyvs.Garten

    Neuling
    Moin,

    Warum soll ich meinen Rasen nicht vertikutieren?

    Welchen Dünger empfehlt Ihr mir?
     
    M

    Mirko88

    Neuling
    Wenn du einen Langzeitdünger benutzt hast dann wird der Dünger nicht ausgewaschen eher kann er dann wirken und dein Rasen wird es dir danken:eek::eek::eek:
    Es war leider kein Langzeitdünger. Ich warte mal ab, wie sich der Rasen entwickelt. Wenn ich das Gefühl habe, daß er in den nächsten 2 Wochen nicht richtig "explodiert", dann wiedehole ich das Düngen einfach.
     
    Diekholzener

    Diekholzener

    Mitglied
    da möchte ich gerne meine Frage wiederholen...

    Kann man eigentlich auch einen Rasen überdüngen ??? Wenn ja woran merkt man das ???

    Will auch die nächsten 2 Wochen abwarten. Wenn sich nichts tut, wollte ich ebenfalls nochmal ran...

    Daher meine Frage...
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    So, habe gerade den Rasen gedüngt, ohne ihn zu vertikutieren. Nur abgeharkt.

    Draußen regnet es ab und an, ist bedeckt und ca. 14 Grad. Die nächsten Tage soll es auch viel regnen.

    Nun bin ich mal gespannt, wie der Rasen darauf reagiert.

    Die Butterblumen stehen schon in den Startlöchern. Aber denen werde ich was! :mad:

    Kann ich jetzt noch auf den Rasendünger Unkrautvernichter für Rasen streuen oder muß ich wieder über den Rasen kriechen und die Biester ausstechen?
     
    Blubberstein

    Blubberstein

    Mitglied
    Liebes Forum,
    wenn ich das hier so lese, haben wir wohl in den letzten 20 Jahren alles falsch gemacht. Jedes Jahr zwei Mal vertikutiert und nebenbei Moos bekämpft.
    Nachdem der Schnee die "Grün"-Fläche wieder freigegeben hatte, haben wir uns erschrocken, wie schlimm der Rasen aussieht. Der Schneeschimmel hat voll zugeschlagen. Aber seltsamerweise sehen sämtlichen Rasenflächen unserer Nachbarn bei Weitem nicht so schlimm aus, wie unserer.
    Vorgestern habe ich den Rasen abgeharkt und als ersten Powerschub mit Stickstoffmagnesia (22% N-gesamt (11 / 11%), 7% MgO) gedüngt. Ja, ich weiß, es ist sicherlich nicht der richtige Dünger. Vielleicht gibt er dem Rasen aber dennoch anständigen Schub. Aber da ich in diesem Forum neu bin, muss ich mich erst noch schlau lesen.
    Jetzt warten wir mal die kommende Woche ab, ob der Rasen reagiert.
     

    Anhänge

    muecke1401

    muecke1401

    Foren-Urgestein
    Mein Rasen wächst jetzt da, wo die Sonne voll hinkommt (wenn sie denn mal scheint) volle Lotte .
    Und die dunklere Ecke, die so gerne gemoost hat, ist auch nicht mehr gemoost weil mir der Blogger mal gescfhrieben hat, ich solle da mal n bißchen mehr düngen- wie die anderen Stellen. Ich hab mich dran gehalten und- siehe da- kein Moos mehr und ich hoffe, das das Gras das jetzt wieder dichter macht. Dort werde ich weiterhin alle 4 Wochen düngen.

    Für neuerliches düngen ist Schwab im Keller gelagert- reicht bei mir für Jahre :grins::grins::grins:.
    bei 20 qm und 25 kg Dünger :pa:
     
    P

    powerschwabe

    Mitglied
    Ich habe meinen Rasen nun auch Vertikutiert, es ist aber weiterhin Unkraut im Rasen vorhanden, und hat kahle Stellen. Nun überlege ich mir ob ich den Rasen komplett neu einsähen soll, Rasen Reparatur Samen nehmen oder ob ein Langzeitdünger nicht auch reicht, was könnt ihr empfehlen?
     
    T

    Tono

    Guest
    @ powerschwabe

    ich frage mich, ob Du beratungsresistent bist oder einfach nur zu faul zum lesen. :roll:

    Wir diskutieren doch hier ausdrücklich, nicht mehr zu vertikutieren. Wenn Du das beachtet hättest, dann bräuchtest Du dich jetzt nicht über deinen zerrupften Rasen zu wundern. :roll:


    zerschundene Grüße
    Tono
     
    P

    powerschwabe

    Mitglied
    @ powerschwabe

    ich frage mich, ob Du beratungsresistent bist oder einfach nur zu faul zum lesen. :roll:

    Wir diskutieren doch hier ausdrücklich, nicht mehr zu vertikutieren. Wenn Du das beachtet hättest, dann bräuchtest Du dich jetzt nicht über deinen zerrupften Rasen zu wundern. :roll:


    zerschundene Grüße
    Tono
    Das vertikutieren ist vor dem Lesen hier passiert.
     
    Diekholzener

    Diekholzener

    Mitglied
    Mein Rasen wächst jetzt da, wo die Sonne voll hinkommt (wenn sie denn mal scheint) volle Lotte .
    Und die dunklere Ecke, die so gerne gemoost hat, ist auch nicht mehr gemoost weil mir der Blogger mal gescfhrieben hat, ich solle da mal n bißchen mehr düngen- wie die anderen Stellen. Ich hab mich dran gehalten und- siehe da- kein Moos mehr und ich hoffe, das das Gras das jetzt wieder dichter macht. Dort werde ich weiterhin alle 4 Wochen düngen.

    Für neuerliches düngen ist Schwab im Keller gelagert- reicht bei mir für Jahre :grins::grins::grins:.
    bei 20 qm und 25 kg Dünger :pa:
    bist du also mit dem Schwalb Dünger zufrieden ??? Überlege nämlich die letzten Tag mir den Dünger auch anzuschaffen...
     
    P

    powerschwabe

    Mitglied
    Hier wird der Schwalb Dünger evtl. noch der Hauert Cornufera empfohlen, da ich mir aber keinen Schicken lassen will, möchte ich einen z.B. im Baumarkt oder so kaufen, könnt ihr einen empfehlen oder sind die im Baumarkt deutlich teurer?
     
    muecke1401

    muecke1401

    Foren-Urgestein
    muecke1401

    muecke1401

    Foren-Urgestein
    den Raiffeisen kenn ich, auch der kommt nicht mit , Den anderen Markt kenne ich nicht. Zudem bekam ich letztes Jahr Proben von Schwab und hab mich so überzeugen können.

    Ich war jahrelang überzeugte Günstig-Käuferin ( 1 € Läden, aus überschüssen u.ä. ) wenn ich mal nachrechne- mit Sprit und Zeit bin ich mit dem hier besser gefahren. Wobei ich auch nur wirklich eine kleine Fläche Gras habe.
    Und wenn ich nachsaat, wasser und nochmal nachsaat und Dünger bedenke, bin ich jetzt überzeugt- Blogger hat recht mit seiner Meinung der Düngung (von meiner erfahrung der vergewaltigten rasens vor Jahren zu schweigen).
    zudem konnte er mir wirklich mit meinem "Schattenrasen wegen Hecke und moos und überhaupt" helfen. Ich rechne damit, das auch dort dieses Jahr der Rasen wieder wirklich dicht wird - auch weil ich dieses Jahr die Tips ab Mitte März schon umsetze.
    Dieses Jahr dünge ich locker 5 x.

    Leider braucht man grade bei der Natur eben auch etwas Geduld- und das ist das- daran es eben manchmal *flöööt fehlt.

    Bilde dir deine eigene Meinung ,und nur die eigene Meinung macht klug- für deine Situation. Woanders herrschen evtl andere Umstände und eben andere Begebenheiten.

    Aber dieses Forum ist eines der Wenigen, das wirklich hilft !!!
     
    Rasenblogger

    Rasenblogger

    Mitglied
    Interessant ist ja auch was manche Firmen auf die Packung schreiben. Da kann man offensichtlich mit zwei Kilo Dünger mehr als 100 qm rasen für ein Jahr versorgen. Da muss ja jeder andere ein absoluter Depp sein.

    Hahaha, das zeigt nur, wie wenig die Herren Marketings von den Herren Chemikers verstanden haben als die ihnen erklärt haben, was die Herren Biologikers glauben was die Herren Greenkeepers wollen.

    Man entscheidet sich immer für eine Philosophie, nie für eine Methode.
     
    Hagebutte

    Hagebutte

    Mitglied
    @Rasenblogger
    Danke für deine tollen Infos. Werde das mit dem Vertikutieren gleich an die Nachbarn weiterleiten, die vertikutieren manchmal im Frühling UND im Herbst ;-)
    LG Hagebutte (die nun auch düngt)
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ich habe mir gestern in einem Raiffeisenmarkt einen organisch-mineralischen Rasendünger (von Cux**) gekauft und werde mich jetzt trotz einiger familiärer "Gegenströme", Rasenbloggers Philosopie anvertrauen. ;)
     
    Mirena

    Mirena

    Mitglied
    Hallo ihr Lieben,
    ich hab nun auch mal eine RASEN-Dünger Frage:

    Also mein Rasen sieht nach dem Rechen eigentlich schon wieder ganz vital und auch wieder grün aus, gut einige braune Stellen, aber..... Das Wetter war ja auch schön letzte Woche.

    Ich habe letzten Donnerstag meinen Rasen gedüngt.

    Ich benutze Azet Rasen Dünger von Neudorff. Da ich kleine Hunde habe und der Rasendünger ungiftig ist.

    Also, wenn ich bei der Dünger Kunde auf der ersten Seite richtig gelesen habe wirkt er aber erst nach Monaten?
    Es ist auf der Packung beschrieben das er ein organischer Dünger ist, aber eine Sofortwirkung hat?
    Sollte ich noch etwas für die Sofortwirkung machen?

    Lg Mirena
     
    Diekholzener

    Diekholzener

    Mitglied
    aber nicht das du zuviel düngst..
     
    M

    Mirabella

    Neuling
    Hallo,

    ich habe trotz durchlesens vieler Threads auch einige Fragen. Vielleicht kann mir jemand helfen?

    Zu unserer Mietwohnung gehört ein seit Jahren vernachlässigter Garten mit mehr Unkraut
    (Girsch,Klee,Löwenzahn,Ackerwinde usw.) als Gras. Vor 4 Tagen habe ich das erste mal gedüngt (NPK) und wollte eigentlich Vertikutieren, sobald der Boden trocken ist. Danach Rasen nachsähen.
    Und dann lese ich hier, das man nicht vertikutieren soll ???????


    Ich kann mir nicht vorstellen, daß das bischen Rasen die Mengen an Unkraut verdrängen kann? Wäre es nicht in diesem Fall doch besser zu Vertikutieren, danach nachsähen und dann nur noch zu düngen?

    An einer Stelle im Garten, an der besonders viel Girsch wächst habe ich umgegraben und entdeckt, das dort wohl mal ein Sandkasten war. Kann ich auf dem Sand einfach Rasen aussähen oder muß ich erst Erde aufschütten?
    Ich kann den alten Rasen teilweise einfach mit der Hand abziehen.

    Liebe Grüße,
    Mirabella
     

    Anhänge

    malocher

    malocher

    Mitglied
    Das würde mich jetzt auch mal interessieren, bei uns sieht der Rasen
    auch so ähnlich aus stellenweise. Zudem haben wir Schabockskraut wie die Pest
    und alles abfuttern will ich auch nicht so toll schmeckts doch nicht.
     
    A

    Angelus

    Neuling
    Nur eine simple und kurze Frage.......

    Soll ich vor dem düngen nun den Rasen noch schneiden, oder eher nicht ?!

    Das wurde leider noch nicht beantworte !!

    Denn dann kann ich gleich morgen loslegen mit mähen und dann natürlich sofort düngen ....
     
    P

    powerschwabe

    Mitglied
    Wo kauft ihr den Hauert bzw. Schwab Dünger?
     
    muecke1401

    muecke1401

    Foren-Urgestein
    den Schwab rasen hab ich über Bloggers Seite und da die verlinkung gefunden und dann da bestellt.

    Ich mähe immer bevor ich dünge, dann können die Düngerperlchen besser den Boden erreichen (meine ich zumindest :) )
    Ich hab heute zum 2. x gemäht - nach 1 Woche schon wieder- aber da merkt man, dass man gedüngt hat.

    Wenn ich so viel Unkraut hätte, würde ich auch vertikutieren und dann da drauf neu aussähen- oder ganz kurz mähen und da dann Rollrasen drauf- nach entsprechender Bodenvorbereitung- also Düngen o.ä. .

    Jezttw urde hier grade bei WDR gesagt: Rasen jetzt düngen und einsanden- das gäbe lockeren Boden und es würde dann ein hervorragender Sport und Spiel- Rasen wachsen. Nur durch Sand ???
    Habt ihr schon mal davon gehört- für mich hört sich das nach bliblablubb an :confused:
     
    Rasenblogger

    Rasenblogger

    Mitglied
    Ganze Industrien verdienen an den Mythen rund um Rasen.

    Aber Sand im Privatgarten ist per se Blödsinn. Das kann helfen bei extrem schweren Böden bei außergewöhnlich hoher Belastung, aber dann ist immer Beratungsbedarf vom Spezialisten gegeben. Selbst ich würde vor allen Maßnahmen die tief in den Boden eingreifen noch einen Gutachter hinzuziehen, denn die Fehlerquote kann sehr hoch sein.

    Ganz kurz - im Privatgarten komplett umsonst, im besten Fall, oft sogar schädlich. Nur im Promillebereich kann es eine Verbesserung sein.
     
    Rasenblogger

    Rasenblogger

    Mitglied
    @Mirena:

    Rasen Azet ist nun wirklich kein Dünger der schnell wirkt, da hast Du wahrscheinlich mit jedem organisch-mineralischem Dünger Vorteile. Ich würde ruhig noch einmal nachdüngen, wenn Du mit dem bisherigen Ergebnis nicht zufrieden bist, denn durch die langsame Wirkung des Düngers, wird sich so schnell auch nichts ändern.

    Günther

    Hallo ihr Lieben,
    ich hab nun auch mal eine RASEN-Dünger Frage:

    Also mein Rasen sieht nach dem Rechen eigentlich schon wieder ganz vital und auch wieder grün aus, gut einige braune Stellen, aber..... Das Wetter war ja auch schön letzte Woche.

    Ich habe letzten Donnerstag meinen Rasen gedüngt.

    Ich benutze Azet Rasen Dünger von Neudorff. Da ich kleine Hunde habe und der Rasendünger ungiftig ist.

    Also, wenn ich bei der Dünger Kunde auf der ersten Seite richtig gelesen habe wirkt er aber erst nach Monaten?
    Es ist auf der Packung beschrieben das er ein organischer Dünger ist, aber eine Sofortwirkung hat?
    Sollte ich noch etwas für die Sofortwirkung machen?

    Lg Mirena
     
    Rasenblogger

    Rasenblogger

    Mitglied
    @ Mirabella: Versuchs einfach mal mit einer richtigen Düngung. So wie die Bilder aussehen, hat der Rasen ja die letzten Jahre kaum etwas abbekommen. Alle anderen Gewaltmaßnahmen stehen Dir ja dann immer noch zur Verfügung, und zur Unkrautbekämpfung ist die Jahreszeit sowieso noch nicht gegeben. Also folge einfach mal meinem Rat, vertikutiere nicht, sondern dünge endlich mal richtig und gönne Deinem Rasen mal einen Monat Völlerei.

    Günther


    Hallo,

    ich habe trotz durchlesens vieler Threads auch einige Fragen. Vielleicht kann mir jemand helfen?

    Zu unserer Mietwohnung gehört ein seit Jahren vernachlässigter Garten mit mehr Unkraut
    (Girsch,Klee,Löwenzahn,Ackerwinde usw.) als Gras. Vor 4 Tagen habe ich das erste mal gedüngt (NPK) und wollte eigentlich Vertikutieren, sobald der Boden trocken ist. Danach Rasen nachsähen.
    Und dann lese ich hier, das man nicht vertikutieren soll ???????


    Ich kann mir nicht vorstellen, daß das bischen Rasen die Mengen an Unkraut verdrängen kann? Wäre es nicht in diesem Fall doch besser zu Vertikutieren, danach nachsähen und dann nur noch zu düngen?

    An einer Stelle im Garten, an der besonders viel Girsch wächst habe ich umgegraben und entdeckt, das dort wohl mal ein Sandkasten war. Kann ich auf dem Sand einfach Rasen aussähen oder muß ich erst Erde aufschütten?
    Ich kann den alten Rasen teilweise einfach mit der Hand abziehen.

    Liebe Grüße,
    Mirabella
     
    Rasenblogger

    Rasenblogger

    Mitglied
    @ Angelus: Das ist gehüpft wie einen Satz gemacht. Hauptsache Du düngst. Natürlich nicht zwei Stunden mähen und die Körner wieder aufsaugen, aber so schlau bist Du sicherlich.

    Günther

    Nur eine simple und kurze Frage.......

    Soll ich vor dem düngen nun den Rasen noch schneiden, oder eher nicht ?!

    Das wurde leider noch nicht beantworte !!

    Denn dann kann ich gleich morgen loslegen mit mähen und dann natürlich sofort düngen ....
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Mücke, ich stelle mir gerade vor, dass ich auf meinen märkische Streusandbüchsensand noch Sand streue. :grins:

    Kommt sicher auf den Boden an.
     
    malocher

    malocher

    Mitglied
    @MIRABELLA

    Bitte halte uns auf dem Laufenden ob tatsächlich durch blosses Düngen
    das ganze Unkraut verschwindet und der Rasen hinterher gut und einheitlich
    aussieht. Wenn das stimmt wäre es der Tip des Jahres.

    Ich lasse mich vom Profi gern belehren aber ich persönlich glaube
    dass die Düngung nicht nur das Gras sondern
    vielleicht auch das sog. Unkraut mästet und manche Unkräuter sind eben
    hartnäckiger wie jedes Gras insbes. Pflanzen wie Giersch o.ä.

    Wenn der auch durch ne Dünung verschwinden sollte können wir
    hier einige Threads schliessen :)

    Bin gespannt.
     
    S

    starfighterjohn

    Neuling
    Hallo,

    ich hab nun auch eine Frage, ich möchte meinen Rasen nun auch das erste mal Düngen. Kann mir jemand sagen wie schädlich der Dünger für Kaninchen ist ? Da meine bessere Hälfte drei davon hat würde sie gerne wissen wie lange sie diese dann nicht mehr auf die Wiese lassen sollte. WEißß das vielleicht jemand ?
    Gruß Andy
     
  • Status
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    Top Bottom