Pilze im Garten- was tun?

  • Ersteller des Themas Glueckskeks
  • Erstellungsdatum
G

Glueckskeks

Mitglied
Hallöchen,

Wir haben leider Pilze im Garten! Einmal als Hexenkreise im Rasen und auch in den Beeten tauchen sie nach diesem feuchten Frühjahr ohne Ende auf. Abmachen bringt nichts und selbst ausgraben blieb ohne Erfolg.

Hat jemand eine Ahnung wie wir die Wieder loswerden? Sie graben unsern Pflanzen leider das Wasser ab..


Vielen Dank für alle Tipps!
 
  • Celtis

    Celtis

    Mitglied
    Pilze graben keinen Pflanzen das Wasser ab
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    P

    Platero

    Mitglied
    Pilze brauchen kein Wasser. Sie gehen mit ihrem Wirt eine Symbiose ein, von der Beide Partner profitieren.
    Sie sind also eher nützlich als schädlich.
    Ausgraben etc. geht eh nicht, da der sichtbare Pilz nur die Oberflächliche "Frucht" ist, der eigentliche Pilz ist unter der Erde und bildet ausgedehnte Systeme, das sogenannte Mycel.
    Ich tät mich über das gesunde Gleichgewicht und das intakte Bodenleben in Deinem Garten eher freuen, als es zu bekämpfen!

    Gerade erst Wasserlinse gelesen....ich denke, sie redet von den normalen Pilzen mit "Hut" am Boden, oder?
     
  • Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Ich schließe mich an, die Pilze im Rasen sind in der Regel völlig harmlos und wachsen genau deswegen, weil es (zu) feucht ist - nicht, um Pflanzen das Wasser zu nehmen.

    Sorgt ihr dafür, dass die Stellen weniger beschattet/feucht sind, verschwinden die Pilze von alleine.
    Andernfalls bleiben sie - schaden aber niemandem.
     
  • P

    Platero

    Mitglied
    Mach doch mal ein Foto von den Pilzen.....eventuell kenn ich die ja.
     
  • G

    Glueckskeks

    Mitglied
    Das sind Bilder aus dem Netz weil es ja gerade dunkel ist aber so sehen die Kreise aus

    hexenring-feenring-7061.jpghexenring-rasen-00690194-florapress.jpg

    Sieht schon ziemlich unschön aus und es Bahnen sich noch mehr Kreise an..
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Also, wie ein Hexenring aussieht, weiss ich schon. Als ich nach dem Foto fragte, wollte ich eigentlich den Pilz sehen.
    So aus der Ferne würde ich sagen, es ist der Nelkenschwindling. Ein essbarer Pilz, allerdings solltest Du es noch mal gegenchecken (lassen). Freu dich drüber.
    Und den Rasen tut der nix, im Gegenteil. Genau da, wo der Ring ist, steht das Gras ja grüner und höher als daneben.

    EDIT: Oh, das lese ich ja jetzt erst, die Bilder sind aus dem Netz! Dann nehme ich alles zurück, dann kann man keine Aussage darüber treffen, um welchen Pilz es sich handelt bei Dir!
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • UweKS57

    UweKS57

    Mitglied
    Ich hätte so gerne auch leckere essbare Pilze im Garten.
    Bin gespannt, um welche Sorte es sich handelt.
    Falls essbar, abernten, ggf. trocknen.
    Es gib nur ganz wenige Pilze die das ganze Jahr immer wieder kommen.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Vor dem Essen aber bitte unbedingt einen Experten vor Ort aufsuchen und ihm ein paar Exemplare zeigen.
    Bzgl. der Essbarkeit von Pilzen bitte NIEMALS auf Aussagen oder Bilder aus dem Internet verlassen.
    Das kann sehr böse ausgehen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    ...Hat jemand eine Ahnung wie wir die Wieder loswerden? Sie graben unsern Pflanzen leider das Wasser ab....
    Hallo,
    Hexenringe können den Rasen durchaus schädigen. Viele dieser Pilzarten haben ein Myzel, das stark wasserabweisend ist und den Rasen partiell tatsächlich vertrocknen lässt.
    Achte auf eine regelmäßige und ausgewogene Düngung deines Rasens und prüfe mal den pH-Wert.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Dann haben wir hier alle etwas neues gelernt. Ich bin so frei und berichtige meinen letzten Beitrag. Danke für die Aufklärung, @Rentner!
     
    G

    Glueckskeks

    Mitglied
    Hallo,
    Hexenringe können den Rasen durchaus schädigen. Viele dieser Pilzarten haben ein Myzel, das stark wasserabweisend ist und den Rasen partiell tatsächlich vertrocknen lässt.
    Achte auf eine regelmäßige und ausgewogene Düngung deines Rasens und prüfe mal den pH-Wert.
    Hallo Rentner :)


    Ich war noch in meiner Uni - Stadt und habe jetzt nochmal nachgesehen. Genauso ein Pilz ist es! Es wasserabweisender! Drum herum ist das Gras ganz dicht und kräftig aber in der Mitte vertrocknet alles


    Hier nochmal ein paar Bilder
    IMG_20210601_211352.jpg IMG_20210601_211350.jpg IMG_20210601_211343.jpg

    Und die nächsten Bilder sich auch schon. Der Durchmesser beträgt ca 3 Meter pro Hexenkreis.
    Wir haben dieses Jahr ein klein wenig Rasendünger gestreut wie jedes Jahr aber nichts wildes -
    Was kann ich denn machen wenn der PH Wert nicht stimmt?

    Danke für die Hilfe auf jeden Fall
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom