Planet E heute 3.6. 18 im ZDF

  • Ersteller des Themas jackcursor
  • Erstellungsdatum
jackcursor

jackcursor

Mitglied
Heute bin ich durch Zufall im Nachmittagsfernsehen auf die Sendung >Planet E< gestoßen und kalte Schauer sind mir nicht nur den Rücken runter. Glyphosat ist nicht verschwunden, wenn es das Unkraut gekillt hat. Es bleibt im Boden und wird von Bodenlebewesen auch immer weiter verbreitet. Jeder von uns isst Gemüse, das auf Böden kultiviert wird, die irgendwann mit dem Zeug gespritzt wurden. Giftstoffe, die schon 30 Jahre verboten sind, halten sich immer noch im Boden auf, auch Teile des Glyphosats sind im Boden und im Trinkwasser wieder nachgewiesen worden. Wer in (früheren) Bergbau- und Industrieregionen gärtnert, sollte ohne eine Bodenprobe gemacht zu haben, das Gemüse nicht verzehren.
Cadmium- und Zink-, Chrom- .... und Arsenverbindungen sind in Goslar in der 3 x der erlaubten Konzentration in Böden nachgewiesen worden. Auch im Blut der Bewohner. Der Abgrund der Umweltschäden wird immer tiefer!!
 
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Ist nichts Neues... nicht umsonst kannst Du Glyphosat mittlerweile in fast jedem Brot (durch das Mehl) und auch im menschlichen Urin nachweisen...
     
    T

    (>Tiarella<)

    Guest
    Wenn man all dieses Zeug umgehen will, sollte man besser sofort das Leben einstellen. Irgendwo ist immer irgendwas drin. Wer mit offenen Augen und Ohren durch die Welt geht, weiß das. Man kann nur versuchen, nicht noch mehr Giftkram in der Welt zu verteilen und zu sich zu nehmen, indem man zumindest im eigenen Haus und Garten konsequent darauf verzichtet.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom