Planung Gardena Micro Drip System - Realisierbar?

  • Ersteller des Themas masterds
  • Erstellungsdatum
M

masterds

Neuling
Hallo Gemeinde!

Ich möchte in meinem Garten hinterm Haus (ca. 800qm) eine Micro-Drip Anlage von Gardena einrichten. Dazu habe ich eine Planung gemacht. Ich hätte aber gern mal von den "Experten" unter euch eine Einschätzung, ob das überhaupt so realisierbar ist. Zunächst mal meine Skizze.
Zeichnung Micro Drip.jpg

Nun meine Frage:
Haut das überhaupt hin mit der insgesamt 66 Meter langen 1/2" Strecke plus zusätzlich die kleinen Stränge? Ich konnte seitens Gardena nur die Info finden, dass die 3/16-Stränge nicht länger als 15 Meter sein sollen.

Alternativ könnte ich aus dem System 2 getrennte machen. Quasi wenn man die Skizze einmal diagonal von oben links nach unten rechts teilt. Würde ich aber eigentlich eher ungern.

Was meint ihr?

Weitere Infos zur Skizze:
- Die gestrichelte Linie oben links deutet die mögliche Trennung an.
- Das Basisgerät könnte theoretisch (falls das was bringen würde weiter nach links
- In der Tropferkalkulation hab ich alles ausser den 4L Tropfern der Einfachheit halber unter den einstellbaren zusammengefasst
- Die schwarzen dicken Linien sind 1/2" Rohr
- Die blauen dünnen Linien sind 3/16" Rohr
- Das 2000er Basisgerät habe ich "sicherheitshalber" genommen. Nötig?

Ich freue mich auf eure Einschätzung! ;)
 
  • M

    masterds

    Neuling
    Hallo!

    Hier nochmal zwei weitere Varianten mit mehr Details.
    Einmal eine überarbeitete Version, in welcher ich den 1/2" Strang unten verlängert habe, damit die kleinen Stränge nicht so lang sind:
    Zeichnung Micro Drip Variante 2.jpg

    Und einmal eine Version, in welcher die Basis zentraler sitzt, da der Strang links nun auf der rechten Seite herunter geführt wird.
    Zeichnung Micro Drip Variante 3.jpg
    Diese Variante hat für mich zwar prinzipiell den "nachteil", dass im Beet ganz links am Strang der ersten beiden Varianten nichts angeschlossen werden könnte, aber das ist zzt. sowieso nicht geplant. Abgesehen davon, könnte der Strang in Variante 3 ja einfach auch weiter nach links verlängert werden.

    Welche Variante favorisiert Ihr? Welche sind machbar, welche unrealistisch?

    Danke!

    Gruß
    MasterDS
     
    P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    Die Antwort eines Experten kann ich nicht ersetzen, aber bei 66m ist 1/2 Zoll vielleicht ein wenig dünn, und der Druckabfall vom Anfang bis zum Ende ist merklich. Ich weiss nicht wie weit das das System stören wird.

    Was spricht gegen frostischeren Gewebeschlauch mit 3/4" oder 1"?
     
    M

    masterds

    Neuling
    Naja es handelt sich ja hier um das Rohr des Micro-Drip Systems. Nicht um irgendetwas von mir "verrohrtes". ;)

    Aber dennoch danke für den Hinweis!
     
  • P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    Meine Eltern hatten ein Wasserverteilsystem in ihrem Garten, mit eingegrabenen Schläuchen und Zapfstellen. Die Schläche waren normale, also keine Gewebeschläuche, und haben 30 Jahre gehalten - sie wurden dann mit dem Grundstück verkauft, und mit etwas Glück leben sie immer noch. Das waren 1" Schläuche, aber es ging auch um mehr Durchsatz als bei Tropfbewässerung. Die war damals noch unbekannt. Und bei meinem Vater musste alles etwas größer ausgelegt sein.
     
  • T.Tomberg

    T.Tomberg

    Mitglied
    Hallo masterds,
    die Anlage müsste so funktionieren. Ich selber habe zwar ,,nur,, 30 Meter 1/2" Rohr verlegt und dazu auch einige Abzweige mit dem 3/16". Habe das Basisgerät am Anfang angeschlossen, sollte mehr wie 50 Meter angeschlossen werden wird das Basisgerät mittig angeschlossen, das ist ja so bei Dir.
     
  • M

    masterds

    Neuling
    Ist es eigentlich im Mix von 1/2" und 3/16" ratsam im 1/2" die Endtropfer einzusetzen? So wie ich das bei Gardena entnehme, wird das nicht empfohlen.
    :confused:

    So wie ich das bei G. sehe, wird immer mit 3/16" abgezweigt...
     
    T.Tomberg

    T.Tomberg

    Mitglied
    Das optimale ist das 1/2" Verlegerohr als Hauptleitung zu nehmen und dann als Abzweig das 3/16 Verteilerrohr , daher auch die Begriffe.:grins:
     
    Bandito76

    Bandito76

    Mitglied
    Leider war ich schon länger nicht mehr hier online - Gardena's Micro Drip System ist mein Steckenpferd ;-)
    Ich habe selber ein paar Meter davon im Garten liegen (guckst Du Video in meiner Signatur ;-) ).
    Ich würde Dir raten mit dem dünnen Verteilerrohr aufzupassen - das Rohr hat Strohhalmdicke und der Druckabfall ist beträchtlich! Ich würde versuchen möglichst viel von dem 13mm Rohr einzusetzen - da kannst Du völlig problemlos Tropfer drin einschrauben.
    Bei den großen Distanzen würde ich vielleicht sogar von einem zentralen Basisgerät Abstand nehmen. Ich würde eine Hauptleitung legen ohne Basisgerät, dann an den benötigten Stellen Abzweige mit 13mm Rohren schaffen und dort dann 1000er Basisgeräte setzen.


    Falls das Thema bei Dir überhaupt noch aktuell istz und noch Fragen sind - immer gern!


    Bye,
    Micha
     
  • Ähnliche Themen

    Ähnliche Themen

    Top Bottom