poldstettens Blumenreich im Jahreslauf

  • poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    welches "Doping-Mittel" verwendest Du denn bei dem Husarenknöpfchen
    Hallo lb Beate,
    unser Gärtner verkauft diese Blume als" Aztekengold",
    kann sein dass das ein Verkaufsname ist. Aber es ist nur eine Pflanze.
    Ich habe Deine HP-npage.de angeschaut. Vor 25 Jahren habe ich genau so angefangen.
    Ich empfinde grossen Respekt vor Deiner Leistung, ich werde mich demnächst in Deinem Gästebuch melden.
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Danke ... bin einfach nur begeistert von der Größe dieser einen Pflanze

    die HP hab ich seit fast 10 Jahren nicht mehr aktualisiert, einfach zu wenig Zeit
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Zuletzt bearbeitet:
  • poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Heute habe ich alle NASHI Birnen geerntet. Die Hälfte haben die Krähen und die Hornissen geholt, von der 2. Hälfte war wiederum die Hälfte angefault am Baum wegen Birnenwickler.
    Aber wir haben genug um zusammen mit Trauben und Feigen eine gute Marmelade zu machen.

    DSC00641.JPG


    Die Super Excelsa hat ihre 2. Blüte unter dem Dach von Mon Plaisir erzeugt, da waren sie vor dem Regen (26l/qm) sicher.
    DSC00644.JPG
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Die gepflasterten Wege werden alle pingelig von meiner Frau unkrautfrei gehalten.
    Da hast du's mal gut, dass das deine Frau macht! ;) Für mich ist das die einzige (Garten-)Arbeit, die ich wirklich hasse. Wir haben uns im Frühjahr dafür einen elektrischen Fugenkratzer gekauft, damit geht's schon mal erheblich besser, kein Vergleich zum idiotischen Rumkriechen am Boden oder Arbeiten mit dem Flammenwerfer. Schnell geht es mit dem neuen Kratzer zwar immer noch nicht, es ist aber nicht mehr kräftezehrend.

    Aber wie bei jeder Antiunkrautmaßnahme: nach ein paar Wochen wächst es nach. Naja, man hat ja sonst nichts zu tun. :D


    Die Super Excelsa hat ihre 2. Blüte unter dem Dach von Mon Plaisir erzeugt
    Das ist ja ein gigantisch schönes Foto, Poldstetten!!! (y) Nicht zu fassen, wie schön die blüht. (Von meinen 5 Kletterrosen hat dieses Jahr nur eine einzige eine Zweitblüte geschafft ... denen scheint es diesmal wirklich zu trocken geworden zu sein. :traurig:)
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Meine Mini-Rose hatte ich vor dem Urlaub zurückgeschnitten, nun blüht sie auch noch mal ganz toll. Das hätte ich schon deutlich früher machen sollen.
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Ein sicheres Zeichen, dass der Herbst da ist sagt uns die Herbstaster.

    DSC00645.JPG

    Auch der Hopfen ist eine Blüte, sogar eine weibliche. Ich werde aber kein Bier daraus brauen, das überlasse ich den Fachleuten.
    Aber einen Hopfenblütentee vor dem zu Bett gehen werde ich demnächst einmal probieren.
    DSC00646.JPG


    Nein, das ist keine Ringelblume, die sich da um die Stängel windet, im Sommerblumenbeet.
    DSC00649.JPG

    Ein Blumenkasten am WZ Nordfenster.

    DSC00652.JPG

    Eine schöne Woche wünsche ich allen.
    Bei uns kommt morgen der Heckenschneider, das Entsorgen übernehme ich.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Poldstetten, wir gehen auch schon den Sträucherschnitt an, einen Teil haben wir schon geschnitten - den größten Teil machen bei uns auch die Heckenschneider, aber die kommen erst am Monatsende...
    Wie Chisel schon schrieb, schön bunt sieht es noch aus bei euch.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Nein, das ist keine Ringelblume, die sich da um die Stängel windet, im Sommerblumenbeet.
    Aber was ist das dann? Ich glaube, ich hab's hier auf dem Forum schon mal gesehen, aber wieder vergessen. Freundlich und gutwillig sieht das Geranke jedenfalls nicht aus.

    Das sieht so freudig bunt aus und noch so richtig nach Sommer. Falls den Kasten deine Frau gestaltet hat, sag ihr einen schönen Gruß von einer Bewunderin ihrer Blumenkästen! :) Falls aber du den Kasten bepflanzt hast, darfst du dir das Lob gern selbst an den Hut stecken. ;)

    Hecken haben wir vor ein paar Tagen geschnitten und ich hab diverse Sträucher noch per Hand geschoren. Das sollte heute alles gehäckselt werden ... aber nun haben wir irgendwas nasses Regenartiges in der Luft, alles durchgeweicht ... so ein Pech, das Zeug liegt auf dem Rasen rum ... ganzen Sommer kein Regen, aber jetzt zerhaut er mit die Planung. :oops:

    Was für Hecken hast du überhaupt, Poldstetten?
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Falls den Kasten deine Frau gestaltet hat, sag ihr einen schönen Gruß von einer Bewunderin ihrer Blumenkästen!
    Ich werde Dein Lob weiter reichen, danke dafür!

    Ein Großteil sind Liguster, die Hälfte waren schon da beim Kauf vor 25 Jahren. Sie werden von den Singvögeln sehr intensiv genutzt.
    ]

    Ein kleiner Teil (westseite) besteht aus Thujen und Fichte.
    Thujen waren vom Vorbesitzer quer durch den gesamten Garten gestreut, einige habe ich aus dem alten Garten mitgebracht.
    Die Fichte sind ein Produkt meiner Sparsamkeit.
    Die Ostseite besteht aus diversen blühenden Sträuchern. Fängt an mit falschen Jasmin Tamariske und endet mit weissem Flieder

    Aber was ist das dann? Ich glaube, ich hab's hier auf dem Forum schon mal gesehen, aber wieder vergessen. Freundlich und gutwillig sieht das Geranke jedenfalls nicht aus.
    Ich weiß es auch nicht, ich hab ja nur gesagt:Eine Ringelblume ist es nicht.
    LG
    Poldstetten
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Hihi, das weiß ich wohl, dass es keine Ringelblume ist ... ich hab aber undeutlich in Erinnerung, dass es was Schädliches sein soll. Vielleicht gar ein Parasit ... oh je, den Thread werd ich nie wiederfinden, weil ich gar nicht weiß, mit welchem Stichwort ich suchen gehen soll.

    Also deine verschiedenen Heckensorten sind wahrscheinlich nicht so einfach zu bändigen wie eine Hecke aus nur einer Pflanzensorte. Verstehe, dass du einen Heckenschneider beauftragst. Vielleicht gibt es die hier ja auch, aber ich hab noch nie dran gedacht und bislang quälen wir uns selbst mit der Hecke (Hainbuche vorne und Ahorn an der Seite). Die waren einfach schon da und sind unglaublich pflegeleicht. Eine Hecke aus Blühsträuchern wär mir auch lieber, aber ich scheue den Aufwand der Umgestaltung.

    Thujen waren vom Vorbesitzer quer durch den gesamten Garten gestreut, einige habe ich aus dem alten Garten mitgebracht.
    Erzähl doch mal was vom 'alten Garten'. Wusste gar nicht, dass es einen gab. Hast du da auch was zurücklassen müssen, was du bedauerst?
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Erzähl doch mal was vom 'alten Garten'. Wusste gar nicht, dass es einen gab. Hast du da auch was zurücklassen müssen, was du bedauerst?
    Ja, einen kleinen Granit Trog, der war noch aus meinem Elternhaus.
    Pflanzen waren nicht zu viele. Es war nur eine Doppelhaushälfte mit 200 qm Grund, (mit Doppelgarage, auf der ich gärtnerisch tätig wurde.
    Eines Morgens, meine Pensionierung rückte langsam näher- sagte ich zu meiner Frau, ich möchte ein Haus mit einem grösseren Garten. Wir begaben uns auf die Suche, im Großraum München waren die Grundstücke einfach zu teuer,wir haben 40 Häuser angeschaut, bis wir unser jetziges gefunden haben.
    Wir hatten für einen Vierseitbauernhof bereits einen Notartermin, bis wir in der Wohnstube den 7fachen Wert von Wohngift aus Xyladekor gefunden haben, danach haben wir storniert.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Die guten alten Zeiten mit ordentlich Chemie im Xyladecor!


    In meinem Elternhaus gibt es einen Saunakeller mit Paneelverkleidung der Wände und Decke. Die Paneele haben wir damals gemeinsam im Garten vorgestrichen, natürlich war es das richtig giftige Xyladecor aus den späten 70ern.

    Gut, daß ich Sauna überhaupt nicht mag.
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Die Hecke war gestern beim Frisör --nein der Frisör war bei der Hecke, schaut aber sehr schön aus rundherum.
    Ein solches Kompliment wird doch immer gerne gehört wenn Sie vom Frisör kommt.


    DSC00654.JPG

    Unter der Empfangsrose "Rosarium Ütersen" fristet noch ein kleiner Steintrog sein Dasein, klein aber Oho.

    DSC00655.JPG
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Na, gut, dass wir nicht mehr in den 80ern sind. Ne Dauerwelle in die Hecke bekommen wäre bestimmt sehr kompliziert.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    wir haben 40 Häuser angeschaut, bis wir unser jetziges gefunden haben.
    Da habt ihr ja mächtig Glück gehabt mit dem siebenfachen Giftwert, denn so ein Haus wie euer jetziges gibt es so schnell nicht nochmal. Ihr habt's doch wundervoll getroffen, finde ich, schöner und idyllischer kann man kaum wohnen. (y)

    Unter der Empfangsrose "Rosarium Ütersen" fristet noch ein kleiner Steintrog sein Dasein, klein aber Oho.
    Ich liebe diese Steintröge! Hier im Dorf gibt's recht viele davon, leider kriegt man keine mehr, weder gekauft noch geschenkt. Naja, man kann sie auch wohl kaum einfach unter den Arm klemmen. Hab keine Ahnung, wie schwer die sein mögen. Aber aussehen tun sie erstklassig!
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Ne Dauerwelle in die Hecke bekommen wäre bestimmt sehr kompliziert.
    In den 80er Jahren hatte die Hecke noch Naturlocken.
    Du hast recht, Dauerwelle wäre etwas komplizierter. Das sehe ich an meiner Frau, aber schön ist sie doch!!!


    Naja, man kann sie auch wohl kaum einfach unter den Arm klemmen.
    Ich habe sie von einem aufgelassenen Bauernhof gekauft.
    Und ganz alleine auf 15 cm dicken Rollen von jungen Baumstämmen und einer Eisenstange als Hebel auf den PKW Anhänger gerollt. Zu Hause wieder umgekehrt.
    Man muss sich nur zu helfen wissen.
    Diesen kleinen habe ich im Wald gefunden, die Bauern haben ihren Stall mit dem Bagger abreissen lassen und die Trümmer in den Wald gefahren zum Wegebau.


    Ihr habt's doch wundervoll getroffen, finde ich, schöner und idyllischer kann man kaum wohnen.
    Wir heben gestern abend im Fernsehen eine dreiteilige Sendung über Schlösser in der Schweiz und in Österreich gesehen, ich habe bei jedem Objekt nur "o Gott" gerufen.
    Wir kennen ein "Schloss" hier in der Nähe, in dem wir einige Jahre freundschaftlich ein und aus gingen. Wir bedauern den Erben heute noch, Er muss sein Einkommen mit täglicher Holzfäller Arbeit verdienen.
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Eine riesige freudige Überraschung habe ich heute erlebt.
    Ich habe Birnen gepflückt und als ich die Staffelei bestieg hörte ich am Fuße des Birnbaums einen Seufzer oder etwas wie nießen.
    Wir hatten dieses Geräusch vor Wochen schon auf der anderen Hausseite gehört und nicht einordnen können.
    Ich schaute nach, fand direkt am Stamm einen grösseren Laubhaufen. Ich schob ein wenig auf die Seite, und------ was sah ich ---- einen Igel.
    Dann war also der Unfalligel auf der Staatsstrasse gar nicht aus unserem Garten.
    Wir waren beide sehr erleichtert.
    Wir tranken darauf hin ein Glas sehr guten Dessert Wein.
    Einen Igelwein!!!

    Eine halbe Stunde vorher lief unser Hasen-Hansi weg Richtung Ostgrenzhecke.
    Er hat sich schon öfters dort aufgehalten. Beim morgendlichen Rundgang sehe ich dort immer wieder abgeknabberte Birne.
    Ich habe ihm versprochen, dass ich auch weiterhin täglich mind. 2 Birnen für ihn auslegen werde.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Da habt ihr euren wiederauferstandenen Mecki ja gehörig gefeiert! :D

    Freut mich, dass eure Tierchen so treu sind. Hoffentlich ist der Igel gescheit und bleibt, wo er ist, du hast ihm doch sicher von Straßenbesuchen abgeraten? Und ob das Hasi nicht auch mal eine Möhre möchte? ;)
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Die Staudensonnenblume blüht erst jetzt. Im ganzen Garten ärgert sie mich wegen ihrer Ausbreitungfreude. Hier wächst sie geduldet in einem Giersch Beet

    DSC00657.JPG

    Die Rosen blühen im Sansoucie Garten

    DSC00659.JPG DSC00660.JPGDSC00661.JPG

    Dieses Dachwurzen Arangement ist gestern am Ende eines Beetes entstanden. Zwei Dachreiter mit Ackererde gefüllt,bepflanzt und mit Steinen und Hagebutten verziert, war meine Leistung
    DSC00663.JPG

    Am Hauseingang steht diese schöne Steinskulptur, denn hier kommt es nicht auf die Meinung des Hausherrn an, da fragen sie lieber die Managerin.

    DSC00664.JPG
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    @poldstetten

    Es freut mich sehr, dass Du Mecki wohlbehalten im Laub gefunden hast.
    Die Freude kann ich mir gut vorstellen.
    Traurig mit dem toten unbekannten Igel auf der Straße. :cry:

    Birnen-Hasi freut sich sichtlich über das leckere Essen. Prima, dass Du mit den Tieren teilst.

    Das niedliche Empfangskommando (Deko-Vögel) am Hauseingang gefällt mir.
    Die Beete sind prachtvoll und die Dachwurzen sowieso. Ich mag sie sehr!
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Strauchrose "Gebrüder Grimm" betreibt Selbstbedienung am Wasserhahn.
    Gestern stellten wir fest, dass unser Druckschalter der Brunnenwasserpumpe im Haus in regelmäßigen Abständen ein und aus schaltete. Wir gingen auf die Suche nach dem illegalen Verbraucher und stellten fest, dass der Rosenstrauch bei Windbewegung den Kugel-Wasserhahn geöffnet hatte. Bei diesem Modell braucht es ja nur eine Viertel-Umdrehung bis er voll offen ist.

    DSC00666.JPG

    Die Herbstastern läuten den Herbst endgültig ein, hoffentlich bringt er uns ein brauchbares Wetter.

    DSC00667.JPG
    Eine erfüllte Woche wünsche ich allen Leserinnen in diesem Forum.
    Poldstetten
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Strauchrose "Gebrüder Grimm" betreibt Selbstbedienung am Wasserhahn.
    :LOL: Offenbar trägt die Rose ihren Namen zu Recht, die Gebrüder Grimm waren ja eine recht clevere Truppe. Welch

    herrliche Lösung des Druckschalter-Rätsels! :LOL: Wär das praktisch, wenn alle Gartenpflanzen so schlau wären, sich ihr Wasser selbst zu zapfen ...

    Schöne Farbe haben deine Astern, so frühlingsmäßig. Meine ist lila und leider schon seit Wochen unten kahl. Umso mehr wundert's mich, dass sie trotzdem Blüten macht. Tapfere Blumen!
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Danke, wünsch ich dir auch! Der letzte Septembersonntag ... huch und grusel, von nun an geht's steil bergab ... ich muss aufpassen, dass das nicht auch mit meiner Laune passiert. Bin ja gar kein Herbstmensch. Aber dem Herbst ist das egal, der herbstet trotzdem rum ... :oops:

    Schön dein bunter Birnbaum!
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Eine Spende an eine befreundete ökumenische Gruppierung.

    DSC00672.JPG


    Mein Sommergarten, ich habe noch nicht eine Minute zur Pflege aufwenden müssen.
    Das Beet blüht schon seit Monaten. Ich werde die gleiche Mischung im nächsten Jahr in größerem Umfang wieder verwenden.
    DSC00674.JPG

    Die Zuchini haben mich noch nicht verlassen. Heute gab es Zuchinipastete mit Walnüssen aus eig. Garten, dazu Tomatensalat mit Gurken, einigen schwarzen Oliven und Feta Käse. Dazu als Vorspeise eine Schnitte Lachs mit Meerretich. Zur Pastete noch gebratene Champignon. Als Nachspeise eine Kugel Eis mit Eierlikör.
    Ich hoffe , ich habe nichts vergessen... doch ein viertel ital Rotwein.
    DSC00675.JPG

    Diese weissen Herbstastern habe ich einmal am Strassenrand ausgegraben, ich finde sie ganz entzückend.
    DSC00677.JPG

    Einen schönen Feiertag wünsch ich allen, ich hab mir deshalb heute zum Mittagessen ein grosses Weinglas genommen, das klingt so schön beim anstossen.
    Wir haben es einmal bei unserer Lieblingsitalienerin gekauft für €5
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Meine Güte, dieses Spendenarrangement sieht saulecker aus - das hätte ich auch gern gekriegt, um mich gleich draufzustürzen. Meine Gäste haben mir nämlich kaum was übriggelassen heute, Birnen und Weintrauben sind futsch, obwohl sie nicht aus eigenem Anbau stammten. Feigen gab's allerdings keine.

    Dein Mittagessen kann sich ebenfalls sehen lassen, Poldstetten! Du wirst ordentlich verwöhnt, was ich da so lese. ;) Ich muss mir leider immer alles selbst kochen, denn wenn sich meine Schwester an den Herd begibt ... ah, Schwamm drüber. Am besten Putzschwamm. :rolleyes:

    Ja, deine Blümchen sehen wirklich noch schön aus! Denen sieht man den Herbst noch nicht an. Wie geht's denn deinen Buchshecken? Keine Zünsler bisher? Hier fangen die diesen Herbst erstmals an zu nerven.

    Du hast schon lange kein Bild von deinem Teich gezeigt. Den gibt's aber doch noch? Mitsamt den Fischen drin? Meine Cousine aus dem Ruhrgebiet erzählte neulich, dass die Reiher ihre beiden Teiche leergefischt haben. Ein Reiher stand stundenlang groß und frech auf ihrem Balkongeländer und sah sich den Teich unter ihm an ... Cousine hat ihn nicht verscheucht, sie fand ihn so toll, und besonders imposant, wenn er die Flügel zum Start ausbreitete. :D
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Wie geht's denn deinen Buchshecken? Keine Zünsler bisher?
    Ich hatte starken Zünslerbefall auf allen 120 Meter Buchshecke.
    Ich habe
    1.die Hecken mit dem Hochdruckreiniger gesäubert,
    2.Alle Hecken mit in der Gießkanne aufgelösten Blaukorn gedüngt und
    3. Mit BTG gesprüht, was ich nicht als sehr wirkungsvoll fand. Aber ich wollte nichts unversucht lassen.
    Die braunen Stellen begrünen sich mit der Blaukorn Hilfe mit einem Neuaustrieb. Diesen Tipp bekam ich von einem mir gut bekannten Gartenbau Ing.

    dass die Reiher ihre beiden Teiche leergefischt haben
    Leztes Jahr hatte ich öfters diesen Besuch.Selbst wenn ich ihn nicht gesehen hatte, bemerkte ich es am Verhalten der Fische, sie blieben an den Besuchstagen weit unter der Oberfläche.
    Abhilfe schafften mehrere Mausefallen am Landeplatz.

    DSC00695.JPG

    Die Goldorfen reissen ihr Maul am weitesten auf, ich mache mir immer eine Freude daraus und werfe ein Hand voll Futter direkt in die offenen Mäuler.
    DSC00696.JPG

    Birnen und Weintrauben sind futsch, obwohl sie nicht aus eigenem Anbau stammten. Feigen gab's allerdings keine.
    Wir sind nur zu zweit, und können unsere Früchte nicht alle alleine aufessen, die Speisekammer ist im Herbst berstend voll mit Gläsern,
    Unsere Nachbarn können und wollen nicht so umfangreich kochen .
    Tochter mit Enkelina wohnen weit weg , bei Wien.
    Einen schönen Freitag wünscht Dir
    Poldstetten
     
    Zuletzt bearbeitet:
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Eine englische Kletterrose erstrahlt trotz der Heckenfrisur.


    DSC00680.JPG

    Die "Gebrüder Grimm" zeigt sich als 2. Blüte ganz unverdrossen.
    DSC00681.JPG

    Eine Fette Henne ----eigentlich mag ich fette Hennen gar nicht, ein gut gebratenes Hühnchen dagegen schon.
    DSC00682.JPG

    Eine Karma... Dahlie, sie sind heuer etwas sparsam mit der Blüte, bin wohl mit dem gießen etwas sparsam gewesen
    DSC00687.JPG

    Die Knollenbegonien unt Dach blühen unverdrossen.
    DSC00689.JPG

    einige "sympathie" Rosen erstrahlen noch.

    DSC00683.JPG

    Die Geranien vor der Küchentreppe blühen immer noch.

    DSC00692.JPG

    Ein schönes Wochenende wünscht allen
    Poldstetten
     
    Zuletzt bearbeitet:
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Ein mehr als 1000 Tiere grosser Schwarm Ringeltauben besuchte unser benachbartes Feld.
    Es ist ein abgeerntetes Silomaisfeld und die Tauben waren über das ganze ,etwa 1 ha grosse Feld verteilt.

    Ich habe in meinem gewiss nicht an Tierbeobachtung armen Leben noch nie einen so großen Taubenschwarm gesehen. Ich nehme an, dass sie von weiter nördlich oder östlich gelegenen Landstrichen kommen und auf dem Weg in das Winterquartier sind.

    DSC00702.JPG

    DSC00700.JPG
    Eine schöne Woche wünscht Euch allen
    Poldstetten
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Vermutlich, ja. Sie können wohl auch gut Schäden verursachen bei solchen "Überfällen".
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Das Feld ist doch schon abgeerntet.
    Ich mag Tauben (erst kürzlich eine von einem fiesen Plastiknetz befreit, das ihr die Füße eingeschnürt hat).
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Ein mehr als 1000 Tiere grosser Schwarm Ringeltauben besuchte unser benachbartes Feld.
    Wahnsinn! Hab noch nie mehr Ringeltauben gesehen als das Pärchen, das hier in der Nähe leben muss und regelmäßig im Garten auftaucht ... doch, eine Zeitlang kamen 3 gleichzeitig. Aber so ein Schwarm ... sind sie noch da, Poldstetten? Bin gespannt, wie lange die bleiben.
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Heute habe ich sie nicht mehr gesehen.
    Aber: Reisende soll man nicht aufhalten.


    Ist schon abgeerntet, aber der Maishäcksler verliert immer ein paar zerquetschte Körner oder ganze Kolben, die am
    Boden liegen bleiben.
    Ev haben sie das Feld nur als Rastplatz gesehen.
     
  • Top Bottom