Problem mit Hauswasserwerk Gardena 4000/4

  • Ersteller des Themas bully6662002
  • Erstellungsdatum
B

bully6662002

Neuling
moin!

Ich habe da ein kleines Problem mit meinem Hauswasswerwerk von Gardena. ich habe, nachdem das alte nach 20 Jahren kaputt gegangen ist ein neues gekauft. wir betreiben es an einem Spühlbrunnen. es fördert auch brav Wasser, nur schafft es das hww nicht einen Druck von über 2.5 Bar aufzubauen. wenn man den Saubschlauch in den teich legt geht es wunderbar. wieviel Druck das voherige hatte kann ich nicht sagen, das war bereits von den voherigen Hausbesitzern verbaut worden und an dem war das Manometer Defekt. wir wissen auch nicht wie Tiefe das Grundwasser steht. ein Örtlicher Brunnenbauer meinte es wäre aber Grenzwärtig. gut das erklärt mir zumindest warum ich nur wenig Druck habe. aber es werden auch einige luftblasen mitgefördert (ganz kleine aber man merkt es. die ansaugseite ist jedenfalls dicht, denn das ganze befindet sich in einem Schacht, und den habe ich mal soweit geflutet, das alle Beulco verbindungen unter Wasser stehen also konnta da keine Luft eindringen. kommt also direkt aus der Erde :-( Aber wie gesagt Wasser kommt gut raus, nur mein Gardena Rasen Sprenger hätte wohl gerne noch mehr Power. Nun meine Frage in der Saugleitung befindet sich ja das rv Ventil, und noch eines in dem HWW. der Brunnenbauer sagt pro RV steigt die Last um ca. 1 Meter. und da stellt sich mir die Frage, ob man das HWW auch ohne das integrierte RV benutzen kann um die Last etwas zu verringern. also dann nur das eine das in der Saugleitung eingebaut ist??


er sagte auch ich soll meinen Vorfilter ausbauen, da sich das Wasser in meinem Fall durch den langen weg nach oben selber reinigt (mag ja sein, war jedenfalls noch kein Sand im Filter)
 
  • Ähnliche Themen

    Ähnliche Themen

    Top Bottom