Probleme mit Gurken und Tomatenpflanzen

  • Ersteller des Themas Michi240281
  • Erstellungsdatum
M

Michi240281

Mitglied
Hallo zusammen,

habe gerade an meinen Tomaten- und Gurkenpflanzen ein paar komische Dinge beobachtet.

Tomaten:

  • Einzelne Blätter sind schwarz und richtig verfault
  • diese liegen dann teils an den Tomaten an und scheinen diese auch zum verfaulen zu bringen
  • die ersten unten geernteten Tomaten sind irgendwie nicht sehr schön, siehe Foto
  • an einer Pflanze ist am Stamm so eine braune Stelle, sie ist matschig und hat so nen weißen Flaum

Gurken:

  • Fast alle Gurken haben plötzlich gelbe und braune Flecken auf den Blättern bekommen
  • Manche Blätter sind schon richtig gelb und braun, das betrifft eher die unteren

Ich gehe eigentlich täglich schauen und schneide die braunen/gelben/verfaulten Blätter und Triebe raus, hoffe das ist richtig.

Was ist da sonst los? Liegts vllt am Wetter? Ich glaube ich habe mir die beschissenste Saison ausgesucht um mit dem Gemüseanbau zu beginnen....

Besten Dank für Eure Hilfe
 

Anhänge

  • D

    DanielaK

    Mitglied
    Hallo Michi.
    Willkommen bei den Gärtnern. Erst mal zu deinem letzten Satz: Ja hast du. Definitiv! Ich habe seit 18 Jahren selber Garten und vorher meinem Vater immer geholfen/zugeschaut. Abgesehen vom Mistwetter hast du auch noch die Gemüsepglanzen erwischt, welche als erstes beleidigt sind wenns zu feucht ist.

    Trotzdem hast du sie schon so gross bekommen, dass Früchte dran sind. Das ist schon mal ein Erfolg. 👍

    Der Tomatenstiel sieht wirklich nach Pilzinfeltion, rsp Schimmel aus. Das ist unter Umständen ein Problem. Ansonsten sehen die Tomatenpflanzen eigentlich nicht schlecht aus. Die Schadstellen an den Tomaten vermute ich eher wegen unregelmässigem Giessen. Das hatte ich auch manchmal. Wenn es nkcht faulig sondern fest ist, kann man es einfach grosszügig wegschneiden und den Rest essen. Ich lebe zumindest noch😬

    Die Gurken machen mir da mehr Sorgen. Die haben definitiv Mehltau. Das sieht man gut an den weissen Flecken. Dieser ist schon so stark fortgeschritten, dass die Pflanze ziemlich leidet. Ob sich da eine Behandlung noch lohnt bin ich mir nicht sicher. Vielleicht sieht dein Post noch ein Gurkenexperte.

    Die gelben Ränder können entweder daher kommen, dass die Pflanze so zu kämpfen hat, oder sie hat zusätzlich noch Düngermangel. Da die Tomaten aber gut ausschauen, glaube ich eher ersteres.

    Wie ist das Wetter bei euch so momentan? Wie es aussieht stehen die Pflanzen im Gewächshaus? Dann würde ich sicherstellen dass gut gelüftet wird. Sovald sich die Sonne zeigt sicher was öffnen, damit die feuchtwarme Luft weg kann.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Die Tomate hat vermutlich Grauschimmel an der Stelle, an der das Blatt ausgebrochen wurde. Der Pilz hat sich in die Wunde gesetzt.
     
    M

    Michi240281

    Mitglied
    Die Gurken haben mich echt überrascht, denn vor 3-4 Tagen waren die noch voll ok. Ich glaube es liegt echt am feuchten Klima. Im Treibhaus ist es seit 1 Woche wie in ner Tropfsteinhöhle, es regnet ja nur, die 4 Fenster sind immer zu weil es ja regnet. Tür auch meistens zu wegen dem kack Regen! Habe viel gedüngt mit Pferdemist, Hornspähnen, Urgesteinsmehl und Magnesiumsulfat bei der Pflanzung. Alle paar Wochen Melasse.

    Wetter? Ja Regen seit 1 Woche!

    Habe 8 Gurkenpflanzen und schon ca. 50 Gurken geerntet. Hängen auch wieder einige dran, nur die Blätter machen mir Sorgen. Ist aber wie gesagt erst seit es so kack Wetter ist.

    Was mach ich denn gegen den Grauschimmel?
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Kommt denn der Regen in Dein Gewächshaus, wenn Du die Fenster öffnest? Du musst unbedingt belüften.
    Die Pilzerkrankungen werden die Pflanzen wegraffen, wenn Du nichts machst. Vielleicht ist es auch schon zu spät. Kannst es mit Milchwassergemisch versuchen


    oder Wasser mit Backpulver (2 Liter auf eine Tüte). Spritzen.
     
  • M

    Michi240281

    Mitglied
    Ich habe an den 4 Fenstern automatische Öffner und die sind halt zu wenn es so kalt und regnerisch ist! Soll ich sie manuell öffnen?

    Eigentlich nicht bei normalem Regen, aber aktuell ist es ja nicht normal (NRW)!

    Ok ich schau mal wegen dem Backpulver, danke!
     
  • S

    SebDob

    Mitglied
    Die Tomaten sind zu dicht am Stiel geschnitten. Das macht die Wunde größer.

    Ist die Tür vom gewächshaus tagsüber offen? Nur Fenster offen reicht nicht.
     
    M

    Michi240281

    Mitglied
    Wie gesagt, seit Dienstag war alles dauerhaft zu, Fenster und Tür, aufgrund des andauernden Starkregens. Wenn da was auf gewesen wäre, wäre das Treibhaus jetzt ein Pool.

    Seit heute ist es aber ruhiger und regnet kaum noch, habe jetzt alle 4 Fenster und die Tür geöffnet. Ich könnte auch eine Doppelstegplatte hinten temporär rausnehmen, das geht ganz fix und sorgt für Belüftung, soll ich das tun?

    Habe jetzt alle braunen/faulen Blätter und Stengel abgetrennt und die Tomaten mit Milchwasser besprüht.

    Den Grauschimmel am Stiel der Tomate habe ich abgeschnitten, kann ich die Wunde irgendwie "verbinden"/behandeln? Backpulver?

    Soll ich bei den Gurken alles was gelb/faul ist, abschneiden? die oberen Blätter sind noch grün, spricht dann vllt doch eher für nen Nährstoffmangel? Ich werde heute mal wieder Melasse gießen.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Wenn Du überdüngst werden die Pflanzen empfindlicher. Die Tomaten haben ein paar verkorkte Risse, das macht eigentlich nichts.



    Zu Gurken kann ich nichts beitragen, die funktionieren bei mir nie.


    Überall ist zu lesen, daß Gurken und Tomaten zusammen nicht funktionieren.
    Vielleicht ist das der Grund für mein Problem mit den Gurken. Mit Tomaten habe ich jedenfalls meistens viel Glück.
     
  • M

    Michi240281

    Mitglied
    Es sind jeweils 8 Gurken und Tomatenpflanzen. Gurken ernte ich ca. 5-6 Stück alle 3 Tage, das ist echt heftig. Bislang haben sich die Gurken und Tomaten gut vertragen. Ich denke es kam echt durch das Wetter und dass es da jetzt mehrere Tage wie in einer Tropfsteinhöhle war.
    Die Frage ist nur, was kann ich sonst noch tun außer lüften?
     
    M

    Michi240281

    Mitglied
    Gegen die Pilze ein Fungizid spritzen. Wenn Du das nicht willst, wird es nicht mehr lange gut gehen.

    Ansonsten Lüften auf Teufel komm raus.
    Muss dann ein Fungizid für Gemüse sein, oder? Sonst sind die Früchte ja sicher nicht mehr essbar.

    Genau wie Marmande schreibt , lüften, ich habe das Walipini immer offen
    Was ist ein Walipini?
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Muss dann ein Fungizid für Gemüse sein, oder? Sonst sind die Früchte ja sicher nicht mehr essbar.
    Das richtig, Es wird kein Gemüse mehr zum Essen erntbar sein.

    Im Ernst, Fungisan hat eine Wartezeit bei Tomaten von 3 Tagen. Es wäre schön meine Tomaten würden sich in der Zeit umfärben. Und was glaubst Du denn warum das Gemüse im Supermarkt so gut aussieht?
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Bio ist das nicht, aber ich will Tomaten ernten. Kupferhaltige Mittel reichern sich angeblich im Boden an, das Fungizid baut sich angeblich schnell ab. Ich kann weder das Eine noch das Andere beweisen. Ich benutze diese Spritzmittel schon mehrere Jahre und bisher wachsen mir noch keine Fühler oder so.
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Ich könnte auch eine Doppelstegplatte hinten temporär rausnehmen, das geht ganz fix und sorgt für Belüftung, soll ich das tun?
    Ich habe die Giebelteile in der Windgeschützten Seite rausgegeben. Da kann auch bei Sturm nichts passieren und trotzdem bessere Durchlüftung und weniger Kondenswasser. Eventuell noch ein Seitenteil rausnehmen wenn du zuwenig Durchzug schaffst bzw unter Tags nicht zu Hause bis und die Türe zu ist bei dir. Lg
     

    Anhänge

    M

    Michi240281

    Mitglied
    Ich habe die Giebelteile in der Windgeschützten Seite rausgegeben. Da kann auch bei Sturm nichts passieren und trotzdem bessere Durchlüftung und weniger Kondenswasser. Eventuell noch ein Seitenteil rausnehmen wenn du zuwenig Durchzug schaffst bzw unter Tags nicht zu Hause bis und die Türe zu ist bei dir. Lg
    Ja gute Idee! Ich glaub wir beide haben das gleiche Gewächshaus! 😉
     
    D

    DanielaK

    Mitglied
    Ich habe heute nach einer Woche so viel Regen das ich nie Tomaten giessen musste obwohl sie unter Dach stehen leider festgestellt, dass die auch langsam Pilze bekommen. Habe jetzt alle betroffenen Teile abgetrennt und hoffe sie werden es überleben. Gehe jetzt nämlich in Urlaub und meine Hütefee mag zwar sehr gerne Pflanzen, ist aber kein Gemüseprofi. Zum Glück sollte es hier erst mal etwas trockener werden. Lustigerweise sieht meine Gurke die voll im Regen steht aber (noch?) 1A aus.
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Eine selbstversäte Tomate mit deutlicher Braunfäule :devilish: :mad: ist jetzt Vergangenheit.
    Die anderen schauen top aus, stehen überwiegend unter Dach
     
    M

    Michi240281

    Mitglied
    Mal noch ne Frage am Rande:

    Habe auch 3 Gurken im Kübel, die lass ich aber auf dem Boden wachsen. Da waren jetzt auch schon paar Früchte dran, allerdings si d die unten auf der Auflagefläche hell, gelb bis weiß. Sind die trotzdem essbar?
     
    D

    DanielaK

    Mitglied
    @Michi240281 : das macht nix, die sind nur hell weil dort kein Licht ran kommt.
     
    Kappesbuur

    Kappesbuur

    Mitglied
    Bei mir waren auch die Freilandgurken bisher ok gewachsen, ich wusste aber schon was kommt.
    Seit 2-3 Tagen sind fast alle Blätter gelb, Braunfäule und der langsame Tod für die Gurken.
    Geerntet habe ich von rund 8qm Gurken bisher rein überhaupt nichts, und sonst fahre ich
    die Gurken von der Fläche mit Schubkarren nach hause. Sehr schlechtes Jahr für trocken-
    und wärmeliebende Pflanzen. Da geht Kohl und Salat besser :)

    Generell ist es erstmal nichts schlechtes, wenn eine Gurke gelb wird oder ist.
    Viele Gurken reifen gelb ab, das heißt die sind erst richtig reif wenn sie gelb sind.
    Wichtig wenn man Samen nehmen will, oder bei Senfgurken wartet man auch oft bis sie sehr reif sind.
    Also generell essbar und nicht schlimm, aber natürlich will man Salatgurken jung und frisch essen,
    also wenn sie noch schön grün sind.

    UND NOCH WAS ABSOLUT WICHTIGES, BEI SO NEM SAUWETTER STRESSEN GURKEN SCHNELL UND
    DAS KANN DAZU FÜHREN DASS ÄLTERE SORTEN BITTERSTOFFE BILDEN.
    GURKEN AUS DEM GARTEN IMMER PROBIEREN VOR DEM KLEINSCHNEIDEN,
    BITTERE GURKEN SOFORT WEGWERFEN. Kein Spaß, die Bitterstoffe einer Gurke können tödlich sein.
     
    D

    DanielaK

    Mitglied
    Da gebe ich kappesbuur recht: reinbeissen, wenn sie bitter sind, ganz weit weg damit, wenn sie so sind wie sie sollen, aufessen.
     
    M

    Michi240281

    Mitglied
    Bei mir waren auch die Freilandgurken bisher ok gewachsen, ich wusste aber schon was kommt.
    Seit 2-3 Tagen sind fast alle Blätter gelb, Braunfäule und der langsame Tod für die Gurken.
    Geerntet habe ich von rund 8qm Gurken bisher rein überhaupt nichts, und sonst fahre ich
    die Gurken von der Fläche mit Schubkarren nach hause. Sehr schlechtes Jahr für trocken-
    und wärmeliebende Pflanzen. Da geht Kohl und Salat besser :)

    Generell ist es erstmal nichts schlechtes, wenn eine Gurke gelb wird oder ist.
    Viele Gurken reifen gelb ab, das heißt die sind erst richtig reif wenn sie gelb sind.
    Wichtig wenn man Samen nehmen will, oder bei Senfgurken wartet man auch oft bis sie sehr reif sind.
    Also generell essbar und nicht schlimm, aber natürlich will man Salatgurken jung und frisch essen,
    also wenn sie noch schön grün sind.

    UND NOCH WAS ABSOLUT WICHTIGES, BEI SO NEM SAUWETTER STRESSEN GURKEN SCHNELL UND
    DAS KANN DAZU FÜHREN DASS ÄLTERE SORTEN BITTERSTOFFE BILDEN.
    GURKEN AUS DEM GARTEN IMMER PROBIEREN VOR DEM KLEINSCHNEIDEN,
    BITTERE GURKEN SOFORT WEGWERFEN. Kein Spaß, die Bitterstoffe einer Gurke können tödlich sein.
    Da sprichst du etwas an, was ich auch noch fragen wollte:
    Meine Gurkenpflanzen habe ich beim Gärtner als Jungpflanzen gekauft und das waren veredelte. Wenn ich davon jetzt Samen für die nächste Saison gewinnen will, wie mache ich das am besten?
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Am Besten überhaupt nicht. Die Biester verkreuzen sich ganz gerne und das kann schnell gefährlich werden.
     
    Kappesbuur

    Kappesbuur

    Mitglied
    Samen aus eigenen Gurken? Das kommt vor allem auf die Sorte an die du anbaust.
    Ist es eine Hybride, kannst du aus dieser keine vernünftigen Samen ziehen.
    Hast du eine samenfeste Sorte, dann ist das durchaus möglich. Daher der Name :)
    Um Verkreuzung zu vermeiden gibt es ein paar Tricks, z.B. händisch bestäuben,
    wobei ich das bei Gurken noch nie gemacht habe.
    Des weiteren ist das auch aufwändig mit ungewissen Ausgang, gute Samen zu ernten ist
    noch schwerer als gute Früchte. Man sollte gute Mutterpflanzen aussuchen,
    die Samen ausreifen lassen, dann muss man sie entsprechend lagern usw...
    Das lohnt sich in meinen Augen nur wenn man eine nicht mehr erhältliche Sorte retten will.

    Was marmande meint, wenn man seine Gurken wild bestäuben lässt,
    also nicht gezielt per Hand, besteht eine Chance dass die Gurke sich mit einer anderen Sorte verkreuzt,
    und dass die neue Generation mehr Bitterstoffe bildet als die Mutterpflanzen.
    Darauf sollte man mit eigenem Saatgut dann noch mehr achten als eh schon.
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Vereinzelt mit anderen Arten aus der Cucumis-Gruppe. Melonen, Kiwano, verschiedene Zier-Gurken. Nicht jedoch mit Zierkürbis...

    Würde vermuten, dass eine Verkreuzung mit giftigen Zier-Gurken viel, viel unwahrscheinlicher ist. Aber na-ja, wenn der Nachbar oder sonst jemand in der Umgebung eine Ziergurken-Mischung im Garten anbaut, hilft alles spekulieren und vermuten nix...

    Grüßle, Michi
     
    M

    Michi240281

    Mitglied
    Alles klar, ich habe nur F1 Pflanzen, dann scheidet das wohl aus. Dann kaufe ich mir im Herbst halt neue Samen, ist ja auch ok.

    Zurück zu meinen Pflanzen.

    An der Tomatenpflanze habe ich den Grauschimmel und dieses faulige am Stiel abgeschnitten. Das Wetter ist auch seitdem trocken und ich lüfte enorm viel. Die Stelle ist wieder komplett trocken und scheint jetzt zu verheilen, da ist nix braunes mehr zu sehen.

    Ich habe auf alle Pflanzen 2x im Abstand von 2 Tagen ein Wasser-Milch-Gemisch gesprüht.

    Dann habe ich noch an den Gurkenpflanzen alle gelben/fauligen Blätter abgetrennt. Die Blätter, wo jetzt der falsche Mehltau dran ist, habe ich im großen und ganzen drangelassen, da sie ja noch grüne Stellen haben. Heute kam dann das Fungizid per Post an und ich habe alle Pflanzen damit eingesprüht. Wie geht es da jetzt weiter? Erholen sich im besten Fall die Blätter und werden wieder sattgrün wie am Anfang?
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Vereinzelt mit anderen Arten aus der Cucumis-Gruppe. Melonen, Kiwano, verschiedene Zier-Gurken. Nicht jedoch mit Zierkürbis...
    Ich habe letztes Jahr Samen aus meiner Riesenschälgurke gewonnen. Haut geklappt. Die Absaat ist so, wie das Original. Man würde es ja auch sehen, wenn sie anders aussieht. Und wenn sie bitter ist, dann isst man sie ja eh nicht.
     
    M

    Michi240281

    Mitglied
    Alles klar, ich habe nur F1 Pflanzen, dann scheidet das wohl aus. Dann kaufe ich mir im Herbst halt neue Samen, ist ja auch ok.

    Zurück zu meinen Pflanzen.

    An der Tomatenpflanze habe ich den Grauschimmel und dieses faulige am Stiel abgeschnitten. Das Wetter ist auch seitdem trocken und ich lüfte enorm viel. Die Stelle ist wieder komplett trocken und scheint jetzt zu verheilen, da ist nix braunes mehr zu sehen.

    Ich habe auf alle Pflanzen 2x im Abstand von 2 Tagen ein Wasser-Milch-Gemisch gesprüht.

    Dann habe ich noch an den Gurkenpflanzen alle gelben/fauligen Blätter abgetrennt. Die Blätter, wo jetzt der falsche Mehltau dran ist, habe ich im großen und ganzen drangelassen, da sie ja noch grüne Stellen haben. Heute kam dann das Fungizid per Post an und ich habe alle Pflanzen damit eingesprüht. Wie geht es da jetzt weiter? Erholen sich im besten Fall die Blätter und werden wieder sattgrün wie am Anfang?
    Kann hier noch jmd was zu sagen?

    Und dann noch eine Frage: kann ich die Gurken weiter nach unten ablassen (so wie mit Tomatenhaken üblich),die unteren Blätter die falschen Mehltau haben abschneiden? Oben wachsen die Gurken noch und sind schön grün!
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ich kann Dir die Frage leider nicht beantworten, weil ich keine Praxis mit Fungiziden habe und somit nicht weis, wie das auf den Blättern reagiert. Kann nur sagen, für Heilungseffekte braucht es ein systemisches Fungizid (also kommt drauf an welchen Wirkstoff du einsetzt). Aber ob die Blätter wieder nachdunkeln, wiegesagt da fehlt mir die Praxis. Kanns mir vorstellen, aber ich kanns nicht wissen.

    Ja, die Gurken kannst du ablassen. Ich kauf mir deswegen nächstes Jahr auch so Tomatenhaken.

    Grüßle, Michi
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    W Gartenneuling probleme mit Gurken Obst und Gemüsegarten 7
    C Probleme mit der Tanne Nadelgehölze 13
    A Probleme mit Thuja Hecken 24
    C Probleme mit Bewässerungscomputer und Garden 4 Fach Verteiler Bewässerung 8
    N Probleme mit geringem Wasserdruck und Pumpensteuerung Bewässerung 5
    R Probleme mit zu weichem Gras (legt sich hin und lässt sich nicht mähen) Rasen 19
    D Probleme mit Gardena Beregnung Bewässerung 4
    F Probleme mit dem Bambus im Topf Hecken 9
    Q Probleme mit der Wasserversorgung für die Bewässerung Bewässerung 2
    R Probleme bei Verbindung von Rainbird ESP-me mit Rainbird App Bewässerung 0
    B Walnussbaum - Probleme mit der Walnussfruchtfliege Obst und Gemüsegarten 0
    T Probleme mit dem Smart Water Control von Gardena Bewässerung 0
    M Immer Probleme mit dem Salbei Pflanzen allgemein 0
    P Probleme mit Erd- und Lehmklumpen trotz Motorhacke Rasen 1
    G Probleme mit Rasenkante Rasen 0
    A Probleme mit Rainbird 1800 Versenkregner Bewässerung 3
    S Bewässerung mit RainBird - Probleme mit Regnern Bewässerung 16
    R Probleme mit Erdbeeren Obst und Gemüsegarten 5
    O Probleme mit seo-Filter Supportforum 1
    manfredo19@ Probleme mit Gewächshaus Venus 7500 Obst und Gemüsegarten 0

    Ähnliche Themen

    Top Bottom